Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Seite 12 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter

Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Paco C. Brynner am Do Jun 05, 2014 1:08 pm

[OOC: Aaaaaah! *schreiend im Kreis lauf*...ich weiß doch nicht wie man Küsse beschreibt ohne im Erdboden zu versinken XD]

Gespräch: Paco, Aurora


Es dauerte ein wenig, bis Aurora seine Umarmung erwiderte. Sie drückte sich an ihn und vergrub ihr Gesicht an seiner Brust.
Er spürte ihr Herz rasen, ähnlich schnell wie sein eigenes - und es machte einen Satz, als Aurora die Arme hob um seinen Nacken legten.

Etwas unsicher und mit großen Augen blickte er auf sie herunter, und sie erwiderte ihren Blick. Er atmete langsam ein und aus, seine Gedanken rasten, und sein Herz klopfte beinahe schmerzhaft in seiner Brust. Er blickte in ihre Augen und versuchte dort zu lesen, was in Aurora vorging, und am Rande seines Bewusstseins merkte er, wie ihr Gesicht dem seinen immer näher kam -

- und plötzlich spürte er ihre Lippen auf seinem Mund und sein Herz setzte einen Moment erschrocken aus.
Was...?

Seinen Kopf durchströmte für eine Milisekunde lang eine nahezu überwältigende Welle aus Nichts, bevor er mit einem Ruck wieder in seinen Körper zurückzukehren schien.
Aurora küsste ihn. Er wurde von Aurora geküsst. Er sollte den Kuss schnellsmöglich erwidern. Er klammerte sich an einen Funken Rationalität und schaffte es schließlich, den Kuss zu erwidern. Sie vertiefte den Kuss, intensivierte die Berührungen von ihren weichen Lippen auf den seinigen. Langsam und vorsichtig küsste er sie, bewegte seinen Kopf ein wenig für einen besseren Winkel. Irgendwo in einer hinteren Ecke seines Verstandes rang er mit Zweifel und Unsicherheit. Aurora war erst das zweite Mädchen, das damals das zählte nicht, sicherlich war er ein fürchterlich schlechter Küsser, bestimmt stellte er sich ganz schlimm an, wahrscheinlich...
Plötzlich beende Aurora den Kuss und blickte ihn entgeistert an. Sein wild pochendes Herz rutschte ihm in die Hose und er schloss den Mund so schnell, dass seine Zähne schmerzhaft aufeinander klirrten. Er widerstand dem Bedürfniss, sich über die etwas feuchten Lippen zu wischen und starrte sie an. Er hatte es versaut, nicht wahr? Aber was...


//„Ich…Ich wollte dich nicht zwingen… tut mir leid…“ // Ihr Gesichtsausdruck war verzweifelt, und sie rückte etwas von ihm fort.

Paco riss die Augen auf und ein krächzendes, geschocktes "Hä?!" entfuhr ihm. "Zwingen? Ich...", sein Mund formte stumme Worte, doch er fand für einen langen, quälenden Moment nicht die richtigen. "Aurora, du hast mich zu nichts gezwungen, das...das war...das....danke.", sagte er dann schließlich, hastig und die Stimme heißer. Er räusperte sich und leckte sich nervös über die Lippen. "Danke.", fügte er dann nochmal hinzu und legte langsam und zögerlich eine Hand an ihren Ellenbogen, zum wiederholten Male an diesem Abend.


[OOC2: Ja so halb^^]
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Aurora Bielstein am Do Jun 05, 2014 1:21 pm

(OOC: hahaaa man kann sowas glaub gar nicht schreiben, ohne im Erdboden zu versinken *lach* ich schreibe auch schon aus dem Kellergeschoss! *lach*)

Gespräch: Paco, Aurora

Er ließ sie nicht los, wollte den Kontakt nicht verlieren, wie es schien. Dabei hätte sie fest damit gerechnet, dass er vor Wut toben würde.
Dann; Verwirrung, auf beiden Seiten. Er bedankte sich? Aurora schüttelte den Kopf; unendliche Verwirrung, Benommenheit und… Sehnsucht.

„Aber….“ Aurora blinzelte verwirrt. Ein Schauer lief ihr über den Rücken, als sie sah, wie er sich nervös über die perfekten Lippen leckte. „War es für dich nicht… eklig?“ Sie biss sich unsicher auf die Unterlippe und wäre lieber geflüchtet, während sie ihn schuldbewusst und auch ein wenig ängstlich betrachtete.
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Paco C. Brynner am Do Jun 05, 2014 1:28 pm

[OOC: *wie eine Zwölfjährige kicher*]

Gespräch: Paco, Aurora


//„Aber…War es für dich nicht… eklig?“ //

Seine Augen waren bestimmt schon so groß wie Kuchenteller, dessen war sich Paco sicher.
"Eklig.", wiederholte er verwirrt und legte dann den Kopf schief, Aurora etwas entgeistert anblickend.

"Nein...?!", entgegnete er dann schockiert. Warum zum Teufel sollte es eklig für ihn gewesen sein?
"Es..es war wunderbar." fügte er hinzu, und spürte wie seine Wangen warm wurden.
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Aurora Bielstein am Do Jun 05, 2014 1:39 pm

(OOC: *mitkicher* ich weiß grad nicht, ob deine Kommis oder unsere Beiträge besser sind *lach*)

Gespräch: Paco, Aurora

Aurora klappte der Mund ein wenig auf und sie war sprachlos. Warum… war der Kuss eines Mädchens nicht eklig für den schwulen Jungen? Was….? Hatte er etwa das vorhin gemeint mit dem Hier-und-Jetzt-Quatsch? Wollte er…. etwa ein Mädchen „ausprobieren“, weil ihm Janosch zu langweilig war? Verwirrt schüttelte sie den Kopf. Paco sah nicht aus, wie einer, der vorsätzlich Herzen brechen wollte. Vor allem nicht das Herz seines Freundes.

„Weil… weil…“ verdammt, warum konnte sie keine Worte finden? Sie versuchte sich zu konzentrieren; seine Nähe machte es nicht besser. „Weil... Janosch… und du.. hast ihn vorhin noch gehen lassen…“ Hilflos zuckte sie mit den Schultern; wie sollte sie es nur sagen?

„Du steckst mitten in einer Beziehung, die ich gerade sabotiert habe!“ platze es aus ihr heraus; sie war den Tränen nahe. „Hast du denn überhaupt schon einmal ein Mädchen geküsst? Oder bisher nur Janosch?“
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Paco C. Brynner am Do Jun 05, 2014 1:48 pm

Gespräch: Paco, Aurora


//„Weil… weil…Weil... Janosch… und du.. hast ihn vorhin noch gehen lassen...Du steckst mitten in einer Beziehung, die ich gerade sabotiert habe! Hast du denn überhaupt schon einmal ein Mädchen geküsst? Oder bisher nur Janosch?“//

Paco fiel beinahe die Kinnlade auf den Boden und er erstarrte, vergaß vor Überraschung sogar einen Moment zu atmen.
Er blickte Aurora mit offenem Mund und aufgerissenen Augen beinahe eine ganze Minute an, sein Kopf bis auf ein riesiges Fragezeichen wie leergefegt.
Dann, weil sein Vokabular heute Nacht wohl auf lediglich Wiederholungen reduziert zu sein schien, entgegnete er:
"...Janosch?"


Dann: "Wieso Janosch?"

Beziehung? Janosch? Geküsst?

Und plötzlich überrollte ihn eine Woge von Verständnis und ihm entfuhr ein geflüstertes "Oh mein Gott!", dann ein kurzes, abgehaktes Lachen - und er schloss die Augen, legte beide Hände vor das Gesicht.

[OOC: *einfach weiterkicher*]


avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Aurora Bielstein am Do Jun 05, 2014 1:55 pm

(OOC: hahahaaa*quietschvorVergnügen*)

Gespräch: Paco, Aurora

Er schien verwirrt, mindestens genauso, wie sie. Doch er sagte nichts. Entgeistert starrte Aurora Paco an und hoffte, dass er sich endlich mal zu einer Regung entscheiden könnte! Was war denn los? Hatte sie ihn erwischt? Hatte er etwa tatsächlich geplant, mit einem Mädchen fremdzugehen? War das eine Art Regelung zwischen den beiden?

>>“…Janosch? Wieso Janosch?“<<

Und plötzlich lachte er und legte beide Hände vor das Gesicht. Unwillkürlich trat Aurora einen Schritt nach hinten. Was ging denn gerade mit Paco ab? Lachte er sie etwa gerade aus? Ein klein wenig Wut baute sich in ihrem Bauch auf; warum lachte er sie denn jetzt aus? War sie so naiv? Ohne es aufhalten zu können, ballte sie die Hände zu Fäusten.
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Paco C. Brynner am Do Jun 05, 2014 2:04 pm

Gespräch: Paco, Aurora

Er nahm die Hände vom Gesicht, nachdem er ein wenig den Kopf geschüttelt hatte.
Ein wenig grinsend traf er Auroras Blick, und das Grinsen verschwand.

Sie sah ernst aus, beinahe...wütend?

Paco machte einen Schritt auf sie zu und legte seine Hände auf ihre beiden Oberarme.

"Hey, Aurora. Ich...ich bin nicht mit Janosch zusammen.", sagte er schief lächelnd, aber offen und ehrlich. Er widerstand dem Drang, das Gesicht zu verziehen. Janosch und er, wirklich?
"Und ja, ich hab' schon ein Mädchen geküsst, und werde es hoffentlich wieder tun.", fügte er hinzu, und seine Stimme wurde gegen Ende des Satzes wieder kratzig.

avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Aurora Bielstein am Do Jun 05, 2014 2:10 pm

(OOC: aah, es macht so einen Spaß ^^*lachtot*)

Gespräch:
Paco, Aurora

Er grinste noch immer, doch dann erwiderte er ihren Blick und wurde … so etwas wie besorgt? Er trat vor und fasste sie an den Oberarmen und Auroras erster Impuls war, ihn von sich zu stoßen. Doch dann….

>> "Hey, Aurora. Ich...ich bin nicht mit Janosch zusammen."<<

Aurora fühlte, dass sie beinahe umfiel. Was? Er…. aber warum….? Er hatte es doch am Nachmittag selbst gesagt…?

>>“ Und ja, ich hab' schon ein Mädchen geküsst, und werde es hoffentlich wieder tun."<<

Aurora blinzelte verwirrt. Hieß das etwa…?
„Was?“ Ihr Atem ging flach und die Verwirrung zerfraß sie fast. „Du bist nicht schwul? Und du steckst auch nicht in einer Beziehung?"
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Paco C. Brynner am Do Jun 05, 2014 2:23 pm

[OOC: Oh ja das tut es...XD]


Gespräch: Paco, Aurora


//„Was? Du bist nicht schwul? Und du steckst auch nicht in einer Beziehung?"//

Paco runzelte die Stirn, sein Lächeln blieb jedoch - schräg und etwas nervös aber standhaft.

"Uhm. Nein. Ich bin nicht schwul, nicht dass ich wüsste...und ich bin nicht in einer...uhm. Beziehung.", antwortete er wahrheitsgemäß. Woher hatte sie diese Ideen nur? Er blinzelte als er krampfhaft darüber nachdachte, was sie zu dieser Vermutung verleiten hatte können.

Oh. OH.

Seine Finger umschlossen Auroras Oberarme etwas fester - nicht zu fest, aber so, dass sie ihn deutlich spüren konnte.
"Ich dachte das wär' ein Scherz von dir gewesen. Das war alles..das war alles nur ein Scherz, das war nich' ernst gemeint.", sagte er dann hastig, und betete innerlich dafür, dass Aurora wusste von was er sprach.
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Aurora Bielstein am Do Jun 05, 2014 2:33 pm

(OOC: aaah ich lach mich eher wegen deiner stilistischen Mittel tot! Oh.OH. *lachtot* oooohgoott^^)

Gespräch: Paco, Aurora

Etwas wie schreckliche Erkenntnis machte sich auf Pacos Gesicht breit und Aurora dachte schon, er platze bald. Doch er blickte sie eindringlich an; eindringlicher als jemals zuvor. Sein Griff um ihre Oberarme verstärkte sich, als müsse er ihr etwas Wichtiges klar machen.

Ein Scherz. Es war ein Scherz….

Aurora blinzelte. Ein Scherz… im Wasser… am Strand…. Im Dorf? Fieberhaft und alkoholumtränkt, dachte sie nach; dachte an alle Begebenheiten des Nachmittags. Nicht schwul. Ihre Gespräche, der Tanz vorhin. Sie schloss die Augen. Oh, Mann. Ein Scherz. Nicht schwul.

Sie fühlte, wie ein Kampf in ihr losbrach, ein Sturm, der über alles hinwegfegte und eine ungewisse Zukunft hinterließ. Wut, Enttäuschung, Sehnsucht; und ihr Unterbewusstsein entschied von allein – wie gewöhnlich.

Hastig trat sie einen Schritt vor, umklammerte Pacos Nacken mit beiden Armen und küsste ihn erneut!
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Paco C. Brynner am Do Jun 05, 2014 2:46 pm

[OOC: Tja.....Well.....^_^°]


Gespräch: Paco, Aurora

Zunächs starrte Aurora ihn etwas unverständlich an, und blinzelte. Doch dann trat sie vorwärts und...küsste ihn erneut, Arme wieder um seinen Nacken gelegt.

Diesmal war er vorbereiteter und ließ sich zu ihr herunter ziehen. Sofort erwiderte er ihren Kuss und strengte sich an, ihr einen so guten Kuss wie möglich zu geben. Sanft, vorsichtig, aber deutlich machend dass ja, er wollte von ihr geküsst werden.
Sein Lächeln wurde breiter während des Kusses und seine Hände fanden ihre Hüfte, wo er sie verweilen ließ.

Er konnte nicht wirklich einen klaren Gedanken fassen, aber bevor er bei sich darüber klar werden konnte, dass er Aurora küsste - er küsste zum zweiten Mal in dieser Nacht Aurora, und sie kannten sich erst einen Tag! - war es auch schon wieder vorbei und ihre Lippen lösten sich mit einem leisen Schmatzgeräusch.

Blinzelnd blickte er auf sie herunter und dann grinste er so sehr, dass ihm beinahe seine Wangen weh taten.
"Danke. Wieder."


[OOC: Awwwww. Okay, also ich bin jetzt leider für eine Weile weg und komm aber entweder nachher oder heut Abend wieder Very Happy]
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Simon von Mansfeld am Do Jun 05, 2014 3:39 pm

Tanzend: Simon, Tatjana

"Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was Professor Klotterbeck noch an Strafarbeiten in Petto hat", gab Simon ehrlich zu. "Vielleicht werden sie das nächste Mal für zwei Wochen des Unterrichts verwiesen?" Er zuckte mit den Schultern. "Keine Ahnung. Aber ich habe schon erlebt, dass Schüler der Schule verwiesen wurden." Da war dieser Vorfall mit dem Mädchen gewesen, dass aus unerklärlichen Grünen Schreikrämpfe bekommen hatte und dann wild um sich geschlagen hatte. Ansonsten ein ganz nettes Mädchen, aber vermutlich war sie in einem Therapiezentrum wirklich besser aufgehoben als auf Rungholt. "Du magst Deine neuen Klassenkameraden, oder?" Anscheinend machte sich Tatjana um die beiden Sorgen.
avatar
Simon von Mansfeld

Anzahl der Beiträge : 332
Anmeldedatum : 05.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Tethys Pechnebel am Do Jun 05, 2014 3:50 pm

Gespräch: Tethys, Jimoh

"Wir haben in der fünften Klasse mal eine Bootsparade gemacht", erinnerte sich Tethys. "Nach Sonnenuntergang mit Fackeln in den Ruderbooten. Aber das war nicht so ganz geheim und nicht ganz so verboten. Und die Großen haben vor zwei Jahren oder so auch eine Mitternachtsparty gemacht, die aber aufgeflogen ist. Also so gesehen: Nein, leider gibt es so viel Spaß nicht immer. Jedenfalls nicht heimlich und mitten in der Nacht. Aber wir feiern hier auf Rungholt einige Hexentage und zu Halloween gibt es ein großes Bankett mit Tanz und dann ist die Faschingsfeier, bei der die Heinzel Dir das Kostüm aussuchen. Das ist auch lustig."

Tethys nahm sich etwas zu trinken vom Buffet (da war noch genug von dem Saft, der normaler Weise im Aufenthaltsraum stand und kleine Becher) und reichte Jimoh ebenfalls ein Glas. "So, mal schauen... hah, gleich ist Mitternacht", erklärte sie mit einem Blick auf die Uhr. "Komm, zähl mit mir runter... 10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1, NULL." Und dann begann Tethys lautstark zu singen: "Happy Birthday to you. Happy Birthday to you. Happy Birthday, lieber Ziphin. Happy Birthday toooo yoooou!"

Zu ihrem Glück verstanden genug andere Schüler, worum es ging und fielen in ihren Gesang ein, so dass Tethys mit ihrem Geburtstagsständchen nicht alleine war. Sie grinste Jimoh an. "Hast Du auch ein Geschenk für Ziphin? Ich schon. Wollen wir?"

[OOC: WICHTIG FÜR ALLE SPIELER: Wer möchte, kann Ziphin jetzt ein Geschenk überreichen. Ich würde vorschlagen, dass wir das dann bis Montag erledigt haben, um dann gemütlich ausklingen zu lassen, denn ich eröffne parallel bereits die Anreise in die Schweiz. Die ersten, die dort gebraucht werden sind Ziphin und Aaltje - wegen der Rückgabe der Zauberstäbe von Professor Klotterbeck. Aber keine Hektik jetzt, bitte, =^.^=.]
avatar
Tethys Pechnebel

Anzahl der Beiträge : 299
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Aurora Bielstein am Do Jun 05, 2014 4:02 pm

[OOC: Aaaww.. ich versuch das mal zu einem würdigen Abschluss zu bringen… kann aber noch ein paar Posts dauern, wenn du magst Wink zurück zur Party geht das Mädel jetzt eh nicht mehr]

Gespräch: Paco, Aurora

In ihrem Inneren drehte sich alles; Schwindel, ein ungewohntes Hochgefühl, was passierte hier eigentlich gerade? Es war ihr vollkommen egal. Obwohl sie wusste, dass die meisten ihrer Taten gerade stark vom Alkohol abhängig waren, küsste sie Paco leidenschaftlich und auch ein wenig fordernd. Und zu ihrem Erstaunen machte er diesmal ebenbürtig mit!
Sie wusste, wohin dies führte, fühlte es in ihrem Inneren, spürte das Verlangen, als ihr Atem schneller wurde und sie ihrem Herz den Galopp erlaubte, zu dem es aufgebrochen war. Doch irgendetwas hielt sie zurück…

Langsam lösten sie sich von einander und es fühlte sich wie ein Verlust an. Paco grinste sie an, so unheimlich niedlich und süß, dass sie ihn am Liebsten sofort erneut geküsst hätte.

>>“Danke. Wieder.“<<

Aurora kicherte leise, hielt sich jedoch noch an seinem Nacken fest; sie wollte ihn noch nicht gehen lassen, wollte ihn am Liebsten gar nicht mehr loslassen… aber…
Sie betrachtete sein Gesicht, als würde sie ein Gemälde betrachten; erforschte jede Nuance, jeden Schatten, jedes noch so kleine Detail in diesem perfekten, wunderbaren Gesicht. Ihr Blick blieb an seinen Augen hängen und ihre Wangen erröteten leicht. Verdammt, dachte sie noch und lächelte. Sie wollte doch nie wieder….

Sie haderte mit sich, wog die Möglichkeiten ab, die ihr  nun offen stehen konnten. Und dieses eine Mal entschied sie sich gegen ihr Unterbewusstsein, gegen das Verlangen. Langsam löse sie sich von Paco und entfernte sich ein winziges Stück von ihm, obwohl sie ihn anlächelte – vielleicht sogar ein wenig schüchtern.
Nein, sie würde ihn nicht fragen; sie könnte es nicht über sich bringen; diesmal nicht.

Sanft lächelte sie. „Ich danke dir. Aber ich denke, ich gehe besser.“ Sie verkrampfte sich leicht, um es nicht zu sagen. Um es nicht einmal zu denken…. Doch in ihrem Inneren hallte es laut und ungebändigt wider: Kommst du mit?
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Paco C. Brynner am Do Jun 05, 2014 4:46 pm

Gespräch: Paco, Aurora

Auroras Kichern ließ sein Grinsen breiter werden und brachte sein Herz zum Flattern. Ein Gefühl von Erfolg und Erleichterung durchströmte ihn. Besser. Viel besser als die furchtbare, traurige Laune von vorhin.

Stumm betrachtete sie ihn, und er versuchte so still und feierlich wie möglich ihren Blick zu erwidern. Etwas in ihm wollte etwas sagen, ihr dutzende Fragen stellen - aber er blickte sie geduldig und beinahe ohne zu blinzeln an. Sie trat von ihm weg und seine Arme fielen schlaff herunter.

//„Ich danke dir. Aber ich denke, ich gehe besser.“//

Pacos Herz sank, aber sein Lächeln blieb, denn Aurora schien trotzdem zufrieden und..etwas schüchtern. Er biss sich auf die Unterlippe und runzelte ein kleines bisschen die Stirn. Kurz warf er einen Blick zu Janosch, und schnalzte dann mit der Zunge, nervös wie zuvor.

"Willst du..alleine sein? Was hast du vor? Alles okay?", fragte er Aurora dann schließlich, denn ein Gefühl das ihn vage an Besorgnis erinnerte, machte sich wieder in ihm breit. Es war doch alles wieder okay, oder nicht? Sie wollte nicht...weggehen und sich alleine betrinken, oder so etwas...oder?

[EDIT/OOC: Also es kann schon noch ein paar Posts dauern - zumal sich Paco zumindest KURZ von Janosch verabschieden würde^^ Wenn er denn mit Aurora raus geht (was er vorhat) Wink Viel vor hab ich für die beiden dann allerdings nicht mehr, vor allem nicht in diese Richtung. Wer weiß, ein kleiner Spaziergang oder ein Gespräch oder so XD *kicher* Aww...]


Zuletzt von Paco C. Brynner am Do Jun 05, 2014 4:56 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Tatjana Marie Haberich am Do Jun 05, 2014 4:51 pm

Tanzend: Simon, Tatjana

Für zwei Wochen des Unterrichts verwiesen… Tatjana biss sich auf die Unterlippe und vergaß sogar beinahe, zu tanzen. Wie furchtbar das wäre! Auf alle Fälle würde sie mit den beiden dann am Nachmittag den verpassten Lernstoff nachholen und sich besonders Mühe geben mit ihren Mitschriften, damit die beiden auch ja nicht noch mehr Ärger bekämen, als sie dann eh schon hätten…

>> "Du magst Deine neuen Klassenkameraden, oder?"<<

Tatjana zuckte ein klein wenig zusammen und blickte Simon an, als habe sie etwas falsch gemacht. Aber eigentlich  klang er nicht so, als würde er ihr Verhalten verurteilen. Sie lächelte schüchtern und merkte, wie ihre Wangen rot anliefen.

„Natürlich. Sie sind so nett zu mir.“ Und hatten sie akzeptiert; das war sie nicht gewöhnt, dass man sie nicht als Lehrerliebling, als Direktorinnen-Nichte bezeichnete. Es war ein gutes Gefühl, Freunde in den Klassenkameraden sehen zu können.

„Du magst deine Klassenkameraden doch auch, oder?“

Doch gerade in diesem Moment begannen Tethys und Jimmy einen Countdown zu zählen und Tatjana blickte sich erschrocken um. Dann grinste sie Simon aufgeregt an und vergaß sogar, nervös zu sein.
„Sie fangen an! Komm schon!“ Und sie wartete nur einen winzigen Augenblick auf ihren Tanzpartner, ehe sie zu Tethys stürmte und leise, aber mit klarer Stimme, beim Geburtstagsständchen mitsang.

(OOC: öhm...) vor Ziphin stehend und singend: Tethys, Tatjana, ?
avatar
Tatjana Marie Haberich

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Aurora Bielstein am Do Jun 05, 2014 5:04 pm

Gespräch: Paco, Aurora

Er schien ein klein wenig nervös, dachte Aurora, als Paco schnell zu den Anderen blickte und dann wieder zu ihr. Oder war es… Besorgnis? In Aurora zog sich etwas zusammen und ihre Knie wurden weich. Hieß das etwa… sie… bedeutete ihm etwas?

Ihr Entschluss wankte, und als er sprach, musste sie unwillkürlich lächeln.
Nein! wollte sie ihm antworten, Nein, ich will nicht allein sein.
Aber sie schüttelte amüsiert den Kopf. „Ich dachte daran, schlafen zu gehen.“ Sie grinste und deutete auf die Phiole, die wie alle anderen Partygäste ein gutes Stück weiter weg war. „Ich habe wohl genug für heute.“

Und wenn er sie so ansah, dann war überhaupt nichts okay. Dann schrie es nur umso lauter in ihr. Bitte, komm mit.
Aber sie blieb stumm.


(OOC: ich weiß, es ist fies, aber die bekommen jetzt einfach mal nix mit vom dem Geburtstagslied ^^ sorry, Ziph^^)
EDIT: mal das ganze EDIT rausgenommen *lach*


Zuletzt von Aurora Bielstein am Fr Jun 06, 2014 12:00 am bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Jimoh Hoefling am Do Jun 05, 2014 5:05 pm

Gespräch: Tethys, Jimoh

//"Wir haben in der fünften Klasse mal eine Bootsparade gemacht. Nach Sonnenuntergang mit Fackeln in den Ruderbooten. Aber das war nicht so ganz geheim und nicht ganz so verboten. Und die Großen haben vor zwei Jahren oder so auch eine Mitternachtsparty gemacht, die aber aufgeflogen ist. Also so gesehen: Nein, leider gibt es so viel Spaß nicht immer. Jedenfalls nicht heimlich und mitten in der Nacht. Aber wir feiern hier auf Rungholt einige Hexentage und zu Halloween gibt es ein großes Bankett mit Tanz und dann ist die Faschingsfeier, bei der die Heinzel Dir das Kostüm aussuchen. Das ist auch lustig."//

Jimoh hörte Tethys zu und grinste. Cool, sogar eine Faschingsfeier! So viele Feiern hatten sie an seiner letzten Schule nicht gehabt. Dort gab es eigentlich nur Weihnachten und Halloween...Und eben die Geburtstage einzelner Schüler, die feiern wollten.

Auch er nahm sein Trinken von Tethys entgegen und schnappte sich ein paar Leckereien, die ziemlich süß und klebrig aussahen. Sie schmeckten vorzüglich, und Jimmy fragte sich, wer sie gemacht.. waren sie gebacken?...hatte.

//"So, mal schauen... hah, gleich ist Mitternacht. Komm, zähl mit mir runter...//

Grinsend schluckte er hastig und zählte dann lautstark den Countdown mit hinunter. Dann sang er laut mit und grinste Tethys dann nickend an.

"Ja, habe eine Kleinigkeit."

Zusammen gingen sie zu Ziphin, wo Jimoh Tatjana breit zugrinste.

Um das Feuer sitzend: Ziphin, Aurelius, Kattla (so halb), Janosch, Sevda
Um das Feuer stehend: Aaltje (?), Clue (?), Tatjana, (Simon?) Tethys, Jimmy

Gespräch: Ziphin, Tatjana, (Simon?), Tethys, Jimmy


"Hi Ziphin. Alles Gute zum Geburtstag.", sagte Jimoh und reichte dem Jungen die übervolle Tüte von Süßigkeiten, von denen die meisten mit Quidditch zu tun hatten.
avatar
Jimoh Hoefling

Anzahl der Beiträge : 271
Anmeldedatum : 24.02.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Paco C. Brynner am Do Jun 05, 2014 5:13 pm

Gespräch: Paco, Aurora

Aurora lächelte ein bisschen als sie ihm antwortete, und er lächelte automatisch ebenfalls.

// „Ich dachte daran, schlafen zu gehen. Ich habe wohl genug für heute.“//


Pacos Lächeln wurde ein wenig kleiner, und er versuchte das Gefühl von Enttäuschung zu unterdrücken.

"Oh.", entgegnete er nur. "Okay."
Er seufzte und blickte wieder kurz zu Janosch und den anderen, nervös und unentschieden. Irgendetwas schien da gerade in Gange zu sein, aber das interessierte ihn gerade nicht. Dann schaute er kurz auf den Boden, bevor er wieder Auroras Blick fand und sich räusperte.

"Willst du vielleicht noch ein bisschen..spazieren gehn oder so? Ich...Wir kennen uns irgendwie kaum und..", er zuckte mit den Schultern, aber er meinte es ehrlich und blickte sie so offen an wie er konnte. Er hatte dieses Mädchen innerhalb kurzer Zeit zweimal geküsst und kannte sie gerade mal einen Tag. Er wollte mehr über Aurora erfahren. Was war ihre Lieblingsfarbe? Las sie gerne? War sie eine von denen die mit Tieren und Pflanzen redete, war ihr feuchter Matsch zuwider?

"Aber...du kannst natürlich auch schlafen gehn, wir können auch ein anderes Mal reden.", fügte er dann etwas lahm hinzu und räusperte sich abermals. Plötzlich mied er ihren Blick und starrte wieder auf seine Schuhe, von denen einer noch immer ein bisschen feucht war, vom Alkohol vorhin.


[OOC: Ich bin gleich wieder weg und bin dann wieder heute Abend da Smile]
[EDIT/OOC2: Also für DAS ist Paco noch nicht bereit. Dafür ist er viel zu vernünftig, Aurora ist alkoholisiert und so. Wenn du es im Guten enden lassen willst, dann sollte Aurora jetzt verschwinden - kurz und schmerzlos sozusagen. Vernaschen wird heute Nacht nicht sein (zumal ich das niemals ausspielen würde..........lalalala), nicht von Pacos Seite. Sorry^^]
[EDIT/OOC3: Ich weiß garnicht mal so genau was du jetzt meinst, ehrlich gesagt...X'D. Alles was über bisher geplaytes hinaus geht wird jedenfalls für Paco nicht drin sein. Er will Händchen halten und erstmal Reden, der olle Romantiker...^^]
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Simon von Mansfeld am Do Jun 05, 2014 6:59 pm

Gespräch: Ziphin, Tatjana, Simon, Tethys, Jimmy

Simon folgte Tatjana zum Geburtstagsständchen und sang es natürlich auch mit. Es war nicht so, dass er persönlich etwas gegen Ziphin hatte. Ganz im Gegenteil. Der Junge war ein begnadeter Besenflieger und spielte mit Simon zusammen als Treiber für die Tritschen. Simon verstand sich eigentlich ganz gut mit dem Jüngeren. Nur mit manchen seiner Einstellungen hatte er so seine Probleme. Aber bisher hatten sie keinen Streit miteinander gehabt. Vielleicht konnte der Junge einfach nur nicht mit Mädchen?

Während sie sangen, sah Simon dass Paco und Aurora heftig miteinander flirteten und... oho... na, das war aber eine interessante Entwicklung der Dinge. Simon unterdrückte ein Lächeln und wandte den Blick ab. Nun, das würde dann wohl heute nichts mehr mit dem ihm von Aurora versprochenen Tänzchen werden. Er hoffte nur, dass Paco sich von Auroras direkten Art nicht in Dinge verwickeln ließ, die ihm später leid tun würden. Wobei Simon sich nicht sicher war, ob ihm solche Dinge im Nachhinein leid tun würden.

Er sah zu Aurelius und gab sich möglichst unbeteiligt. Wie Auroras Zwillingsbruder die Sache wohl sah? Simon hatte bisher den Eindruck gewonnen, dass Aurelius seine Schwester zu beschützen versuchte und immer irgendwie ein Auge auf sie hatte. Ob er dazwischengehen würde? War er eifersüchtig? Wollte er seine Schwester mit keinem anderen Jungen teilen? Simon wusste es nicht. Um so neugieriger war er auf Aurelius' Reaktion. Hoffentlich vergaß er aber vor lauter lauter nicht, Ziphin sein Geschenk zu geben.
avatar
Simon von Mansfeld

Anzahl der Beiträge : 332
Anmeldedatum : 05.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Aurora Bielstein am Do Jun 05, 2014 11:59 pm

Gespräch: Paco, Aurora

Er schien nicht sonderlich begeistert von ihren Plänen und wenn sie ehrlich war, dann war sie es auch nicht. Er fehlte in ihrem Plan. Sie lächelte ihn ein klein wenig schüchtern an, als er auch schon den Mund aufmachte und etwas vor sich herplapperte.

Auroras Herz schien einen Takt auszusetzen. Was schlug er vor? Er wollte…. wollte er sie etwa kennen lernen?!? Machte er da echt ein Angebot, sich mit ihr zu beschäftigen und etwas Zeit mit ihr zu verbringen? Etwas entgeistert starrte sie ihn an. Was war denn mit dem los?

Welcher Kerl dachte bei einem heißen Kuss an Abendspaziergänge am Strand, anstatt an ein Bett mit weichen Kissen? Aurora wurde heiß und ihre Knie begangen wieder zu zittern. So einen Kerl gab es nicht! Nicht auf der ganzen Welt! Jeder Kerl war gleich, alle wollten nur das Eine und waren sadistische Egomanen! Alle! Ausnahmslos!

Sie versuchte, ihren heftigen Atem zu beruhigen, doch ein Blick in seine Augen und ihre eben gefasste Meinung geriet ins Schwanken. Wie er dastand, ein klein wenig schüchtern; den Blick auf seine Schuhe gerichtet. Konnte es wirklich diese eine Ausnahme geben?

Aurora blinzelte verwirrt und musste schwer schlucken. In diesem Moment wollte sie ihn nicht einmal fragen, ob er mitkommen wollte. Sie wollte nur Abstand. Um zu denken, war sie viel zu betrunken.

„Nein, besser nicht. Ich kann mich kaum auf den Beinen halten.“ Sie lächelte entschuldigend und blickte ihn kurz an. Sollte sie ihm einen Gute-Nacht-Kuss geben? Ihre Lippen brannten, ihr Herz drängte, aber … ihre Hände zitterten. Er wollte Zeit mit ihr verbringen… sie kennen lernen…

Aurora lächelte Paco an und hoffte, er würde ihre Unsicherheit; ihre aufkommende Panik, nicht erkennen. „Gute Nacht.“
Sie drehte sich um und ging so gerade wie sie in ihrem angetrunkenen Zustand konnte, zurück zum Zimmer, zauberte sich groß und schwankte schließlich in ihr Zimmer; drei Türen weiter.

Tbc: raus (wird noch editiert, wohin)
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Paco C. Brynner am Fr Jun 06, 2014 12:28 am

Gespräch: Paco, Aurora

Eine beinahe unangenehme Stille entstand zwischen ihnen, und irgendwann sah sich Paco dazu gezwungen, doch aufzusehen.
Er sah, wie Aurora ihn betrachtete und schließlich schluckte.

//„Nein, besser nicht. Ich kann mich kaum auf den Beinen halten.."//

Paco biss sich auf die Unterlippe und senkte die Augen, nickend. Enttäuschung und Verwirrung machten sich in seiner Magengegend breit, doch er kämpfte dagegen an. Sie brauchte schließlich ihren Schlaf, und..sie musste sich vom Alkohol erholen.

Er blickte sie wieder an und nickte abermals. Noch bevor er etwas erwidern konnte, wünschte sie ihm eine gute Nacht, drehte sich um, und ging - sie schien sogar ein wenig zu wanken, wie Paco mit einem mulmigen Gefühl feststellte - Richtung Sevdas Zimmer.
Alles in ihm drängte ihn, ihr hinterher zu gehen, aber nein. Sie brauchte ihre Ruhe. Sie...

Sie konnten morgen reden.

"Gute Nacht...", murmelte er leise, und drehte sich dann um.

Um das Feuer sitzend: Ziphin, Aurelius, Kattla (so halb), Janosch, Paco, Sevda
Um das Feuer stehend: Aaltje (?), Clue (?), Tatjana, (Simon?) Tethys, Jimmy

Langsam trottete er zu den anderen, wo ein paar der jüngeren Schüler gerade Ziphin zu gratulieren schienen. Er konnte gerade nicht genug Energie aufbringen, zu dem Geburtstagskind hinzugehen, also ging er an den Anderen vorbei und ließ sich neben Janosch auf den Boden plumpsen, der ... warum war Janosch nass im Gesicht?


Zuletzt von Paco C. Brynner am Fr Jun 06, 2014 12:29 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Aurelius Bielstein am Fr Jun 06, 2014 12:28 am

(OOC: aah, gottlob haben wir Kritty; ich hab schon längst den Überblick verloren, wer wo rumsteht usw^^)

Um das Feuer sitzend:
Ziphin, Aurelius, Kattla (so halb), Janosch, Sevda
Um das Feuer stehend: Aaltje (?), Clue (?), Tatjana, Simon, Tethys, Jimmy

Gespräch: Ziphin, Tatjana, Simon, Tethys, Jimmy, Aurelius

Aurelius hatte viel Spaß beim Musizieren, er beobachtete seine Schwester, wie sie gut gelaunt alle Umherstehenden Leute zum Tanzen brachte. Ja, dachte er erleichtert und auch ein wenig stolz, sie hatte ein Talent für so etwas. Die Party schien im vollen Gange, da erkannte er Aurora, wie sie mit jemandem tanzte.

Besorgt blickte er herüber; sie tanzte eng mit jemanden. Also sehr eng. Ein paar Mal hatte er sich verspielt und spöttische Blicke von Ziphin kassiert, ehe er herausbekam, dass Aurora mit Paco tanzte. Der Typ, dem er bereits in den Ferien schon einmal im Wald begegnet war.

Nervosität schlich sich in sein Spiel und seine Gedanken kreisten um die wenigen Informationen, die er von Paco hatte. Hatte der Typ damals nicht diesem Mädchen nachspioniert? Jedenfalls hatte er in einem Busch gesessen und ein Mädchen an einer Quelle beobachtet. Seltsames Verhalten, dachte Aurelius, während er beobachtete, wie Aurora zu der Phiole ging. Tanzen war wohl nicht mehr so angesagt.

Und dann sah er Kattla, die tatsächlich tanzte. Abgelenkt durch Kattlas Anmut und ihrem zeitgleichen Versuch, ihr Getränk in Händen zu halten, hatte er Aurora aus den Augen verloren. Irgendwie geschah dann alles gleichzeitig; Kattla verhalf Janosch zu einer unfreiwilligen Dusche, Tethys trommelte die restlichen Schüler zusammen und zählte den Countdown bis Mitternacht. Und als alle das Geburtstagslied anstimmten, spielte Aurelius auf der Gitarre.

Es war ein riesen-Spaß!

Doch Aurelius blickte sich verstohlen um. Wo war Aurora?

Er sah Simon und erinnerte sich. Schnell legte er die Gitarre weg und wühlte Ziphins Geburtstagsgeschenk aus seiner Hosentasche. Freundlich zwinkerte er Simon zu; die Geschenkübergabe konnte beginnen.

Dann sah er Paco, der mit hängenden Schultern angetrottet kam und sich neben Janosch in den Sand setzte. Alarmiert blickte sich Aurelius um. Wo war Aurora? Sie war nirgendwo zu sehen. Ein schneller Blick, um sicher zu gehen, aber sie war wirklich nicht da. Wieder der Blick zu Paco; warum war er niedergeschlagen? Hatte er einen Korb bekommen? Unwillkürlich musste Aurelius ein wenig grinsen. Egal wie, Aurora schien allein; jedenfalls ohne Paco.

Aurelius nahm sich fest vor, diese Feierlichkeiten sehr schnell zu beenden und sich dann auf die Suche nach Aurora zu begeben.
avatar
Aurelius Bielstein

Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Janosch Lenz am Fr Jun 06, 2014 1:56 pm

Um das Feuer sitzend: Ziphin, Aurelius, Kattla (so halb), Janosch, Sevda
Um das Feuer stehend: Aaltje (?), Clue (?), Tatjana, Simon, Tethys, Jimmy

Kattlas Dusche erwischte ihn eiskalt. Er spürte zuerst den Schwall in seinem Gesicht und dann allmählich durch seinen Pollunder, der binnen weniger Sekunden vollgesaugt war. Das Zeug, was immer es auch war, war klebrig und stank stark nach Alkohol, Janosch wollte lieber gar nicht so genau wissen, was es war. 'Na toll.' Das hatte ihm jetzt gerade noch gefehlt. Seine Laune sank in den Keller, aber als er aufblickte und Kattla vor sich im Sand liegen sah, beschloss er, es nicht an ihr auszulassen. Er mochte sie, allein schon deswegen, weil sie ihm niemals negativ aufgefallen war, und es reichte, wenn die Party für ihn versaut war, er musste sie nicht auch noch anderen versauen. "Schon okay", presste er hervor und lächelte gezwungen.

Lange musste er dieses falsche Lächeln nicht aufrecht erhalten, denn plötzlich kamen die Leute von der Tanzfläche zum Lagerfeuer und Tethys begann, Ziphins Geburtstag einzuzählen und ihm schließlich ein Ständchen zu singen. In grummeliger Basslage stimmte Janosch mit ein und versuchte zu ignorieren, wie der Sand überall dort an ihm kleben blieb, wo Kattlas Getränk ihn erwischt hatte.
Er bemühte sich schließlich, den Sand abzuklopfen, als die anderen anfingen, Ziphin zu beschenken. Er selbst hatte kein Geschenk für den Jungen, er hatte gehofft, es würde ausreichen, dass Paco etwas für die Geburtstagskinder hatte, Janosch selbst war da selbst bei seiner Familie und bei Paco immer so unkreativ, wie sollte er sich da ein Geschenk für zwei wildfremde Kinder ausdenken?

Apropos Paco - den hatte Janosch aus den Augen verloren, als er eine überraschende Dusche bekommen hatte, aber gerade, als er sich nach ihm umsehen wollte, plumpste Paco neben ihm in den Sand. Er sah noch betrunkener aus als eben vor ein paar Minuten noch, wie funktionierte das denn?, und irgendwie schaute er genauso miesepetrig aus der Wäsche wie Janosch sich fühlte. Von Aurora war keine Spur zu sehen. Hmm.
"Ööh", sagte Janosch ratlos und war sich nicht sicher, ob er Paco darauf ansprechen wollte. Janosch war sich nicht einmal sicher, ob er selbst darüber reden wollte, über dieses... wasauchimmer zwischen Paco und Aurora. Aber Paco sah so bemitleidenswert erbärmlich aus, dass Janosch für einen Moment sogar sein eigenes klebriges Erscheinungsbild vergaß, also fragte er zögerlich und leise, sodass ihn nur Paco hören konnte: "Alles klar? Wo ist Aurora?"
avatar
Janosch Lenz

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Paco C. Brynner am Fr Jun 06, 2014 2:16 pm

Um das Feuer sitzend: Ziphin, Aurelius, Kattla (so halb), Janosch, Sevda
Um das Feuer stehend: Aaltje (?), Clue (?), Tatjana, Simon, Tethys, Jimmy

Gespräch: Paco, Janosch

Janosch blickte ihn etwas abschätzend und ratlos wirkend an, und Paco runzelte die Stirn, immer noch mit der Frage beschäftigt, warum seinem Kumpel irgendeine Flüssigkeit vom rechten Ohrläppchen tropfte.

//"Alles klar? Wo ist Aurora?"/

Er wandte etwas den Kopf, sodass seine Augen sich wieder fokussieren konnten und erwiderte kurz Janoschs Blick. Sein Herz machte einen kleinen schmerzhaften Satz - es war alles so verwirrend, was geschehen war. Und er hatte Janosch die ganze Zeit hier sitzen lassen. Wie sollte er erzählen was passiert war und möglichst deutlich seinen verwirrten Gemütszustand deutlich machen?

"Sie. Uhm. Sie ist schlafen gegangen.", sagte er und räusperte sich. Dann blickte er sich um und beugte sich näher zu Janosch, sodass nur er ihn hören konnte, und flüsterte: "Sie hat..wir haben...sie hat mich geküsst. Zweimal. Und sie dachte, ich wär' schwul, mit dir zusammen. Aber vorher, dann nich' mehr." Na toll, er hatte die deutsche Sprache verlernt.
So im Nachhinein und im Beisein Janoschs war das Ganze irgendwie garnicht mehr so lustig wie vorhin, und Paco verzog das Gesicht. Überhaupt brach nun plötzlich eine verspätete Welle leichter Entgeisterung über ihn herein und er lehnte sich mit erschrockenem Gesichtsausdruck wieder zurück.
Er hatte ein ihm praktisch fremdes Mädchen geküsst! Er hatte so viel Alkohol getrunken, dass ihm zwischendurch schwindelig gewesen war! Er hatte mit besagtem Mädchen diesen Alkohol besorgt und hatte es betrunken, alleine auf ihr Zimmer gehen lassen! Was war nur mit ihm los?
...Es war doch aber alles gut gegangen, und es war ein wundervoller Nachmittag und Abend gewesen, und Aurora war doch bestimmt alt genug für sowas, oder?

Leise stöhnend kniff er die Augen zusammen und ließ den Kopf hängen, das Gesicht in seinen Händen vergrabend.
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 12 von 13 Zurück  1, 2, 3 ... , 11, 12, 13  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten