Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/11. Klasse)

Nach unten

Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/11. Klasse)

Beitrag  Evgenia Ivanovic am Fr Jun 20, 2014 2:15 pm

Jede Jahrgangsstufe hat ein eigenes Zimmer mit Betten, Truhen und einem Tisch in der Raummitte. Jeder Raum besitzt ein Fenster mit Blick in Richtung Insel und eine Tür zum Gang, der die Zimmer verbindet und am Gruppenraum endet. Die Schüler der zwölften Klasse wohnen direkt angrenzend an den Gruppenraum und müssen sicherstellen, dass die Nachtruhe eingehalten wird. Die anderen Zimmer folgen in numerischer Reihenfolge. Die Fünftklässler wohnen somit am Ende des Ganges.

Bei bis zu vier Schülern gibt es für jeden Schüler ein Himmelbett (zwei links und zwei rechts) mit schweren Vorhängen, die man über Nacht zuziehen kann. Die Wand dahinter kann jeder Schüler dekorieren wie er möchte. Bei mehr als vier Schülern stehen Etagenbetten in den Zimmern, die ebenfalls Vorhänge besitzen. Für Kinder aus Muggelhaushalten stehen Schultruhen bereit, in welche sie ihre Sachen einräumen können. Für die jüngeren Schüler ist ab 20.00 Uhr Bettruhe. Die Tutoren kommen dann kurz vorbei, schauen nach dem Rechten und ziehen die schweren roten Vorhänge mit den goldenen Kordeln zu.

In diesem Zimmer wohnen:
Evi, Aurora

Persönliche Dekoration im Zimmer:
[KANN FÜR JEDEN SCHÜLER EINGETRAGEN WERDEN - bitte nicht übertreiben]
avatar
Evgenia Ivanovic

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 31.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/11. Klasse)

Beitrag  Evgenia Ivanovic am Fr Jun 20, 2014 2:23 pm

Pp: Frühstück, Speisesaal

Während ihrer ersten Schuljahre hatte Evi die Reise immer unheimlich spannend gefunden. Mittlerweile wusste sie aber recht gut, wie alles aussah und hatte nicht das Bedürfnis, sich die Aussicht anschauen zu gehen. Stattdessen hatte sie herausgefunden, dass die Reise für etwas anderes sehr nützlich war: Alle Schüler waren Draussen und sie würde ungestört sein.

In ihrem Zimmer angekommen verriegelte sie die Zimmertüre und verdunkelte die Fenster.

Lumos“, murmelte sie und schickte eine Lichtkugel ihres Zauberstabs in die Mitte des Raumes, so dass das Zimmer in ein milchiges Weiß getaucht wurde. Dann stellte sie einige Gegenstände – Schulbücher, Stifte, Federn – auf den Fußboden und hob den Zauberstab. „Ultimo!

Ein schwarzes Loch bildete sich an der Spitze ihres Zauberstabes. Die Gegenstände erhoben sich vom Fußboden und wurden in das schwarze Loch gesogen, welches sie verschluckte. Mit einem Schwenker ihres Zauberstabes verschwand die Schwärze. Evi hielt den Atem an und zählte innerlich die Sekunden.

Eins, Zwei, Drei, Vier, Fünf, Sechs, Sieb-

Hinter Evi, gleich vor der Türe, erschien das schwarze Loch erneut. Die Gegenstände, die es eben noch aufgesogen hatte, wurden herausgespuckt und prasselten zu Boden. Evi seufzte. Ihr selbst erfundener Fluch klappte einfach nicht so, wie sie wollte.
avatar
Evgenia Ivanovic

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 31.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten