Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Seite 1 von 13 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter

Nach unten

Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Lenila am Mo Apr 28, 2014 6:37 pm

Jede Jahrgangsstufe hat ein eigenes Zimmer mit Betten, Truhen und einem Tisch in der Raummitte. Jeder Raum besitzt ein Fenster mit Blick in Richtung Insel und eine Tür zum Gang, der die Zimmer verbindet und am Gruppenraum endet. Die Schüler der zwölften Klasse wohnen direkt angrenzend an den Gruppenraum und müssen sicherstellen, dass die Nachtruhe eingehalten wird. Die anderen Zimmer folgen in numerischer Reihenfolge. Die Fünftklässler wohnen somit am Ende des Ganges.

Bei bis zu vier Schülern gibt es für jeden Schüler ein Himmelbett (zwei links und zwei rechts) mit schweren Vorhängen, die man über Nacht zuziehen kann. Die Wand dahinter kann jeder Schüler dekorieren wie er möchte. Bei mehr als vier Schülern stehen Etagenbetten in den Zimmern, die ebenfalls Vorhänge besitzen. Für Kinder aus Muggelhaushalten stehen Schultruhen bereit, in welche sie ihre Sachen einräumen können. Für die jüngeren Schüler ist ab 20.00 Uhr Bettruhe. Die Tutoren kommen dann kurz vorbei, schauen nach dem Rechten und ziehen die schweren roten Vorhänge mit den goldenen Kordeln zu.

In diesem Zimmer wohnen:
Sevda Ersoy - Nachtkrabs (Bibbsch)

Persönliche Dekoration im Zimmer:
[KEIN EINTRAG]

_________________
.o0o.  Hier postet die Spielleitung .o0o.
Simon von Mansfeld - 10. Klasse - Elwetritschen
Eric Wyss - 10. Klasse - Elwetritschen (Marschlins-Austauschschüler)
Tethys Pechnebel - 8. Klasse - Wolpertinger
Gwigalois Neander - 5. Klasse - Nachtkrabs
avatar
Lenila
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 2497
Anmeldedatum : 05.10.08

Benutzerprofil anzeigen http://rungholt-akademie.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Ziphin Drachenberg am Sa Mai 03, 2014 12:01 am

pp: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Ja – von wegen der Trank würde nicht funktionieren! Perfekt funktionierte er! Der kleine Ziphin stolzierte relativ stolz unter das Bett. Seine Kleider waren ihm irgendwie zu groß – aber das war bestimmt normal. Eigentlich ein Wunder, dass sie überhaupt mitgeschrumpft waren. Er streifte sich die Schuhe ab und begab sich auf den eingerichteten Sandplatz. Zufrieden mit sich und der Welt setzte er sich neben seine Tasche.

Da saß er erwartungsvoll – der etwa sechsjährige Ziphin.
avatar
Ziphin Drachenberg

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Aaltje von Kramm am Sa Mai 03, 2014 12:15 am

pp: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Aaltje stolperte mehr oder weniger ber ihre eigenen Füße. "Boah Ziphin!", maulte sie los und kam schlussendlich dazu ihren Hintern auf den Boden zu setzen, sie wollte nicht mehr weiter gehen. Sie setzte sich gegenüber von Ziphin und hoffte irgendjemand würde ihr folgen - alleine mit ihm? Niemals! Und dann gab es da ja auch noch diese Wette.

Schmollend verschränkte sie die Arme vor der Brust und starrte Ziphin regelrecht nieder. "Du hast etwas falsch gemacht!" Und können 6-jährige Kinder nicht herrlich schmollen und bockig sein? Wenn nicht sie wer dann?


Zuletzt von Aaltje von Kramm am Sa Mai 03, 2014 12:15 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Aaltje von Kramm

Anzahl der Beiträge : 172
Anmeldedatum : 13.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Aurora Bielstein am Sa Mai 03, 2014 12:15 am

pp: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) (+Paco + Simon)

Der Trank wirkte gut; sie fand sich verkleinert in einer Sandlandschaft wider.. Ohne Umschweife zog Aurora die beiden Leckerbissen Paco und Simon zu der Phiole mit dem interessanten Inhalt, holte drei Eichel-Fruchtblätter als Becher und kontrollierte, ob ihr Zauber auch funktionierte.

Er funktionierte, stellte sie grinsend fest, als sie den Alkohol an die Jungs verteilte.

„Wohl bekomms“ sagte sie, stieß an und trank den ersten Schluck. Himbeer-Waldmeister. Fantastisch.
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Tatjana Marie Haberich am Sa Mai 03, 2014 12:22 am

pp: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Tatjana fühlte sich seltsam, wie sie schrumpfte, die Sandlandschaft zu einer echten Strandparty wurde und sie sich unter dem Bett widerfand. Sie lächelte und bohrte ihre Füße in den feinen Sand. Doch dann sah sie in einiger Entfernung Ziphin und Aaltje. Tatjana beeilte sich, ihre Sachen zusammen zu suchen und eilte zu ihnen.

Doch schon als sie näher kam, erkannte sie, dass etwas nicht stimmte. Die beiden schienen… oje…

„Ziphin? Aaltje?“ Tatjana schluckte. Oh, das konnte doch nicht wahr sein! Der Trank war doch fehlerhaft! Sie seufzte leise und blickte beide hilfesuchend an.

„Ihr hättet den Trank nicht schlucken sollen,“ seufzte sie und wusste nicht, was sie tun sollte.
avatar
Tatjana Marie Haberich

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Ziphin Drachenberg am Sa Mai 03, 2014 12:37 am

Ziphin blickte auf, als er ein ihm völlig fremdes Mädchen auf sich zu stapfen sah. Sie sah nicht älter als sechs oder vielleicht sieben Jahre alt aus. Die konnte doch unmöglich schon in Rungholt zur Schule gehen! Doch dann fuhr das Mädchen ihn an und Ziphin klappte der Mund auf, als er sie erkannte: Das war Aaltje!

Er starrte sie noch weiter sprachlos an, als Tatjana sich zu ihnen gesellte. Rasch sah Ziphin zu ihr auf, doch sie sah genau so alt aus, wie eine Minute zuvor, als sie noch groß war. Was war nur mit Aaltje passiert? Und was meinte sie damit, sie hätten den Trank nicht trinken sollen? Er starrte wieder zu Aaltje und musste sich plötzlich ein Lachen verkneifen.

„Ehrlich, Aalgetier, was has-“ Das Lächeln gefror ihm auf den Lippen, als er seine Stimme hörte. Viel höher, viel ... süßer. Erschrocken riss er die Augen auf und sah an sich hinunter. Er ... er war ebenfalls jünger geworden! „Ohhhh!“, rief er aus und sprang auf die Füße. Er betastete sein Gesicht und starrte von Aaltje zu Tatjana und wieder zurück. „Nein, nein, nein! Was ist das? Warum bin ich ... ich bin ... ich bin ... ein Kleinkind!“
avatar
Ziphin Drachenberg

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Aaltje von Kramm am Sa Mai 03, 2014 12:46 am

Genau wie Ziphin stierte Aalte ihn in Grund und Boden, bis sie begriff, das es nicht wirklich der Ziphin war, sondern tatsächlich ein Kleinkind. Erschrocken sah sie auf ihre Hände, verdeckt von ihrem viel zu großen Pullover. Auch ihre Shorts hing mehr schlecht als recht an ihren Beinen.

"Ziphiiiiiiin.", quietschte sie auf und augenblick traten ein paar Tränchen in ihre übergroßen Kulleraugen. Es war doch alles nur seine Schuld. Er war so doof. Das konnte einfach nicht wahr sein, wieso dachte sie nie nie nie darüber nach was sie tat?

"Ein Kleinkind bist du auch ohne Trank!", presste sie zwischen den Zähnen hervor und fuhr sich mit dem Hemdärmel über die Augen, als ob sie nun heulen würde! Ihr Blick viel auf Tatjana. Sie sah einfach genau so aus wie man aussehen sollte nach einem Schrumpftrank.
avatar
Aaltje von Kramm

Anzahl der Beiträge : 172
Anmeldedatum : 13.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Tatjana Marie Haberich am Sa Mai 03, 2014 12:53 am

Das durfte doch alles nicht wahr sein! Tatjana legte ihre Sachen ab und ging zu den beiden herüber. Aaltje schien zu weinen und Tatjana ging vor ihr in die Hocke, um ihr eine Hand tröstend um die Schulter zu legen.

„Hey, tut mir leid, das ist meine Schuld.“ Sie blickte Ziphin an; irgendwie schienen beide total niedlich. Ein Lächeln huschte über ihr Gesicht, doch sie zwang es hinunter. Nicht hilfreich!
„Wenn ich den Trank nicht manipuliert hätte, dann hättest du“ sie blickte zu Ziphin „nicht gedacht, dass er in Ordnung sei. Und wenn Herr Lonsky ihn überprüft hätte…“

Tatjana biss sich auf die Unterlippe. Das war wohl eher schlecht, den Zaubertrankstudent zu erwähnen….
avatar
Tatjana Marie Haberich

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Ziphin Drachenberg am Sa Mai 03, 2014 1:01 am

Ziphin vergaß für einen Moment sogar seine Sorgen, als das kleine Mädchen – Aaltje, es war immer noch Aaltje! – zu flennen begann. Das durfte doch nicht wahr sein! Seit wann heulte die denn so schnell? Ziphin hasste es, Mädchen weinen zu sehen – vor allem kleine Mädchen. Er ging zu ihr hinüber, kniete sich neben sie nieder und legte seine Hand auf ihren Rücken.

„Jetzt flenn hier doch nicht rum, Mann...“, murmelte er etwas verlegen. Was tat er hier eigentlich? Das war immer noch Aaltje! Rasch nahm er die Hand weg und räusperte sich. „Das ... ähm ... ist bestimmt nur ein Nebeneffekt, das ... geht bestimmt weg...?“ Es klang leider wenig zuversichtlich und war mehr als Frage formuliert. Er blickte zu Tatjana auf, als könne sie die Antwort geben auf die Frage hin. Dass sie die Schuld auf sich nahm, war lieb von ihr, aber Ziphin wusste ja eigentlich auch, dass er mindestens genau so viel zum verpatzten Trank dazu getan hatte. Aber es brachte ja eh nichts, jetzt bei irgendwem die Schuld zu suchen.
avatar
Ziphin Drachenberg

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Aaltje von Kramm am Sa Mai 03, 2014 1:17 am

Aaltje lehnte sich dankend an Tatjanas Arm und beruhigte sich wieder. Eswar doch nicht Tatjanas Schuld! "Ach, nicht schlimm Tatjana.", murmelte sie und schniefte kurz. Dann war da auch noch Ziphin der von der anderen Seite angerobbt kam und ihr eine Hand auf den Rücken legte! Was war den nun kaputt? Vor Verwirrung vergaß sie direkt weiter zu weinen.

"Machen wir das Beste draus." Ein letztes Mal über die Augen wischen. Die Zeit wird es zeigen wann sie sich wieder zurück verwandeln würden, solange sie morgen früh wieder die Alte war, die NAcht würde sie schon überstehen. "Kennst du einen Zauber um die Kleidung kleiner zu machen?", richtete sie die Frage an Tatjana und schielte heimlich zu Ziphin. Der war ja schon recht niedlich als kleiner Junge. Wie konnte daraus nur so ein Troll werden?
avatar
Aaltje von Kramm

Anzahl der Beiträge : 172
Anmeldedatum : 13.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Tatjana Marie Haberich am Sa Mai 03, 2014 1:28 am

Tatjana seufzte erleichtert, als Aaltje aufhörte zu weinen. Sogar Ziphin kam herüber, um das Mädchen zu trösten und das verwunderte Tatjana schon sehr. Sieh mal an, dachte sie noch und musste ein Lächeln unterdrücken, die beiden verstanden sich ja dann doch, wenn es denn sein musste.

Sie lächelte Aaltje an und strich ihr führsorglich über den Rücken. „Ja, ich kenne einen Spruch.“ sagte sie und nickte zuversichtlich. „Ich hoffe, er klappt.“ scherzte sie und biss sich gleich wieder auf die Unterlippe. Das hätte sie besser nicht gesagt; Enthusiasmus brauchten die beiden jetzt.

Sie war skeptisch und am Liebsten wäre sie sofort mit den beiden in den Krankenflügel gegangen. Was, wenn die Wirkung wirklich anhielt? Tatjana schluckte und zwang ein Lächeln auf ihr Gesicht.

„Halt ein wenig still.“ sagte sie zu Aaltje und hob ihren Zauberstab. Mit ein paar Schlenkern und dem richtigen Zauberspruch, schrumpfte Aaltjes Kleidung und sah fast wieder so aus, wie vorher. Tatjana lächelte Aaltje an. „Na, viel besser, oder?“

Dann blickte sie zu Ziphin und tat das Gleiche. Sie erwischte sich bei dem Gedanken, dass die beiden wirklich, wirklich sehr niedlich waren. Fast so, wie Teddy in dem Alter….

Tatjana zauberte noch ein Taschentuch aus dem Nichts und reichte es Aaltje mit einem wohlwollenden Lächeln. Das konnte ja eine Party werden, dachte sie, aber das Grinsen verflog einfach nicht.
avatar
Tatjana Marie Haberich

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Simon von Mansfeld am Sa Mai 03, 2014 5:52 pm

Simon folgte Aurora unter das Bett und nahm von ihr einen Eichelbecher mit ihrem Mitbringsel. Als er ihr Grinsen sah, wurde ihm klar, dass sie doch irgendwas im Schilde führte. Er nippte an seinem Becher und stellte fest, dass sein Allerlei-Tee die Geschmacksrichtung Jever-Herb angenommen hatte und nicht im entferntesten ein Tee war. Das hätte er sich denken können. Aurora war kein liebes und braves Mädchen. "Prost und auf Dich." Amüsiert nahm er noch einen Schluck. "Und Aurelius und ich habe nur an Süßigkeiten gedacht", murmelte er schmunzelnd.
avatar
Simon von Mansfeld

Anzahl der Beiträge : 332
Anmeldedatum : 05.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Aurora Bielstein am Sa Mai 03, 2014 6:24 pm

Gespräch: Simon, Paco, Aurora


Aurora nahm einen weiteren Schluck und spürte die gewohnte Wirkung: ihre Muskeln entspannten, ein leichtes Kribbeln ging durch ihren Körper. Sie liebte das Gefühl, wenn ihre Sinne langsam, ganz langsam schwanden.

„Danke auch Paco!“ Theatralisch deutete sie auf den anderen Jungen und legte einen Arm um seine Schulter. „Ohne ihn wären wir heute bei Fruchtsaft gelandet.“ Sie nahm ihren Arm weg und grinste glücklich.

„Ja, das sieht Aurelius ähnlich. Zu einem Kinderfest gehören Süßigkeiten.“ Sie schmunzelte und ließ einfach mal unter den Tisch fallen, dass Simon an diesem Gedankengang in dem Zusammenhang ja nicht ganz unschuldig war…

„Aber sag mal.“ Sie nickte zu Simon und begutachtete ihn neugierig. So übel sah er ja eigentlich nicht aus, auch wenn seine Gesinnung ihr eigentlich viel zu brav war. Aber vielleicht änderte sich das… mit genug Eistee. „Wo ist deine Begleitung für heute Abend? Kommt sie noch oder bist du heute ganz allein?“ Sie nippte eine Spur zu unschuldig an ihrem Getränk.
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Clue Zandor am So Mai 04, 2014 1:46 pm

p: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Der Trank hatte bestens funktioniert und so fand sich Clue kurz darauf im Sand wieder ... Gab das etwa eine Strandparty? Wenigstens bedeutete Strand, dass sie unter freiem Himmel waren. Es sprach also absolut gar nichts dagegen, eine Zigarette zu rauchen. Clue lächelte. Da fing sie Party doch gut an.

Doch etwas neugierig sah Clue sich um. Er entdeckte zwei kleine Kinder und fragte sich, ob seine Fantasie ihm da einen Streich spielte. Wer waren die denn? Mit Sicherheit gingen die Kleinen noch nicht auf Rungholt. War er überhaupt richtig hier? Oder hatte er sich quasi verirrt?

Als sein Blick schließlich auf Aurora traf, war er erleichtert. Er war scheinbar doch richtig. Hier war die geheime Rungholt-Party. Kopfschüttelnd kramte Clue in seinen Jackentaschen nach einer Zigarette, doch das war in seiner Größe gar nicht mehr so einfach.

Erst, als Clue endlich eine Zigarette gefunden hatte, viel ihm ein, wie bescheuert das war. Rauchen. Na klar. Sie waren unter dem Bett.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Paco C. Brynner am So Mai 04, 2014 9:04 pm

Gespräch: Simon, Paco, Aurora


Paco war mit einem Mal die Vorfreude überkommen, als er gemerkt hatte wie der Trank wirkte - und einen Moment später waren sie schon unterm Bett, standen in einem kleinen Dreiergrüppchen und hielten von diesem ...Tee in den Händen.

Er wartete ab, bevor er einen Schluck nahm - er wollte wissen, wie Aurora reagierte und beobachtete sie grinsend, während sie an ihm...nun ja...herumhing. Er ließ Aurora auch zunächst den Vortritt bei ihrem Gespräch mit Simon und grinste still in sich hinein, nickend als sie sich übermäßig für seine Dienste bedankte.

//„Wo ist deine Begleitung für heute Abend? Kommt sie noch oder bist du heute ganz allein?“ //

Versehentlich lachte er laut auf, als er merkte dass Aurora tatsächlich zu flirten began. Klar, war eigentlich zu erwarten gewesen.
Dann endlich nahm er einen Schluck von seinem Tee und blinzelte freudig überrascht. Mmh, Haselnuss-Bailey.
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Ziphin Drachenberg am Mo Mai 05, 2014 12:38 am

„Danke“, sagte Ziphin, als Tatjana auch seine Kleidung kleiner gezaubert hatte. Er setzte sich wieder hin und warf einen Blick zu den älteren Schülern. Da war ja auch Simon! Verärgert kniff er die Augen zusammen. So wie es aussah flirtete er gerade mit der anderen Frau da.

„Ts!“, schnaubte er auf. „Ehrlich, heute Morgen heißt es, Simon habe was mit Amabella und jetzt lacht er sich schon die nächste an.“

Wobei es ja auch irgendwie aussah, als würde Paco was von ihr wollen. Dämlicher Paco, bezeichnete ihn als „Mädel“. Als nächstes erschien Clue. Noch so ein seltsamer Kauz... Warum konnten nicht mal coole Leute hier auftauchen? Tethys zum Beispiel. Oder Hiro, oder Luca. Er schaute wieder zu den Mädchen und rang sich zu einem Lächeln durch. Naja, wenigstens Tatjana war ja da. Und die Kramm ... ja, die war eben halt auch da. Immerhin sah sie einigermassen süß aus, so als Kleinkind.
avatar
Ziphin Drachenberg

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Aaltje von Kramm am Mo Mai 05, 2014 8:57 pm

Aaltje fühlte sich auf Anhieb direkt wesentlich wohler als sich die Kleidung an ihren kleinen Körper anpasste. "Vielen dank Tatjana, du hast mir schon wieder geholfen!" Zaghaft lächelte sie die Schülerin an und griff schnell nach dem gefalteten Papier das aus der nun zu kleinen Hosentasche gefallen war. Kurz blickte sie zu Ziphin und wieder auf das Papier. Nein, später. Vielleicht. Oder gar nicht. Sie legte es hinter sich auf de Sand und begutachtete die Neuankömmlinge.
avatar
Aaltje von Kramm

Anzahl der Beiträge : 172
Anmeldedatum : 13.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Tatjana Marie Haberich am Mo Mai 05, 2014 9:09 pm

Gespräch: Ziphin, Aaltje, Tatjana

Aaltje schien sich wieder zu beruhigen und Ziphin ebenfalls. Tatjana kniete und setzte sich einfach auf ihre Füße (OOC: also so kniend, klar?), um beide zu beobachten. Aaltjes Haare schienen noch hellblonder als zuvor zu sein und Ziphin wirkte…. unschuldig. Kaum zu glauben! Unwillkürlich lächelte sie.

„Was glaubst du, Ziphin.“ Sie blickte den Jungen vorsichtig an, so als könne er jeden Moment explodieren. „Wird die Wirkung bis morgen früh anhalten?“ Sie biss sich auf die Unterlippe. Das war wohl nicht so gut, um seine Laune beizubehalten. „Aber sieh es mal von der Seite: ihr seit klein. Also die richtige Wirkung war es schon.“ Tatjana lächelte und hoffte, Ziphin würde es als echt erkennen.
avatar
Tatjana Marie Haberich

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Ziphin Drachenberg am Mo Mai 05, 2014 9:21 pm

Ziphin zuckte mit den Schultern auf Tatjanas Worte hin. Irgendwie kümmerte es ihn gerade wenig. War das der kindliche Leichtsinn? Vielleicht hatte er ja mehr übernommen von dem Alter, als nur das Aussehen.

„Ach, kommt schon alles gut“, sagte er leichthin und unbeschwert. Gerade kümmerte er sich um andere Dinge als um sein Alter. Er schaute zu Tatjana auf. „Dieser blöde Typ vom Strand da, der dir diese hässliche Rose geschenkt hat – boa, so lächerlich der Typ! -, der kommt aber nicht auch noch an meine Party, oder?“
avatar
Ziphin Drachenberg

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Tatjana Marie Haberich am Mo Mai 05, 2014 9:49 pm

Tatjana machte es sich im Sand bequem und spürte die feinen, gleichmäßigen Sandkörner an ihren Schienbeinen. Gute Arbeit; ihre Wangen wurden rot, als sie an den Abend dachte und sie versuchte ihre Gedanken im Hier und Jetzt zu behalten.

Etwas verwundert blickte sie Ziphin an. „Meinst du etwa Aurelius?“ Ihre Wangen liefen feuerrot an, als sie an den schwarzhaarigen Jungen dachte. Die Rose, die er ihr schenkte, hatte sie in ihrem Zimmer zwischen die dicken Seiten eines Buches gesteckt, um sie zu pressen. Und sie somit für Alle Zeit zu konservieren…

„Ich weiß nicht…“ sie konnte nur stammeln und blickte verlegen auf den Boden. Eine furchtbare Ahnung überkam sie – was, wenn er wirklich herkommen würde? Wenn er sie sehen würde? Wenn er sie noch einmal beachten würde – wie tags zuvor am Strand?

„Er kennt doch hier niemanden. Wer sollte ihn schon einladen?“ fragte sie schulterzuckend und versuchte sich ihre Verlegenheit nicht ansehen zu lassen. Warum machte das Ziphin überhaupt etwas aus? Schüchtern, aber neugierig, beobachtete sie Ziphin. War er etwa eifersüchtig auf Aurelius? Warum? Glaubte er etwa….?

Tatjanas Wangen waren noch immer feuerrot. „Aber warum stört es dich überhaupt? Er würde doch soweiso bei den Großen stehen.“ Sie nickte zu den älteren Schülern, die gemeinsam herumstanden und etwas tranken.
avatar
Tatjana Marie Haberich

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Aaltje von Kramm am Mo Mai 05, 2014 10:05 pm

Konnte Ziphin es denn nie sein lassen? Selbst als Kind konnte er mit dem stänkern nicht aufhören. "Maaaaan. Der Troll ist doch mur eifersüchtig. Kann keine Konkurrenz vertragen. Du bist soooo blöd Ziphnase!" Aaltje verschränkte die Arme vor der Brust, rollte mit den Augen und streckte die Beine ein wenig von sich. Ihre Zehen berührten Ziphins Bein. Neugierig beobachtete sie Tatjana.

"Sag, stehst du auf Aurelius, Tatjana?", fragte sie gerade aus, so wie es kleine Kinder eben machen, ohne Scham, frech und voller Neugierde.
avatar
Aaltje von Kramm

Anzahl der Beiträge : 172
Anmeldedatum : 13.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Ziphin Drachenberg am Mo Mai 05, 2014 10:15 pm

Sie wurde rot und Ziphin merkte, wie seine gute Laune sofort verflog. Scheiß Party. Vermutlich hätte Tatjana ihn jederzeit gegen diesen aufgeblasenen Typen eingetauscht, wenn sie gekonnt hätte. Er wollte schon etwas entgegnen, da mischte sich auch noch Aaltje ein. Jetzt war es an ihm, rot zu werden. Er sprang auf und blaffte sie an: „Ich bin gar nicht eifersüchtig!“ - zeitgleich zu Tatjanas „Was?“
avatar
Ziphin Drachenberg

Anzahl der Beiträge : 226
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Tatjana Marie Haberich am Mo Mai 05, 2014 10:16 pm

„Was?“ Tatjana zuckte zusammen, als hätten Aaltjes Worte ihr tiefe Wunden beschert. Sie riss die Augen auf und starrte das Mädchen an. Dann versuchte sie ihren Atem und ihren Herzschlag zu beruhigen. Vergeblich. Wie peinlich!
avatar
Tatjana Marie Haberich

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Aaltje von Kramm am Mo Mai 05, 2014 10:41 pm

Ziphins Reaktion brachte sie zum Lachen, genau das hatte sie erwartet! "Haha, du bist soooo durchschaubar, ätsch!", grinste sie und freute sich ihn so aufstacheln zu können. Dann wandte sie sich Tatjana zu. "Ach, das muss dir nicht peinlich sein, jeder hat wen der er ganz doll lieb hat, sogar ich.", lächelte sie das Mädchen ehrlich an. Sie krabbelte auf Tatjana zu, stand auf und umarmte sie.
avatar
Aaltje von Kramm

Anzahl der Beiträge : 172
Anmeldedatum : 13.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Tatjana Marie Haberich am Mo Mai 05, 2014 10:55 pm

Ziphin sprang auf und schien außer sich! Doch plötzlich fiel ihr Aaltje um den Hals und Tatjana erwiderte die Umarmung. Was? Jeder hatte jemanden…? Was?

Ihre Wangen blieben feuerrot und urplötzlich musste sie an Ark zu denken… vorhin im Wald… und ihr Herz raste förmlich und drohte ihr aus dem Hals zu springen. Schon fast panisch blickte sie sich um. Sie konnte noch nicht einmal mit Jungen reden wie sollte sie sich dann auch noch in einen verlieben!

Tatjana drückte Aaltje an sich, bis diese sich beruhigte. Und wollte auf Biegen und Brechen den Spieß umdrehen!
„Und wen hast du ganz dolle lieb, Aaltje?“ Sie lächelte, aber es sah sehr verzweifelt aus.
avatar
Tatjana Marie Haberich

Anzahl der Beiträge : 508
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse) - Unter dem Bett

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 13 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten