Rungholt: Wege und Pfade

Nach unten

Rungholt: Wege und Pfade

Beitrag  Hiroto Lonsky am Di Mai 13, 2014 8:59 pm

Mehrere Fußwege führen über die Insel. Einige sind gepflastert und ähneln schmalen Straßen. Andere hingegen sind kaum mehr als Trampelpfade durch die zaghaft mit Gras bewachsenen Dünen. Der äußere Bereich der Insel ist von einem großen Sandstrand und den Klippen umgeben, während hellbraune Erde den Rest bedeckt und Gras, Büsche und sogar einen kleinen Wald wachsen lässt.

Hier stehen der Zaubertränke-Pavillon und das Gewächshaus sowie das Quidditchfeld. Hier gibt es Läden und kleine Wohnhäuser mit Reetdächern. Alles ist durch die Wege mit dem Hauptgebäude, den Langhäusern, dem Leuchtturm und dem Geräte-Haus verbunden.

avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Wege und Pfade

Beitrag  Hiroto Lonsky am Di Mai 13, 2014 9:12 pm

pp: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Halb blind stolperte Hiro einen Pfad entlang, ohne auf die Richtung zu achten. Schmerz, Wut und Enttäuschung; alles in einem feurigen Gemisch, das sich in seine Seele brannte. Luca! Total durchgedreht! Luca! Hatte er ihn etwa umbringen wollen?

Hiro stolperte und fiel zu Boden. Schwer keuchend verharrte er auf allen Vieren und versuchte, seinen Herzschlag zu beruhigen. Bilder flogen durch seinen Kopf, Lucas Schrei, Lucas Vorwurf! Er hatte es tatsächlich getan…

Erst als Blut an Hiros Kinn hinab auf seine Hand tropfte, öffnete er die Augen. Er musste weiter. Zur Krankenstation. Doch er schloss erneut die Augen. Luca. Tränen rannen ihm die Wange hinunter und ein unangenehmes Brennen gesellte sich zu dem üblen Schmerz an seiner Schläfe. Luca…

Hiro umklammerte mit beiden Händen Sand, der auf dem Pfad lag und ballte sie zu Fäusten. Luca…
Er war so machtlos; wie eine Marionette. Warum behandelte ihn Luca so? Luca fühlte wohl etwas, sonst wäre er nicht so ausgeflippt. Und doch…

Wieder spürte Hiro, wie ein warmer Tropfen auf seiner Handaußenfläche landete und er hörte ein heiseres Schluchzen. Zu spät erkannte er, dass es sein eigenes Schluchzen war, als er den Kopf hängen ließ und die heißen Tränen sich in seine Wangen zu brennen schienen.
Luca…

Kleine Steine bohrten sich in seine Knie, in seine Fäuste, doch er bemerkte sie nicht. Der Schmerz – der Innere Schmerz – überdeckte einfach alles.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Wege und Pfade

Beitrag  Mattias Lonsky am Di Mai 13, 2014 9:57 pm

Matt schloss den Zaubertrank Pavillon ab. Gerade hatte er die letzten der Tränke von heute Morgen überprüft und alles fein säuberlich aufgeräumt. Er lächelte, als er sich auf den Rückweg zum Haupthaus machte: Er würde endlich Zeit haben, sich mit Agatha auszutauschen. Sie waren bisher kaum dazu gekommen, sich von ihrem Tag zu erzählen und er brannte darauf zu erfahren, wie ihre erste Stunde gegangen war!

Doch dann vernahm er ein Schluchzen und hielt inne. Er sah sich um; das milchige Sternen- und Mondlicht spendete genug Helligkeit, damit er die Gestalt am Boden erkennen konnte. Eilig und mit klopfendem Herzen rannte er auf ihn zu und erkannte Hiro.

„Mein Gott, Hiroto!“, rief er überrascht und kniete sich zu ihm hinunter. Er legte eine Hand auf seine Schulter, dann sah er das Blut und erschrak. „Was ist passier?“, fragte er allarmiert und besorgt zugleich.
avatar
Mattias Lonsky

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 16.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Wege und Pfade

Beitrag  Hiroto Lonsky am Di Mai 13, 2014 10:22 pm

Eine besorgte Stimme ließ Hiro erstarren und er riss den Kopf hoch. Sofort bereute er es, weil ihm schwindelig wurde und er sich beinahe übergeben hätte. Aber es war Matt! Sein Cousin Matt! Der Verräter….

Unbeholfen versuchte er aufzustehen, verlor aber das Gleichgewicht und fiel seitlich; landete auf der Hüfte und rollte sich auf seinen Hintern, während er sich noch immer mit den Händen am Boden abstützte. Er fing an zu zittern und atmete tief durch.

„Luca ist passiert….“ Hiros Stimme klang schwächer, als er gedacht hatte und er räusperte sich. Er wusste nicht, ob seine Wangen nass von Tränen oder Blut waren und wischte sich mit dem Ärmel des linken Armes über die Wangen. Ein Kontrollblick; es war Beides. Er ließ den Arm wieder sinken und fühlte Übelkeit in sich aufsteigen.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Wege und Pfade

Beitrag  Mattias Lonsky am Di Mai 13, 2014 10:29 pm

Matt wollte Hiro am Fallen hindern, doch er reagierte zu spät. Luca ... Matt sah Hiro einen Moment lang schweigend an. Natürlich, er hätte wissen müssen, dass es Probleme geben würde. Er unterdrückte ein trauriges Seufzen und legte stattdessen die Hand an Hiros Kinn und hob sanft seinen Kopf an.

„Zeig mal her“, sagte er mit freundlicher und unendlich ruhiger Stimme. Er zückte den Zauberstab. „Lumus“, murmelte er und besah sich die Wunde etwas genauer. Sie blutete noch immer – der „Unfall“ schien wohl noch nicht allzu lange her gewesen zu sein. Er murmelte einen weiteren Zauber und versiegelte die Wunde provisorisch, so, dass sie zumindest nicht mehr offen war.

„Komm, ich bringe dich ins Krankenzimmer“, sagte er und reichte ihm die Hand, um ihm aufzuhelfen. „Und danach erzählst du mir bei einer Tasse heißer Schokolade, was passiert ist, okay?“
avatar
Mattias Lonsky

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 16.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Wege und Pfade

Beitrag  Hiroto Lonsky am Di Mai 13, 2014 10:43 pm

Hiro blinzelte kurz, als Matt ihm den Lichtschein des Zauberstabs ins Gesicht hielt und es sanft anhob, um die Wunde besser sehen zu können.

„Nicht so schlimm.“ murmelte er, doch seine Hände begannen wieder zu zittern. Froh, dass es Matt war und nicht Anselm, ließ Hiro alles über sich ergehen. Matt. Der große Matt Lonsky.
Matt half Hiro, aufzustehen und kurz schwindelte ihm wieder, doch die große, sanfte Hand hielt und stützte ihn. Fast war es ihm peinlich, doch Matt brachte ihn zu Schwester Hindenrupp.

Tbc: Matts Zimmer (+Matt)
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Wege und Pfade

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten