Ein Jungenabend [Hiroto, Flip und Luca]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ein Jungenabend [Hiroto, Flip und Luca]

Beitrag  Luca Lonsky am So Okt 05, 2014 7:13 pm

Ort: Jungenschlafzimmer im Elwetritschenhaus (9. Klasse)
Zeitpunkt: Dienstag, 2. Schultag, Abends


Langhaus: Elwetritschen - Zimmer (Jungen/9. Klasse)

Jede Jahrgangsstufe hat ein eigenes Zimmer mit Betten, Truhen und einem Tisch in der Raummitte. Jeder Raum besitzt ein Fenster mit Blick in Richtung Haupthaus und eine Tür zum Gang, der die Zimmer verbindet und am Gruppenraum endet. Die Schüler der zwölften Klasse wohnen direkt angrenzend an den Gruppenraum und müssen sicherstellen, dass die Nachtruhe eingehalten wird. Die anderen Zimmer folgen in numerischer Reihenfolge. Die Fünftklässler wohnen somit am Ende des Ganges.

Bei bis zu vier Schülern gibt es für jeden Schüler ein Himmelbett (zwei links und zwei rechts) mit schweren Vorhängen, die man über Nacht zuziehen kann. Die Wand dahinter kann jeder Schüler dekorieren wie er möchte. Bei mehr als vier Schülern stehen Etagenbetten in den Zimmern, die ebenfalls Vorhänge besitzen. Für Kinder aus Muggelhaushalten stehen Schultruhen bereit, in welche sie ihre Sachen einräumen können. Für die jüngeren Schüler ist ab 20.00 Uhr Bettruhe. Die Tutoren kommen dann kurz vorbei, schauen nach dem Rechten und ziehen die schweren blauen Vorhänge mit den goldenen Kordeln zu.

In diesem Zimmer wohnen:
Hiroto Lonsky
Luca Lonsky
Flip von Basten

Persönliche Dekoration im Zimmer:
[KANN FÜR JEDEN SCHÜLER EINGETRAGEN WERDEN - bitte nicht übertreiben]

Luca: Keine Dekoration; unter der Bettdecke ist eine kleine Holztruhe versteckt.
Hiroto: (Wenn erwünscht mir schicken, dann editiere ich es rein.)
Flip: (Wenn erwünscht mir schicken, dann editiere ich es rein.)
avatar
Luca Lonsky

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Jungenabend [Hiroto, Flip und Luca]

Beitrag  Luca Lonsky am So Okt 05, 2014 7:19 pm

Schon bald nach dem Abendessen hatte sich Luca in sein Zimmer zurückgezogen. Nachdem er geduscht hatte, hatte er bereits das Nachthemd angezogen und sich darüber eine Art Morgenmantel geworfen, obwohl es eigentlich recht warm war.

Er öffnete das Fenster und setzte sich auf dessen Sims. Mit nachdenklichem Gesicht schaute er nach Draußen, wo die untergehende Sonne die Umgebung für einen Augenblick in ein Muschelrosa tauchte. Ein leises, erschöpftes Seufzen entfuhr dem Jungen.
avatar
Luca Lonsky

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Jungenabend [Hiroto, Flip und Luca]

Beitrag  Hiroto Lonsky am So Okt 05, 2014 7:33 pm

Was für ein anstrengender Tag! Noch in der Dämmerung war Hiro über die Insel gejoggt. Die Bewegung hatte ihm gut getan; der Stress des Tages war abgefallen und so etwas wie Innere Ruhe hatte sich auf ihn gelegt. Gern hätte er meditiert um diesen Zustand zu erreichen, aber er musste sich eingestehen, dass das noch nie geklappt hatte. Also lieber joggen.

Nach einer Dusche allein im Waschraum (wo waren eigentlich alle?) schlüpfte Hiro in eine Bermudashort und zog sich ein weites Shirt an; es war ein Geschenk seines großen Bruders Haru und zeigte das stilisierte schwarze Emblem der Quidditchmannschaft „Crouching Dragons“ auf gelben Grund, die allerdings wenig bekannt waren. Hiro trug das ältere Shirt gern als Pyjama.

Gut gelaunt betrat er das Schlafzimmer und schmiss seine schmutzige Wäsche einfach in seine Truhe, die am Bettende stand.
„Guten Abend, Luca.“ Hiros Stimme klang entspannt, glücklich und aufmunternd. „Na? Alles klar bei dir?“ Er trat zu dem Jungen an den Fenstersims und blickte ebenfalls hinaus, um eine vermeintliche Attraktion zu erkennen.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Jungenabend [Hiroto, Flip und Luca]

Beitrag  Luca Lonsky am So Okt 05, 2014 9:55 pm

Luca wandte den Blick nicht um, als Hiroto den Raum betrat.

„Hallo Hiroto“, grüßte er jedoch geistesabwesend, noch ehe dieser die Stimme erheben konnte. Er musterte weiter den sich nun rasch verfärbenden Himmel und wandte den Blick auch nicht davon ab, als Hiroto zu ihm trat. Etwas verspätet zuckte er mit den Schultern. Er schwieg einen Moment, dann setzte er leise an: „Hör Mal, Hiro ... wegen dem was gestern Abend passiert ist ...“ Er biss sich auf die Lippen und konnte sich scheinbar endlich dazu durchringen, den Jungen neben sich anzuschauen. „Ich ... also, ich wollte noch sagen, dass-“

(OOC: An der Stelle darf Flip gerne hineinplatzen. ^^)
avatar
Luca Lonsky

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Jungenabend [Hiroto, Flip und Luca]

Beitrag  Flip von Basten am So Okt 05, 2014 10:05 pm

Die Tür wurde schwungvoll geöffnet und mit einem Knallen, als die Türklinke gegen die Wand prallte, wurde die Stille durchbrochen. Mit einem frisch gedruckten T-Shirt in den Händen und wie als Ausgleich oben dafür nichts weiter tragend als den Adamsanzug trat Flip in sein Zimmer ein.

„Oh, hey! Ihr seid beide da, perfekt!“, sagte er, als er die beiden Zimmerbewohner beim Fenster erblickte. Er schob die Tür mit dem Fuß zu. „Dann könnt ihr mir gleich sagen, wie ihr meine neuste Errungenschaft findet.“ Er zog sich das T-Shirt an und trat zu den beiden Jungen. Ein roter Schriftzug verkündete:

Ich
liebe
dich

„Na? Was meint ihr?“, fragte er begeistert und deutete auf das T-Shirt. „Das ist doch der neuste Hit für schüchterne Jungen. Man steht vor ein Mädchen hin, das man mag, und wenn man vor lauter Stottern den Mund nicht aufbekommt, deutet man einfach auf sein von mir gekauftes T-Shirt.“
avatar
Flip von Basten

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 20.09.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Jungenabend [Hiroto, Flip und Luca]

Beitrag  Hiroto Lonsky am So Okt 05, 2014 10:28 pm

Hiros gute Laune verflog schlagartig, als Luca den Mund aufmachte. Gestern Abend? Hiro erstarrte und traute sich kaum, zu atmen. Was wollte Luca sagen…?

Doch plötzlich stürmte Flip in das Zimmer und nahm wie immer alles ein. Unwillkürlich musste Hiro grinsen, als Flip ihnen auch schon seine neueste Kreation zeigte: ein weißes Shirt mit rotem Schriftzug! Hiro drehte sich vollends zu Flip und grinste ihn breit an. Wie immer war das Shirt vollkommen daneben, der Schriftzug mehr als peinlich und die Idee, die dahinter steckte, absurd. Aber Hiro fand es großartig!

„Ey, Flip! Bei den vielen schüchternen, verliebten Jungs, die hier rumlaufen, wirst du Millionär!“ Er trat einen Schritt auf Flip zu und hielt ihm breit grinsend die Faust zum Abklatschen hin. „Große Klasse, Mann. Echt große Klasse.“ Hiro gluckste noch immer; Flip war einfach unverbesserlich.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Jungenabend [Hiroto, Flip und Luca]

Beitrag  Luca Lonsky am So Okt 05, 2014 10:44 pm

Lucas Gesichtszüge, bis eben noch sanft und entspannt, entglitten ihm, als der dritte Zimmergenosse in den Raum platzte. Lucas Augen verengten sich und er schaute düster zu dem großgewachsenen Jungen auf. Soweit das möglich war, verdüsterten sich seine Gesichtszüge sogar bei Hiros Reaktion noch mehr.

„Ich finde ja auch, dass es hier eine Menge unterbelichteter Mädchen gibt“, sagte er kalt. „Aber glaubst du wirklich, dass du hier auch nur ein Mädchen findest, das dämlich genug ist, auf so etwas reinzufallen?“
avatar
Luca Lonsky

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Jungenabend [Hiroto, Flip und Luca]

Beitrag  Flip von Basten am So Okt 05, 2014 10:52 pm

Das war die Reaktion, die sich Flip erhofft hatte! Auf Hiroto war eben immer Verlass. Breit grinsend schlug er die Faust ab und wollte gerade etwas entgegnen, als sich der kleine, schmächtige Junge zu Wort meldete, mit dem er bisher noch keinen Ton gewechselt hatte. Verwirrt blinzelte er ihn an, ließ sich jedoch nicht entmutigen und fing sich sogleich wieder.

„Aha, oho, ein Kritiker!“, bemerkte er und schmunzelte. „Keine Sorge, keine Sorge, dafür habe ich natürlich vorgesorgt. Wenn man eine Absage bekommt, muss man auch nichts weiter tun, als sich umzudrehen.“ Dies tat Flip auch sogleich und auf der Rückseite war in schwarzen Buchstaben geschrieben:

Dann
eben
nicht.

„Genial, oder?“ Flip drehte sich wieder zu dem kritischen Jungen um und stemmte stolz die Hände in die Hüfte, als habe er soeben eine hochwissenschaftliche Hypothese bewiesen und erwarte nichts Geringeres als den Nobelpreis dafür. „Ich bin übrigens Flip, aber sicher hat dir Hiro schon alles über mich erzählt.“
avatar
Flip von Basten

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 20.09.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Jungenabend [Hiroto, Flip und Luca]

Beitrag  Hiroto Lonsky am Mo Okt 06, 2014 12:21 pm

Beinahe hätte Hiro laut aufgelacht, hielt sich im letzten Moment allerdings zurück; Luca zuliebe. Bei Lucas Worten blickte er kurz schmunzelnd zu ihm, blieb jedoch erneut stumm; nein, er war nicht der Meinung, dass es auf Rungholt viele unterbelichtete Mädchen gab. Nicht einmal die Zimmernachbarin von gegenüber; naja, meist jedenfalls nicht.

Doch Flip kam ihm mal wieder zuvor.

>> „Ich bin übrigens Flip, aber sicher hat dir Hiro schon alles über mich erzählt.“<<

Hiros Wangen liefen rot an und er machte kurz einen panischen Eindruck. Dann sammelte er sich und er grinste schief. Natürlich hätte er Luca von Flip erzählt… oder andersrum, wenn… also… Oh, Mann!

Er drehte sich zu Luca und hoffte, diese peinliche und ziemlich unangenehme Situation würde bald enden. „Also das hier ist Flip, seines Zeichens mein Zimmernachbar seit gefühlten drei Äonen und notorischer Dauerloser.“ Dann grinste er Flip an und hoffte, betete, Flip würde auch nur einmal Gedankenlesen können!
„Und das hier ist mein Cousin Luca, der zum ersten Mal auf Rungholt ist.“ Halt die Klappe, Flip! Halt einmal im Leben die Klappe!
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Jungenabend [Hiroto, Flip und Luca]

Beitrag  Luca Lonsky am Mo Okt 06, 2014 1:38 pm

Im ersten Moment wirkte Luca gänzlich verdattert, als sich Flip nicht beirren ließ und ihm die Rückseite seines T-Shirts zeigte. Es schien fast, als wisse er nicht, wie er darauf reagieren sollte. Er presste die Lippen zusammen, doch schon im nächsten Moment hatte er sich wieder gefangen und verengte seine Augen zu schlitzen, als Flip meinte, Hiro hätte ihm schon alles von ihm erzählt. Er warf seinem Cousin einen düsteren Blick zu, der sich auch nicht aufhellte, als dieser seine beiden Zimmergenossen einender bekannt machte.

„Flip“, wiederholte er abschätzig den Namen und hob zweifelnd die Augenbrauen. „Ist das überhaupt ein richtiger Name?“
avatar
Luca Lonsky

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Jungenabend [Hiroto, Flip und Luca]

Beitrag  Flip von Basten am Mo Okt 06, 2014 10:06 pm

Bei Hirotos Vorstellung seinerseits (notorischer Dauerloser?) musste Flip unwillkürlich grinsen. Er wollte diese gänzlich zutreffende aber doch Unsereins nicht gerade im besten Licht präsentierende Aussage gerade revidieren, als Luca ihn abschätzig nach seinem Namen befragte. Flip warf Hiroto einen kurzen, fragenden Blick zu. Dieser Cousin von ihm war wohl aus einem anderen Holz geschnitzt. Eine harte Nuss.

„Natürlich ist das ein richtiger Name, du Dummerchen, sonst würde ich ja nicht so heißen, oder?“, entgegnete er ernst. Doch allzu lange konnte er die Fassade nicht aufrechterhalten und brach in schallendes Gelächter an, das sich ein wenig wie das Bellen eines Hundes anhörte. Als er sich wieder beruhigt hatte, warf er sich erschöpft auf sein Bett, als habe ihn das Lachen physisch angestrengt.

„Ich hab dich nur auf den Arm genommen“, erklärte er, da er bezweifelte, dass Luca imstande war, Ironie zu erkennen, außer er würde auf eines seiner T-Shirts „Achtung: Ironie!“ schreiben. Er lehnte sich zurück und stützte sich auf seine Unterarme, um Luca und Hiroto weiterhin anschauen zu können. „Meine werten Eltern haben mich auf den grässlichen Namen Philip getauft, aber das tut den Ohren ja weh, wenn man es nur hört, und ich wollte es meinen Mitschülern ersparen, verfrüht an Tillitus* zu erkranken.“ Er zwinkerte Hiroto zu und erst da fiel ihm ein, dass er selbst Hiroto noch nie seinen wirklichen Namen verraten hatte.


*Flip meint eigentlich Tinnitus.
avatar
Flip von Basten

Anzahl der Beiträge : 23
Anmeldedatum : 20.09.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Jungenabend [Hiroto, Flip und Luca]

Beitrag  Hiroto Lonsky am Mo Okt 06, 2014 10:27 pm

Beinahe wäre Hiro ein entrüstete Ton von den Lippen gerutscht. Flip nannte Luca ein Dummerchen! Hiro ballte eine Hand zur Faust und beobachtete den lachenden Flip, wie er sich auf sein Bett warf. Er schmetterte Luca einfach so an den Kopf, dass er ihn auf den Arm genommen hatte? Besorgt blickte Hiro zu Luca; das gab Krieg! Das gab ja sowas von Krieg!

Doch dann platze Flip mit seinem Namen heraus und Hiro hob überrascht die Augenbrauen. Oh, das hatte er wirklich nicht gewusst. Er konnte es sich nicht erklären, aber er hatte seinen Freund nie gefragt; es hatte sich irgendwie nie ergeben.
Philip. Das war ein guter deutscher Zauberername. Passte zu Flips Familie, soviel Hiro mitbekommen hatte….

„Jaaa, das ist Philip.“ grinste Hiro etwas verzweifelt Luca an. „Ich meine Flip.“ Verwirrt schüttelte er den Kopf, grinste dann jedoch wieder. „Du siehst? Wir werden gemeinsam sicher viel Spaß haben! Und uns sicher gut verstehen!“
Oh, bei Merlins Barte! Wenn das so weiter ging, würde Luca Flip noch im Schlaf ertränken!


[OOC: "Philip" oder "Philipp"? Weil im Stecki steht es anders ^^]
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Jungenabend [Hiroto, Flip und Luca]

Beitrag  Luca Lonsky am Di Okt 07, 2014 11:58 am

Lucas Augen verengten sich zu Schlitzen und sein Kiefer verhärtete sich. Es war unschwer zu erkennen, dass er über Flips „Witz“ so gar nicht lachen konnte. Vernichtend starrte er Flip an, der sich davon aber nicht wirklich beirren zu lassen schien. Als Hiroto das Wort ergriff, holte Luca tief Luce und ließ diese langsam entweichen, ehe er aus kalten Augen zu Hiroto auf blickte.

„Bestimmt“, antwortete er langsam und gedehnt und strotzend voller Ironie.
avatar
Luca Lonsky

Anzahl der Beiträge : 185
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein Jungenabend [Hiroto, Flip und Luca]

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten