Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

 :: Timeplay

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Hebe Eulner am Mo Okt 18, 2010 11:13 pm

Gerade, als sich alle vorgestellt hatten, sprang Leonard wieder auf und ging auf ein schwarzhaariges Mädchen zu. Er begrüßte sie heiter, schien aber gar nicht zu merken -oder es gekonnt zu ignorieren-, dass die Schwarzhaarige gar nicht erfreut schien. Hebe musterte das Mädchen, sie kam ihr nicht bekannt vor. Zugegeben, sie war wirklich hübsch. Größer als Hebe (was nicht verwunderlich war), sehr dunkle Haare und vor allem die grünen Augen, die gerade Leonard anfunkelten, fielen auf. Jedoch setzte sie sich schließlich an einen anderen Tisch und ließ den Braunhaarigen einfach stehen. Leonard kam letztendlich wieder an den Tisch zurück und antwortete auf Hebes Frage. Er und sein pelziger Freund hätten Spaß gehabt. Hebe nickte nur und verschwand dann hinter der Karte. Das ganze was ihr ein bisschen zu viel.
avatar
Hebe Eulner

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 05.07.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Lara Graf am Mi Okt 20, 2010 3:04 pm

"Ich habe noch einen sechzehnjährigen Bruder. Er heißt Martin. Leider geht er auf eine andere Schule in Bayern." Lara nahm einen Schluck von ihrem süßen Tee, womit Laras Zunge eindeutig noch nicht einverstanden war - der Tee war zu heiß. Lara verzog ihr Gesicht und setzte die Tasse wieder ab. Sie wandte sich wieder an Yana.
"Also, sind deine Eltern beide magisch?", fragte die Kleine, nahm sich eine weitere Spalte und pustete diese an. Lara schaute Yana über ihr Essen hinweg neugierig an und wartete auf eine Antwort.
avatar
Lara Graf

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 01.08.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Yana Drachenträne am Mi Okt 20, 2010 8:42 pm

Während Lara über ihren Bruder erzählte, trank Yana noch den Rest ihres Tees.
Sie schluckte und antwortete auf Laras Frage:" Jap, das sind sie. Ich kenn nichts anderes als Magie, obwohl mich Muggel sehr faszinieren."
Sie ließ ihren Blick über die Runde schweifen und blickte wieder zu dem kleinen Mädchen.
"Aber reinblütig bin ich nicht. Sonst würd ich wahrschienlich schon bei Anjun, Anselm und der kleinen bissigen Eulalia sitzen."
Yana verdrehte ironisch die Augen, als sie an diese Eulalia dachte, die sie im Laden angegiftet hatte.
avatar
Yana Drachenträne

Anzahl der Beiträge : 206
Alter : 23
Anmeldedatum : 24.06.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Lara Graf am Mi Okt 20, 2010 9:03 pm

"Ja, deshalb frag ich ja. Ich hatte bisher noch nicht viel Kontakt mit Muggeln in meinem Leben. Ich würde gerne mal einen kennenlernen und ausfragen, wie das so ist ohne Magie", Lara versank kurz in ihrem Kopf war aber gleich zurück zum tratschen.
"hm also ich bin auch nicht reinblütig. Aber meine Uroma ist eine geborene Baccaracus und gibt damit ziemlich an. Generell find ich aber auch man sollte keinen Unterschied zwischen Halb- und Reinblütern und Muggelgeborenen machen. Schließlich sind wir doch alle magisch, nicht wahr? Aber ich könnte es mir nicht vorstellen mal einen Muggel zu heiraten. Du etwa?"
Wie immer war Lara mit jedem Wort schneller geworden, so dass man sich fragte, wann sie denn wohl Luft hole. Dies tat sie nun und nahm noch einen weiteren Schluck Tee. Dann war auch schon die letzt Kartoffelspalte verschwunden und die Fünftklässlerin wandte sich ihrem Tiramisu zu.
avatar
Lara Graf

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 01.08.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Lara Jenkins am Mi Okt 20, 2010 9:15 pm

Lara musterte den Jungen über ihre Speisekarte hinweg mit skeptischer Miene. Ein Mondgold also. Sie hielt nicht viel von dieser Familie. Lara hatte leider das Pech gehabt einige Mitglieder auf den Gesellschaften der von Hess kennen zu lernen. Ein arroganter Haufen, der sich für was besseres hält. Zumindest in diesem Punkt war sie, mit dem Rest ihrer Familie einer Meinung. Auch wenn man es aus Gesellschaftlichen Gründen nicht offen aussprach.

Der Gedanke das einer von ihnen, es gewagt hatte die Familienehre in Dreck zu ziehen, und sich mit Blutverrätern eingelassen hat. Es empörte sie wirklich das die Mondgolds eine derart unwürdiges Verhalten zugelassen haben. Allerdings...sie musterte den Jungen genauer. Marlon konnte ja nichts für seine Abstammung.

„Lara...Lara Ries. Freut mich dich kennen zu lernen.“ Die Bedienung kam an ihren Tisch. „Was darf ich ihnen bringen?“ Das Mädchen ließ ihren Blick über die Karte wandern. „Heiße Chocolate mit Sahne, Schokoladeneis, Schokoladentorte. Tiramisu und hausgemachten Schokoladenpudding.“ Die junge Frau, die ihre Bestellung aufgenommen hatte, starrte das Mädchen kurz mit leicht ungläubigen Blick an. Lara legte gelassen die Karte beiseite, verwundert was an dieser Bestellung so seltsam ist.

avatar
Lara Jenkins

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 30.06.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Marlon Mondgold am Mi Okt 20, 2010 9:39 pm

Marlon sah wie das Mädchen langsam über die Karte hinweg bickte. Sie musterte ihn so genau, dass es ihm schon fast unangenehm war und ihr Blick schien im ersten Moment sogar ein wenig geschockt oder gar abwertend, legte sich dann aber wieder. Sie hatte doch hoffentlich nicht mal schlechte Erfahrungen mit meiner Familie gehabt? Die hatte schließlich ihren Arroganten ruf nicht umsonst.

Endlich antwortete das Mädchen "Lara...Lara Ries. Freut mich dich kennen zu lernen." Ries...den Namen Hatte er schon einmal in naher Vergangenheit gehört. Sie waren sicher mal zu einer Feier auf Schloss Sternenbach gekommen und an seinem 10. Geburtstag als er seine Kräfte entdeckt hatte, waren sie ebenfalls zu geben, wenn er sich richtig erinnerte. Eine ziemlich wichtige Familie mit sehr hohen Tieren in der Familie. Hoffentlich wäre sie nicht eine von diesen Arrogante Reinblütern, die sich, genau wie seine Familie auch, für etwas Besseres halten. Hübsch genug dafür war sie ja, doch es wäre Schade drum.

Ziemlich verwöht war sie schon einmal, was man an ihrer ziemlich großen Bestellung erkennen konnte, die sie mit einer Kreditkarte bezahlen wollte, aber das war er ja auch. Das Gesicht der Bedienung war Gold wert und er konnte sich ein kurzes Auflachen einfach nicht verkneifen. "Du scheinst ja Hunger zu haben." meinte er sarkastisch, und wandte sich der Bediennung zu" Dauert es noch lange, bis mein Tee ankommt? Ich habe Durst." "Nein,nein." erwiderte diese "Einen Augenblick noch.". Dann wandte er sich wieder Lara zu "Schön dich kennen zu lernen Lara.....Ries, den Namen habe ich schon einmal gehört....einige Verwandte von dir waren doch sicher schon einmal auf Schloss Sternenbach oder?"
avatar
Marlon Mondgold

Anzahl der Beiträge : 705
Anmeldedatum : 15.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Lara Jenkins am Mi Okt 20, 2010 10:50 pm

„Die Ries eher weniger. Unser Stammsitz ist in England. Du meinst wohl eher den deutsche Teil meiner Familie, die von Hess. Nun wir pflegen die Mondgolds zu unseren Gesellschaften einzuladen. Sie sind ein Teil der magischen Welt.“ An liebsten hätte Lara ein „...wir haben leider keine andere Wahl“, dahinter gesetzt. Doch sie versuchte ihr Gesicht möglichst neutral zu halten, diese Aussage mit ihrem berühmten affektiertes Lächeln zu unterstreichen.

„Soweit die Pflichten es zulassen, besuchen wir natürlich auch Schloss Sternbach.“ Mit der Betonung auf zulassen. Lara musste leise lachen, als sie an die Gesichter jedes Mal dachte, wenn ein armes Schwein von Oberhaupt persönlich bestimmt wurde den Termin wahr zu nehmen. Sie waren zwar alle pflichtbewusste Reinblüter, was nicht bedeutete das man jeder Verpflichtung mit Freude nach ging.

„Ich selbst lebe erst seit knapp einem Jahr in Deutschland. Von daher hatte ich noch keine Gelegenheit.“ Lara drehte sich ungeduldig zur Richtung der Theke. Wie konnte man nur solange für eine simple Bestellung brauchen. Die Deutschen waren wirklich.., nun was Dienstleistung betraf einmal zum Mond und zurück. Amüsiert registrierte sie, das Leo immer wieder einen Blick an ihren Tisch warf. Um den Jungen zusätzlich zu ärgern, drehte sich das Mädchen zu Marlon und schenkte ihm ein bezauberndes Lächeln.

„Wie gefällt es dir hier auf Rungholt. Es gibt doch sicher Dinge die dir Spaß machen?“


Zuletzt von Lara Ries am Mi Okt 20, 2010 11:28 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Lara Jenkins

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 30.06.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Marlon Mondgold am Mi Okt 20, 2010 11:20 pm

Ihre abfällige Art war kaum zu übersehen, so gut sie auch versuchte sie zu verstcken. Mit hochnäsigem unterton berichtigte sie mich erst in der Tatsache, dass eher der deutsche Zweig der Familie Ries, die Von Hess, Besuche in Wien pflegten. Ich war mir nun ziemlich siche, dass die Art meiner Familie keine gutenSpuren an dieser Familie hinterlassen hatten, doch mein Großvater meinte auch des öfteren, dass die Familie Ries samt Nebenzweigen sich immer schon für viel kultivierter als die meisten anderen Familien und erst recht als die Familie Mondgold hielten.

„Ich selbst lebe erst seit knapp einem Jahr in Deutschland. Von daher hatte ich noch keine Gelegenheit.“ meinte sie außerdem und man hörte deutlich die Erleichterung darüber, dass sie noch nicht in Wien erscheinen musste. Trotz ihrer ziemlich arroganten Art, die mich zugegeben ein bisschen, wegen der schlechten Erfahrungen mit solchen Reinblütern einschüchterte, begann mein Herz einen Freudensprung zu machen, als sie mich plotzlich mit diesem süßen Lächeln ansah. Dass sie vorher einen Blick in Richtung des Jungen geworfen hatte, den sie kurz vorher abblitzen lassen hatte, hatte er zwar mitbekommen, verdrängte es aber vor lauter Blindheit. Wer war er? sollte Marlon sie vielleicht danach fragen? Aber nein er wollte nicht als jemand dastehen, der sich überall einmischte.

Dann fragte sie ihn: „Wie gefällt es dir hier auf Rungholt. Es gibt doch sicher Dinge die dir Spaß machen?“ "Bis jetzt kenne ich ja noch niemanden,...das ist nämlich mein erstes Jahr hier, ich habe nämlich bis jetzt in Italien im Schloss meines Großvaters gelebt." Er verschwieg absichtlich, dass er dort erst seit er 14 war lebte und vorher in einem normalem Haus gelebt hatte, um in iihren Augen nicht wie ein einfacher Junge, der keine Ahnung von den Besseren Kreisen hatte, wirken wollte. "Aber ich hoffe es ist nicht so schecklich langweilich wie im restlichem Deutschland.Dieses Land hat einfach überhaupt keinen Stil. Das verstehst du sicherlich. Oder?" Endlich kam die bedienung mit seinem Tee "Endlich ich bin am Verdursten! Ich hätte gern noch etwas zu essen, Tiramisu wäre nicht schlecht." "Kommt sofort!" Meinte die Bedienung genervt und ging weiter.
avatar
Marlon Mondgold

Anzahl der Beiträge : 705
Anmeldedatum : 15.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Lara Jenkins am Do Okt 21, 2010 12:04 am

Wie recht ihm Lara in diesen Punkt nur geben konnte. Wenn sie an ihr geliebtes New York dachte. Oder West Rank, ein Zauberdorf, eher eine Stadt, in der man alles bekam was gut und teuer ist. Von teuren Schmuck, den besten Besen, hin zu den zahlreichen Maßschneidern.

„Deutschland hinkt, was die neusten Modetrends betrifft, immer ein Stück hinter dem Rest der Welt her. Selbst die neusten Besenmodelle bekommst du in den Vereinigten Staaten früher als hier. Aber wenigstens gibt es hier schöne Landschaften und Meer. Wo ich herkomme gibt es viele Wolkenkratzer und kaum Natur.“

„Wo bleibt meine Schokolade?!“ Lara litt ohne hin schon an einen Mangel an Geduld. Doch wenn es um ihre heilige Schokolade ging, konnte es ihr nie schnell genug gehen. Nach einer gefühlten Ewigkeit kam die Kellnerin mit einem großen Tablett an balanciert. Nachdem die junge Frau Marlon das Tiramisu hingestellt hatte, begann sie Berge von Schokolade speisen vor Lara abzustellen. Missmutig inspizierte die junge Ries das gebrachte Essen. Missmutig blickte sie zur Kellnerin auf. „Der Pudding fehlt.“ „Kommt sofort!“Die Frau dreht ab und ging in Richtung Küche. Man konnte ihr deutlich ansehen, das sie bereits sichtlich genervt war.


avatar
Lara Jenkins

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 30.06.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Marlon Mondgold am Do Okt 21, 2010 12:28 am

Endlich mal jemand, der ihn verstand! Hätte er das jemand anderem gesagt, hätte derjenige sich sicher schrecklich aufgeregt. "Oh ja. In Italien bekommt man die meisten dinge auch viel früher als hier. Vor allem, wenn ich an die Kleidung denke. Da haben die Leute hier wirklich Bedarf und feiern können die auch nicht. Naja und was die Landschaft angeht, hat es mir um ehrlich zu sein in Florenz auch besser gefallen." Er zuckte seinen Zauberstab und lies ein wenig Zucker aus dem Pott auf dem Tisch in seine Teetasse schweben. Dann lies er den Löffel umrühren und nahm einen Schluck und verzog dann plötzlich das Gesicht. Wieder sah dieser Junge zu ihnen rüber. Langsam ging ihm das wirklich auf die Nerven und er spürte ein starkes Verlangen einen Krätzefluch oder sowas auf ihn zu hetzen. Doch er wollte sich nicht gleich unbeliebt machen, bevor ihn überhaupt jemand kannte, obwohl ein kleiner Kitzelfluch, der keinem schaden würde, doch ganz verlockend klang.

Die Schwarzhaarige hatte kaum nach ihrer Schokolade gefragt, schon kam dann auch endlich die Kellnerin und brachte sogar Marlons Tiramisu mit. "Das ging aber jetz schnell." bemerkte Marlon sarkakastisch, als auch schon das Mädchen die Kellnerin mit nicht gerade dem höflichstem Tonfall darauf hinwies, dass ihr Pudding fehlte. Den Wunsch den Todesfluch auf uns auszusprechen, konnte man der Kellnerin von den Augen ablesen als sie mit einem "Kommt sofort!" in die Küche verschwand.
"Du kommst also aus Amerika?" sah er das Mädchen an, während er sich in ihren grünen Augen verlor. "Da muss es toll sein. Ich wollte dort auch schon immer mal hin. Außerdem soll es dort ausgezeichnete Schulen für die dunklen Künste geben."

avatar
Marlon Mondgold

Anzahl der Beiträge : 705
Anmeldedatum : 15.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Lara Jenkins am Do Okt 21, 2010 7:53 pm

„Ich bin mir sicher, das solche Institute durchaus existieren. Ein bedauernswerter Umstand, dem hoffentlich bald Abhilfe verschafft wird. Seit Jahren bemühen wir uns der schwarzen Magie Einhalt zu gebieten. Eine äußerst ehrenvolle Aufgabe, die jeder in meiner Familie mit Freude nachgeht. Wir, die von Hess, haben über Generationen hinweg ausgezeichnete Auroren zu Tage gefördert. Um dem Einfluss der schwarzen Magie in der magischen Welt zu unterbinden.“

Selbstgefällig strich sie sich über das schwarze Haar und sah Marlon dabei, mit einem Blick, der keinerlei Emotionen offen legte, an. „Willst du mir vielleicht damit auf dezenten Weg mit teilen, das du ein Anhänger der schwarzen Magie bist?“ Ihre Stimme wurde um eine Grad eisiger, begleitet von der Miene, die ein Jäger auf an den Tag legte, wenn er seine Beute gewittert hatte.

Wie ein Chamäleon die Farbe, änderte das Mädchen Sekundenbruchteile später die Stimmung. Das eisige Gesicht wandelte sich in ein wohlwollendes Lächeln. „Ein schöner Tag heute nicht war? Ich liebe den Wechsel der Jahreszeiten. Auf Rungholt, am Meer, kann man es besonders intensiv erleben.“ Geschickt die Tatsache überspielend, das der Junge eben diese Frage gestellt hatte, fing sie belanglos an über das Wetter zu plaudern.

Die Kellnerin kam mit dem ersehnten Schokoladenpudding zurück. „Vielen dank! Sie leisten wirklich gute Arbeit“, bedankte sich Lara ausgenommen freundlich bei der jungen Frau. Diese starrte das Mädchen erst verwirrt an und verschwand mit einem leisen „Danke sehr.“ Marlon ein Grinsen schenkend, stürzte sie sich auf den Haufen Schokolade vor ihr. Lara musste sich selbst, für die gelungene Rede, loben.
avatar
Lara Jenkins

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 30.06.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Marlon Mondgold am Do Okt 21, 2010 8:18 pm

Plötzlich verfinsterte sich der Blick des wunderhübschen Mädchens, während sie ihm erzählte, dass ihre Familie solche Institute zu unterbinden versuchte, und auch allgemein gegen die Schwarze Magie anging. Mit eisiger Mine fragte sie dann Marlon: „Willst du mir vielleicht damit auf dezenten Weg mit teilen, das du ein Anhänger der schwarzen Magie bist?“ Marlon war leicht verwundert über diese Reaktion, hatte sein Großvater doch vorher immer von den schwarzmagischen Talenten des amerikanischen Nebenzweiges der Familie geschwärmt. Es war normalerweise nicht leicht ihn zu beeindrucken, doch diese Familie musste auf diesem Gebiet ein wahrer Meister sein. Und da das Mädchen aus Amerkam kam, war er davon ausgegangen, dass ihr Interesse an diesen Künsten genau so groß wie seins auch war." Als Anhänger würde ich mich nun nicht bezeichnen, doch ich muss zugeben, dass diese Künste mich ein wenig interessieren.", Untertrieb er schrecklich. Es wäre wohl besser, ihr nichts von der intensiven Beschäftigung mit der schwarzen Magie zu erzählen, wäre sie im Endeffekt noch so ängstlich wie die vom Vatikan geprägten Italiener, er dachte an seinen Großvater Giorgio und seine Mutter, gegenüber dieser Künste. "Außerdem meine ich, dass sie zu tiefst missverstanden werden, weil gewisse Schwarzmagier...",sein Tonfall verfinsterte sich deutlich, während er an Magier wie Grindewald oder gar Lord Voldemort dachte, " Diese Künste mit ihren.... Machenschaften in Verruf gebracht haben."

Wie von einem Fluch getroffen, änderte das Mädchen sofort ihre Mine und fing an über das Wetter zu reden. Irgendwas schien nicht mit ihr zu stimmen, denn nachdem sie die ganze Zeit über ein so übertrieben Arrogantes Verhalten an den Tag gelegt hatte, schien sie wie ausgewechselt und war die Freundlichkeit in Person. Auch als die Bedienung nach einer ganzen Weile mit dem Schokoladenpudding ankam, den die Schwarzhaarige schon beinahe aggressiv verlangt hatte, legte sie ein übertrieben freundlices Verhalten an den Tag und lobte die Kellnerin sogar für ihre Leistungen. Das ganze verwunderte ihn sehr. Während das Mädchen mit einem breitem Grinsen im Gesicht den Pudding in sich reinschaufelte, wobei sie jedes, so adelige Verhalten vermissen lies. "Ja ich liebe das Meer. In Italien verbrachte ich fast jedes Wochenende am Meer. Der Gedanke, die kommenden Ferien ohne verbringen zu müssen ist der Horror." Lächelte Marlon und versuchte auf den deutlichen Themawechsel des Mädchens einzugehen. Es war wohl besser nicht über solche Themen mit einer wie ihr zu reden. Nachher würde sie ihn noch auf seinen Vater oder so ansprechen. Etwas, dass er auf alle Fälle zu vermeiden versuchte.


Zuletzt von Marlon Mondgold am Fr Okt 22, 2010 6:48 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Marlon Mondgold

Anzahl der Beiträge : 705
Anmeldedatum : 15.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Dominic Hohensayn am Do Okt 21, 2010 9:24 pm

Dominic nahm das Schweigen einige Augenblicke hin. Die angenehme Stille, ein wunderbarer Kontrast zu dem erregten Geschnatter um ihn herum, breitete sich über den Tisch aus und umschloss ihn in seliger Stille. Er sah zufrieden aus. Allerdings hatte er auch keine Lust, einfach nur dort zu sitzen und nichts zu tun, denn er konnte Unproduktivität nicht ausstehen. Also nutzte er die Gunst der Stunde, dass auch Clue Lust hatte, zu schweigen, und zog aus seiner Beintasche das Briefkuvert heraus, das heute morgen angekommen war und an ihn adressiert worden war, in einer deprimierend gut leserlichen Handschrift, wie er neidvoll zugeben musste. Er öffnete das Kuvert sorgfältig, gleichzeitig rasch - in freudiger Erwartung.
Aus dem Kuvert glitten ihm ein paar beschriebene Bögen Briefpapier entgegen, die in der gleichen Handschrift verfasst waren: deutlich die Hand Pascals. Er strich die Bögen glatt und begann zu lesen. Doch gleich nach der ersten Zeile knüllte er den Brief ein wenig zusammen. Was fiel dem eigentlich ein. "Herzallerliebstes Dömchen"? Wo waren sie denn hier?! Er knurrte leise und musste den Brief erst einmal wieder glattstreichen, bevor er weiterlesen konnte.
avatar
Dominic Hohensayn
Weiße Schärpe
Weiße Schärpe

Anzahl der Beiträge : 2451
Alter : 31
Anmeldedatum : 04.03.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Sina Quadrilus am Fr Okt 22, 2010 7:52 pm

Gedankenverloren kraulte Sina Dolgrin und hielt nach er Bedienung Ausschau, als sich plötzlich die Tür des Gasthauses öffnete und Lara eintrat.

Zuerst glaubte Sina, sie wollte sich zu ihnen setzen, als Leo jedoch aufstand und Lara freudestrahlend begrüßte, bemerkte Sina deren Anspannung. Es schien, als versuchte sie ihn abzuwimmeln. Sina runzelte die Stirn. Die beiden schienen sich also zu kennen, doch Lara schien nicht sehr begeistert von Leo zu sein. Sina zuckte mit den Schultern und gab Dolgrin einen neuen Keks. Sie wusste nicht, was deren Problem war, aber sie würde den Teufel tun und sich dort einmischen. Dieses Mal nicht.

Als Leo wieder zurück kam, winkte sie die Kellnerin zu sich und wandte sich an die anderen an ihrem Tisch: "So Leute, ich weiß zwar nicht, wie es bei euch steht, aber ich hab riesen Kohldampf. Einmal Forelle blau mit Bratkartoffeln bitte." bestellte sie, als die Bedienung an ihrem Tisch stand.
avatar
Sina Quadrilus

Anzahl der Beiträge : 363
Anmeldedatum : 08.11.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Leonard von Hess am Fr Okt 22, 2010 9:16 pm

In Leos Gesicht zeichnete sich Sorge ab, als er die Schokoladenberge sah, die sich ein paar Tisch weiter vor dem Mädchen sammelten. Er musste nicht erst das Hellsehen erlernen, um zu ahnen das sie sich heute von noch nichts anderem ernährt hatte. Da kam ihm die Kellnerin gerade recht. „Bringen sie der jungen Dame am Tisch, die mit tiefschwarzen Haaren, einen Salat und einen kleine Portion Bandnudeln mit Pesto. Und für mich ein Steak, Medium, mit Kräuterkartoffeln.“

Wissend das Lara ihm das Essen um die Ohren hauen würde, ließ er eine selbst schreibende Feder aus dem Rucksack schnellen und lies von ihr eine Nachricht auf eine weiße Servierte schreiben. „Geben sie der jungen Dame auch gleich diese Nachricht.“

„Unsere Fischgerichte sind äußert delikat.“, bemerkte die Kellnerin. „Ich mag keinen Fisch.“ Kurz angebunden, aber durchaus freundlich, machte Leonard diese Feststellung. Die junge Bedienung schrieb die Bestellung auf. Seine Hand kraulte das Fell des Hundes. Schon wieder ein Keks? „Du kannst ihn gerne Kekse geben, aber tue mir bitte den gefallen und gib Dolgrin nichts von deinem Essen ab, wenn er anfängt zu betteln. Seine großen Augen können sehr überzeugend sein. Es ist gar nicht so einfach einen Hund richtig zu erziehen.“

avatar
Leonard von Hess

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 05.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Shouky Gofemina am Fr Okt 22, 2010 10:00 pm

"Ja, essen.. deshalb sind wir ja hier." Shouky grinste und blickte ihre alten und neuen Freunde an. "Oh, ich glaube, ich habe mich noch gar nicht vorgestellt. Shouky. Shouky Gofemina", meinte sie lächelnd, als ihr Blick auf Leo fiel. Durch die ganze Szene mit dem Hund, mit Lara und dem ganzen Chaos im Irrlicht hatte sie keine Ahnung, ob sie sich dem Jungen schon vorgestellt hatte oder nicht. Besser doppelt als gar nicht.

"Mmmh", nachdenklich ließ Shouky ihren Blick durch das Irrlicht schweifen. "Fisch kann ich eigentlich auch Zuhause oft genug essen. Also.. naja, gut, trotzdem.. weil wir hier grade alle so schön zusammen sitzen. Ich hätte gerne Zanderfilet." Die Bedienung nickte kurz. Jetzt mussten nur noch die anderen bestellen.

"Was haben wir heute denn noch vor?" fragte sie dann in die Runde. "Irgendwas bestimmtes? Einen Wecker haben wir jetzt ja.."
avatar
Shouky Gofemina
Weiße Schärpe
Weiße Schärpe

Anzahl der Beiträge : 979
Alter : 26
Anmeldedatum : 04.09.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Abel Monau am Sa Okt 23, 2010 8:35 pm

Abel nickte nur still auf die Antwort des Reinblütlers, denn dazu konnte er nicht viel sagen. Leonard schien nett zu sein, doch Abel selbst glaubte nicht wirklch daran, dass aus ihnen gute Freunde werden könnten. Er schloss den Gedanken ab und nun schaute er seine übrigen Tischgenossen an.
Sina verfütterte weiterhin Kekse an den Schägferhund Leonards, wodurch Abel kurz grinsen musste. Sie war eine gute Seele. Hebe war scheinbar etwas schüchtern, sie war wohl Jemand, der lieber Harmonie suchte. So jedenfalls deutete Abel ihre Geste, sich hinter der Speisekarte zu verkrümeln. Er hob nur die Schulter. Wenn sie sich integrieren will, würde sie das schon tun, sie benötigte vielleicht einfach Zeit. Was Shouky anging, nun, so viele Gedanken machte er sich nicht über sie, da sie realtiv besonnen schien. Plötzlich regte sich Leon. Er stand auf und begrüßte Jemanden, doch wen...? "Lara!" dachte Abel, als er die Person erkannte, die Leon freudig umarmte. Sein nervöser Blick wanderte zu einer anderen Ecke der Gastätte.
Tatsächlich schien sich die Schwarzhaarige kaum um die Personen am Tisch zu kümmern. Außer um Leonard, mit dessen Offenherzigkeit sie konfrontiert wurde. Scheinbar konnte sie ihn nicht besonders leiden. Denn sie kam eher gezwungen rüber und suchte auch schnell das Weite. Er seufzte leise. Er blickte abwechselnd zu Sina und Shouky. Doch diese 'Begegnung' schien die Beiden nicht sonderlich zu kümmern, jedenfalls nicht so wie Abel. Seine Nervosität verebbte langsam. Doch die Angst, konfrontiert zu werden, verschwand nicht. Es schien für ihn nur eine Art und Weiße geben, seine Probleme zu lösen: Den Problemen einfach aus weg zu gehen. Und diese Probleme waren nunmal Anjun und Lara. Wenn er es schaffen würde, immerzu auszuweichen, bevor er die Schule verlassen konnte, könnte er alles hinter sich lassen. Er blickte nachdenklich zu dem Tisch, an dem Lara saß. "Am Besten... Ich gehe weit, weit, weg, wenn ich mit der Schule fertig bin, dahin wo keiner mich erreichen kann..." dachte er, bemerkte fast garnicht, dass man auf seine Bestellung erwartete. Erschrocken stottere er: "Oh, Wer Ich ähm, also..." Er versuchte sich zu sammeln. "Ähm, ich hätte gerne eine Vanillemilch, ja, das wars..." Apetitt hatte er nicht wirklich. Unssicher lächelte er in die Runde.
avatar
Abel Monau

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 28.07.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Yana Drachenträne am Mo Okt 25, 2010 11:46 am

Yana wollte Lara gerade antworten, da kam die Kellnerin, die reichlich genervt aussah, an ihren Tisch und setzte den teller mit dem Fischgericht und den Korb Brot mit einem leisen 'Knall' ab.
"Guten Appetit!", bemühte sie sich freundlich zu sagen und eilte hastig wieder Richtung Küche.
Yana blickte zu Lara und hob die Schultern. "Na dann..."
Sie nahm sich ihr Besteck und begann den Fisch zu zerlegen. Währenddessen sprach sie weiter.
"Hm, also ich liebe die Muggel. Echt faszinierend, was die ohne Magie so alles anstellen können."
Sie zupfte ein paar Gräten aus ihrem Fisch. Als sie Laras Herkunft erfuhr war sie üerreascht.
"Du stammst von den Baccaracus ab? Na aber hallo! Weiß das Anjun?" Sie sah das kleine Mädchen fragend an.
Dann nahm sie ihre Gabel und begann Stück für Stück den Fisch zu essen.
Kauend sprach sie weiter. "Naja, einen Muggel zu heiraten kann ich mir eigentlich schon vorstellen. Ich denke nicht, dass das recht viel anders ist, als einen Zauberer zu heiraten." Yana zuckte mit den Schulter und tunkte ein Stück Brot in die Soße.
"Aber ich kann mir sowieso noch nicht vorstellen zu heiraten..."
avatar
Yana Drachenträne

Anzahl der Beiträge : 206
Alter : 23
Anmeldedatum : 24.06.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Lara Graf am Mo Okt 25, 2010 9:32 pm

"Naja, es ist wie gesagt nur meine Uroma, und ich glaub sie hat nicht so viel mit den Baccaracus, die noch in einem Schloss oder so leben, zu tun. Sie ist dort auch nicht unbedingt ein gern gesehener Gast, auch wenn das einem die Reinblüter nie offen ins Gesicht sagen würden. Meine Uroma ist manchmal etwas... nunja schwierig", Lara lachte kurz in einem engelsgleichen Ton auf, "Also sie meckert gerne sehr viel, aber wenn du sie einmal zum Reden über die guten alten Zeiten gebracht hast, ist sie angenehmer und ich hör ihr dann gerne zu. Aber wer ist Anjun? Geht etwas ein Baccaracus hier auf die Schule?"

Die Kleine löffelte etwas verwirrt in ihrem Tiramisu herum. Sie hatte gedacht die Baccaracus würden nur auf ihrem Schloss oder was auch immer bleiben und dort einen Privatlehrer beziehen, wenn überhaupt. Lara hatte nicht gewusst, dass es überhaubt einen Baccaracus in ihrem Alter gab. Irgendwie hatte sie sich immer einen stattlichen Burgherren und seinen in die Jahre gekommenen Vater vorgestellt, wenn ihre Uroma von ihnen erzählt hatte. Ein Anjun, der hier zur Schule ging, wie jeder andere Zauber auch, nun, das passte überhaupt nicht in ihre Vorstellung von diesen adligen Reinblütern. Sie war gespannt, wann sie Anjun wohl kennenlernte. Ob er über ihre Verwandschaft wusste?
avatar
Lara Graf

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 01.08.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Yana Drachenträne am Mo Okt 25, 2010 10:08 pm

Yana hörte Lara interessiert zu, als sie von ihrer Urgroßmutter zu erzählen begann.
"Klingt nach einer typischen alten versnobten Dame. Entschuldige, wenn ich sie so nenne." Sie kicherte leise. "Aber einige meiner Verwandten sind genauso. Nur ohne reines Blut."
Sie nahm einen Bissen Brot, kaute und schluckte.
"Also, recht viel weiß ich nicht über Anjun. Wir haben eigentlich nie miteinander zu tun. Er ist ein Jahr älter als ich, also geht er in die 10te Klasse. Nunja, er ist ziemlich stolz auf seine Herkunft, denke ich mal. Aber welcher Reinblüter ist das nicht?"
Sie schüttelte den Kopf.
"Tja, das wars dann aber auch schon wieder von meinem Wissen über Anjun."
Yana lächelte und schob sich eine Gabel Fisch in den Mund.

[Tun wir mal so, als ob der Vorfall mit dem verletzten Vogel nie gewesen wäre ^^)
avatar
Yana Drachenträne

Anzahl der Beiträge : 206
Alter : 23
Anmeldedatum : 24.06.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Lara Graf am Mo Okt 25, 2010 10:32 pm

Die kleine Lara lachte hell schallend auf als Yana den Ausdruck versnobt benutzte. Sie warf den Kopf zurück und lachte, während Yana ihren Fisch aß. Sie beruhigte sich und strich sich dabei über den Vor Lachen verkrampften Bauch. "Das sagt mein Bruder auch immer. Er mag sie nicht besonders und zieht immer über sie her, dabei ist sie wirklich nicht so schlimm, wie er immer sagt. Obwohl, ich denke sie mag Martin auch nicht unbedingt... ", Lara überlegte einen Moment, " Naja auf jeden Fall passt der Ausdruck versnobt sehr gut!" Lara kicherte noch einmal leise vor sich hin, als Yana von Anjun zu erzählen begann.

Gespannt hörte sie, was Yana von Anjun wusste, auch wenn es nicht alzu viel war. "Hmmm, also wenn es in Blut der Baccaracus liegt, sich etwas auf ihren Namen einzubilden, könnte ich mir ungefähr vorstellen wie sie so sind. Aber nagut, ich ziehe ungern voreilige Schlüsse, also hoff ich mal, dass ich Anjun irgendwann kennenlerne...."
Lara wurde ein bisschen nachdenklich, dann viel ihr Blick wieder auf ihren Tiramisu. Sie nahm einen weiteren großen Löfel und sprach dann mit leicht vollem Mund
"Du bist also neunte Klasse und gibst dich mit so einem Wurm wie mir ab." , sie lachte " aber, du hast schon ganz andere Wahlfächer als ich, nicht wahr? Was macht ihr denn so in Magizoologie?" Lara freute sich jetzt schon riesig auf dieses Fach und wollte so viel wie möglich darüber wissen.
avatar
Lara Graf

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 01.08.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Sina Quadrilus am Di Okt 26, 2010 10:52 pm

Sina fing an zu lachen, als Leo sie ermahnte, Dolgrin nichts von ihrem Essen abzugeben.
Glaubte dieser Junge doch wirklich, sie würde ihr Essen teilen! Nun ja, er hatte ihr noch nie im Speisesaal gegenüber gesessen.
"Keine Angst," beruhigte sie ihn "wenn ich einmal am Essen bin, passe ich auch wie ein Luchs darauf auf, da kann die Tierliebe noch so groß sein."



Zuletzt von Sina Quadrilus am Di Nov 02, 2010 10:15 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Sina Quadrilus

Anzahl der Beiträge : 363
Anmeldedatum : 08.11.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Meo Vonn am Mi Okt 27, 2010 8:38 pm

Meo hatte auf Durchzug geschaltet als Lara angefangen hatte sich mit Yana zu unterhalten, sie wusste das es unhöflich war, aber es interessierte sie nicht weiter was die beiden besprachen. Sie unterhielt sich sowie so gerade mit Gwinn über Jake, der gerade mit Jenna und Dorian quatschte.
"Warum sollte ich?" fragte sie laut und in menschen Sprache. "Tschuldigung, ich hab mich mit Gwinn unterhalten."
avatar
Meo Vonn

Anzahl der Beiträge : 352
Anmeldedatum : 05.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Lara Graf am Mi Okt 27, 2010 9:08 pm

Lara hatte schon länger registriert, dass Meo eine ganz besondere Bindung mit ihrem Marder, der anscheinend Gwinn hieß, hatte. Er hatte sie wütend angefaucht als Meo verärgert über Lara gewesen war, das hieß, er teilte ihre Gefühle. Aber als Meo wie aus der Luft gegriffen "Warum sollte ich?", rief und dann erklärte, dass sie mit Gwinn 'gesprochen' habe, war die Fünftklässlerin so verwirrt und erstaunt, dass sie die Frage die sie Yana gestellt hatte schon vergessen hatte.
" Du hast mit ihm GESPROCHEN?! Wie denn das?", fragte Lara also nun und ihre Stimme bekam vor Aufregung eine hellere Klangfarbe.
avatar
Lara Graf

Anzahl der Beiträge : 147
Anmeldedatum : 01.08.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Yana Drachenträne am Mi Okt 27, 2010 9:12 pm

"Ich denke, er wird dir bald über den Weg laufen. Bestimmt kommt er auch ins Irrlicht um Mittag zu essen", sagte Yana und lies ihren Blick durch den Raum schweifen.
Das Mädchen lächelte, als Lara fragte, warum sie sich mit 'so einem Wurm wie ihr abgab'.
"Naja, vielleicht war das ja Schicksal im Heins Dropskate...Nein, warum soll ich mich nicht mit dir abgeben? Ich denke auf Rungholt ist das Alter ziemlich egal. Jeder unterhält sich mit jedem."
"Hmm. Magizoologie. Kein Wunder, dass du dieses Wahlfach nehmen willst, bei deiner Tierliebe. Aber in Magizoologie wird eher das theoretische behandelt, weniger der direkte Umgang mit Tieren. Weniger gefährlich, aber trotzdem interessant."
Sie stopfte sich ein Stück Brot in den Mund. Als Meo, die bisher geschwiegen hatte, was nicht dem entsprach wie sie Yana kannte, plötzlich zu niemandem Bestimmten etwas sagte, schaute das Mädchen verwundert auf, sah dann aber wieder auf ihren Fisch hinab, als Meo erklärte, sie habe nur mit Gwinn gesprochen.
avatar
Yana Drachenträne

Anzahl der Beiträge : 206
Alter : 23
Anmeldedatum : 24.06.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Übergangsthread: 13:00-14:00 Uhr: Mittagessen: Zum Irrlicht

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 :: Timeplay

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten