07. Die Briefe von Samantha

Nach unten

07. Die Briefe von Samantha

Beitrag  Meo Vonn am Di Mai 04, 2010 9:29 pm

Liebe Samantha, Dresden, 20.02.

ich hoffe das es dir gut geht. Ich weiß, ich hätte mich früher melden sollen, aber Mutter verbat es mir. Ich möchte hiermit klarstellen das ich dich immer noch als meine kleine Schwester akzeptiere. Das Mutter dich ausstieß nur weil du eine Squib bist kann ich nicht verstehen, ich hoffe du kannst dir eine neue Identität aufbauen. Es gibt Tage da sitzt Vater vor dem Fenster und wartet das seine kleine Maus zurück kommt. Ehrlichgesagt glaube ich das er verrückt wird. Ich hoffe auf baldige Antwort

Herzlichst Lorlen.




Liebster Lorlen, Schwerin, 25.02.

Ich habe mir hier eine wunderbare Identität aufgebaut. Ich heiße jetzt Samantha Lyrics und bin Seiltänzerin im Zirkus. Sage Vater bitte das ich ihn vermisse. Ich erwarte ein Kind, Lorlen! Wenn Mutter diesen Brief finden würde, das eine von Germing mit einem Muggel heiratet. Ich würde bei ihrem Gesichtsausdruck laut auflachen! Nun, ich werde heiraten. Mit Mortimer Vonn, ich liebe ihn so sehr! Ich könnte ihn den ganzen Tag nur anschauen, demnach freue ich mich auch sehr auf unser Kind, meinst du sie wird eine Hexe? Ach, Lorlen, könntest du nur hier sein.

Tausend Küsse Samantha.


Liebste Samantha, Dresden, 30.02.

ich freue mich so für dich. Außerdem hoffe ich das in dem nächstem Brief Bilder vorhanden sind. Mutter würde wahrscheinlich ohnmächtig werden, wenn sie herraus finden würde das du einen Muggel geheiratet hast. Ich hoffe das wir uns treffen können. Vater freute sich als ich ihm den Gruß überbrachte. Nun, bis bald

dein Lorlen

PS: Ich glaube das dein Kind magisch wird, zumindest ist dies höchst wahrscheinlich.


Naja, dann findet Samanthas Mutter die Briefe und fängt alle anderen Briefe ab.
avatar
Meo Vonn

Anzahl der Beiträge : 352
Anmeldedatum : 05.04.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten