(10.-12. Klasse) Klassenzimmer: Verwandlungskunde (1)

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: (10.-12. Klasse) Klassenzimmer: Verwandlungskunde (1)

Beitrag  Simon von Mansfeld am Mo Okt 06, 2014 2:32 pm

Das mochte Simon an Paco, diese ruhige Art und die Bereitschaft, etwas ernsthaft zu besprechen oder zu erklären. Im nächsten Jahr ohne ihn würde Simon etwas an der Schule fehlen. "Gut, klingt eigentlich gar nicht so schwer", meinte er dann und gab sich einen Ruck. Lange um den heißen Brei reden, war eigentlich nicht seine Art. A little less conversation, a little more action. Simon hob seinen Zauberstab. "Versuch macht klug", meinte er und richtete dann erst den Stab und dann seine Konzentration auf die Tasse.

Im ersten Durchgang wurde die Tasse rund und flauschig, während die Farbe weiß blieb. Beim nächsten Versuch wuchsen der Meisentasse zwei Beine, die gleich auf Anieb allerdings recht realistisch gelungen auf Simon wirkten. Dann konzentrierte er sich mehr auf den Kopf und die Farbe. Erst einmal alles gelb. Dann konzentrierte er sich mehr auf die Flügel und deren Blau, das er in den langen Meisenschwanz zog. Nach vier weiteren Versuchen war von der Tasse wirklich nichts mehr übrig. Vor Simon saß eine Meise auf dem Tisch. Allerdings sah sie eher wie ein Plüschspielzeug aus.
avatar
Simon von Mansfeld

Anzahl der Beiträge : 332
Anmeldedatum : 05.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: (10.-12. Klasse) Klassenzimmer: Verwandlungskunde (1)

Beitrag  Eric Wyss am Mo Okt 06, 2014 2:50 pm

Als sie mit der praktischen Übung beginnen durften, war Simons (egal wie entzückender) Rücken vergessen und Eric machte sich gleich ans Zaubern. Die weiße Tasse erinnerte ihn an eine weiße Taube. Natürlich war der Schwierigkeitsgrad bei derselben Farbe nicht dergleiche, aber Eric war sicher, dass er das durch ein besonders realistisches Aussehen wieder ausgleichen könnte.

Er benötigte ein paar Versuche, bis die Tasse wie eine Taube aussah. Die Federn waren besonders gut gelungen, fand Eric. Er mochte solche praktischen Übungen am liebsten. Theorie langweilte ihn, aber wenn er etwas Erschaffen konnte, hatte sogar er Spaß am Unterricht. Seine Wangen röteten sich vor Konzentration während seine Taube begann zu gurren, auf dem Tisch zu scharren und sogar zu picken.
avatar
Eric Wyss

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 01.03.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: (10.-12. Klasse) Klassenzimmer: Verwandlungskunde (1)

Beitrag  Paco C. Brynner am Mo Okt 06, 2014 7:29 pm

Dritte Reihe: Simon, Paco

// "Gut, klingt eigentlich gar nicht so schwer"//

Er lächelte und nickte Simon zu, bevor er sich wieder auf die Tasse vor ihm konzentrierte.
Ein Rotkehlchen also.

Sich auf die Unterlippe beißend und alles um ihn herum ausblendend zückte er seinen Zauberstab und richtete ihn auf die weiße Tasse. Eine gemurmelte Formel mit zugehöriger Bewegung ließ die Tasse zunächst um ein kleines bisschen schrumpfen und sich etwas rundlich verformen. Der Henkel wurde länglicher, denn Paco hatte ihn als Schwanzgrundlage ausgewählt. Die dem Henkel gegeüberliegende Seite wurde ein helles Orange, aber um den richtigen Farbstich würde sich Paco später kümmern. Die Tasse nahm nach und nach eine vogelähnliche Form an, je mehr Formeln er murmelte und Bewegungen er ausführte.
Schließlich lag vor ihm ein Rotkehlchen-ähnliches Tassenbällchen ohne Beine. Zufrieden betrachtete er die Farben, die denen eines Rotkehlchens sehr nahe kamen. Sie waren nicht perfekt, aber Paco stellte diese Kleinigkeit nach hinten an. Auch der Schnabel hatte noch nicht die gewünschte Form und Größe, aber die Beine waren nun an der Reihe.
Ein Flüstern und ein Schwingen des Zauberstabs später stand das Rotkehlchen endlich auf zwei Beinen, die, nach zwei Modifikationen auch tatsächlich wie kleine Vogelbeinchen aussahen.

Nun widmete er sich dem Schnabel. Die Schüler und ihre eigenen Projekte um sich herum hatte Paco schon längst vergessen, und er hatte auch nicht bemerkt, wie er von seinem Stuhl aufgestanden und sich konzentriert über seinen Vogel gebeugt hatte.
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: (10.-12. Klasse) Klassenzimmer: Verwandlungskunde (1)

Beitrag  Evgenia Ivanovic am Di Okt 07, 2014 11:41 am

Nachdem Evi ihre Skizze beendet hatte, hob sie den Zauberstab.

Metamorph!“, murmelte sie und die Tasse begann, sich zu verändern. Weiße Federn quollen aus dem Porzellan, der Henkel schrumpfte und wurde zum Schnabel, Vogelfüßchen wucherten aus dem Bauch. Nach und nach, als würde sie nichts weiter als weichen Ton verarbeiten, veränderte sie den Vogel und Schritt für Schritt kam er einem Miniatur-Papagei immer näher. Mit einem weiteren Zauber färbte sie die Federn einzeln bunt, was zwar viel Zeit in Anspruch nahm, dafür ziemlich gelungen aussah, fand Evi. Sie war schon ganz in ihrer künstlerischen Tätigkeit versunken, so dass sie ihre Umgebung vollkommen ausblendete.

Als der Papagei einem kleinen Ara schließlich täuschend ähnlich sah, tippte sie den Vogel an und murmelte „Engorgio“. Sie ließ den Papagei wachsen, bis er die richtige Größe angenommen hatte. Zufrieden betrachtete Evi ihr Werk. Was jetzt noch fehlte war, dass sich der Papagei auch wie einer verhielt, denn bisher sah er eher aus wie ein zwar perfekt aussehendes, jedoch lebloses, ausgestopftes Tier.

„Also dann ...“, murmelte Evi und ging ans Werk.
avatar
Evgenia Ivanovic

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 31.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: (10.-12. Klasse) Klassenzimmer: Verwandlungskunde (1)

Beitrag  Lemm Klippenwald am Di Okt 07, 2014 4:16 pm

Zweite Reihe: Schivi, Lemm

"Avinosa müsste vielleicht auch gehen..." antwortete Lemm, ohne von seiner Tasse aufzusehen. Von Blickkontakt schien der 11. Klässler nicht viel zu halten, noch weniger von langen Unterhaltungen. Bisher hatte sich die Kontaktaufnahme zu anderen Schülern, mit Ausnahme von Sigmund natürlich, auf ein Minimum gehalten. Aber der kleine Junge neben Ihm gehörte eher zu den ertragbaren Leuten. "Also..." fing Lemm dann wieder an. "Es ist einfacher, einen Tonzauber auf etwas zu legen, als einen Bewegungszauber..." Immer noch sah er nicht auf, sondern tippte mit dem Zauberstab auf seiner Tasse herum. "Du könntest den Vogel dann zu erst Zwitschern lassen... Also... Nur als Tipp." sagte er und zuckte mit den Schultern. Er begann dann zielstrebig mit der Aufgabe, und ließ der Tasse erst Federn wachsen, bevor er sich allmählich mit gemurmelten Zaubern an die Umformung machte.
avatar
Lemm Klippenwald

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 24.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: (10.-12. Klasse) Klassenzimmer: Verwandlungskunde (1)

Beitrag  Petrosilius Pumpernickel am Do Okt 09, 2014 5:17 pm

Magister Pumpernickel ging durch die Reihen und begutachtete die Arbeit der Oberstufe. Langsam wandelten sich die Tassen der Schüler in Vögel verschiedener Art und verschiedener Komplexität. Ein paar Schüler kamen gut zurecht, andere hingegen hatten sich wohl ein wenig überschätzt. Petrosilius Pumpernickel gab hier und da eine Hilfestellung, während die Stunde voranschritt.

[OOC: Ich schätze mal, was Weltbewegendes wird in diesem Thread nicht mehr passieren, oder hat jemand noch was vor? Dann würde ich die Stunde nämlich jetzt langsam austrudeln lassen. Ich Deine, Ihr habt in anderen Threads noch Charas, die noch was zu tun haben, oder langweilt sich jemand, wenn wir hier fertig machen?]
avatar
Petrosilius Pumpernickel

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 12.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: (10.-12. Klasse) Klassenzimmer: Verwandlungskunde (1)

Beitrag  Paco C. Brynner am Do Okt 09, 2014 9:06 pm

Dritte Reihe: Simon, Paco

Es dauerte eine ganze Weile, bis Paco aus seiner Blase der Konzentration wieder auftauchte und den Zauberstab sinken ließ, sich stark blinzelnd umblickend. Ein Blick auf seinen Vogel ließ ihn mehr oder weniger zufrieden nicken. So richtig wie ein echtes Rotkehlchen sah es nicht ganz aus, zumindest nicht hundertprozentig. Aber es kam dem Original seiner Meinung nach doch schon sehr nahe. Den Schnabel bekam er einfach nicht ganz perfekt hin, und er wusste nicht mehr, wie die Augen eines Rotkehlchens genau aussahen. Und die Färbung war teilweise auch ziemlich blass.

Die Bewegungen waren allerdings sehr flüssig, und auch wenn sich die Töne wie bei einem Aufnahmegerät immer wiederholten, fand er die restliche Angleichung sehr gelungen.

Er zuckte mit den Schultern und sah zu Simon und dessen Projekt.

"Oh. Eine Blaumeise - sieht gut aus!", lobte er den Jüngeren und grinste den kleinen Vogel an. Er wirkte ein bisschen unecht, aber Simon hatte seine Aufgabe gut erledigt. Wäre das eine benotete Aufgabe gewesen, hätte Paco ihm jedenfalls eine gute Note gegeben.


[OOC: Ja also mir ist es egal Smile Ein bisschen würde ich mich glaub schon langweilen, habe jetzt eine Woche frei - aber vielleicht findet sich ja ein TP-Player...Wink]
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: (10.-12. Klasse) Klassenzimmer: Verwandlungskunde (1)

Beitrag  Simon von Mansfeld am Sa Okt 11, 2014 5:49 pm

"Danke", meinte Simon und legte den Zauberstab weg. Für den ersten Versuch würde man das wohl durchgehen lassen können. Und wenn auch Paco das so sah, war die Aufgabe für ihn wohl erfüllt. Er hätte möglicherweise noch ein wenig an den Federn arbeiten können, aber Simon war kein Perfektionist und Noten würde es immerhin auch keine geben. "wenn ich sie irgendwo auf einen Baum setze, wirkt sie bestimmt auch recht echt. Man sollte nur nicht zu genau hinsehen."

Er grinste. "Dein Rotkehlchen hingegen... da müsste man zweimal hinschauen, um den Unterschied zu merken." Das Rotkehlchen fiepste nun zum wiederholten Male dieselbe Melodie und Simon fügte hinzu, "oder ihm lange genug zuhören." Er lehnte sich zurück. Die übrigen Schüler waren noch beschäftigt, auch wenn die Stunde langsam zu Ende sein musste. "Verwandlungskunde liegt Dir einfach. Du solltest später irgendwas damit beruflich machen."

Und die Berufswahl würde bei Paco spätestens nach Weihnachten wohl akkut werden. Im Sommer würde er seinen Abschluss haben und bräuchte dann entweder einen Studien- oder einen Ausbildungsplatz oder eine reiche Witwe, die er heiraten konnte.

[OOC: @Kritty: Wir können hier ja noch ein bisschen soapen und Wahrsagen gibt es auch noch. Für TP bin ich aber - wie andernorts erwähnt - auch gerne zu haben. Notfalls mache ich schon mal den nächsten Zeitslot auf. Nicht, dass das Mittagessen so spannend wäre, aber wer weiß...]
avatar
Simon von Mansfeld

Anzahl der Beiträge : 332
Anmeldedatum : 05.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: (10.-12. Klasse) Klassenzimmer: Verwandlungskunde (1)

Beitrag  Paco C. Brynner am Sa Okt 11, 2014 7:00 pm

Dritte Reihe: Simon, Paco

// "Dein Rotkehlchen hingegen... da müsste man zweimal hinschauen, um den Unterschied zu merken...oder ihm lange genug zuhören."//

Paco grinste Simon an. "Dankeschön."

//"Verwandlungskunde liegt Dir einfach. Du solltest später irgendwas damit beruflich machen."//

Sein Grinsen war innerhalb einer Sekunde wie weggewischt und er hielt inne, auf den Vogel vor ihm hinunterstarrend.

Beruflich etwas mit Verwandlungskunde machen...?

Daran hatte er noch garnicht gedacht. Er war auf die Idee eines Praktikums gekommen, das hatte ihm erstmal jeden Druck genommen. Das Gespräch mit Agatha hatte geholfen...daran, dass eine weitere Variable ins Spiel kommen könnte, hatte er garnicht gedacht.

"Mh. Ja.", presste er vage hervor.

avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: (10.-12. Klasse) Klassenzimmer: Verwandlungskunde (1)

Beitrag  Simon von Mansfeld am Do Okt 16, 2014 2:08 pm

"Studien- und Berufswahl ist schon eine Qual, oder?", wollte Simon feinfühlig wissen. Er selbst war noch zwei Jahre davon entfernt, aber er hatte bereits beobachtet, dass einige Schüler schon ganz genau wussten, was sie im nächsten Jahr machen würden und andere dagegen eher ratlos waren - und dabei zusehens nervöser wurden. Wobei Paco nicht der Typ für Nervosität war. Trotzdem - so eine Entscheidung war doch fürs ganze Leben und fast so etwas wie eine Entscheidung für eine Frau und die Ehe.
avatar
Simon von Mansfeld

Anzahl der Beiträge : 332
Anmeldedatum : 05.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: (10.-12. Klasse) Klassenzimmer: Verwandlungskunde (1)

Beitrag  Petrosilius Pumpernickel am Do Okt 16, 2014 2:44 pm

Nach und nach standen überall Vögel auf den Tischen - oder etwas, das halbwegs an einen Vogel erinnerte. Die Abschlussklasse hätte mit ihren Vögeln tatsächlich in ihrer Gesamtheit die Anforderungen des Ministeriums für den Blocksbergabschluss erfüllt - wenngleich mit deutlichem Notengefälle. Die Elftklässler brauchten noch ein wenig Übung und in der zehnten würden noch viele Übungsstunden nötig werden, damit keiner der Schüler durchfallen würde. Magister Pumpernickel verabschiedete die Schüler und machte sich dann ein paar Notizen zu den einzelnen Arbeiten, die vor ihm standen. Ein paar Schüler waren aber auch einfach hoffnungslose Fälle.

[OOC: Der Unterricht ist hiermit offiziell beendet. Ihr dürft dann zum Mittagessen weiter. Da es Parallelplay ist, kann der Chara problemlos gleichzeitig noch in einem anderen Unterrichtsthread sein. Kein Thema.]
avatar
Petrosilius Pumpernickel

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 12.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: (10.-12. Klasse) Klassenzimmer: Verwandlungskunde (1)

Beitrag  Paco C. Brynner am Do Okt 16, 2014 6:46 pm

Dritte Reihe: Simon, Paco

//"Studien- und Berufswahl ist schon eine Qual, oder?"//

"Oh ja.", seufzte er und lächelte Simon an. Er schätzte die Art des Jüngeren, und das drückende Gefühl in seiner Brust war bereits wieder verschwunden.

Schließlich endete die Stunde und Magister sah sich ihre Ergebnisse an, sich Notizen machend. Paco hatte eigentlich keinerlei Bedenken, nicht zuletzt weil es für diese Übung sowieso keine Note geben würde.
Er wandte sich an Simon, während sie ihre Sachen packten. "Wir sehn uns, ne?!"
Grinsend nickte er ihm zu und verließ das Klassenzimmer, sein Magen plötzlich und genau zur rechten Zeit rumorend.

tbc: 13:15-14:00 Uhr: Mittagessen - Hauptgebäude: Speisesaal (EG)


Zuletzt von Paco C. Brynner am Sa Okt 18, 2014 1:01 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: (10.-12. Klasse) Klassenzimmer: Verwandlungskunde (1)

Beitrag  Lemm Klippenwald am Fr Okt 17, 2014 3:42 pm

Lemm beendete alleine seine Aufgabe. Er war mit dem Endergebnis relativ zufrieden; Es hätte zumindest schlechter laufen können. Der Junge rechnete jedoch nicht damit, dass Magister Pumpernickel auch nur ansatzweise mit seinen Schülern zufrieden war. Vermutlich rechnete Niemand damit. Schweigend packte der junge Zauberer seinen Kram zusammen und verließ alleine den Unterrichtsraum.

tbc: Out
avatar
Lemm Klippenwald

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 24.07.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: (10.-12. Klasse) Klassenzimmer: Verwandlungskunde (1)

Beitrag  Eric Wyss am Fr Okt 17, 2014 9:34 pm

[OOC: @Kritty: Das war aber der erste Unterrichtsblock am Tag, also 1. und 2. Stunde. Ich glaube da war Paco etwas früh mit dem Guten Appetit, ^^.]

Es läutete zum Ende der Stunde und Eric gab seiner eleganten weißen Taube einen leichten Stupps mit dem Zeigefinger. Eigentlich war sie viel zu hübsch geworden, um aus ihr morgen wieder Tee zu trinken. Der Junge warf sich seine Schulmappe über die Schulter und verließ das Klassenzimmer.

tbc: 13:15-14:00 Uhr: Mittagessen - Hauptgebäude: Speisesaal (EG)
avatar
Eric Wyss

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 01.03.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: (10.-12. Klasse) Klassenzimmer: Verwandlungskunde (1)

Beitrag  Simon von Mansfeld am Fr Okt 17, 2014 9:53 pm

"Bis später", meinte Simon noch zu Paco, dann packte er in Ruhe seine Sachen zusammen. Mit seiner Meise würde er wohl keinen Preis gewinnen, aber sie war wirklich gut für den ersten Versuch. Guter Dinge verließ Simon das Klassenzimmer und warf unterwegs einen Blick auf seinen Stundenplan, den er auch nach drei Wochen Unterricht noch nicht wirklich im Kopf hatte.

tbc: 13:15-14:00 Uhr: Mittagessen - Hauptgebäude: Speisesaal (EG)
avatar
Simon von Mansfeld

Anzahl der Beiträge : 332
Anmeldedatum : 05.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: (10.-12. Klasse) Klassenzimmer: Verwandlungskunde (1)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten