Im falschen Revier...

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Im falschen Revier...

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Mo Sep 15, 2014 11:40 pm

Ort: Tschechien - Wald
Zeit Vor einem Jahr - Sommer / Nachmittag

Mit unruhigem Atem hetzte das junge Mädchen über Stock und Stein. Ihre Schritte waren nur klein und langsam; Ihre Beine hatten kaum noch Kraft, um sie zu tragen. Nachdem sie aus dem Gestrüpp gestolpert war, landete sie auf einem der Waldwege und hielt kurz inne. Sie ächtzte erleichtert auf, als sie Nichts mehr hinter sich hörte. Sie hielt sich den Arm und ließ sich schließlich leicht nach hinten fallen, um sich an den Stamm eines Baumes zu lehnen. Ihr Shirt und ihre Hose waren an manchen Stellen rissig und dreckig. In ihrem Gesicht waren ein paar kleine Kratzer. Sie atmete tief ein, spürte, wie ihr der Schweiß über die Stirn rannte.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Hiroto Lonsky am Di Sep 16, 2014 12:19 am

Hiro war begeistert! Ein toller Sommertag! Keine Hausaufgaben, keine Pflichten, endlich Freizeit! Freizeit und ein ganzer Wald vor der Nase, den er noch nicht kannte! Allein war Hiro in den Wald gegangen, hatte seinen Rucksack mit ein paar Vorräten gepackt und war einfach drauf los marschiert. Der Leuchtturm von Rungholt war von weithin zusehen, weshalb er sich den Rückweg nicht merkte. Er würde schon den Weg nach Hause finden…

Der Wald war fantastisch; ruhig und friedlich. Er konnte es so richtig genießen, mal keine nervige Zimmernachbarin von gegenüber zu haben; keine nervenaufreibende Mitschülerin, die er morgens begrüßen musste. Endlich mal ein Kattla-freier Nachmittag!

Gut gelaunt beschritt er einen Pfad und … blieb wie angewurzelt stehen. Stand da nicht ein Mensch an einem Baum gelehnt? Ein Mädchen? In einer seltsamen Haltung? Etwa in Not?

Hiro beeilte sich, zu dem wehrlosen Geschöpf zu laufen. Warum war sie hier? Sie sah verletzt und ziemlich mitgenommen aus, wie sie ihren Arm umklammert hielt. Wo kam sie wohl her und was war ihr zugestoßen? Eine Welle von Beschützerinstinkt überrollte ihn, als er endlich bei dem Mädchen ankam, deren Kleidung zum Teil zerrissen war.

„Hey, hallo. Geht’s dir gut?“ Er sprach sie an, als er noch ein paar Meter weiter weg war. Besorgt, hob er eine Hand, als wollte er sie an der Schuler fassen.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Di Sep 16, 2014 12:48 am

Gerade, als sie schwer ausatmete, zuckte etwas in ihrem Blickwinkel auf. Diese widerlich-zielsicheren Schritte, der hohle Ausdruck auf dem Gesicht... Kattla verdrehte die Augen und stieß ein entnervtes Seufzen aus. Selbst in ihrem schwierigsten Moment dieses Schuljahres?! Das hatte gerade noch gefehlt... Der würde doch bestimmt... Der Junge mit den asiatischen Zügen hob kurioserweise seine Hand, als er auf sie zuging. "Lass bloß deine Pfoten bei dir, Schlonsky." schoss Kattla sofort und runzelte ihre Stirn. Schnell versuchte sie, sich aufrecht hinzustellen.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Hiroto Lonsky am Di Sep 16, 2014 11:17 am

Er war noch etwa zwei Meter von dem Mädchen entfernt, da sagte sie etwas. Und Hiro zuckte zurück, als handelte es sich um einen Eimer mit Krötenwarzen ansteckender Schleimschnecken! Es war gar kein Mädchen! Es war Kattla!

„Ih!“ entfuhr ihm und er verzog erschrocken das Gesicht. Kattla? Ausgerechnet Kattla? Hier? Im Herzen der tschechischen Idylle? Die Enttäuschung hätte nur größer sein können, wenn plötzlich eine Zwillingsschwester aufgetaucht wäre!

„Kattla?“ Unschwer sah er, dass etwas mit ihr nicht stimmte. Ja, natürlich stimmte etwas mit ihr nicht, es war schließlich Kattla, aber diesmal hatte Hiro den Eindruck, sie sei verletzt oder sowas. Vorsichtig trat er näher, ständig auf dem Sprung, sich doch noch in Sicherheit bringen zu können; falls sie sich bewegte oder sowas.

„Kattla, du siehst aus, als hätte ein Troll auf dir rumgekaut und dich wieder ausgespuckt, weil du zum Kotzen schmeckst!“ Er schüttelte ungläubig den Kopf und blieb vor ihr stehen. Mit schmerzhaft verzerrter Mimik blickte er an ihrer desolaten Erscheinung herunter. „Oder bist du so erschrocken, weil du trotz meiner jahrelangen Bemühungen doch einen Spiegel gefunden hast?“

Ohne darüber nachzudenken, zückte er seinen Zauberstab und ein Taschentuch und ließ ein wenig Wasser über das Tuch rieseln. Etwas unbeholfen hielt er Kattla das nasse Taschentuch hin. Irgendwie traute er sich nicht, sie anzufassen, auch wenn sie jeden Moment umzufallen drohte. Erste Hilfe zu leisten gestaltete sich hierbei äußerst schwierig.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Mi Sep 17, 2014 2:02 am

Kattla schnalzte verächtlich mit der Zunge, während ihre Augenbrauen nach oben wanderten. "Jaaaa, jetzt hast du mich aber schwer getroffen. Könntest du jetzt bitte wieder abschwirren, du Vollspaten?" Den brauchte sie jetzt wirklich nicht. Vor allem die Sprüche brauchte sie gerade nicht. Sie musste nachdenken; Sie war kurz davor, ihren Zauberstab für Immer zu verlieren...

Kurz starrte sie das nasse Tuch in seiner Hand an, als Hiroto es ihr anbot. Dann wanderte ihr Blick an ihm hoch, blieb tief in seinen Augen hängen. In ihrem Ausdruck: Trotz. Das würde Ihr nicht weiter helfen, er würde und konnte ihr nicht weiter helfen. Sie wollte nicht, dass er sich einmischte. Das wollte er doch selbst nicht einmal. Vollkommen wortlos setzte sie sich in Bewegung und schob sich an ihm vorbei.

Sie musste irgendetwas gegen ihre Verletzung tun. Dachte Sie, während sie sich den Arm ansah. Sonst konnte sie das Ganze vergessen. Als sie langsam lief, schob sie den Ärmel ihres T-Shirts leicht nach oben, um sich die Bisswunde besser anzusehen. Der Stoff klebte an der Wunde. "Uaaaahh..." bekam sie Schüttelfrost, als sie sich den Arm ansah. Das Vieh hatte sie... erwischt. "Alles ok... Du musst nur..." murmelte sie leise.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Hiroto Lonsky am Mi Sep 17, 2014 10:39 am

Sie blickte ihn an – ihren Worten schenkte Hiro keine Bedeutung – und kurz erstarrte er. Den Blick kannte er! Der bedeutete Ärger. Und zwar Ärger auf jeder vorstellbaren Ebene!

Kattla wandte sich ab und lief wortlos den Pfad entlang. Kurz blieb Hiro stehen und starrte ihr hinterher. Was sollte er tun? Er kannte Kattla, wenn sie so drauf war, konnte sie nicht einmal ein Drache von ihren Plänen abhalten. Sie war dann unausstehlich!
Doch eigentlich - egal was Kattla behauptete oder er selbst gern wollte - blieb ihm nur eine Wahl… seufzend drehte er sich um.

„Kattla, warte!“ Hiro eilte der jungen Hexe hinterher und als er sie einholte, erblickte er den blutverkrusteten Ärmel und die verletzte Schulter, die sich Kattla selbst gerade ansah. „Was…?“ Verblüfft blieb Hiro vor ihr stehen und starrte die Wunde an. Bisswunde vielleicht?

„Kattla, was hast du jetzt wieder angestellt?“ Ohne nachzudenken, packte er sie sacht am Ellenbogen des verletzten Armes und hob seinen Zauberstab. „Halt still!“
Ein Funken schlechten Gewissens überrollte ihn; hätte er sie heute doch mitgenommen, wie er kurz angedacht hatte, dann wäre ihr dieser Unfall sicher nicht passiert…
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Mi Sep 17, 2014 4:00 pm

Als sie seine rufende Stimme hörte, drehte sich die Hexe nicht um, sondern lief einfach weiter. Er hatte vollkommen recht; Kattla hatte es sich in ihren Dickkopf gesetzt, dass er sich nicht einmischen durfte. Doch er folgte ihr, als wäre es das Einzige, was er machen konnte. Und Kattla biss sich kurz auf die Unterlippe, als sie seine besorgte Stimme hörte...  

„Es geht dich-...“ Doch plötzlich griff er einfach nach ihrem Arm und beäugte die Bisswunde, während er ihr entschieden sagte, dass sie still halten sollte. Seine plötzliche Handlung überrumpelte Kattla ein wenig und sie starrte ihn für einen Moment nur schweigend an, betrachtete sein Gesicht, wie es sich leicht verzog...

Aber wie er mit seinem Zauberstab herum fuchtelte... In Kattlas Augen machte er jetzt schon Alles falsch.  „Hast du überhaupt ne' Ahnung, was du da machst?“ fragte das Mädchen und zog ihre Augenbrauen in die Höhe. „Kannst du dich an die Lektion von vor ein paar Wochen in Magiezoologie erinnern? Als man uns beigebracht hat, welchen Zauber man verwenden muss, wenn man von einem Zwegdrachen gebissen wurde?“ Der, von dem Magister Feddersen sagte, dass er auf der Wunde verdammt brennt? Doch diesen Gedanken sprach das Mädchen nicht aus.

„Sonst geht die Wunde wieder auf. Und Ich könnte eine Infektion bekommen. Oder an Schuppen-Masern erkranken. Denkst du, die bekommst das auf die Reihe?“ … Sie klang ungewöhnlich gelassen für ihre Situation.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Hiroto Lonsky am Mi Sep 17, 2014 4:29 pm

Die Wunde sah übel aus und Hiro verzog leicht das Gesicht. Doch – ganz plötzlich – hielt er inne, weil… Kattla sagte gar nichts. Verblüfft blickte er ihr ins Gesicht und stellte fest, dass sie ihn nur ansah. Was sollte das denn jetzt? Hiro wurde es heiß und kalt gleichzeitig, deshalb zog er die Stirn kraus und blickte wieder auf die Wunde, als Kattla auch schon wieder wirres Zeug plapperte.

„Zwergdrachen?“ Hiro schüttelte den Kopf, zog Kattlas Arm ein wenig vor und ließ seine Hand an ihren Unterarm rutschen. „Beug dich mal vor.“ Er hatte überhaupt nicht vor, irgendeinen Heilzauber zu sprechen, sondern ließ nur einen hellen Strahl klaren Wassers aus der Spitze seines Zauberstabes quellen, um die Wunde auszuwaschen. Hellrot rann es über Kattlas Arm, über den angewinkelten Ellenbogen und tropfte schließlich zu Boden.
Drachenkämpferin“ Beinahe hätte er gegluckst, aber der Eisklumpen in seinem Magen verhinderte das.

„Wie kommst du nur wieder auf so eine blöde Geschichte? Hast du heute zu wenig Aufmerksamkeit bekommen oder was?“ Es gab keine Zwergdrachen in Tschechien! Naja, jedenfalls nicht in diesem Wald. Naja, wenigstens glaubte Hiro das. Sonst hätten die Schüler ja wohl kaum allein in den Wald gehen dürfen, oder?

„Bevor ich glaube, dass dich hier ein Zwergdrache angefallen hat, glaub ich eher, dass du dich selbst gebissen hast!“ Er hatte noch immer einen verbissenen Gesichtsausdruck, als er schließlich den meisten Schmutz ausgewaschen hatte.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Mi Sep 17, 2014 10:06 pm

Hiroto hörte ihr gar nicht richtig zu, sondern begann, ihre Wunde mit einem schwachen Wasserzauber zu reinigen. Und das brachte bei dieser Art von Wunde rein gar Nichts. Kattla runzelte die Stirn, ließ ihn kurz gewähren, doch zog dann ihren Arm etwas ruckartig zurück. "Du trollhirniger Wurm. Glaubst du echt, Ich würde bei so ner' Wunde Schwachsinn erzählen? Was soll es sonst gewesen sein?" gab sie zurück und sah ernst zu ihm auf, rümpfte dabei ihre kleine Nase. Aber dann schüttelte sie den Kopf und ließ resigniert die Schultern hängen.

"Ach, egal. Dann verwende Ich den Zauber halt, nachdem Ich mir meinen Stab zurück geholt habe. Das war ja eh der Plan." sagte sie und stieß ein genervtes Seufzen aus.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Hiroto Lonsky am Mi Sep 17, 2014 11:25 pm

Welches andere Tier könnte denn so eine Wunde verursachen? Mit hochgezogenen Augenbrauen starrte Hiro Kattla an und blinzelte verwirrt. Es war sicher kein Zwergdrache. Vielleicht ein Tier, das Kattla für einen Zwergdrachen hielt. Die lebten doch in…
Hiro stutzte. Lebten die echt in Osteuropa?

„Okay, wenn du es unbedingt willst, wende ich den Zauber halt an.“ sagte Hiro etwas kleinlaut und trat wieder einen Schritt näher. „Nur, damit du endlich Ruhe gibst…“ Wieder fasste er sacht ihren Ellenbogen und versuchte sich an den Zauber zu erinnern, der schon eine Ewigkeit her zu sein schien. Sah so etwa ein Zwergdrachenbiss aus? Der junge Zauberer war nicht unbedingt ein Experte in dieser Hinsicht…

Hiro biss sich auf die Unterlippe. Erst als sie es aussprach, fiel ihm auf, dass sie ohne Zauberstab unterwegs war. Und ohne Verpflegung. Das war nicht unbedingt typisch für sie.
„Ich kenne ja deine Pläne, die du so für gewöhnlich machst. Die enden eigentlich immer in einer Kattla-strophe.“ Er grinste breit, blickte die Hexe aber nicht weiter an, sondern konzentrierte sich auf die eklige Wunde, ohne sich deshalb zu übergeben.

„Aber ich hab so das Gefühl, dass das echt übel enden könnte, wenn du deinen Zauberstab nicht dabei hast.“ Er beendete seine Arbeit, ließ ihren Arm los und blickte ihr fest in die Augen. „Kann ich dich irgendwie vor einem schmerzhaften Tod bewahren?“
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Do Sep 18, 2014 4:40 pm

Endlich gab er nach und verpasste ihr den Zauber, den sie unbedingt benötigte. Sie biss fest die Zähne zusammen, als sie das brennende Gefühl auf ihrer Haut spürte und unterdrückte ein schmerzhaftes Ächzen. Für einen Moment wurde Ihr davon schwindelig.  Doch ihr Blick huschte kurz zu Hiroto; Um sicher zu gehen, dass er nichts davon merkte. Auf seine Worte reagierte sie zunächst jedoch nicht.

Sie ließ sich Zeit und riss einen Fetzen ihres Shirts ab. Sie hob ihren Arm und begann, den Fetzen um ihre Wunde zu wickeln. Sie wusste in dem Moment sehr gut, wie er sie ansah. Nach seiner dämlichen Frage.  Sie vermied es, ihm in die dunklen Augen zu blicken und schien sich fest darauf zu konzentrieren, ihren Arm zu verbinden.

Nach gemachter Arbeit sah sich ihr Werk an und verzog leicht ihr Gesicht. Sie hatte schon Besseres vollbracht. Aber das sollte zumindest obligatorisch reichen... "Ach." gab sie dann schließlich von sich. "Ich habe so etwas Ähnliches schon öfters gemacht." erklärte sie und sah dann schließlich doch zu ihm auf. "Du hast mir mit dem Zauber schon genug geholfen."    

Leicht grinste sie. „Du weißt, dass Ich alleine besser funktioniere. Ich bin ohne dich besser dran.“
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Hiroto Lonsky am Do Sep 18, 2014 5:01 pm

Sie ignorierte ihn erst einmal und Hiro unterdrückte ein entnervtes Seufzen. Warum musste sie immer alles so melodramatisch machen? Zugegeben, die Wunde sah übel aus und geschlossen war sie auch nicht (so gut war er nun auch nicht in Heilzaubern), aber dass sie ihn ignorierte, entschuldigte das nicht.

Doch in dieser kurzen Zeit hatte Hiro die Gelegenheit, die junge Hexe verstohlen zu mustern. Und musste feststellen, dass sie aussah, als habe sie mit bloßen Händen gegen ein Höhlentroll gerungen! Zugegeben, es hätte ein kleiner Troll sein müssen, aber immerhin. Kleine Verletzungen, ihre Kleidung zerrissen und unordentlich. Und wo bei Merlins Barte hatte sie denn nun ihren Zauberstab?
Gegen seinen Willen machte sich leichte Sorge in ihm breit.

Als Kattla ihn leicht angrinste, seufzte er dann doch auf.
„Ja, klar.“ sagte er in einem sarkastischen Tonfall und rollte mit den Augen. Ohne ihn war sie nicht besser dran, ohne ihn hätte sie sich schon mehrmals in echte Schwierigkeiten gebracht! Dass sie das aber auch nicht einsah, war ihm ein Rätsel.

„Ich bin schon daran gewöhnt, dass bei dir gar nichts funktioniert, und du kannst dir alles andere gern einreden.“ Er schulterte seinen Rucksack strammer und blickte Kattla ein wenig genervt, aber resigniert an.

„Also, wie lautet dein ach-so-toller-Plan, um deine Ehre zu retten? Und wo hast du überhaupt deinen Zauberstab?“
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Do Sep 18, 2014 10:23 pm

"Der Zwergdrache..." Sie betonte noch einmal, welche Kreatur es war, jetzt, wo es Hiroto endlich mit seinem 'Spatzenhirn' verstand. "...hat mich aus heiterem Himmel angegriffen. Er hat mich überrascht und beim Angriff ist mein Zauberstab und mein anderes Gepäck verlorenen gegangen. Bestimmt liegt Alles immer noch auf der Lichtung." erklärte sie dem Jungen und wandte sich dann von ihm ab.

"Der Plan ist der: Zwergdrachen sind zwar schnell, aber nicht besonders clever. Ich werde Ihn von meinen Sachen weglocken und sie mir holen, solange er abgelenkt ist. Ich bin schneller wieder weg, bevor er überhaupt etwas merken kann." sagte sie und ging einen Schritt nach vorne, bevor sie sich nochmal kurz zu Hiroto umdrehte. Sie strich sich mit der Hand über ihre blutige Lippe und sah ihn mit einem sicheren Blick an.

"… Und du solltest jetzt am besten zurück zur Schule. Hier ist es nicht sicher, wie du siehst." sagte sie und ihr Tonfall klang ein wenig erkaltet. Sie vertraute Ihm nicht. Sie konnte es nicht. "Ich komme zurück, wenn Alles erledigt ist. " Ihre Augen verengten sich leicht.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Hiroto Lonsky am Do Sep 18, 2014 10:37 pm

Kattla legte ihren Plan dar und Hiro schnaubte verächtlich. Sie blickte ihn kalt an und ihre Augen verengten sich. Souverän trat der junge Zauberer einen Schritt vor und hob das Kinn ein wenig an.

„Ja, Zwergdrachen sind nicht besonders clever, aber offensichtlich war der hier clever genug, um dich zu überrumpeln. Dein Plan ist also nicht ganz ausgereift. Du hast die Kattla-Komponente falsch berechnet.“ Sein Blick glitt über ihre Finger die über ihre blutige Lippe strichen und kurz überkam ihn ein seltsames Gefühl. Schnell starrte er ihr wieder in die Augen und beugte sich ein wenig zu ihr herunter; näherte sich ihr bis auf wenige Zentimeter; ihre Nasenspitzen berührten sich fast.

„Ich komme mit!“ sagte er entschieden. „Ich habe nämlich keine Lust, der Direktorin deinen blutigen, zerfleischten Kadaver heute Abend zu erklären!“
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Do Sep 18, 2014 11:40 pm

Hiroto machte einen albernen Scherz und am liebsten hätte sie ihm für dieses lahme Wortspiel eine Feuerkrabbe an den Kopf geworfen... Doch plötzlich beugte er sich ihr hinunter, ganz nahe... //Ich komme mit// sagte er entschieden und starrte ihr in die Augen. Die junge Hexe starrte zurück und runzelte gefährlich ihre Stirn. Sie wusste mittlerweile, dass er unglaublich störrisch war. Wie ein Esel! Warum konnte er sie nicht einfach gehen lassen?

"Ich will dir einfach nichts schuldig sein, Blödmann."
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Hiroto Lonsky am Do Sep 18, 2014 11:50 pm

Die junge Hexe starrte zurück und runzelte ein wenig sie Stirn. Das kannte Hiro; es erinnerte ihn an das Aufplustern einer Tritsche kurz vor dem Angriff. Aber er hatte sich noch nie von ihr einschüchtern lassen und würde heute auch bestimmt nicht damit anfangen!

„Ich mache das aus reinem Eigennutz, Flubberwurm. Als ob ich mir mein Leben lang dein Gejammer anhören wollte, wenn du einen Arm bei der Aktion hier verlierst oder sowas!“ Er starrte weiter; es war schon lange kein Spiel mehr; es war ein Kampf. Wille gegen Wille. Und er wusste, diesmal würde er gewinnen!
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Kattla Halgebrünn am So Sep 21, 2014 10:02 pm

Kattlas Augenlider sanken leicht, als sie Hirotos Aussage hörte. Ihre Gesichtszüge erschlafften; Sie wirkte ernster, etwas kalt, und ihr Blick huschte über ihren verbundenen Arm. "Eigennutz, was...?" Ihre Stimme klang so, als würde sie es ihm nicht einen Moment abkaufen. Und das tat sie auch nicht.

Die Hexe wandte sich von ihm ab.

"... Mach, was du nicht lassen kannst. Aber erwarte nicht, dass Ich dir dankbar bin."

Sie ließ die Worte sickern, sah ihn kurz an, und lief dann los.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Hiroto Lonsky am Mo Sep 22, 2014 2:26 pm

Wie gebannt starrte Hiro die Hexe an und traute sich kaum, zu blinzeln. Dann… Oh, er hatte gewonnen! Erst als Kattla sich abwandte und loslief, realisierte der junge Zauberer seinen Sieg und ein dämliches Grinsen machte sich auf seinem Gesicht breit, das Kattla sicher nicht sehen konnte.

Hiro beeilte sich, ihr zu folgen, als ihm dämmerte, was sie noch so gesagt hatte. Dankbarkeit? Nein, das erwartete er sicher nicht. Solche Erwartungen hatte er schon lange aufgegeben!
„Ich mache auch, was ich will.“ zischte er mehr zu sich selbst, als er aufholte und neben Kattla herlief. Etwas brodelte in ihm; irgendwie schmeckte ihm dieser Sieg nicht so ganz. Dankbarkeit erwarten! Pah! Wäre ja noch schöner, wenn Kattla einmal von ihrem hohen Ross herunter käme!

„Also?“ Gedanken an Dinge, die er Kattla an den Hals wünschte, zur Seite schiebend, blickt er sie im Laufen an. „Wie ist dein glorreicher Plan? Willst du mich als Köder verwenden oder verfütterst du dich selbst?“
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Mo Sep 22, 2014 5:43 pm

"Mach dich nicht lächerlich. An dir ist nicht genug dran." antwortete sie gleichgültig auf seine Aussage, ihn als Köder zu verwenden, und lief weiter, ohne ihn anzusehen.

"Mein Plan ist noch durchdachter: Ich lenk' ihn ab und du schnappst dir mein Zeug. Super, oder?" Ihr Stimme klang, wie eigentlich immer, ziemlich abgestumpft, doch diese Aussage triefte nur so vor sich hin. Was sollte es sonst für einen Plan geben? Das war ein Zwergdrache und keine Horde Riesen. Diesen Gegner musste man nicht großartig überlisten.

Eine Weile liefen sie, während Kattlas Blick müde nach vorne stierte. Plötzlich hielt sie inne und hob ihren Arm, um ihn daran zu hindern, weiter zu laufen. Sie befanden sich im Gestrüpp vor einer Lichtung und das Mädchen zischte leise: "Ruhig.", während sie Hiroto deutete, nach unten zu gehen. Kattla ging auf die Knie und versuchte, durch die Zweige dieses Goldbeeren-Busches auf die große Waldlichtung zu lugen. Sie achtete darauf, ihren verletzten Arm nicht großartig zu beanspruchen. Den konnte sie nämlich noch gebrauchen. "Ich sehe ihn nicht..." flüsterte sie.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Hiroto Lonsky am Di Sep 23, 2014 12:13 am

>>“Mach dich nicht lächerlich. An dir ist nicht genug dran."<<

Etwas irritiert blickte Hiro zu Kattla und überlegte, ob das eine Art Kompliment war. Schnell eilte er ihr nach. „Heißt das jetzt, dass du dich für dicker hältst, als mich?“ Der junge Zauberer grinste, auch wenn er nicht sicher war, ob sie es gehört hatte. Denn sie erläuterte ihren Plan, von dem Hiro ehrlich gesagt nicht viel hielt. Genaugenommen gar nichts hielt. Aber er hielt die Klappe, bevor sie ihm noch zeigen konnte, wie sehr sie einem Drachen glich – jedem Drachen, außer einem Zwergdrachen!

„Kein Problem!“ rutschte ihm dann doch noch raus und er rollte mit den Augen. „An dem Super-Plan kann auch so gar nichts schiefgehen. Ist Detailreich, gut organisiert, perfekt durchdacht….“ Beinahe wäre er seitlich in Kattla hinein gelaufen, weil er sich kaum auf den Weg konzentrierte. Die spinnte doch! Wenn die glaubte, er würde bei so einem hirnrissigen Plan mitmachen, hatte sie sich aber gehörig  an der Sichel geschnitten!

Dann hob die junge Hexe den Arm und hinderte Hiro daran, weiter zu laufen. Beinahe wäre er über sie gestolpert, blickte die Hand von hinten aus an und schüttelte den Kopf. Er fasste ihr Handgelenk mit ruhigem Griff und drückte den Arm hinunter. Was glaubte sie eigentlich?

>>"Ruhig. Ich sehe ihn nicht..."<<

Hiro kauerte neben Kattla im Goldbeeren-Busch und er kam sich dabei reichlich albern vor.
„Dann mach die Augen auf, Schrumpfkröte“ zischte er, blieb aber in Deckung, während er die Lichtung abscannte. Nichts. Rein gar nichts.
„Bist du dir sicher, dass es hier ist? Ich meine ja nur, weil deine Orientierung ähnlich perfekt ist, wie von einem Knuddelmuff-Flo!“
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Mi Sep 24, 2014 6:39 pm

Kattla drehte sich zu Hiroto um... Und schnitt auf seine Kommentare hin einfach eine eklige Grimasse, während sie ihm die Zunge raus streckte. "Seht mich an; Ich bin Hiroto und halte mich für cleverer als Kattla, obwohl Ich gerade nicht einmal wusste, dass es hier Zwergdrachen gibt." äffte sie ihn mit heraushängender Zunge nach, während sie lispelte.

"...Entspann dich und vertrau mir mal." sprach die junge Hexe dann wieder mit normaler Stimme, während ihr Blick über seine Schulter streifte. Dort ruhte immer noch sein Rucksack... Auf ihren Zügen bildete sich ein leichtes Grinsen. "Du hast Proviant dabei, oder?" fragte sie und stützte ihre kleine Hand auf den Boden ab. "Am besten du gibst mir jetzt schon etwas davon, damit Ich etwas habe, womit ich den Zwergdrach-... Aua!" Man hörte ein schnappendes Geräusch neben dem Mädchen und Kattlas Pupillen wuchsen durch den plötzlichen Schmerz leicht an.

Sie hob ruckartig den betroffenen Arm... Und dort, am Gelenk der Hand, die sie auf den Boden gestützt hatte... hing etwas Kleines mit grauen Schuppen. Auf den ersten Blick könnte man es für eine sehr klobige Eidechse halten... Doch auf den zweiten Blick erkannte man zwei kleine Flügelchen auf dem Rücken. Kattla wurde schnell klar, dass es sich um ein Zwergdrachen-Junges handelte. Die Hexe sah Hiroto für einen Moment starr an, während ihr Blick ab und zu dem kleinen Drachen huschte, der sich in ihrer Haut verbissen hatte. Das junge Mädchen versuchte zwar, den Kleinen mit Armschütteln und Ziehen los zu werden... Doch es sah nicht danach aus, als würde er seinen Biss in nächster Zeit lockern.

Was Kattla entgangen war: Die Beiden knieten direkt vor dem Nest des Zwergdrachen, das sich ein wenig verborgen unter dem Goldbeeren-Strauch befand. Und genau dort befanden sich auch ihre Sachen.

Plötzlich begann, das Gestrüpp und Gehölz in ihrer Nähe zu wackeln, knacksen und laut zu rascheln, weil sich etwas Größeres mit stampfenden Schritten näherte.

"Oh, oh, da kommt Mutti!"

Plötzlich wurde dem jungen Mädchen bewusst, warum der Zwergdrache so aggressiv war: Er... oder besser gesagt Sie wollte ihren Nachwuchs gegen Eindringling Kattla schützen... Und nun auch gegen Hiroto Lonsky.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Hiroto Lonsky am Fr Sep 26, 2014 1:42 pm

Sie schnitt eine Grimasse und äffte ihn nach! Hiro verengte die Augen und starrte sie entgeistert an. Keine Frage, wer cleverer war, aber das würde sie wohl kaum verstehen. Wie alt war sie denn, fünf?
Dann plapperte sie noch etwas von wegen, er soll ihr vertrauen und beinahe hätte Hiro gelacht. Vertrauen. Ihr. Ja, sehr amüsant, dachte er und schüttelte kurz verblüfft den Kopf. Pumpte sie ihn jetzt echt wegen Proviant an? Etwas irritiert blickte er sie an; jetzt war doch echt nicht der richtige Augenblick, um sich den Bauch mit Schinkenbrötchen voll zu stopfen….

>>“Aua!"<<

Hiro zuckte erschrocken zusammen; normalerweise war Kattla nicht so wehleidig und jammerte wegen jedem kleinen Dorn, der sich mal in ihrer Haut verirrte. Aber… „Was…?“ er starrte abwechselnd Kattla und den Minidrachen an. Ein Mini-Mini-Zwergdrache. Oje…

Geistesgegenwärtig zückte er mit einer Hand seinen Zauberstab und griff mit der anderen nach Kattlas Arm. „Warte! Halt mal still!“ Den Kleinen könnte er von Kattlas Hand zaubern; sein Cousin Matt hatte ihm mal einen solchen Zauber beigebracht (allerdings hatte niemals jemand geglaubt, Hiro könne tatsächlich mal einem echten Drachen begegnen. Vielmehr war er damals neugierig und Nerv tötend gewesen, bis er den Zauber einmal hatte heraufbeschwören können).

>>"Oh, oh, da kommt Mutti!"<<

„Was?“ Verwirrt blickte Hiro auf; Kattlas Arm noch in der Hand. Und fast zu spät hörte er das Knacksen und Rascheln des Gestrüpps und glaubte den heißen Atem eines Zwergdrachen im Nacken zu spüren.

„Verdammte Troll…“ Ohne darüber nachzudenken, drehte er sich zu dem Angreifer, richtete seinen Zauberstab darauf und rief den Zauber, der ihm bereits auf den Lippen lag. „Pluteus!“ Durch die Wucht des Bannes, der sich um die kauernden Jugendlichen legte, wurde Hiro leicht zurückgeworfen und verlor das Gleichgewicht. Er klammerte sich an Kattlas Arm fest, um sie hinter sich zu ziehen und stützte sich halb auf sie; die Augen schreckensweit auf die Barriere gerichtet. Und sichergehend, dass er sich zwischen dem Angreifer und der jungen Hexe aufhielt.

Der Bann, nur mächtig und bruchfest, wenn mehrere erfahrene Zauberer ihn gleichzeitig aussprachen, hatte sich nicht um den Drachen gelegt, sondern vielmehr um die Jugendlichen. Er schützte sie wie ein halbkreisförmiger Luftballon – und wahrscheinlich war er auch genauso bruchsicher.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Sa Sep 27, 2014 12:07 pm

Hiroto reagierte recht souverän auf den plötzlichen Angriff und hob seinen Zauberstab. Kattla riss verblüfft ihre Augen auf. Er beherrschte den Pluteus-Zauber? Hiroto warf sich halb auf sie, als die magische Barriere aufgebaut wurde. Um sie zu schützen?

Kattla blickte auf und starrte die Drachenmama an. Hiroto hatte ihnen ein wenig Zeit verschafft –Die magische Echse schnaufte und grunzte tief, schien aber nur die junge Hexe zornig anzusehen. Als Kattla ihren Arm ansah – An dem der kleine Drache immer noch eisern hing und leise knurrte – Wurde ihr etwas klar. „Sie will mich! Ich hab ihr Kind! … Oder eher, es hat mich. Egal!“ sprach sie auf einmal, während ihr Blick zu der tiefen Erdhöhle huschte.

Der magische Schild würde nicht lange genug halten, aber sie brauchten Kattlas Rucksack, um den Zwergdrachen los zu werden. Sie fällte eine Entscheidung, während die Mutter bereits dabei war, die Wand zu durchbrechen. Kattla fasste herzhaft an Hirotos Schulter und sprach: „Du musst mir jetzt vertrauen!“ Sie warf das Wort 'Vertrauen' heute sehr häufig durch den Raum...

„Finde meinen Rucksack im Nest-...“ Der Pluteus-Zauber begann, zu verwirken. „Benutze das, was du darin findest!“ Mit diesen Worten stieß sie den Jungen ruckartig zur Seite und ging schnell auf die Füße. Die Zwergdrachenmutter ließ ihnen keine Sekunde und Kattla wusste: Sie musste ihnen Zeit verschaffen! Der kleine Drache stürzte auf das Mädchen zu, das bereits die Beine in die Hand genommen hatte und auf die Lichtung zusteuerte. Den Jungen ignorierte der Drache.

Kattlas Kopf rauschte und ihre Adern pulsierten, als sie auf einen Baum zu rannte. Mit einem Zwergdrachen im Nacken, und einem am Arm.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Hiroto Lonsky am Sa Sep 27, 2014 1:39 pm

Angst, aber seltsamerweise keine unkontrollierte Panik, machte sich in Hiro breit. Angst, die ihn vor den Gedanken verschonte, warum es ihn scheinbar beruhigte, Kattla hinter sich zu wissen…
Da faselte sie etwas Belangloses und plötzlich packte sie ihn von hinten an der Schulter.

>>„Du musst mir jetzt vertrauen!“<<

Etwas Eiskaltes lief dem jungen Zauberer den Rücken hinunter und für einen Augenblick stockte ihm der Atem. Was? Beim Mist des heiligen Drachenzahns, was hatte Kattla denn vor?
Hiro spürte, wie sein Zauber langsam nachgab, während sich der kleine Drache mit aller Macht gegen die unsichtbare Barriere warf. Verdammt, sie hatten nicht mehr viel Zeit und Kattla plapperte im Wahn!

>>„Finde meinen Rucksack im Nest-... Benutze das, was du darin findest!“<<

Und ohne dass Hiro etwas hätte erwidern können, schubste Kattla ihn zur Seite, sodass er vollends das Gleichgewicht verlor und die Zauberbarriere brach!
„Kattla!“ rief er noch aus, doch da war sie bereits weggesprungen; auf die Lichtung und einen Baum zu. Etwas Ekliges, Schmerzendes zog sich in seinen Eingeweiden zusammen, als er sich aufrappelte und schreckensstarr nach dem Mädchen sah. Vertrauen. Wieder dieses Gefühl im Magen; als würde er selbst geradewegs in das offene Maul eines Tatsu laufen! Verdammt!

Er ballte die Hände zu Fäusten, drehte sich um und begann fiebernd nach dem blöden Rucksack der idiotischen albernen Tritsche zu suchen, die es eine tolle Idee fand, vor einer wütenden Zwergdrachenmama zu flüchten, während sich ein Jungtier an ihrer bescheuerten Hand festgebissen hatte! Einen bescheuerten Plan hatte er ja noch nie gehört! Hätte nur noch gefehlt, dass sie sich selbst mit  Kürbissoße begossen hätte!

Fiebernd suchte er, schickte einen schnellen, kontrollierenden Blick über die Lichtung nach Kattla, und … fand dann den Rucksack! Hektisch riss er ihn auf und bei dem Anblick dessen Inhalts stockte er kurz. Ein Mundwinkel zog sich überrascht hoch.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Sa Sep 27, 2014 2:18 pm

... Kattla hastete indes auf den Baum zu und schien den Biss der Drachenmama fast schon zu spüren... Den Schmerz in ihrem Arm ignorierte sie in der herzstoppenden Eile, obwohl das Drachenbaby einfach nicht locker ließ. Sie keuchte auf, als sie ihren Arm auf einen niedrigen Ast des Baumes schwang und sich mit dem anderen Arm an den Stamm klammerte... Genau in diesem Moment erreichte sie die schnaufende Drachenlady!

Sie biss in Kattlas Fuß... Oder eher in ihre dicken Wanderschuhe und der Blick der jungen Hexe fuhr herum, weil sie fast von dem Zwergdrachen heruntergezogen wurde. Sie holte jedoch im richten Augenblick mit ihrem Fuß aus und trat dem Zwergdrachen in den Schlund; Sie rutschte dabei aus ihrem Schuh, in den sich der Drache verbissen hatte. So konnte die junge Hexe den Zwergdrachen abschütteln und klammerte sich schnell an den Ast des Baumes, wie ein Faultier. Ihre Beine und Arme waren um den Ast geschlungen; So hing sie herab, unter ihr die wütende Mama, die Kattlas Schuh zerfetzte und hochsprang, um nach dem Mädchen zu schnappen.

Der Ast knackte währenddessen gefährlich...

"Hiroto! Wirf schon das dämliche Ding!" blaffte sie dem Jungen zu, während ihr das Blut in den Kopf schoss.

[ooc: Hiroto findet in Kattlas Rucksack... Eine Spielkugel aus dem 'Mystischen Krimskrams'. Perfekt, um magische Tiere zu beschäftigen. Dieser auf den ersten Blick transparenter Ball beginnt in bunten Farben zu leuchten, sobald man ihn mit dem Zauberstab antippt. Dieses Licht wirkt sehr sehr hypnotisierend und anziehend auf magische Kleintiere, wie Zwergdrachen, und versetzt sie einen Trance-artigen Zustand. Ursprünglich wurde dieser Ball als Spielzeug für Haustiere konzipiert... Doch aufgrund seiner heftigen Wirkung wird er manchmal von Zauberern benutzt, um sich gegen magischen Kreaturen zu wehren.]
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Im falschen Revier...

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten