Langhaus: Wolpertinger - Zimmer (Jungen/12. Klasse)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Langhaus: Wolpertinger - Zimmer (Jungen/12. Klasse)

Beitrag  Paco C. Brynner am Fr Sep 12, 2014 8:15 pm

Jede Jahrgangsstufe hat ein eigenes Zimmer mit Betten, Truhen und einem Tisch in der Raummitte. Jeder Raum besitzt ein Fenster mit Blick in Richtung Haupthaus und eine Tür zum Gang, der die Zimmer verbindet und am Gruppenraum endet. Die Schüler der zwölften Klasse wohnen direkt angrenzend an den Gruppenraum und müssen sicherstellen, dass die Nachtruhe eingehalten wird. Die anderen Zimmer folgen in numerischer Reihenfolge. Die Fünftklässler wohnen somit am Ende des Ganges.

Bei bis zu vier Schülern gibt es für jeden Schüler ein Himmelbett (zwei links und zwei rechts) mit schweren Vorhängen, die man über Nacht zuziehen kann. Die Wand dahinter kann jeder Schüler dekorieren wie er möchte. Bei mehr als vier Schülern stehen Etagenbetten in den Zimmern, die ebenfalls Vorhänge besitzen. Für Kinder aus Muggelhaushalten stehen Schultruhen bereit, in welche sie ihre Sachen einräumen können. Für die jüngeren Schüler ist ab 20.00 Uhr Bettruhe. Die Tutoren kommen dann kurz vorbei, schauen nach dem Rechten und ziehen die schweren grünen Vorhänge mit den goldenen Kordeln zu.

In diesem Zimmer wohnen:
Paco C. Brynner
Janosch Lenz

Persönliche Dekoration im Zimmer:

Janoschs Seite (links):
Vor und unter dem Bett stapeln sich einige Bücher und Pergamentrollen in einem für Außenstehende undurchschaubaren Chaos. Auf dem Nachttisch steht ein kleiner, geschnitzter Drache, den Janosch mal von Paco zu Weihnachten bekommen hat. Über Janoschs Bett hängt ein magisches Foto von Paco und Janosch, das sie mal vor zwei Jahren in einem Quidditchstadion geschossen haben, als sie sich ein Spiel angesehen haben; daneben ein magisches Foto von Janosch, Bartho und dem Vater, das sie zu Hause im Garten aufgenommen haben. Über beiden Fotos hängt ein Poster vom deutschen Nationalquidditchteam.

Pacos Seite (rechts):
Unter dem Bett ist lediglich ein Kästchen, in denen Paco seine Briefe aufbewahrt, die er von Tassilo, Jasper und seiner Familie bekommt. Daneben ist ein kleines Nestlein aus Reisig, worin Tschikko hin und wieder schläft - wenn er nicht draußen, auf einem Regal oder gar in Pacos Bett schläft. Über Pacos Bett ist ein stilvolles Regal, das in der Luft zu schweben scheint - ein Geschenk seiner Mutter. Auf dem Regal stehen einige von Paco geschnitzte Figuren ein nicht-magisches Foto von Paco und Jasper und eine mehr oder weniger gelungene Zeichnung von Paco und Janosch - allesamt in braunen Rahmen. Auf dem Nachttisch stehen ein magisches Foto von Paco und seiner Familie, ein kleiner, kunstvoll bearbeiteter Globus (ein Geschenk seines Vaters) und ein kleiner, grüner Radiowecker aus einer Muggelzeitschrift (ein Geschenk seiner Schwester). Außerdem hängen an der Wand neben seinem Bett zahlreiche Postkarten aus aller Welt, hauptsächlich von Tassilo.
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Wolpertinger - Zimmer (Jungen/12. Klasse)

Beitrag  Paco C. Brynner am Fr Sep 12, 2014 8:30 pm

pp: 18:30-20:00 Uhr: Abendessen - Hauptgebäude: Speisesaal (EG)

Mit Janosch im Schlepptau betrat Paco ihr gemeinsames Zimmer, schritt zum Bett und ließ seine Schulsachen auf die Matratze und sich selbst daneben plumpsen

Er seufzte.
Und jetzt?

Er grinste, als Tschikko an seinem Bein hochkletterte - er war wohl durch das schräggestellte Fenster nach Hause gekommen und hatte es sich in seinem Nestchen gemütlich gemacht. Sanft streichelte er das Eichhörnchen und schmiegte seine Wange an das kleine Tier, als es auf seiner Schulter saß.

Für einen Moment herrschte Schweigen im Zimmer.

Dann besprachen Janosch und er den weiteren Abend. Paco wollte noch nicht schlafen gehn, Janosch wollte noch ein bisschen lesen und über Hausaufgaben grübeln - etwas, wonach ihm selbst gerade garnicht der Sinn stand.
Er entschied sich dafür, sich ersteinmal in den Gemeinschaftsraum zu setzen und zu schnitzen.

In einem Hoodie, den er letztens getragen hatte kramte er ein paar Holzstücke hervor, dann schnappte er sich sein Schnitzmesser und verließ das Zimmer.

[Spielpause Janosch, er ist hier geparkt bis Bibbsch wieder kommt Smile]

tbc: Langhaus: Wolpertinger - Aufenthaltsraum
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Wolpertinger - Zimmer (Jungen/12. Klasse)

Beitrag  Janosch Lenz am Mo Sep 22, 2014 1:50 am

Janosch schüttelte seufzend den Kopf, als Paco sich zum Schnitzen in den Gemeinschaftsraum verabschiedete. Dachte er etwa, sein Aufsatz für Dunkle Künste würde sich von allein schreiben? Oder plante er, den Aufsatz mitten in der Nacht zu schreiben und Janosch mit seinem Nachtlicht wachzuhalten? Nun ja, das war ja wohl nicht Janoschs Problem - es wäre nur angenehmer gewesen, wenn sie beide über dem Aufsatz gegrübelt hätten.

Manchmal ärgerte sich Janosch darüber, dass er bezüglich seiner Hausaufgaben so perfektionistisch sein musste, aber als er schließlich mit dem Aufsatz fertig war, blickte er zufrieden auf sein Ergebnis. Nun konnte er auch guten Gewissens noch eine Weile in den Aufenthaltsraum gehen.

tbc: Langhaus: Wolpertinger - Aufenthaltsraum
avatar
Janosch Lenz

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Wolpertinger - Zimmer (Jungen/12. Klasse)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten