Besenflugpeinlichkeiten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Besenflugpeinlichkeiten

Beitrag  Gwigalois Neander am Mo Sep 15, 2014 8:55 pm

Jetzt flogen sie wirklich schnell. Wie wenn man mit einem Fahrrad einen Berg hinunterrollte, dachte Gwi. Sialuk hatte den Besen voll unter Kontrolle und Gwigalois hatte überhaupt keine Bedenken, dass irgendetwas schiefgehen könnte und sie eventuell stürzen. "Ja, mache ich", rief er laut, um Sialuk zu verstehen zu geben, dass er sie verstanden hatte. Ihre Hand auf seiner fühlte sich warm an. Gwis Herz klopfte ihm bis zum Hals vor Aufregung. Alles sauste an ihnen vorbei und dann kam die Stange auf sie zu, oder besser gesagt sie kamen auf die Stange zu.

Gwi rückte fast noch ein wenig näher an Sialuk, drückte sich fast an sie, um zu spüren, wie sie sich in die Kurve legte. Er folgte ihrer Bewegung und es war so einfach. In die Kurve legen war beim Fliegen nicht anders als beim Rollschuhlaufen oder Radfahren. Man wusste instinktiv, wohin man sich lehnen musste, um nicht aus der Kurve getragen zu werden. Sie schnitten die Stange und Gwi glaubte einen Luftzug an seiner Wange zu spüren, so knapp flogen sie an ihr vorbei um dann sofort umgekehrt um die anderen Stange zu fliegen. "Juchuh!" Fast hätte Gwi losgelassen und die Arme in die Luft gerissen.
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Besenflugpeinlichkeiten

Beitrag  Sialuk Meyer am Di Sep 16, 2014 12:13 pm

Sialuk hatte sich ein wenig verrechnet und so schnitten sie die Torstange fast, anstatt in einem weiteren Bogen um sie herum zu fliegen. Zu zweit zu fliegen war dann doch etwas anderes, dachte sie und freute sich aber, dass Gwi offensichtlich nichts von ihrem Fauxpas mitbekommen hatte. Ganz im Gegenteil; Gwi schien ausgelassen und fröhlich, wie er jubelte und lachte.

Unwillkürlich musste Sialuk ebenfalls lachen. Gwi schien die Kurven gut zu meistern.

„Los!“ rief sie über die Schultern. „Ich fliege im Slalom um die drei Torstangen!“ Sie blickte wieder nach vorn, klammerte ich mit beiden Händen an den Besenstiel und erhöhte die Geschwindigkeit erneut. Sie sausten um die eine Stange herum, beschrieben eine enge Kurve und sausten auch schon auf die zweite zu.
avatar
Sialuk Meyer

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 17.02.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Besenflugpeinlichkeiten

Beitrag  Gwigalois Neander am Di Sep 16, 2014 2:35 pm

Noch mehr Slalom? Da hatte Gwigalois überhaupt nichts gegen einzuwänden. Das würde großartig werden. "Alles klar", rief er aufgeregt. Inzwischen klammerte er sich auch gar nicht mehr an Sialuk, sondern saß entspannt hinter ihr, die Arme um ihre Taille geschlungen. So sahen sie aus wie ein Biker-Pärchen in voller Fahrt, das mit Höchstgeschwindigkeit die Straße entlang jagte.

Gwi sah über Sialuks Schulter nach vorne zu dem Hindernis, den drei Torstangen. Sialuk beschleunigte und Gwi lehnte sich mit ihr nach vorne, was dem Besen einen enormen Geschwindigkeitsschub verpasste. Die erste Torstange war so plötzlich vor ihnen, dass Gwi fast vergessen hätte, sich in die Kurve zu lehnen. Sein Körper allerdings folgte aus einem Impuls heraus Sialuks Bewegung und sie umflogen die erste Torstange links, um gleich darauf scharf nach rechts auf die nächste zuzuhalten.

[OOC: Eigentlich hatte ich mir das Ergebnis zu Beginn des TP irgendwie anders vorgestellt (und zwischendurch hätte ich mir auch einen 'dramatischen' Sturz vorstellen können), aber inzwischen finde ich, wir sollten hier mit dem 'Erfolgserlebnis' für Gwi zum Ende kommen. Er wird in den nächsten Stunden immer noch vom Besen fallen, aber er weiß jetzt, wieviel Spaß Fliegen machen kann und das ist auch eine Form der Motivation, =^.^=, *flausch*.]
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Besenflugpeinlichkeiten

Beitrag  Sialuk Meyer am Do Sep 18, 2014 3:31 pm

Der Slalom um die Torstangen lief hervorragend; Gwi machte das fantastisch, fand Sialuk. Er hatte sichtlich Freude am Fliegen und das Mädchen musste sogar lachen. Doch nach fünf Slalomfahrten keuchte Sialuk mehr als dass sie atmete und stoppte den Besen allmählich.

Erst als beide vom Stiel geklettert waren, grinste sie den Jungen glücklich an. „Na, das lief doch gut, oder?“ sagte sie und in ihrer Stimme wehte gar keine Unsicherheit, gar keine Angst mehr mit. „Damit bestehst du die Kleine Besenprüfung bestimmt! Und wenn du willst, können wir vielleicht sogar noch einmal üben?“ Ein wenig Hoffnung schwang in ihrer Stimme mit und sie klammerte sich ein wenig zu sehr an den Besenstiel, als dass es noch Zufall hätte sein können.

Gemeinsam räumten sie den Besen in die Besenkammer und gingen ihres Weges.

[Sialuk Ende]

[OOC: hahaa, ja das war ja ein lustiges Abenteuer. Schade, dass die beiden das mit der Sehschwäche nicht rausbekommen haben. Aber ich denke, ohne Unfall war das ganz gut; armer Gwi setzt sich sonst nie wieder auf einen Besen *lach* Danke fürs Play *knuddel*]
avatar
Sialuk Meyer

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 17.02.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Besenflugpeinlichkeiten

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten