Gela-Terine (Cafe)

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Aurora Bielstein am Do Jul 24, 2014 9:40 pm

Eine italienische Zauberfamilie brachte im neunzehnten Jahrhundert das Speiseeis nach Salzfurt und eröffnete das erste Eiscafe im Ort, das zu Beginn auch noch Kuchen und Crêpes verkaufte. Heute ist die Gela-Terine unter Gourment in ganz Europa bekannt und bietet Eis in 99 verschiedenen Geschmacksrichtungen an. Besonders beliebt ist Blaubeer-Vanille und Pistazie-Chilli. Ein ebsonderes Geschmackserlebnis soll aber das Fondue-Eis sein, ein nach Käse schmeckendes Eis mit warmem Fondue-Käse als Toping. Man muss allerdings wohl auch ein wenig mutig sein, um diese Kreation zu bestellen.

Die Gela-Terine besitzt einen großen Außenbereich am Marktplatz mit vielen sich selbst drehenden Sonnenschirmen. Ein Teil des alten Holzhauses ist ein verglaster Außenverkauf. Im Inneren besticht das Cafe mit hübschen Schnitzarbeiten, welche die Touristen lieben. Die Einheimischen belassen es meist bei einer Kugel aus dem Straßenverkauf. Die Preise sind in der Gela-Terine nämlich leider genauso exquisit wie das Eis.
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Aurora Bielstein am Do Jul 24, 2014 9:48 pm

pp: Straßen, Wege und Marktplatz (+Flo)

Aurora schlenderte an ein paar hübschen Sitzgelegenheiten mit kitschigen Sonnenschirmen vorbei zur gläsernen Theke, an der man tausend Eiskreationen sehen konnte. Verwundert blieb sie stehen und fühlte sich wie ein Kleinkind in einem Süßigkeitenladen.
„Wow.“ Entfuhr ihr und sie drehte sich zu Flo um. „Sieh dir das an!“ So eine riesige Auswahl hatte sie noch nie gesehen.
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Gwigalois Neander am Fr Jul 25, 2014 9:55 pm

pp: Straßen, Wege und Marktplatz (+ Maxi, + Teddy, + Ben)

Die lustig drehenden Sonnenschirme gehörten tatsächlich zu einem Eiscafe. Das Ausgabefenster des Straßenverkaufs war nicht zu übersehen. Ohne sich abzusprechen hielten die Fünftklässler auf dieses Fenster zu. Wirklich ins Eiscafe setzen wollte sich wohl keiner. Viel zu faszinierend war die riesige Auslage am Straßenverkauf. Gwigalois machte große Augen. Die 99 Eissorten waren eindeutig nicht übertrieben. So viele Sorten gab es im Eiscafe seiner Mutter nicht. Er wusste gar nicht, wo er anfangen sollte. Wobei, doch, er wusste es unvermittelt und es hatte mit Eis nichts zu tun. "Eine Kugel kostet 20 Zweikreuzer", stellte Gwi etwas ratlos fest. Die Schweiz hatte eine eigene Währung?

[OOC: Ich füge den Ortsthreads noch fix eine Bank hinzu. Sonst haben die Kinder ein Problem. Wobei ich mal schätze, dass in einem Touristenort notfalls auch Fremdwährung genommen wird... vor allem von den 'Nachbarn'.]
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Maximiliana von Baumwurz am Sa Jul 26, 2014 1:12 pm

Gespräch: Teddy, Gwi, Ben, Maxi

Teddy war total verändert. Maxi strahlte, als er die zwei anderen in Richtung Eiscafe zog. Alle wollten die 99 Eissorten sehen. Es standen bereits auch schon zwei Schüler dort und schauten sich die verschiedenen Eissorten an.

Maxi bewunderte die Auslagen, was für eine Auswahl und an der Seite des Straßenverkauf hing noch eine Tafel auf der die 99 Sorten standen. Maxi überlegte, wieviele Sorten sie probieren wollte. Besser nicht so viele, zwei wären in Ordnung. Erst einmal auf der Tafel lesen was es gab. Schokoladen-Eis wäre toll. Es gab Tartuffo, Schokolade mit Rosa Pfeffer, SchokoMinz,  Schokoartischocke, Schokolade mit Rosenwasser und noch viele andere Sorten. "Habt ihr schon eine Eissorte ausgesucht," fragte sie die anderen. Die Auswahl war so groß, dass sie noch nicht wusste welche sie nehmen sollte.

Aber da sah Maxi, das eine Kugel 20 Zweikreuzer kostete. Maxi war noch nicht so bewandert mit dem magischen Geld, aber Zweikreuzer hatte sie nicht in ihrem Geldbeutel. Ob die hier auch ihr Geld annahmen oder musste sie vorher das Geld wechseln? Maxi fragte deshalb die anderen, “hat einer von euch Zweikreuzer dabei?“
avatar
Maximiliana von Baumwurz

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 30.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Gwigalois Neander am Sa Jul 26, 2014 10:11 pm

Gwigalois schüttelte den Kopf. "Ich nicht." Er sah hoffnungsvoll zu den anderen. "Ich habe nur deutsches Geld dabei." Irgendwie befürchtete Gwi, dass sie alle gleichschlecht vorbereitet waren auf die Schweiz. Ob es hier eine Bank gab, in welcher man Geld wechseln konnte? Sonst hätten sie ein echtes Problem. Woher sollte Gwi denn sonst diese Kreuzer bekommen? Wie sollte er denn sonst sein Eis kaufen?
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Florentin Fehrenbach am So Jul 27, 2014 5:33 pm

[OOC: Ich tu jetzt einfach mal so, als hätten sie schon Geld gewechselt auf dem Weg hierher, ja? Ist vielleicht ein bisschen unkomplizierter dann... :) ]

Irgendwie hatte Aurora zuerst nicht so begeistert geklungen, aber trotzdem hatten sie sich auf den Weg über den Platz zur Eisdiele gemacht - und jetzt strahlten Auroras Augen plötzlich wie Flo sie bisher noch nicht gesehen hatte. Sie sah fast noch aufgeregter aus als die kleinen Fünftklässler, die neben ihnen in die Auslage starrten.

Aber ja, die Auslage war in der Tat beeindruckend. Das waren sicher hundert verschiedene Eissorten, die es hier zur Auswahl gab und Flo lief schon beim Lesen mancher Schildchen das Wasser im Mund zusammen. Wahrscheinlich hätte er aus Mangel an Entscheidungsfreude einfach vier Kugeln genommen, aber dann fiel sein Blick auf das Preisschild. Noch war er nicht ganz gut darin, die neue Währung hier einzuschätzen, aber so oder so konnte er auf den ersten Blick sehen, dass die Kugeln ziemlich teuer waren. Nun gut, dann würde er sich heute einmal auf zwei beschränken und einfach im Laufe des Schuljahres so viele Sorten wie möglich versuchen.

Langsam scannten seine Augen die Auswahl und er konnte sich einfach nicht entscheiden. Ratlos lehnte er sich ein wenig zu Aurora herüber und murmelte ihr zu: "Weißt du, was Toblerone ist?" Es gab da deine cremefarbene Eissorte, in der dunkle Stückchen und eine goldgelbe Creme eingemischt waren, die beschriftet war mit "Toblerone-Eiffeldrachenhonig".

Schließlich entschied Flo sich jedoch für zwei schlichtere Sorten: "Einmal Pfefferminz und Himbeer in der Waffel bitte!", sagte er, und begann mühselig, die Münzen in seiner Hand abzuzählen. Das war aber auch wirklich eine unpraktische Währung, so viele kleine Fitzelchenmünzen...
avatar
Florentin Fehrenbach

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Aurora Bielstein am Mo Jul 28, 2014 8:54 pm

[OOC: oh, schade, ich hätte das kommunizieren sollen. Ich fänd es lustiger, wenn sie eben noch keine passende Währung gehabt hätten. 1. Blamage vor den Fünftklässler 2. Blamage vor sich gegenseitig 3. Einer hätte den Anderen als „Pfand“ dalassen können = lustig. Aber so ist es auch okay^^ hab mich ja nicht gemeldet^^]

Gespräch: Flo, Aurora


Flo fragte sie schon fast kleinlaut, was Toblerone sein sollte und Aurora hob skeptisch die Augenbrauen. Aha, Reinblüter und keine Muggelfreunde. Unwillkürlich hob sie einen Mundwinkel; musste sie den „Kleinen“ jetzt auch noch anlernen?

„Wenn ich in diesem verschlafenen Kaff jemals eine Tafel Toblerone-Schokolade“ sie betonte das Wort und  hob die Augenbrauen. „finde, dann genießen wir sie zu zweit in irgendwelchen heißen Quellen. Nur du und ich. Versprochen.“ Sie grinste zur Auslage und suchte sich Eissorten aus. Das würde sowieso niemals passieren, also könnte sie es auch androhen.

Lächelnd bestellte sie Passionsfrucht und Ananas-Zittersprotte in der Waffel, während sie sich die Münzen in ihrem Geldbeutel ansah. Nette Motive.

„Sonnenschirm da drüben?“ fragte sie, ohne aufzublicken, aber in eine Richtung zu deuten. Eher am Rand, ganz weit von Auslage und den restlichen Rungholt-Schülern entfernt. So viel Ruhe, wie man an einem belebten Marktplatz ich mitten eines Touristenortes eben haben konnte…


Zuletzt von Aurora Bielstein am Mo Jul 28, 2014 11:18 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Theodor Alvin Haberich am Mo Jul 28, 2014 11:18 pm

Gespräch: Gwi, Maxi, Ben, Teddy

Teddy stürzte schon fast auf die Eissorten und wusste gar nicht, ob er sich die Schautafel oder die Auslage näher betrachten sollte. Es sah so lecker aus, dass ein Magen sich verzog und ihm schon fast das Wasser im Mund zusammen lief. Er würde sich gleich zehn Kugeln holen wollen!

Aber Maxis Frage brachte ihn zurück auf den Boden der Tatsachen:
>> “hat einer von euch Zweikreuzer dabei?“<<

Mh? Was? Etwas perplex blinzelte er Maxi und Gwi an, ehe seine Wangen rot anliefen. Die Schweiz! Ein ganz anderes Land! Er hatte gar kein Geld, um hier etwas kaufen zu können! Beinahe hätte er sich mit der flachen Hand auf die Stirn geschlagen. Was machte er denn nun? Er wollte doch so gern zehn Kugeln Eis essen…

Tausend Gedanken schossen Teddy durch den Kopf; er könnte seine Mutter eulen, dass sie ihm Geld schickte. Er könnte Tatjana aufsuchen und… nein, den Gedanken verwarf er schnell wieder. Er könnte die beiden älteren Schüler fragen, die sich gerade an der Auslage mit Eis eindeckten (nur zwei Kugeln jeder; was für Spaßbremsen!). Er könnte….
Teddy biss sich auf die Unterlippe. Er hatte keine Ahnung. Wo bekam man denn ausländisches Geld her?

„Können wir nicht fragen, ob sie ausnahmsweise deutsches Geld annehmen?“ fragte er ein wenig kleinlaut und hoffte, Gwi und Maxi würden ihn nicht auslachen….
avatar
Theodor Alvin Haberich

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Maximiliana von Baumwurz am Di Jul 29, 2014 1:35 pm

Gespräch: Gwi, Maxi, Ben, Teddy

Die Jungen hatten auch keine Zweikreuzer dabei. Die zwei älteren Schüler hatten schon ihr Eis und waren gegangen. Wie hatten die bezahlt? Was sollten sie jetzt machen? Es gab drei Möglichkeiten: 1. Sie aßen kein Eis, das war eine schlechte Idee, 2. Sie fragten ob sie mit Gold-Florin bezahlen konnten, das wäre vielleicht hier möglich und 3. sie suchten sich eine Bank, dann wussten sie gleich den Wechselkurs. Eine Bank oder Wechselstube war wohl das Beste. Ihr Vater wechselte immer sein Geld bei der Bank, das sei günstiger hatte er Maxi erklärt und ihr Vater war Mathematiker.

Maxi meinte zu Teddy. „Also wir können hier schon fragen, ob sie Gold-Florin annehmen. Aber hier sind doch so viele Touristen. Da muss es doch auch eine Wechselstube geben. Wir wollen doch noch öfters Eis essen. Sieht einer von euch die Bank?“

Wie viel Geld hatte sie eigentlich in ihrem Geldbeutel? Zwei Gold-Florin, das sollte doch für 2 Kugeln für jeden reichen. Zuhause kostete eine Kugel nicht einmal 1 Euro. Aber das konnte sie den anderen auch noch später sagen, erst einmal den Wechselkurs abwarten. Nicht das eine Kugel doch noch mehr kostete.
avatar
Maximiliana von Baumwurz

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 30.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Gwigalois Neander am Mi Jul 30, 2014 12:29 pm

"Ich frage mal", entschied Gwi schließlich. Er stellte sich auf die Zehenspitzen und strahlte die Verkäuferin nett an. "Hallo, wir mögen gerne Eis kaufen, aber wir haben nur Deutsches Geld dabei. Wo ist denn hier die nächste Bank zum Geldwechseln? Oder können wir mit Florin bezahlen?" Die Frau lächelte ebenso nett zurück. Die meisten Erwachsenen fanden Gwi ausgesprochen niedlich. Die Eisverkäuferin erklärte ihnen, dass sie hier sehrwohl mit Deutschem Geld zahlen konnten, gab aber ganz offen zu, dass es teurer war als mit Schweizer Geld.

"Eine Kugel kostet drei Florin", sagte sie. "Dafür dürftet ihr 35 Zweikreuzer bekommen." Und eine Kugel kostet 20 Kreuzer. "Die Bank ist dort die Straße hinunter. Es ist nicht weit." Gwigalois bedankte sich höflich und sah zu den anderen. "Wenn wir für dasselbe Geld drei anstatt zwei Kugeln bekommen, möchte ich lieber wechseln gehen." Er besaß nicht sehr viel Geld. Seine Mutter war arm und er hatte nicht vor, sein Geld unnötig zu verprassen. Vor allem, wenn er eine Kugel extra bekommen konnte - für dasselbe Geld.

[OOC: Die Gela-Terrine ist ein teurer Laden. Das heißt, die Kugel kostet hier in Schweizer Geld ungefähr 1,60 Euro und in Deutschem 2,50 Euro. Falls einer die Jungs zur Bank schleppen will? Ich muss jetzt auf die Arbeit. Wir lesen uns heute Abend, *flausch*.]
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Theodor Alvin Haberich am Mi Jul 30, 2014 9:44 pm

Gespräch: Maxi, Gwi, Ben, Teddy

Seltsamerweise war Gwi plötzlich der Mutigste aus ihrer kleinen Gruppe und ohne es aufhalten zu können, schwappte ein wenig Bewunderung über den Rand der inneren Langweiler-Schublade, in die er Gwi gepackt hatte. Er kam mit neuen Infos zurück und Teddy steckte mit den Anderen die Köpfe zusammen.

Nach einer kurzen Beratung blickte er seine Mitschüler an. „Also zur Bank?“ Und grinsend schritt er los.

Tbc: Zaubererkasse (Bank) (+Gwi, +Maxi, +Ben)

avatar
Theodor Alvin Haberich

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Florentin Fehrenbach am Fr Aug 01, 2014 12:49 am

[OOC: Oh Mist, dass man damit ja auch spielen kann, daran hab ich gar nicht gedacht... :(]

Gespräch: Flo, Aurora


//„Wenn ich in diesem verschlafenen Kaff jemals eine Tafel Toblerone-Schokolade“ sie betonte das Wort und hob die Augenbrauen. „finde, dann genießen wir sie zu zweit in irgendwelchen heißen Quellen. Nur du und ich. Versprochen."//

Aha, dieses Toblerone war also Schokolade. Warum konnten die dann nicht einfach Schokolade drauf schreiben? Man, die Schweiz schnitt nach erstem Eindruck bisher ja nicht allzu hoch ab in den Reisezielen, die Flo bisher mit Rungholt erlebt hatte. Komisches Geld, komische Wörter... und die Leute hier redeten manchmal wie Malin. Und verdammt nein, an die wollte er ja heute eigentlich nicht denken. Andererseits- er hatte sie den ganzen Tag lang nicht gesehen, nicht mal im Vorbeigehen, nicht mal so, dass er sie am Ende eines Flures kommen sehen hätte und schnell in die andere Richtung gelaufen wäre, wie er es sonst so machte. Irgendetwas behagte ihm an diesem Gedanken nicht. Was sie wohl den ganzen Tag lang getrieben hatte?

Und dann sagte Aurora auch noch solche Sachen. Irgendwie... flirtend, versucht verführerisch. Es passte Flo nicht, wie sie dieses 'nur du und ich' betonte, das bekam er irgendwie in den falschen Hals und es verdarb ihm die Laune ein wenig.

Auf Auroras Frage //„Sonnenschirm da drüben?“// nickte er nur geistesabwesend und folgte ihr zu dem kleinen Tisch mit zwei Stühlen, der dort unter dem Sonnenschirm stand. Am liebsten hätte er jetzt in sich hineingeschwiegen und an Malin gedacht, aber aus Erfahrung wusste er, dass das keine gute Idee war, also verdrängte er alle Gedanken an dieses Mädchen, kniff die Lippen zusammen und fragte Aurora scherzhaft: "Und, welchen der vielen Clubs hier machen wir heute Nacht zuerst unsicher?" Selbst in seinen eigenen Ohren klang das schwach, aber nun gut, irgendwo musste man ja anfangen. Er würde sicher gleich wieder in Form kommen, wenn er seinen Zuckerspiegel wieder in Ordnung gebracht hatte mit dem Eis. Er nippte ein wenig an seinen beiden Sorten und war sehr zufrieden mit seiner Auswahl. Das Eis hier mochte zwar teuer sein, aber wenigstens war es verdammt lecker.
avatar
Florentin Fehrenbach

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Aurora Bielstein am Fr Aug 01, 2014 11:59 pm

[OOC: also ich bin ab Dienstag weg; Zeitsprung und Ende? Aurora benimmt sich daneben und rauscht weg = Ende? Oder wartest du, bis ich wieder da bin?^^]

Gespräch: Flo, Aurora


Aurora setzte sich und betrachtete Flo, wie er sich ihr gegenüber setzte.

>>"Und, welchen der vielen Clubs hier machen wir heute Nacht zuerst unsicher?"<<

Aurora blickte Flo amüsiert an, zog dann aber leicht die Stirn kraus. Was war denn plötzlich mit dem Prinzeschen los? War ihm eine Feuerkrabbe über die Leber gelaufen oder kam er einfach mit der Androhung der Heißen Quellen nicht klar?

Sie blickte sich theatralisch um und ließ ihre Haare wehen. „Oh, das Museum sieht toll aus!“ scherzte sie und senkte die Stimme verschwörerisch. „Lass uns heut Nacht dort einsteigen und die Pappmache-Figuren verzaubern, dass sie betrunken auf den Tischen tanzen!“

Sie lachte und konnte das Bild nicht aus ihrem Kopf bekommen, wie ein Heinzel (sie wusste nicht,wie ein Fängmannli aussah, also stellte sie sich einfach einen Heinzel vor), schwankend auf einem Tisch stand und Lieder trällerte.

Gut gelaunt erhob sie lachend die Stimme:
„Wir kommen von draußen, aus siegreicher Schlacht
Wir haben gekämpft in eisiger Nacht
Jetzt wollen wir feiern, so rollt rein ein Faß
Und singen und trinken, ohn' Unterlaß!“

Aurora lachte und fühlte sich großartig. Es war ihr egal, ob sie halb Salzfurt hörte; endlich hatte sie wieder ein klein wenig Spaß.


[OOC: >>Black Messiah - Sauflied<<
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Gwigalois Neander am So Aug 03, 2014 11:26 am

pp: Zaubererkasse (+ Maxi, + Ben)

Nun, da waren sie wieder. Die drei Fünftklässler standen an der Vitrine des Straßenverkaufs. Teddy brauchte irgendwie recht lange, um sein Geld zu holen, fand Gwi. Und je länger sie warteten, desto unschlüssiger wurde Gwi, was er denn jetzt essen sollte. Vanille-Nutella? Oder vielleicht Knuddelmuff-Erdbeer? Andererseits klang Maracuja-Hicksfrucht auch interessant. "Meint Ihr, Teddy kommt überhaupt nach?", wollte er schließlich wissen. "Vielleicht hat er Isaac getroffen..." ...und es sich anders überlegt. Gwi wäre das ganz Recht. Ben war ein ruhiger und netter Mitschüler und Maxi war nett und vernünftig. Beide zog er Teddy eindeutig vor.
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Florentin Fehrenbach am So Aug 03, 2014 11:52 pm

[OOC: Also ich glaube, ich würde Flo gern mal zu Malin ins Krankenzimmer schicken, wenn er jetzt irgendwie mitbekommt, was mit ihr passiert ist - von demher lasse ich Flo glaub ich nicht so lange warten. Aber wie schon im Planungsthread gesagt, wir können ja Flo und Aurora das Gespräch zu einem anderen Zeitpunkt fortführen lassen. :) ]

Gespräch: Flo, Aurora

Flo bemühte sich, bei Auroras Gerede über das Museum zuzuhören, wirklich, er gab sich die allergrößte Mühe - aber jetzt, wo seine Gedanken erst mal bei Malin gelandet waren, war eigentlich schon alles zu spät. Er fragte sich die ganze Zeit, wo sie wohl gerade war, was sie den ganzen Tag während des Flugs getan hatte und unbewusst scannten seine Blicke den ganzen Marktplatz ab auf der Suche nach ihr.

Nicht mal als Aurora laut grölend sang, konnte das Flo so richtig aus seinen Gedanken reißen. Er blickte kaum auf, nippte an seinem Eis, an dem ihm irgendwie ein wenig die Lust vergangen war und dieses elende Gefühl, das ihm seit Tagen und Wochen folgte beim Gedanken an Malin, ließ sich nicht mehr abschütteln.

So ging es noch eine Weile: Aurora scherzte und provozierte und zog alle Blicke auf sich, nur den von Flo nicht, der sich mieß und mickrig fühlte und auf einmal lieber allein gewesen wäre. Kaum hatte er sein Eis beendet, schob er auch schon seinen Stuhl zurück, entschuldigte sich so ehrlich wie möglich: "Tut mir leid, dass ich so eine miese Gesellschaft bin" und fügte dann zögerlich hinzu: "Ich geh jetzt besser zur Schule zurück. Allein. Ich muss noch... jemanden suchen." Er wagte es nicht, bei seinen letzten Worten Aurora in die Augen zu sehen. Plötzlich musste er wieder an diese bösen Worte denken, die sie ihm entgegengeschleudert hatte an jenem Abend auf der Party - sie wusste, oder glaubte jedenfalls zu wissen, wie er für Malin fühlte (wie sollte sie, Flo wusste es doch selbst nicht!) und ahnte vielleicht auch, dass Flo gerade an sie dachte.

[OOC: Ich wollte dir noch ne Chance geben, darauf zu antworten, aber kannst danach Aurora gern rausposten. Oder ich schicke Flo dann halt in meinem nächsten Post weg. Oder ich editier.^^]
avatar
Florentin Fehrenbach

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Aurora Bielstein am Mo Aug 04, 2014 11:48 am

[OOC: ja, wie du möchtest]

Gespräch: Flo, Aurora

Und plötzlich war Flo der Miesebeter in Person! Er ließ sich durch nichts aus seinen Gedanken holen, auch als Aurora sich zum Volldeppen machte, in dem sie dieses blöde Sauflied trällerte. Alles vergebens, aus dem Teerloch, das seine miese Laune darstellte, kam er nicht mehr raus. Kurz überlegt sie, warum es ihr so wichtig war, Flos Laune zu heben, doch sie verwarf den Gedanken, bevor sie auch nur annähernd zu einem Schluss kam.

Dann verabschiedete er sich mit einer ziemlich lahmen Ausrede und Aurora zog die Stirn kraus. Was sollte das denn? Er schien ja gerade so, als wollte er noch schnell ein internationales Abkommen gegen das Wettrüsten Schwarzmagischer Cookie-Bäcker unterzeichnen! Aber sie nickte.

„Klar. Viel Spaß.“ sagte sie recht unbekümmert, obwohl sie sich so ihre Gedanken machte. Als sie endlich allein war, erhob sie sich und machte das Kaff auf eigene Faust unsicher.


Tbc:
[Aurora vorerst raus]
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Maximiliana von Baumwurz am Mo Aug 04, 2014 3:37 pm


Was war nur mit Teddy los? Hatte er noch etwas gesagt? Maxi hatte es auf jedenfalls nicht verstanden. Sie verstand die Welt nicht mehr, erst wollte Teddy zu dem Schnee. Dann war er doch mit ihnen gegangen. Danach war er begeistert von dem Eis-Cafe, das konnte man ihm ansehen und jetzt war er weg. Der Junge war irgendwie ..., aber das war er nicht nur gerade. Gwi hatte noch die Hoffnung, dass er zurück kam.

„Also ich will jetzt gerne meine Eis bestellen und essen. Wir können mit unserem Eis hier auf Teddy warten. Wenn es für euch in Ordnung ist.“

Jetzt würde Maxis Geld ausreichen und sie konnte die zwei Jungen auf 2 Kugeln einzuladen. Sie war glücklich, dass sie endlich Kontakt zu ihren Klassenkameraden hatte und sie wollte die beiden daran teilhaben lassen. Maxi meinte deshalb zu den anderen. „Kommt wir bestellen unser Eis. Es ist so ein schönen Tag und ich bin sehr glücklich. Wenn es für euch in Ordnung ist, würde ich euch gerne zu 2 Kugeln, für jeden von euch, einladen. Dann kann mir vielleicht einer von euch sagen, warum Teddy verschwunden ist? Leider habe ich nicht verstanden warum er fort ist.“

Am Straßenverkauf stand kein Kunde und Maxi bestellte ihre 2 Eissorten, sie wollte Schokolade mit Rosa Pfeffer und Joghurt mit Honig von den Almwiesen haben. Hoffentlich schmeckten die Sorten gut. Zu der Verkäuferin sagte sie, dass sie für die zwei Jungen das Eis auch bezahlen würde.
avatar
Maximiliana von Baumwurz

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 30.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Gwigalois Neander am Di Aug 05, 2014 3:44 pm

"Ich nehme bitte Vanille-Nutella", bestellte Gwigalois sein Eis. "Und Karamelbombe." Für diese Sorte entschied er sich ganz spontan. Die Auswahl war einfach gigantisch. Er versuchte auszurechnen, wieviel Geld er brauchen würde, um alle Sorten zu probieren. Aber er konnte sich im Moment nicht so wirklich darauf konzentrieren. Was waren jetzt noch einmal 400 dieser Kreuzer in Florin?

Gwi ließ Ben an das Verkaufsfenster treten und drückte mit dem Mund seine Eiskugeln tiefer in die Waffel. Nicht, dass er beim Lecken die Kugeln herausschubsen würde. Das würde ihm wirklich den Tag vermiesen - und wäre unhöflich Maximiliana gegenüber, welche das Eis bezahlt hatte. "Danke für das Eis", sagte er höflich zu ihr. "Ich werde mich bei Gelegenheit revanchieren." Sicher würden sie die Tage noch einmal herkommen. Dann würde er bezahlen.

"Teddy meinte, er habe sein Geld im Langhaus liegen gelassen und wollte es schnell holen", erklärte er Maxi dann, was sie in der Bank wohl überhört haben musste. "Er war so schnell weg... wir hätten ihm doch Geld auslegen können." Er zuckte ein wenig ratlos mit den Schultern.

Einen Augenblick überlegte Gwi, ob Teddy sich nicht einfach nur hatte absetzen wollen. Was wenn er jetzt auf eigene Faust zu seinem Schnee gegangen war? Was wenn ihm alleine dort etwas passieren würde? Das Gebirge war nicht ungefährlich. Da gab es schließlich die Drachen und wenn dort Schnee lag, war es dort kalt. Ob es gefährliche Gletscherspalten dort oben gab? Und was war mit Yetis? Er hatte einmal etwas von europäischen Yetis gehört, konnte sich aber im Moment nicht erinnern.
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Maximiliana von Baumwurz am Di Aug 05, 2014 5:45 pm

Gwi und Ben bestellten ihr Eis und Maxi bezahlte bei der Verkäuferin die 3 Portionen. Beide Jungen bedankten sich für das Eis und Gwi meinte noch //“ Ich werde mich bei Gelegenheit revanchieren.“// Das musste er noch nicht, dachte Maxi. Ihre Großmutter hatte ihr das Geld geschenkt und sie sollte ihr Geld bis Weihnachten ausgeben. Für Maxi war das viel Geld und sie sagte ihrer Oma, dass sie ihr zu viel Geld gegeben hatten. Aber die winkte nur ab, das sei so schon in Ordnung und sie soll es auf jeden Fall ausgeben. Sonst wäre sie beleidigt.

Außerdem meinte Gwi noch, Teddy hatte sein Geld vergessen und das wir ihm noch Geld ausgeliehen hatten. Aber er war zu schnell weg, das Gwi ihm das nicht sagen konnte.

Zu Gwi sagte sie, „kein Problem, du musst mich nicht Einladen. Ich habe das Geld auch Geschenkt bekommen und ich will es mit Freunden teilen. Dann macht es doch noch mehr Spaß es auszugeben. Aber du kannst mir vielleicht in manchen Fächer helfen. Nach dem ich bisher nicht in der magischen Welt gelebt habe, fehlt mir manchmal das Grundwissen. So wie du das heute mit den Flaschen füllen erklärt hast. Das kenne ich nicht, da kannst du mir Nachhilfe geben. Ist das in Ordnung für dich? Für mich ist es eine große Hilfe.“ Nach einer kurzen Pause meinte sie noch „Das mit Teddy verstehe ich auch nicht, er ist etwas …. Wollen wir hier auf ihn warten oder noch etwas den Ort anschauen. Da hinten ist noch ein Turm.“ Hoffentlich verstand Gwi das mit Teddy richtig. Maxi fiel nur das passende Wort für Teddy nicht ein.
avatar
Maximiliana von Baumwurz

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 30.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Gwigalois Neander am Di Aug 05, 2014 6:58 pm

Maximiliana bestand darauf, dass Gwi sich nicht für das Eis revanchieren müsste oder wenn, dann nur in Form von Nachhilfe. Da Gwi ohnehin nicht viel Geld hatte, fand er den Vorschlag im Moment prima. Allerdings fand er irgendwie auch, dass er sich seine Hilfe auch nicht 'bezahlen' lassen musste. "Wenn ich Dir irgendwie bei magischem Hintergrundwissen helfen kann, mache ich das auch so gerne", sagte er zu ihr. "Immerhin habe ich diesen Vorteil eher zufälliger Weise mitgegeben bekommen. Niemand kann beeinflussen, ob er in eine Familie mit Zauberern oder ohne geboren wird."

Er schleckte sein Eis und sah sich dann um. Von Teddy fehlte noch immer jede Spur. "Ich möchte Theodor eigentlich nicht verärgern, indem wir nicht auf ihn warten", sagte Gwigalois langsam. "Aber er hätte schon längst wieder hier sein müssen, oder?" Sie hatten sich viel Zeit gelassen. "Außerdem ist der Ort nicht wirklich groß. Wenn Teddy uns sucht, wird er uns schon finden." Gwi sah in Richtung des Turms. "Von mir aus können wir uns ruhig ein wenig weiter umsehen."

[OOC: @Hall: Pass mal auf, dass Du nicht für Ben entscheidest, was er tut oder nicht tut. Wir schleppen ihn einfach mit, ignorieren aber, was er macht. Wenn Du magst, kannst Du uns auf die 'Straße' schieben. Ich schiebe uns dann weiter ins Observatorium - auch wenn wir da nicht viel besichtigen sollten. Das machen wir lieber mit der Schule. Aber Gwi erzählt Maxi gerne etwas über Drachen - soviel wie er halt selbst weiß, =^.^=.]
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Florentin Fehrenbach am Di Aug 05, 2014 7:38 pm

Gespräch: Flo, Aurora

Aus dem Augenwinkel nahm Flo erleichert wahr, dass Aurora nicht wirklich sauer darüber aussah, dass er sich so abrupt verabschiedete. Nicht, dass ihm besonders viel an ihrer Meinung gelegen hätte, er kannte sie ja immerhin kaum - aber er musste schon zugeben, sie war einer der cooleren Menschen auf dieser Schule, und er hatte nicht vor, es sich mit ihr zu verscherzen.

Aber kaum hatte er sich von ihr weggedreht und sich auf den Weg zurück nach Rungholt gemacht, dachte er wieder nur noch an Malin. Irgendetwas beunruhigte ihn, und obwohl er befürchtete, dass etwas nicht stimmte, schob er dieses ungute Bauchgefühl weit von sich. War ja nicht so, als hätte er das dritte Auge oder so einen Quatsch.

tbc: Hauptgebäude: Krankenzimmer (1. OG)
avatar
Florentin Fehrenbach

Anzahl der Beiträge : 138
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Paco C. Brynner am Di Aug 05, 2014 7:52 pm

pp: Zaubererkasse (Bank) (+Janosch)


Es waren ein paar kleine Rungholter hier, und ein paar örtliche Einwohner, wie Paco vermutete.

Mit einem erwartungsvollen "hmmm..." trat er näher an die verschiedenen Eissorten heran - und riss sogleich die Augen etwas weiter auf. Sie hatten schon Eis an vielen Orten gesehen und genossen dank Rungholt, aber die schiere Menge an verschiedenen Eissorten in anderen Ländern überraschte ihn jedesmal.

"Hey Janosch, es hat Schoko-Lockhart-Mandelsplitter. Was das wohl ist?", fragte er seinen Kumpel amüsiert. Und natürlich gab es auch ganz normale Sorten, die es auch bei den Muggeln gab - aber auch so etwas wie Bananen-Kümmel-Butterkeks. Und Erdbeer-Erdnussbutter. Und Kokos-Bertibottsbohne.

"Wie soll ich mich da denn entscheiden?", beschwerte er sich gespielt entsetzt.
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Janosch Lenz am Di Aug 05, 2014 9:25 pm

Janosch riss die Augen weit auf, als er die riesige Auswahl entdeckte - die Eistheke schien gar nicht mehr aufzuhören, und jedes Schildchen, auf dem eine Eissorte beschrieben war, ließ Janosch noch mehr das Wasser im Mund zusammenlaufen. Nie im Leben würde er sich je entscheiden können, welche von diesen unzähligen Eissorten er wollte!

//"Hey Janosch, es hat Schoko-Lockhart-Mandelsplitter. Was das wohl ist?"//

Janosch hatte seine Worte noch nicht wieder gefunden, als Paco ihn das fragte, also zuckte er einfach mit den Schultern. Aber was immer diese Eissorte auch sein mochte, sie klang mindestens genauso lecker wie alle anderen.

//"Wie soll ich mich da denn entscheiden?"//

"Wie hat je ein Mensch es geschafft, sich hier zu entscheiden...?", flüsterte Janosch zurück, und er wusste nicht mal, warum er flüsterte. Und plötzlich waren sie an der Reihe und Janosch hatte nicht mal annähernd ausgewählt, welche Sorten er wollte. "Du zuerst", schubbste er Paco ein wenig vor.
avatar
Janosch Lenz

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Paco C. Brynner am Mi Aug 06, 2014 1:12 am

Sie waren plötzlich an der Reihe, und Janosch schubbste ihn vor - dabei hatte er sich noch lange nicht entschieden!

"Ehmm....", gab er etwas überfordert von sich.

"Einmal zwei Kugeln in der Waffel bitte...", begann er dann langsam und ließ seinen Blick über einige der Eissorten huschen bevor er fortfuhr. "...und zwar Kokos-Bertibottsbohne und Kiwi-Kaktusfeige, bitte."

Das klang...abenteuerlich aber lecker, genau nach seinem Geschmack.

Lächelnd hielt er der Bedienung seine Hand voller Geldmünzen entgegen, sodass sie sich die richtigen nehmen konnte - er würde sich erst in den kommenden Tagen einlernen, das nahm er sich fest vor. Dann packte er das Geld wieder weg und schnappte sich sein Eis, und starrte es erst einmal für einen Moment an, während er für Janosch zur Seite ging.
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Maximiliana von Baumwurz am Mi Aug 06, 2014 1:22 pm

[OOC: So habe ich mir das auch gedacht mit dem Observatorium. Sie stehen davor und sind begeistert, dass es das hier gibt. Soviel ich weis, wissen die 5. Klässler bisher nicht, das es hier Drachen gibt. Gwi kann sehr gerne etwas über Drachen sagen.)

Gespräch: Gwi, Ben, Maxi

Gwi war fast beleidigt über Maxis Vorschlag mit der Nachhilfe. Deshalb sagte Maxi noch schnell. „Entschuldigung du hast mich falsch versanden, aber genau so wie es dir mit der Welt hier geht, geht es mir mit dem Geld. Ich kann auch nichts dazu das ich Geld geschenkt bekommen habe und ich bin froh wenn ich es mit Freunden ausgeben kann. Meinst du es mach Spaß alleine Geld auszugeben? Wenn meine alten Muggle Freunde Geld hatten, haben wir zusammen immer eine Party in unserem schönen Stadtpark gemacht. Leider konnte ich sie damals nie einladen. Ich brauch kein Geld zum Glücklich sein. Jeder von uns beiden gibt dem anderen etwas ab das er von seiner Familie bekommen hat. Wenn es für dich in Ordnung geht? Wenn es dir nicht recht ist, sag es nur. Aber jetzt würde ich gerne, doch ein paar Schritte gehen.“

Hoffentlich hatte Gwi das jetzt richtig verstanden, Maxi wollte nicht die Freundschaft oder das magische Wissen erkaufen. Aber wenn er so empfindlich in dieser Sache war, dann musste er sehr arm und sehr stolz sein. Den Maxis Vater war nicht reich und auch nicht arm, aber so wie Gwi hätte sie und ihre Freunde nicht reagiert. Aber ihre alten Freunde kannte sie auch schon viele Jahre.

tbc: Salzfurt - Straßen, Wege und Marktplatz (+ Gwi, + Ben)

avatar
Maximiliana von Baumwurz

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 30.05.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gela-Terine (Cafe)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten