Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Paco C. Brynner am Mi Jun 25, 2014 3:24 pm

Spieler: Janosch und Paco
Ort:  Rungholt / Zimmer der beiden
Zeit: aktuelles Schuljahr / erste Woche /  14. August, Mittwoch (am Abend, etwa 23:30 Uhr)


Jemand schrieb:Jede Jahrgangsstufe hat ein eigenes Zimmer mit Betten, Truhen und einem Tisch in der Raummitte. Jeder Raum besitzt ein Fenster mit Blick in Richtung Haupthaus und eine Tür zum Gang, der die Zimmer verbindet und am Gruppenraum endet. Die Schüler der zwölften Klasse wohnen direkt angrenzend an den Gruppenraum und müssen sicherstellen, dass die Nachtruhe eingehalten wird. Die anderen Zimmer folgen in numerischer Reihenfolge. Die Fünftklässler wohnen somit am Ende des Ganges.

Bei bis zu vier Schülern gibt es für jeden Schüler ein Himmelbett (zwei links und zwei rechts) mit schweren Vorhängen, die man über Nacht zuziehen kann. Die Wand dahinter kann jeder Schüler dekorieren wie er möchte. Bei mehr als vier Schülern stehen Etagenbetten in den Zimmern, die ebenfalls Vorhänge besitzen. Für Kinder aus Muggelhaushalten stehen Schultruhen bereit, in welche sie ihre Sachen einräumen können. Für die jüngeren Schüler ist ab 20.00 Uhr Bettruhe. Die Tutoren kommen dann kurz vorbei, schauen nach dem Rechten und ziehen die schweren grünen Vorhänge mit den goldenen Kordeln zu.

In diesem Zimmer wohnen:
Paco C. Brynner
Janosch Lenz

Persönliche Dekoration im Zimmer:

Janoschs Seite (links):
Vor und unter dem Bett stapeln sich einige Bücher und Pergamentrollen in einem für Außenstehende undurchschaubaren Chaos. Auf dem Nachttisch steht ein kleiner, geschnitzter Drache, den Janosch mal von Paco zu Weihnachten bekommen hat. Über Janoschs Bett hängt ein magisches Foto von Paco und Janosch, das sie mal vor zwei Jahren in einem Quidditchstadion geschossen haben, als sie sich ein Spiel angesehen haben; daneben ein magisches Foto von Janosch, Bartho und dem Vater, das sie zu Hause im Garten aufgenommen haben. Über beiden Fotos hängt ein Poster vom deutschen Nationalquidditchteam.

Pacos Seite (rechts):
Unter dem Bett ist lediglich ein Kästchen, in denen Paco seine Briefe aufbewahrt, die er von Tassilo, Jasper und seiner Familie bekommt. Daneben ist ein kleines Nestlein aus Reisig, worin Tschikko hin und wieder schläft - wenn er nicht draußen, auf einem Regal oder gar in Pacos Bett schläft. Über Pacos Bett ist ein stilvolles Regal, das in der Luft zu schweben scheint - ein Geschenk seiner Mutter. Auf dem Regal stehen einige von Paco geschnitzte Figuren ein nicht-magisches Foto von Paco und Jasper und eine mehr oder weniger gelungene Zeichnung von Paco und Janosch - allesamt in braunen Rahmen. Auf dem Nachttisch stehen ein ein magisches Foto von Paco und seiner Familie und ein kleiner, kunstvoll bearbeiteter Globus (ein Geschenk seines Vaters). Außerdem hängen an der Wand neben seinem Bett zahlreiche Postkarten aus aller Welt, hauptsächlich von Tassilo.
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Janosch Lenz am Fr Jun 27, 2014 10:06 am

[OOC: Ich fang jetzt einfach doch schon mal an.^^]

Es war eine schwüle Nacht und sie hatten das Fenster gekippt - sonst hielt man es ja nicht aus in diesem Zimmer, nicht mal, wenn man ohne Decke schlief. Aber Janosch konnte nicht wirklich schlafen, er hatte eher das Gefühl, dass von draußen noch wärmere Luft hereinströmte als ohnehin schon im Zimmer war. Vielleicht hätte er Paco um irgendeinen abkühlenden Zauber bitten können, oder er konnte zum Waschraum gehen und sich eine Portion kaltes Wasser überkippen - aber für letzteres war er schon zu dösig, und bei ersterem... er war sich nicht sicher, ob Paco schon schlief, und wollte ihn im Zweifel nicht wecken.

Janosch bemühte sich, für ein paar Momente so flach wie möglich zu atmen, um vielleicht hören zu können, ob Paco noch wach war oder nicht.
avatar
Janosch Lenz

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Paco C. Brynner am Fr Jun 27, 2014 11:47 am

Paco konzentrierte sich auf sein eigenes Atmen und sein stetiges, regelmäßiges Herzklopfen, während er sein Gesicht in die noch kühle Seite des Kissens presste. Er versuchte krampfhaft, an absolut nichts zu denken - was ihm außerordentlich schwer fiel.

Egal was er tat, egal wie sehr er sich bemühte...seine Gedanken kehrten doch wieder zu der Party von vorgestern zurück, zu den Geschehnissen von gestern. Dachte er an einen ruhigen Spaziergang im Wald, musste er daran denken wie er, verborgen hinter einem Baum, Aurelius und Aurora beobachtet hatte. Dachte er an Tschikko, schweiften seine Gedanken ab zu Aurelius' Eule und seinem ersten, zufälligen Treffen mit dem anderen Jungen - als noch alles in Ordnung gewesen war zwischen ihnen. Dachte er an beruhigende Wellen im Meer, konnte er nicht anders und an Aurora denken, wie Janosch und er sie das erste Mal so ganz unabhängig vom Unterricht kennenlernen konnten.

Und dann war da natürlich das ganze Chaos um die Party herum, den Kuss. Die zwei Küsse.

Sein Herz machte einen Satz und das Gefühl von vorhin kamm wieder zurück, dass sich mit aller Macht auf seinen Brustkorb legte und seinen Kopf mit einer verwirrenden, frustrierenden und überwältigenden Wolke zu füllen schien.
Beinahe entfuhr ihm ein Knurren, und mit hastigen, fahrigen Bewegungen löste er sich vom inzwischen warmen Kissen, schleuderte es herum, sodass die andere Seite oben war, drehte sich einmal, sodass er die Wand anstarren konnte und kniff die Augen zusammen.

Das brachte natürlich nichts, das Übel war angerichtet, er hatte schon zu sehr über Aurora und Aurelius nachgedacht, und jetzt konnte er die Gedanken nicht wieder loswerden. Immer und immer wieder hatte er erst Aurora und dann Aurelius vor Augen, aus ganz verschiedenen Gründen - und auch aus ganz verschiedenen Gründen zog sich jedes Mal sein Herz schmerzhaft zusammen.


Verdammt.


Ohne es verhindern zu können entfuhr ihm ein kleines Stöhnen und er ließ sich von der Seite auf den Rücken fallen, legte seinen einen Arm über die Augen, die Hand des anderen Arms in die Bettdecke über seiner Brust gekrallt.

So würde er niemals einschlafen können!
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Janosch Lenz am Sa Jul 12, 2014 2:38 pm

Paco atmete irgendwie seltsam, zwar sehr regelmäßig, aber fast zu kontrolliert und zu tief, um schon schlafen zu können. Aber dass Paco wirklich wach war, dessen konnte sich Janosch erst sicher sein, als sein bester Freund sich hastig und fahrig umdrehte und dabei sein Kissen wendete. Normalerweise war es von ihnen beiden Janosch, der die Hitze weniger gut vertrug und in allzu schwülen Nächten Probleme beim Einschlafen hatte. Aber dieses Mal traf es wohl auch eindeutig Paco.

Janosch rappelte sich auf, bis er aufrecht in seinem Bett saß, und fragte in die Dunkelheit hinein: "Paco?"
avatar
Janosch Lenz

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Paco C. Brynner am Sa Jul 12, 2014 3:08 pm

Kaum hatte er erschrocken die Augen aufgerissen, weil das Stöhnen eigentlich nicht seinem Mund entweichen hätte sollen, da hörte er Janosch auch schon seinen Namen rufen.

//"Paco?"//

Er verzog das Gesicht, räusperte sich und antwortete dann, leise.

"'Tschuldige, wollte dich nicht wecken. Schlaf' weiter!"
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Janosch Lenz am Do Jul 24, 2014 5:31 pm

//"'Tschuldige, wollte dich nicht wecken. Schlaf' weiter!"//

Janosch grunzte, und es sollte sarkastisch klingen, aber stattdessen klang es einfach nur frustriert. "Du hast mich nicht geweckt. Ist viel zu heiß zum Schlafen."

Er rappelte sich in seinem Bett auf und blickte in der Dunkelheit zu Paco hinüber. Er würde den Wink mit dem Zaunpfahl schon verstehen und ihnen eine frische Brise zaubern oder so, oder?
avatar
Janosch Lenz

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Paco C. Brynner am Do Jul 24, 2014 7:35 pm

//"Du hast mich nicht geweckt. Ist viel zu heiß zum Schlafen."//


Er seufzte und widerstand dem Drang, die Augen zusammenzukneifen. Stattdessen drehte er sich in Richtung Vorhang, hinter dem irgendwo Janosch lag. Er hörte ein Rascheln vom anderen Bett her und schluckte.

Wenn jetzt auch noch Janosch hellwach war, dann konnte er Schlaf in der nächsten Stunde vergessen, oder?

"Soll ich das Fenster ganz aufmachen? Oder dir einen kleinen Wirbelwind über'n Kopf zaubern oder so?", fragte er, und selbst in seinen eigenen Ohren klang seine Stimme resigniert, frustriert und ein klein wenig genervt. Er konnte nichts dagegen machen, die aufkommende und eigentlich unbegründete Verzweiflung in seiner Brust, die ihn nun schon seit einigen Stunden begleitete, ließ einfach nicht nach.
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Janosch Lenz am Fr Aug 01, 2014 12:54 am

Gerade wollte er Paco darauf ansprechen, ob er nicht einen kleinen Zauber zur Abkühlung sprechen könnte, da sagte Paco von selbst:

//"Soll ich das Fenster ganz aufmachen? Oder dir einen kleinen Wirbelwind über'n Kopf zaubern oder so?"//

Und es klang irgendwie komplett genervt. Janosch war ein wenig verunsichert. "Öhh, sorry, hab ich dich mit meinem Rumgewälze irgendwie geweckt oder so?" Wobei, so viel hatte er sich ja gar nicht gewälzt. Und außerdem war Paco eigentlich schon seit einer Weile komisch drauf, also vielleicht lag es ja auch gar nicht an ihm? Paco hätte ihm sicher inzwischen gesagt, wenn er ein Problem mit Janosch hätte aus irgendeinem Grund, darüber sprachen sie normalerweise meist.
avatar
Janosch Lenz

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Paco C. Brynner am Fr Aug 01, 2014 1:11 am

Paco verzog das Gesicht und schluckte, auf Janoschs Antwort hin. Dabei konnte sein Kumpel doch absolut nichts für...das alles.

Für bestimmt eine ganze Minute war eine unangenehme Stille in ihrem Zimmer, er brachte einfach nichts hervor.

"Nein...", sagte er dann schließlich leis.

"Es...ach, es is einfach nur...weil..."

Frustriert brach er ab und knirschte mit den Zähnen. Tja, weil was..?
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Janosch Lenz am So Aug 03, 2014 11:58 pm

Zuerst sagte Paco lange nichts, und Janosch hätte wohl gedacht, Paco wäre vielleicht doch eingeschlafen, wenn er nicht dessen unregelmäßige Atmung gehört hätte. Und dann...

//"Nein... Es...ach, es is einfach nur...weil..."// und dann knirschte er auch noch mit den Zähnen.

Oh kacke. Was immer auch los war, Janosch wusste, es konnte nicht gut sein. Und egal, wie spät und heiß es gerade war, es klang so, als müsste Paco darüber reden.

Also zog er seinen Bettvorhang auf und hoffte, dass Paco das Geräusch hören und es ihm gleichtun würde - wenn Janosch dieses Gespräch schon jetzt führen musste, dann wollte er wenigstens Paco dabei sehen.

"Spucks aus, was ist los?", fragte er mit möglichst freundlicher und ruhiger Stimme.
avatar
Janosch Lenz

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Paco C. Brynner am Mo Aug 04, 2014 12:07 am

Ein Rascheln und Janoschs Stimme einen Moment später verrieten Paco, dass sein Freund den Schlafvorhang beiseite geschoben hatte und ein Gespräch im Sinn hatte - und er wusste nicht, ob er deswegen erleichtert oder...ängstlich sein sollte. Wollte er wirklich über dieses ganze Chaos reden?

//"Spucks aus, was ist los?"//


Paco schluckte und schob den eigenen Vorhang ebenfalls zur Seite, mit einer Hand und ohne sich aufzusetzen. Er sah die die schemenhafte Gestalt Janoschs aufrecht im Bett sitzen. Nervös leckte er sich kurz über die Lippen und räusperte sich, bevor er endlich weitersprach.

"Die Party letztens. Du weißt schon, die Geburtstagsparty. Da war ja auch Aurora und...da ist was passiert. Und..."
Er konnte beim besten Willen nicht erklären was alles passiert war. Er war hin und her gerissen zwischen Verlegenheit und Überforderung. "..und jetzt will Aurora nicht mehr mit mir reden und Aurelius würde mich am liebsten umbringen.", sagte er einen kurzen Augenblick später. Und alles war ein fürchterliches Chaos.
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Janosch Lenz am Mo Aug 04, 2014 12:37 am

Verdammt verdammt verdammt.

Aurora? Das waren Mädchenangelegenheiten. Romantik und Gefühle vielleicht sogar. Für so eine Art von Gespräch war Janosch nie bereit, und erst recht nicht mitten in der schwülsten Nacht seit Ewigkeiten.

//"...da ist was passiert."//

"Was ist passiert, Paco?", fragte Janosch nachdrücklich - auch wenn er sich gar nicht so genau sicher war, ob er das wissen wollte. Was konnte es schon sein, wenn Aurora nicht mehr mit Paco redete und Aurelius ihn umbringen wollte? Nichts Gutes, so viel stand fest.
avatar
Janosch Lenz

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Paco C. Brynner am Mo Aug 04, 2014 12:11 pm

//"Was ist passiert, Paco?//


Für einen langen Augenblick sagte er garnichts, und starrte nur in das dunkle Zimmer hinein, selbst in der Dunkelheit Janoschs Blick meidend.
Tja. Was war passiert?

"Wir haben uns geküsst.", sagte er dann. "Aurora und ich. Zweimal.", fügte er hinzu.

Aber das war schließlich nicht alles...irgendwie...oder..?
Fieberhaft dachte er nach und versuchte, seine Gedanken zu ordnen.
Dann öffnete sich sein Mund schließlich wie von selbst.
"Und seitdem geht mir Aurora aus dem Weg und Aurelius hat mir angedroht, mich von ihr fernzuhalten. Dabei war sie es, die mich zuerst geküsst hat. Und sie weiß jetzt doch auch dass ich nicht schwul bin, also kann es das nicht sein. Und ich habe keine Ahnung was mit Aurelius abgeht, aber ich glaube er würde mich am liebsten umbringen. Und...", seine Stimme stockte und seine Brust zog sich zusammen - für einen Moment glaubte er, nicht richtig atmen zu können, "..irgendwas mit Aurora stimmt nicht, Janosch. Sie...irgendwas stimmt nicht." Es kam alles aus ihm herausgesprudelt, die Stimme kratzig und etwas gehetzt, selbst in seinen eigenen Ohren.
Schließlich strich er sich mit einer Hand übers Gesicht und würde am liebsten schreien, vor Wut, Verwirrung und Frustration.


[OOC: Yaaaay, angsty Pacoooo XD]
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Janosch Lenz am Mo Aug 04, 2014 11:16 pm

[OOC: Okay, nachdem ich mich quasi grade nochmal quer durch die halbe Party gelesen habe (und mich dabei köstlich über Paco amüsiert habe, der ein perfekter, peinlicher Teenager ist^^), schreibe ich diesen Post nochmal neu. :P]

Nun gut, dann mussten sie also doch irgendwann darüber reden. Warum das ausgerechnet jetzt sein musste, mitten in der Nacht, verstand Janosch nicht ganz, aber zugegeben, er verstand die Regeln solcher Gespräche ohnehin nicht - solcher Gespräche, wo man sich gegenseitig das Herz ausschüttete und über Gefühle redete und solche Sachen - und nun gut, wahrscheinlich war der Augenblick vielleicht doch ganz angebracht, denn wenn nicht jetzt, wann dann?

Und wie viel Paco redete! Er hörte gar nicht mehr auf, ließ alles aus sich raussprudeln, als hätte er nur darauf gewartet, das alles loszuwerden. Und dann war Paco fertig und Janosch wusste nicht so recht, was er dazu sagen sollte.

"Uhm... beruhig dich erst mal", sagte er matt und war sich dabei selbst bewusst, dass es das Platteste war, was er hätte sagen können. "Aurelius wird dir sicher nicht den Kopf abreißen. Und... was denkst du soll falsch sein mit Aurora? Sie ist halt kompliziert, aber sie wird sich bestimmt wieder einkriegen."

Er war sich nicht sicher, was Paco von dieser ganzen Sache dachte. Von Aurora und dem Kuss, und wie viel davon von ihm ausgegangen war. Deswegen beschloss Janosch, sich lieber erst mal auf die andere Seite zu konzentrieren, auf das Schlamassel, das aus dem Kuss - den Küssen offenbar - entstanden war, und dort ein wenig Schadensbegrenzung zu betreiben. Er hoffte, ihm würden gleich noch ein paar sinnvollere Ratschläge einfallen, die nicht so ausgelutscht waren...
avatar
Janosch Lenz

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Paco C. Brynner am Mo Aug 04, 2014 11:34 pm

[OOC: Hawch, die Party und Paco <3...XD Bin seltem so sehr im Erdboden versunken.]

//"Uhm... beruhig dich erst mal...Aurelius wird dir sicher nicht den Kopf abreißen. Und... was denkst du soll falsch sein mit Aurora? Sie ist halt kompliziert, aber sie wird sich bestimmt wieder einkriegen."//


Nun hob Paco schließlich doch den Kopf und stützte sich auf seinen einen Ellenbogen. Mit gerunzelter Stirn sog er die Lippen ein und blinzelte in Janoschs Richtung.

Klar, so wörtlich hatte Paco die Sache mit Aurelius auch nicht gemeint, Paco hatte keine wirkliche Angst vor ihm. Aber warum war er so wütend? Und Aurora...

"Ugh.", gab er schließlich leise von sich, ließ sich einfach so vor auf sein Gesicht fallen und drehte das Gesicht so, dass Janosch ihn noch verstehen konnte.
"Es ist einfach alles zuviel. Ich versteh dieses ganze Chaos nicht und ich will es aber verstehen. Ich will, dass die Leute..." Leute die ihm etwas bedeuteten und denen er auch etwas zu bedeuten schien., schoss es ihm durch den Kopf, "..dass jeder einfach mal rational denkt und sich nicht sofort verpisst, sobald ich einen Fehler mache."
Seine Stimme war lauter geworden und er scherte sich nicht darum, dass er wütender klang als er war. Er wusste nicht, woher diese ganze Frustration, diese ganzen wilden Gedanken kamen, er wusste nur dass er all das so schnell wie möglich fort haben wollte.
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Janosch Lenz am Di Aug 05, 2014 12:00 am

Oha, Paco klang auf einmal echt frustriert, und nach allem, was Janosch sehen konnte [OOC: es sind doch jetzt beide Vorhänge offen, ne?], lag er quasi mit dem Gesicht im Kissen. Es fühlte sich echt komisch an, dieses Gespräch zu führen, während sie einander kaum sahen und räumlich so weit voneinander getrennt waren - andererseits erleichterte es Janosch auch, denn vielleicht war es irgendwie besser so.

"Häh, was sollst du denn bitte für einen Fehler gemacht haben?! Du hast doch gesagt, ihr habt euch zweimal geküsst. Da gehören meiner Meinung nach immer zwei dazu, also sollte sie doch jetzt die Konsequenzen genauso tragen wie du." Das war das erste, was Janosch dazu einfiel. Er konnte Paco da durchaus bekräften - nichts würde ihn glücklicher machen, als wenn alle Leute sich endlich. mal rational verhalten würden. Aber das war hier ja nicht das Thema, das spürte sogar Janosch.

Vielleicht sollte Janosch gleich doch mal nachfragen, was Paco denn über dieses ganze selbst betitelte "Chaos" dachte - es brachte ja doch nichts, endlos um den heißen Brei herumzureden. Aber erst mal hören, was Paco dazu sagen würde, dass Janosch Aurora feige fand dafür, dass sie sich vor Konsequenzen drückte.
avatar
Janosch Lenz

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Paco C. Brynner am Di Aug 05, 2014 12:15 am

//"Häh, was sollst du denn bitte für einen Fehler gemacht haben?! Du hast doch gesagt, ihr habt euch zweimal geküsst. Da gehören meiner Meinung nach immer zwei dazu, also sollte sie doch jetzt die Konsequenzen genauso tragen wie du."//

"Ja...aber..."
Paco verstummte und hielt inne, hielt für eine Sekunde sogar die Luft an. Klar, er hatte eigentlich keinen Fehler gemacht, oder? Er hatte einfach nur beide Küsse erwidert und war höflich und vorsichtig mit der Situation umgegangen. Ein bisschen unbeholfen vielleicht, aber...nun ja. Das konnte man ihm kaum verübeln.

"Ich...", versuchte er ein weiteres Mal, doch wieder brach er abrupt ab, dachte krampfhaft nach.

"Sie war gut gelaunt, dann war sie...aufgelöst. Nachdem wir uns geküsst haben. Und jetzt geht sie mir aus dem Weg. Aber vorher war alles okay. Also..."..musste es doch an ihm liegen, oder?
Paco wusste, dass noch viel mehr Faktoren da reinspielen mussten, aber es war nun mal das Offensichtliche.
Irgendetwas war in Auroras Kopf passiert, und er war der Auslöser gewesen. Ob er jetzt daran die Schuld nun trug, das war dabei doch gewiss nicht wichtig,...oder? Und überhaupt, daran konnte er sowieso nichts mehr ändern...

"Ich will einfach, dass Aurora wieder mit mir redet und Aurelius mich nicht mehr umbringen will.", sagte er plötzlich leise, sobald es ihm durch den Kopf geschossen war und starrte in die Dunkelheit vor ihm, durchsprenkelt von ein wenig Mondlicht.

[OOC: Ja, beide Vorhänge sind offen Smile]
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Janosch Lenz am Di Aug 05, 2014 7:32 pm

Natürlich würde Paco denken, er war derjenige, der irgendwas ruiniert hatte. Typisch. In all den Jahren hatte Janosch immer noch nicht gelernt, wie er seinen besten Freund von diesem Trip abbringen konnte und es war absolut frustierend.

"Aurora ist ein Mädchen mit einer Menge Probleme, und ich bin mir sehr sicher, dass nur wenige davon mit dir zu tun haben. Wenn überhaupt." Das war vielleicht nicht die sensibelste und beste Antwort, aber bei Merlins Schal, für sowas war Janosch nunmal einfach nicht ausgebildet! Vielleicht war es besser, das Thema zu wechseln - aber zu was? Was er schließlich als nächstes sagte, konnte nicht anders genannt werden als eine Kurzschlussreaktion: "Wie wars denn? Sie zu küssen?"

Und NOPE, eigentlich wollte Janosch das so gar nicht wissen, also schob er schnell hinterher: "Also, äh, du musst natürlich nicht drüber reden. Wenn du nicht willst. Wir könnten stattdessen über die Zaubertränke-Hausaufgabe reden, hast du die schon gemacht? Dieser verdammte Aufsatz..." Als ob sie jetzt mitten in der Nacht über Zaubertränke reden würden. Nein, da hatte Janosch sich jetzt reingeritten, da musste er sich auch irgendwie wieder rausholen.
avatar
Janosch Lenz

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Paco C. Brynner am Di Aug 05, 2014 8:11 pm

[OOC: Oh Janosch XD]


//"Aurora ist ein Mädchen mit einer Menge Probleme, und ich bin mir sehr sicher, dass nur wenige davon mit dir zu tun haben. Wenn überhaupt."//

Paco runzelte die Stirn und richtete sich wieder auf, diesmal seinen Kopf auf seinen einen Ellenbogen stützend. Eine Menge Probleme? Aber Probleme welcher Art hatte sie denn...? Und-

//"Wie wars denn? Sie zu küssen?"//


Unwillkürlich fühlte er, wie seine Ohren rot wurden, und ein kleines, kurzes Lächeln huschte ihm übers Gesicht. Er dachte an den überraschenden Moment, in dem Aurora sich plötzlich zu ihm hochgestreckt und ihn geküsst hatte, als er gänzlich überrumpelt worden war und nach dem Bruchteil einer Sekunde den Kuss aber erwidert hatte.

//"Also, äh, du musst natürlich nicht drüber reden. Wenn du nicht willst. Wir könnten stattdessen über die Zaubertränke-Hausaufgabe reden, hast du die schon gemacht? Dieser verdammte Aufsatz..."//

Wieder musste er Lächeln, und das Lächeln wurde zu einem ehrlich amüsierten Grinsen. Typisch Janosch!
Er ignorierte die Aussage, obwohl er in dem Moment, in dem er den Mund aufmachte um zu antworten, nicht wusste ob es eine gute Idee war, auf Janoschs erste Frage zu antworten - vielleicht sollte er lieber schweigen, bevor ihm seine Ohren wegglühten...

"Es war...uhm..schön. Überraschend, aber angenehm." Sie hatte echt weiche Lippen...
"Ein bisschen seltsam zuerst, aber dann sehr..."...Paco wusste nicht, wie er es beschreiben sollte und suchte ein paar Sekunden lang nach dem richtigen Wort. "...entwaffnend.", sagte er schließlich. Ja, das passte wohl am besten. Er seufzte.
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Janosch Lenz am Mi Aug 06, 2014 6:29 pm

Und dann redete Paco doch darüber.
Und was er da brabbelte! Entwaffnend? Nein danke, da konnte Janosch wirklich auf weitere Details verzichten. Am liebsten hätte er sein Gesicht ebenfalls in seinem Kissen vergraben, aber einerseits war er zu müde dafür, andererseits, nein, er war ja immerhin fast erwachsen, er musste lernen, mit solchen Gesprächen umgehen zu können.

Aber als er an der Reihe war, wieder etwas zu sagen, fiel ihm nichts besseres ein als: "Mhm."
avatar
Janosch Lenz

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Paco C. Brynner am Mi Aug 06, 2014 11:29 pm

//"Mhm."//

Mehr erwiderte Janosch nicht, und Paco grinste - wäre es ihm nicht selbst ein bisschen unangenehm, würde er weiter reden und sogar ins Detail gehen, nur um seinen Freund zu ärgern. Allerdings war es ihm nun mal etwas unangenehm und außerdem gab es ja garnicht so viel mehr zu erzählen. Es war, rational betrachtet, immerhin...nur ein Kuss.

Er starrte etwas träge vor sich hin und grübelte, ob ein Kuss nicht eigentlich etwas besonderes sein sollte. Vor allem ein erster Kuss. Der damals...das zählte doch wohl nicht, oder?

Und die Sache mit Aurora, die zwei Küsse...? Sie zählten, aber was bedeuteten sie? Für Paco, für Aurora?

Er schluckte und blinzelte, sich auf den Rücken drehend und die Decke anstarrend, bis ihm ein Gedanke durch den Kopf schoss.
Leiste fragte er in die Stille des Raumes hinein: "Meinst du ich soll Aurelius wirklich ignorieren und...also. Eigentlich hatte ich das vor, aber vielleicht ist es besser wenn ich diese ganze Sache hinter mir lasse und...Aurora auch aus dem Weg gehe....oder nicht?"


[OOC: Es wäre wohl ganz gut wenn Janoschs Aussage iwie zu der Situation passen würde die wir jetzt im Hauptplay haben, wo die Situation ja noch angespannt ist und nicht wirklich weitergekommen ist, aber Paco hat ja dich Sache noch nicht wirklich aufgegeben Smile]

avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Janosch Lenz am Do Aug 07, 2014 8:19 pm

Es blieb eine ganze Weile still. Janosch hatte sogar für ein paar Augenblicke die irrationale Hoffnung, Paco sei vielleicht eingeschlafen und das peinliche Gespräch wäre damit beendet, aber nein, das wäre wirklich zu viel Glück gewesen.

//"Meinst du ich soll Aurelius wirklich ignorieren und...also. Eigentlich hatte ich das vor, aber vielleicht ist es besser wenn ich diese ganze Sache hinter mir lasse und...Aurora auch aus dem Weg gehe....oder nicht?"//

Na sowas, war er denn die Liebesberatung aus dem Teen Witch-Magazin? Woher sollte er denn jetzt wissen, wie sein Kumpel sich da am besten verhalten sollte, ausgerechnet er, der doch keine Ahnung von solchen Dingen hatte. Aber nun gut, irgendeine Antwort musste er Paco ja geben. Also erklärte er zögerlich: "Na ja... kommt wahrscheinlich ganz drauf an, was du willst. Mit Aurora mein ich. Und mit Aurelius... hmm. Also ich würde eigentlich in beiden Situationen bestenfalls sagen: Abwarten, Tee trinken."

Abwarten war Janoschs Taktik für jede soziale Situation, für die er keine Lösung wusste - und bisher war das immer ganz gut aufgegangen.

"Oder was meinst du?", fragte er schließlich.
avatar
Janosch Lenz

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Paco C. Brynner am Fr Aug 08, 2014 12:38 pm

//"Na ja... kommt wahrscheinlich ganz drauf an, was du willst. Mit Aurora mein ich. Und mit Aurelius... hmm. Also ich würde eigentlich in beiden Situationen bestenfalls sagen: Abwarten, Tee trinken...Oder was meinst du?"//

Paco ließ sich das, was Janosch da eben zu ihm gesagt hatte für bestimmt eine halbe Minute durch den Kopf gehen.
Dann zuckte er mit den Schultern, obwohl der andere Junge das in der Dunkelheit ohnehin nicht sehen konnte.

"Ja...", erwiderte er etwas zögerlich.
"Wahrscheinlich hast du recht."


Er fuhr sich mit beiden Händen übers Gesicht und seufzte.
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Janosch Lenz am Di Aug 12, 2014 2:51 pm

Janosch schnaufte zufrieden. Dafür, dass er am Anfang dieses Gesprächs am liebsten in den Boden versunken wäre (und sich auch zwischendrin meist nicht allzu wohl in seiner Haut gefühlt hatte), hatte er sich gar nicht so übel geschlagen, fand er.

"Okay...?", fragte er zögerlich und hoffte wirklich, Paco würde nicht widersprechen. Janosch befürchtete, das Gespräch könnte sich sonst noch etwas im Kreis drehen.

Um dem vorzubeugen, fügte er hinzu: "Dann wäre es nämlich wirklich super, wenn du jetzt hier ein kleines frisches Lüftchen reinzaubern könntest, ich schmelze nämlich."
avatar
Janosch Lenz

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Paco C. Brynner am Di Aug 12, 2014 8:30 pm

Janosch klang erleichtert - und Paco konnte es ihm nicht verübeln. Für ihn hatte sich das Gespräch inzwischen auch erledigt, er fühlte sich einfach nur ausgelaugt. Aber es hatte gut getan, sich ein bisschen das ganze Zeugs von der Seele zu reden.

//"Dann wäre es nämlich wirklich super, wenn du jetzt hier ein kleines frisches Lüftchen reinzaubern könntest, ich schmelze nämlich."//


Beinahe gegen seinen Willen musste er grinsen und gab ein - diesmal gespieltes - Stöhnen von sich.

"Okaay...aber nur weil du's bist...!"

Er streckte den Arm aus und tastete im Dunkeln nach seinem Zauberstab, der auf seiner Nachtkommode lag. Dann setzte er sich auf, drehte sich in Richtung Janosch. Er murmelte die Formel und machte einen Schlenker - und in der Mitte des Raumes erschien ein kleiner aber feiner Wirbelwind, eine Art Mini-Tornado. Es dauerte eine Weile, aber dann spürte er eine wohlige Welle an frischer Luft - die bestimmt auch Janosch im anderen Bett erreichte. Nach einer weiteren gemurmelten Formel und einem dazugehörigen Schlenker war der Mini-Tornado in einer Art Schutzkugel, die verhinderte dass er in der restlichen Nacht im Zimmer rumschwebte und Zettel oder Ähnliches aufstob. Der Wind erreichte jedoch noch die Betten - erst als sich Paco dessen vergewissert hatte legte er den Zauberstab wieder zurück und ließ sich wieder nach hinten zurück aufs Bett fallen.

"Danke, Janosch, übrigens.", sagte er noch und gähnte dann so sehr, dass sein Kiefer knackte.

[OOC: Von meiner Seite aus kann das TP beendet werden. Du kannst ja noch beschreiben wie sie beide einschlafen oder so Smile Oder willst du noch iwas Bestimmtes ausspielen? Falls nicht: Daaaanke. Tolles TP <3 Very Happy]

Paco: Ende.
avatar
Paco C. Brynner

Anzahl der Beiträge : 623
Anmeldedatum : 02.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schlaflos auf Rungholt (Janosch / Paco)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten