Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Nach unten

Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Sevda Ersoy am Mo Jun 23, 2014 11:00 pm

Jede Jahrgangsstufe hat ein eigenes Zimmer mit Betten, Truhen und einem Tisch in der Raummitte. Jeder Raum besitzt ein Fenster mit Blick in Richtung Insel und eine Tür zum Gang, der die Zimmer verbindet und am Gruppenraum endet. Die Schüler der zwölften Klasse wohnen direkt angrenzend an den Gruppenraum und müssen sicherstellen, dass die Nachtruhe eingehalten wird. Die anderen Zimmer folgen in numerischer Reihenfolge. Die Fünftklässler wohnen somit am Ende des Ganges.

Bei bis zu vier Schülern gibt es für jeden Schüler ein Himmelbett (zwei links und zwei rechts) mit schweren Vorhängen, die man über Nacht zuziehen kann. Die Wand dahinter kann jeder Schüler dekorieren wie er möchte. Bei mehr als vier Schülern stehen Etagenbetten in den Zimmern, die ebenfalls Vorhänge besitzen. Für Kinder aus Muggelhaushalten stehen Schultruhen bereit, in welche sie ihre Sachen einräumen können. Für die jüngeren Schüler ist ab 20.00 Uhr Bettruhe. Die Tutoren kommen dann kurz vorbei, schauen nach dem Rechten und ziehen die schweren roten Vorhänge mit den goldenen Kordeln zu.

In diesem Zimmer wohnen:
Sevda Ersoy

Persönliche Dekoration im Zimmer:
Sevdas Reich - Sehr schlicht gehalten. Über ihrem Bett hängt ein Familienfoto, ein sich bewegendes Postkartengemälde von einem Einhorn und ein magisches Foto von ihr selbst und Tethys im Tritscharium, das einmal im Magizoologischen Zirkel aufgenommen wurde. Über ihrem Bett hängt am Kopfteil ein Traumfänger aus dem Wahrsagenunterricht und unter ihrem Bett steht ihre Briefkiste.
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Sevda Ersoy am Mo Jun 23, 2014 11:17 pm

pp: Spieltag-Einstieg

Sevda war nach dem Frühstück gleich in ihr Zimmer zurückgegangen, weil ihr irgendwie schwummerig war. Sie vertrug den Flug der Insel nicht allzu gut, das hatte sie noch nie, und weil die anderen meist raus gingen, um möglichst viel davon zu sehen, verbrachte sie die Flugzeit meist allein in ihrem Zimmer, weil ihr draußen schwindelig wurde - das bildete sie sich zumindest ein.

Es war furchtbar langweilig und frustrierend, dass sie dem wunderbaren Schauspiel nicht zusehen konnte und außerdem die ganze Zeit über ohne Gesellschaft bleiben würde, aber sie hatte sich schon beinahe daran gewöhnt. Aus ihrer Truhe zog sie ein Buch, einen Teenie-Roman, den sie von ihrem Bruder Oğusan zum Geburtstag geschenkt bekommen hatte, und vertiefte sich darin.

[OOC: Wer auch immer will, darf Sevda besuchen und/oder aus ihrem Zimmer locken.^^]
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Hiroto Lonsky am Fr Jun 27, 2014 12:28 pm

Luca hatte sich unwohl gefühlt und Hiro hatte ihn auf seinem Bett ruhen lassen. Etwas unschlüssig lief Hiro über die Insel, die Gedanken schweiften umher. Doch da war etwas…. Er wusste, er hatte noch etwas zu erledigen; er hatte es schon die ganze Woche vor sich hergeschoben….

Mit einem mulmigen Gefühl stand er Vor Sevdas Zimmer und hob eine Hand, um zu klopfen. Er hielt inne und schloss die Augen. Oh, Mann! Ein wenig Mut, doch die Ermahnung, er sei schließlich ein Lonsky, brachte nicht den gewünschten Effekt. Alle Bedenken hinter einer unbekümmerten Fassade versteckend, klopfte er an.
Vielleicht war sie ja gar nicht da….
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Sevda Ersoy am Sa Jun 28, 2014 8:52 pm

Es fiel Sevda nicht leicht, sich so sehr in das Buch zu stürzen, dass sie vergaß, dass sie sich auf einer fliegenden Insel befand - aber schließlich funktionierte es. Die Geschichte war nicht besonders einfallsreich, es ging um ein Mädchen, das in den Mädchenschwarm der Schule verliebt war, mit dem sie vorher nie ein Wort gewechselt hatte, aber dann musste sie plötzlich ein Kunstprojekt mit ihm machen und so weiter und so weiter. Sevda mochte solche Geschichten, sie waren einfach und simpel und sie gingen immer gut aus, aber dieses Mal musste sie sich bei dem Mädchenschwarm Patrick immer Mühe geben, nicht an Simon zu denken.

Sowieso, dieser Patrick im Buch stellte sich als Blödmann heraus, und Geli, das Mädchen, fand plötzlich, dass ihr bester Freud eigentlich viel toller war. Gerade fragte sie sich, ob er vielleicht doch netter war als Patrick, da klopfte es plötzlich an Sevdas Türe. Sie schrak auf - ihr Gesicht war sicher ganz zerknittert und ihre Haare ganz unordentlich und alles, so sollte sie eigentlich niemand sehen!

"Momeeeent!", schrie sie und rappelte sich auf. Ihr Spiegel war immer noch kaputt, also konnte sie ihr Aussehen nicht überprüfen, aber so gut es ging, zupfte sie sich zurecht. Dann ging sie zur Tür, räusperte sich noch einmal und öffnete sie dann, gerade weit genug, um hinaus schauen zu können.

"Hiroto?" Ihn hatte sie nun wirklich gar nicht hier erwartet.
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Hiroto Lonsky am Sa Jun 28, 2014 9:11 pm

Gerade als er sich schon umwenden wollte, in der Hoffnung, Sevda sei gar nicht da, hörte er von drinnen eine leicht panische Stimme. Mist, sie war also doch da! Nervös biss er sich auf die Unterlippe und versuchte die Unbekümmertheit heraufzubeschwören, die irgendwie jedem Lonsky in die Wiege gelegt worden war – nur ihm nicht!
Er scharrte mit den Füßen und zwang sich zur Ruhe, als Sevda auch schon die Tür öffnete. Und kurz hielt Hiro den Atem an. Sie sah…. Was war nur mit ihren Haaren los?

Er räusperte sich und blickte kurz zu Boden, ehe er sie etwas schüchtern anlächelte. „Hi, Sevda. Ich hoffe, ich störe nicht….“ Verdammt, natürlich störte er! Wieso war er auch hergekommen? Er schluckte; natürlich hatte er herkommen müssen, es war ihm ja quasi nichts anderes übrig geblieben! Besser er kam hier und jetzt vorbei, als dass Tethys mal wieder etwas sagte und alles nur noch schlimmer machte….

„Ich wollte nur…“ verdammt, was hatte sie mit ihren Haaren gemacht? Es sah echt….
Er räusperte sich erneut und langsam kam er sich wie ein Idiot vor. „Ich weiß, es ist ein wenig spät, aber ich wollte mich für die Unordnung in deinem Zimmer letzte Woche entschuldigen. Du weißt schon, während der Party.“ Seine Wangen wurden leicht rot und seine Ohren fühlten sich heiß an.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Sevda Ersoy am Mo Jun 30, 2014 11:36 pm

[OOC: Ich weiß nicht, ob Sevda das inzwischen irgendwie erfahren haben könnte, dass Hiro und Luca den Spiegel geschrottet haben, aber ich tue jetzt mal so, als wüsste sie von nichts.^^]

Er starrte auf ihre Haare. Mehrmals. Oh verdammt, dann waren sie wohl immer noch ganz verstrubbelt! Hilflos versuchte Sevda, sich eine Strähne hinters Ohr zu schieben, aber das half wahrscheinlich nur minimal. So ein Mist, da konnte sie jetzt auch nichts mehr machen.

//„Hi, Sevda. Ich hoffe, ich störe nicht….“ //

"Nein nein, du störst nicht!", versicherte sie ihm schnell und verhaspelte sich dabei fast. "Ich bin nur auf dem Zimmer, weil ich den Inselflug nicht gut vertrage, mir wird da immer schlecht." Na toll, definitiv zu viel Information. Das hatte Hiroto nun sicher nicht wissen wollen.

Doch dann sprach er sie plötzlich auf das Chaos in ihrem Zimmer bei der Party an. "Was, du warst das?", fragte sie erstaunt und beinahe ungläubig. Wieso sollte denn Hiroto ihren Spiegel zerstören? Hatte sie ihn denn irgendwie verärgert?! Verschreckt dachte Sevda nach, und ihr fielen tausend Gründe ein, warum Hiroto einen Hass gegen sie haben könnte, einer haarsträubender als der andere.
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Hiroto Lonsky am Di Jul 01, 2014 11:23 am

[OOC: keine Ahnung, um ehrlich zu sein Very Happy lassen wir es so^^
OOC2: tausend Gründe, warum Hiro einen Hass auf Sevda haben könnte? *lachtot* deshalb kommt er ja auch vorbei^^]

Sevda plapperte irgendwas und Hiro musste sich anstrengen, um ihr folgen zu können. Was? Sie hatte Angst vor dem Inselflug? War ihr gerade in diesem Moment etwa schlecht? Sollte er ihr etwa die Haare halten, wenn sie sich in der Toilette übergeben musste?

Etwas erschrocken blickte er sie an und versuchte zu fokussieren. Was hatte sie eben noch gesagt? Sie wusste bisher noch gar nicht, wer das Chaos angerichtet hatte? Oje…. Hiro biss sich verlegen auf die Unterlippe und versuchte Sevdas wilde, seidige Haare zu ignorieren. Er war ein wenig spät dran für eine Entschuldigung…

„Ja.“ gestand er und versuchte nicht so sehr in sich zusammen zu sinken, wie ihm zumute war. „Es tut mir leid und es war keine Absicht. Wirklich nicht.“ Hoffnungsvoll blickte er sie an; sie musste ihm einfach glauben! Er konnte ihr wohl kaum von Luca und ihm erzählen, aber irgendwie musste er sein Versehen ja wieder gut machen. Er wusste immer noch nicht, was eigentlich kaputt gegangen war.
Unsicher benetzter er seine Lippen mit seiner Zungenspitze und plötzlich wünschte er sich, Sevda hätte eines ihrer Kopftücher verwendet!
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Sevda Ersoy am Mi Jul 02, 2014 12:51 pm

Verkrampft bemühte sich Sevda, an Hirotos Gesicht abzulesen, was hier eigentlich vor sich ging - aber da waren so viele so widersprüchliche Emotionen zu sehen, dass Sevda nur noch verwirrter wurde... er sah selbst verwirrt aus, erschrocken vielleicht sogar, unsicher, dann plötzlich wieder freundlich, sowas wie aufmunternd? Und die ganze Zeit starrte er immer wieder kurz ihre Haare an, so ein verdammter Mist! In Momenten wie diesen wünschte sie sich ihr Kopftuch zurück - damit hatte sie solche Probleme einfach nie gehabt!

Okay, es tat ihm Leid und es war wohl ein Unfall gewesen, das war bei ihr angekommen. So ein Mist, sie hatte fast gehofft, jemand Unausstehliches hätte ihren Spiegel kaputt gemacht, dann hätte sie sich vielleicht getraut, die Person nach einem neuen Spiegel zu fragen, oder doch zumindest nach ein wenig Geld für einen neuen zu verlangen. (So ein Quatsch, natürlich hätte sie sich niemals getraut, egal, wie widerlich die Person wäre. Aber vielleicht hätte Tethys das dann für sie gemacht.) Aber es sah aus, als würde es Hiroto wirklich leid tun, und wenn es keine Absicht gewesen war, dann wäre es ja unfair, von ihm zu verlangen, dass er ihr den Spiegel ersetzte.

"Schon okay", murmelte sie und blickte verlegen zu Boden. "Ich bekomme schon irgendwo einen neuen Spiegel her..."

[OOC: Falls du es nicht mitbekommen hast - Lenila und ich haben im Play festgesetzt, dass man Spiegel magisch nicht oder nur mit einem sehr großen Zauber reparieren kann. Deswegen braucht Sevda wohl einen ganz neuen Spiegel.^^]
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Hiroto Lonsky am Mi Jul 02, 2014 4:43 pm

[OOC: ah, danke für die Info. Er fragt trotzdem^^ Ist nämlich ein gutes Mittel, dass der Junge endlich mal eintreten darf^^]

Sie schien verlegen, wie sie schüchtern zu Boden blickte und sich wohl ein Mauseloch herbei sehnte. Wie gut er es ihr nachempfinden konnte. Er hätte jetzt auch nichts gegen ein Mauseloch. Nicht das gleiche, wie Sevda, natürlich, sondern ein Eigenes!

„Kann man es denn reparieren? Soll ich es mal versuchen?“ Er schluckte und irgendwie krampfte sich sein Magen zusammen, wie sie ihn so niedergeschlagen ansah; eine Hand noch an der Türklinke. Ob es ein wichtiges Möbelstück war? Waren vielleicht Erinnerungen damit verknüpft?
Erst jetzt bemerkte er, dass Sevda deshalb wohl niedergeschlagener war, als er erwartete. Und das ließ sein Schlechtes Gewissen ins Unermessliche ansteigen.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Sevda Ersoy am Sa Jul 05, 2014 9:35 pm

Erst jetzt fiel Sevda auf, wie unhöflich sie sich mit Hiroto die ganze Zeit an der Türschwelle unterhalten hatte. Es war ganz und gar unangebracht, deshalb beeilte sie sich, eine einladende Geste in ihr Zimmer zu machen und einen Schritt zur Seite zu gehen, damit er eintreten konnte.

//„Kann man es denn reparieren? Soll ich es mal versuchen?“//

Sevda setzte sich auf ihr Bett und wippte ein wenig mit den Füßen, während die den Kopf schüttelte und sagte: "Nein, Simon hat mir erklärt, dass es sehr schwierig ist, Spiegel mit Magie zu reparieren." Sie deutete zum Tisch, wo sie die zwei größten übrig gebliebenen Scherben hingelegt hatte, damit sie wenigstens noch ein bisschen die Möglichkeit hatte, ihr Aussehen zu überprüfen.
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Hiroto Lonsky am So Jul 06, 2014 11:57 am

Hiro trat mit einem mulmigen Gefühl in der Magengegend ein. Als er letzte Woche hier reinkam, war das wegen einer Party; er war ja damals nicht allein gewesen. Jetzt… betrat er einfach so das Zimmer eines Mädchens…

Er versuchte sich, seine seltsamen Gedanken nicht ansehen zu lassen – genauso wie er versuchte, Sevdas Haare keine Beachtung mehr zu schenken – und folgte ihrem Fingerzeig auf ein paar Spiegelscherben. Das schlechte Gewissen kehrte zurück, doch da sagte Sevda etwas über Simon.
Simon? Hiro zog die Stirn kraus und musste sich beherrschen, nicht abfällig zu schnaufen. Was hatte Simon denn jetzt damit zu tun?
Hiro musste sich zusammen nehmen. Eigentlich hatte er ja gar nichts gegen Simon. Nur dass Sigmund lieber Simon in der Sucher-Position sah! Wahrscheinlich traute Sigmund Simon mehr zu, als er es Hiro zutraute! Toller, perfekter Simon; war er denn ein Quidditch-Held oder was?
Und was hatte der jetzt mit Sevda zu schaffen? Nur weil Simon es sagte, konnte der Spiegel nicht repariert werden oder was?

Hiro schluckte und trat zu den Spiegelscherben; pingelig darauf achtend, dass Sevda seinen Gesichtsausdruck nicht sah. Wie reparierte man noch gleich Spiegel?
„Ich kaufe dir einen neuen.“ sagte er und das schlechte Gewissen kehrte zurück. „Jetzt sofort, wenn du willst.“ Er drehte sich zu ihr und lächelte sie halb freundlich, halb verzweifelt an. Seine Wangen wurden leicht rot. „Auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, welches Geschäft auf Rungholt Spiegel verkauft….“
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Sevda Ersoy am Di Jul 08, 2014 12:39 am

Als Hiroto sich den Spiegelscherben auf dem Tisch zuwandte, bemühte Sevda sich schnell noch einmal, mit ein paar fahrigen Handbewegungen ihr Haar in die richtige Form zu bringen. Natürlich konnte sie nicht kontrollieren, ob es gelungen war, die Spiegelreste lagen immerhin auf dem Tisch, aber es war besser als nichts.

Dann wandte sich Hiroto wieder ihr zu und sagte plötzlich wie aus dem Nichts:

//„Ich kaufe dir einen neuen. Jetzt sofort, wenn du willst. Auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, welches Geschäft auf Rungholt Spiegel verkauft….“//

Er lächelte sie dabei an und errötete ein wenig, aber obwohl er es gut zu meinen schien, fuhr Sevda ein Schock bis tief in die Knochen. Erschrocken stieß sie hervor: "Oh nein, das ist doch gar nicht nötig! Du hast das ja nicht mit Absicht gemacht! Ich werde einfach meiner Familie schreiben, und die werden mir per Post einen neuen Spiegel schicken."

Erst jetzt fiel ihr auf, dass sie ja immer noch nicht wusste, warum und vor allem wie der Spiegel kaputt gegangen war. Aber nun wagte sie sich auch nicht mehr, danach zu fragen. Verstohlen betrachtete sie Hirotos Gesicht, in der sinnlosen Hoffnung, darin einen Hinweis zu finden, und biss sich auf die Lippe.
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Hiroto Lonsky am Di Jul 08, 2014 2:20 pm

Sie erschreckte sich; war das zu viel des Guten? Hiro schluckte. Wie sollte er ihr jemals wieder unter die Augen treten?

„Nein, wirklich, das ist das Mindeste was ich tun kann.“ Er biss sich auf die Unterlippe… da war ja noch was…
„Also so als Wiedergutmachung und so…“ verstohlen blickte er zu Boden und sammelte seinen Mut zusammen. Er musste es ihr sagen; immerhin hatte Sevda nicht nur Zaubertränke, sondern war sogar in der Magziezoologie-AG!
„Also… an dem Abend… ist noch was passiert.“ Er schluckte und knibbelte gegen seine Gewohnheit an seinen Fingernägeln.
Sie hatten sich bestimmt darüber unterhalten! Beide glaubten, es zu wissen! Er war so ein schlechter Lügner!

Hiro schluckte erneut und zwang sich, Sevda anzusehen. „Also, als ich letzte Woche das Langhaus der Nachtkrabs verlassen habe… da war schon Nachtruhe.“ Er atmete einmal tief ein; wie schrecklich peinlich! Seine Wangen liefen rot an und wieder wünschte er sich die Lonsky-Gelassenheit herbei, die er partout nicht geerbt hatte.

„Und ich… wurde erwischt, als ich draußen umherlief.“ Das war eine abgemilderte Version von dem, was wirklich passiert war. Aber er musste Sevda nicht von der Verletzung erzählen, dass er die Hindenrupp sogar aus dem Bett geklingelt hatten. „Und ich….“ Oh, Mann! Konnte es etwas Peinlicheres geben?

„Also ich brauchte eine Ausrede und da… ist mir… herausgerutscht.“ Er wünscht sich mehr Mut – oder ein Mauseloch, um sich darin zu verkriechen. „Du kennst doch den Praktikanten für Zaubertränke? Matt Lonsky? Der ist mein Cousin um ein paar Ecken…. Und der hat mich erwischt und….“ sag es einfach, du Idiot!
„Und der glaubt jetzt, wir beide wären zusammen.“ sprudelte es aus ihm heraus und er zog die Schultern ein wenig ein.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Sevda Ersoy am Sa Jul 12, 2014 1:48 pm

[OOC: Auch hier nochmal Entschuldigung, dass ich dich so lange warten lassen habe, ich hoffe, du hast Hiroto nirgendwo sonst dringend gebraucht...?]

Noch einmal versicherte Hiroto, dass er ihr den Spiegel ersetzen wollte, während Sevda ununterbrochen ihren Kopf schüttelte. Gerade wollte sie nochmal widersprechen, da begann Hiroto plötzlich noch mit einer anderen Sache.

//„Also… an dem Abend… ist noch was passiert.“//

Oh-oh. Das war ja gar keine gute Einleitung. War denn noch etwas kaputt gegangen? Sevda sah sich in ihrem Zimmer um. Aber nein, das hätte sie ja in der letzten Woche bemerkt. Aber so, wie Hiroto herumdruckste und -stotterte, konnte das gar nichts Gutes heißen...

Er war erwischt worden nach der Nachtruhe? Oh nein, dann war ja Sevda schuld, und Hiroto hatte bestimmt eine Strafarbeit bekommen oder so - war er denn nicht sauer auf sie? Nervös kaute Sevda auf ihrer Unterlippe herum und wartete ungeduldig, bis Hiroto endlich zum Punkt kam.

//„Und der glaubt jetzt, wir beide wären zusammen.“//

Noch nie war Sevda so schnell das Blut in den Kopf geschossen wie in diesem Moment. Jemand - und dazu noch dieser Referendar, auf den alle irgendwie standen - glaubte, dass Sevda mit einem Neuntklässler zusammen war?! Mit einem gutaussehenden Neuntklässler, mit Hiroto, der jetzt alleine in ihrem Zimmer stand?! Sevda befürchtete, sie würde ohnmächtig werden und säße sie nicht schon auf ihrem Bett, sie hätte sich spätestens jetzt setzen müssen. Sie unterdrückte den Impuls, schockiert "WAS?" auszurufen, weil sonst Hiroto den Satz vielleicht nochmal wiederholt hätte, und noch einmal konnte Sevda das nicht hören.

"Bok. Salak...", murmelte sie still zu sich selbst, bevor sie geschockt merkte, dass sie gerade vor Hiroto sehr unschön auf türkisch geflucht hatte und sie beeilte sich zu sagen: "Entschuldigung! Aber - wie... - warum.... -" Ehrlich gesagt wollte Sevda auf keine dieser Fragen im Moment so eine genaue Antwort, sie wusste nicht, ob sie damit umgehen könnte. Deswegen fügte sie schnell hinzu: "Und was machen wir jetzt?"

Niemals hätte Sevda gedacht, dass sie jemals wichtig und interessant genug sei, das Thema eines Gerüchts, und dann auch noch eines unwahren zu werden. Und dann ausgerechnet mit Hiroto! Jetzt machte seine Anwesenheit in ihrem Zimmer sie plötzlich unheimlich verlegen und nervös, und sie wusste nicht mehr so recht, wo sie hinschauen sollte.


[OOC: "bok" bedeutet "Scheiße", "Salak" so viel wie "Idiot", aber auch "idiotisch" - in dem Fall richtet sich das nicht direkt gegen Hiro, sondern eher gegen die Situation... Ich finde es immer wieder lustig zu beobachten, wie Leute, die selbst jahrelang - vielleicht ihr Leben lang - deutsch sprechen, beim Fluchen immer wieder zu ihren Wurzeln zurückkehren, deswegen lasse ich Sevda auf türkisch fluchen^^]
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Hiroto Lonsky am Mo Jul 14, 2014 10:55 am

[OOC: biliyorum^^]

Sie lief rot an und sagte etwas, das Hiro nicht verstand. Er musste die Worte aber auch nicht verstehen, der Tonfall sagte ihm, dass es gerade etwas eher Unschönes war. Er schluckte und traute sich kaum, sich zu bewegen. Er hatte es verbockt; so ein Mist…

Es musste ihr unendlich peinlich sein; es war ihm selbst ja unheimlich peinlich. Aber Sevda fing sich schneller, als Hiro dachte.

>> "Und was machen wir jetzt?"<<

Er blickte etwas erstaunt auf; so eine positive Lebenseinstellung hätte er irgendwie gar nicht erwartet und er musste ein Lächeln unterdrücken. Dieser Blick in ihren Augen, der unbeugsame Wille, nach vorn zu sehen…. Irgendwie faszinierte ihn dieser Moment.

Hiro räusperte sich und blickte kurz zu Boden; einfach, um Sevda einen Moment zu entfliehen.
„Also, ich denke, wir müssen da gar nichts machen. Matt wird niemandem etwas sagen. Ich wollte nur, dass du es weißt. Wegen dem Unterricht und so.“ Wieder räusperte er sich und verzog das Gesicht leicht.
„Und also… es könnte sein, dass die Referendarin für Magiezoologie auch was mitbekommen hat.“ Er kniff kurz die Augen zusammen und Agathas Gesicht leuchtete vor seinem Inneren Auge auf. Der Grund. Schnell blickte Hiro wieder auf. „Aber sie wird sicher auch nichts sagen! Du musst also keine Angst haben oder so.“

Und kurz, ganz kurz, flammte in Hiro der Gedanke von vor ein paar Tagen auf; gemeinsam war alles einfacher. Schnell schüttelte er ihn ab und kniff die Augenbrauen etwas zusammen.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Sevda Ersoy am Di Jul 22, 2014 11:21 pm

[OOC: Ooooh, echt jetzt, du kannst Türkisch?! Voll faszinierend! :D]

Hiroto schien mindestens genauso verlegen zu sein wie Sevda, aber Sevda war sich nicht sicher, ob das die Sache wirklich einfacher machte, oder vielleicht sogar eher schwieriger.

//„Also, ich denke, wir müssen da gar nichts machen. Matt wird niemandem etwas sagen. Ich wollte nur, dass du es weißt. Wegen dem Unterricht und so. Und also… es könnte sein, dass die Referendarin für Magiezoologie auch was mitbekommen hat. Aber sie wird sicher auch nichts sagen! Du musst also keine Angst haben oder so.“//

Was?! Herr Lonsky und dann auch noch die supernette Magizoologie-Praktikantin Frau Schweif? Oh nein, das war ja schlimmer als gedacht! Sevda schluckte schwer und ihre Augen begannen irgendwie zu brennen. Aber nein, heulen würde sie jetzt ganz sicher nicht, das wäre ja richtig bescheuert!

"A-aber...", stammelte sie unsicher und wagte kaum, die folgenden Worte auszusprechen: "Wir müssen jetzt nicht in Zaubertränke und Magizoologie so tun, als wären wir zusammen, oder? Ich meine, schöpfen die beiden nicht vielleicht sonst Verdacht?!"

Allein der Gedanke daran ließ Sevda das Blut in den Kopf schießen. Nein, sie konnte unmöglich so tun, als wäre sie mit einem Jungen zusammen! Auch nicht, wenn es so ein netter Junge wie Hiroto war. Erstens war das nicht richtig, zweitens befürchtete sie, wenn sie so tun würde, als wäre sie in Hiroto verliebt, dann würde sie sich vielleicht in ihn verlieben, und nein, das war unmöglich, das durfte nicht geschehen. Und drittens... na ja, es gab Leute auf dieser Schule, die nicht denken sollten, dass sie mit Hiroto zusammen war. Nicht, dass Hiroto einen schlechten Ruf hätte oder sonst was, aber... ähm... ja.

Jetzt bereute sie wirklich, dass sie überhaupt nachgefragt hatte. Sie hoffte wirklich, dass Hiroto jetzt nicht auf dumme Gedanken kommen würde...

[OOC: Ich persönlich hoffe allerdings sehr, dass Hiroto auf dumme Gedanken kommt. xD ]
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Hiroto Lonsky am Mi Jul 23, 2014 1:33 pm

[OOC: das ist jetzt Sarkasmus, oder? *wirr* darüber haben wir doch schon mal gesprochen….]

Sevda fragte etwas und Hiros Wangen liefen feuerrot an. Daran hatte er gar nicht gedacht! Schnell hob er abwehrend die Hände und schüttelte den Kopf.
„Nein, nein, auf keinen Fall!“ Seine Reaktion war vielleicht ein wenig zu heftig, immerhin war Sevda keine graugrüne pockennarbige Kröte oder sowas. Er versuchte sich zu entspannen, aber die Panik hielt ihn noch im Klammergriff. So tun als wäre er…? Oh, nein, auf gar keinen Fall!

„Nein, es ist alles in Ordnung. Du musst natürlich nicht….“ Er biss sich auf die Unterlippe und setzte dann neu an. „Wir müssen natürlich nicht…“ das war auch nicht besser und Hiro verstummte. Warum war Reden nur so schwierig? Er schloss die Augen und atmete tief durch. Er zwang ein Lächeln auf sein Gesicht und blickte Sevda wieder an.

„Ich wollte nur, dass du es weißt. Es wird wohl keine Konsequenzen nach sich ziehen und wir müssen unser Verhalten auch nicht ändern. Es ist alles in Ordnung.“ Sein Blick streifte Sevdas Haare und ein mulmiges Gefühl machte sich erneut in ihm breit. „Außer dein zerbrochener Spiegel, aber den ersetzte ich. Versprochen.“

[OOC: also ich bin mir gar nicht sicher, ob Matt das überhaupt derart kapiert hat; wahrscheinlich nicht ^^ Aber Hiro denkt es. Matt ist bewusst, dass Hiro irgendeinen Schmuh erzählt hat, um eine verbotene Tat zu kaschieren, aber er sagt nichts; dafür hat er als Schüler selbst viel zu viel Blödsinn angestellt *lach* Aber ich finde die Idee mit dieser Ausganssituation einfach zu lustig, um sie nicht einzubringen^^ mal gucken, was draus wird, mh? Oder hast du Ideen?]
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Sevda Ersoy am Mi Jul 23, 2014 2:05 pm

[OOC: Oh man, haben wir echt? >.< Tut mir leid, ne, das war kein Sarkasmus, das war nur ich-bin-zu-verpeilt-und-kann-mir-nix-mehr-merken... :( ]

Sevda verfluchte sich innerlich so laut, dass sie kaum mitbekam, was Hiroto sagte. Wieso hatte sie das mit dem So-tun-als-ob nur gesagt?! Jetzt würde Hiroto sicher denken, sie hätte Interesse an ihm, weil sie so tun wollte, als wäre er mit ihr zusammen! Aber das stimmte ja alles gar nicht, Sevda wollte nur nicht, dass Hiroto oder gar sie selbst Ärger bekamen, weil Hirotos Lüge aufflog! Und jetzt hatte sie Hiroto so verlegen gemacht und sozusagen in eine Ecke gedrängt, nur weil sie einfach nie nachdachte, bevor sie redete! Oh man oh man oh man...

Und dann sagte er auch nochmal, dass er ihr den Spiegel ersetzen wollte und sie wusste einfach nicht mehr, was sie sagen sollte, um es ihm auszureden, ohne sich zum tausendsten Mal zu wiederholen. "Oh- okay...", stammelte sie schwach. Vielleicht war es besser, wenn Hiroto jetzt ging, denn so bekam sie überhaupt nichts mehr zustande, weder einen vernünftigen Satz noch einen klaren Gedanken; aber sie wusste nicht, wie sie das ihm verständlich machen sollte, ohne unhöflich zu wirken.

"Ähm...", sagte sie also nur und brach dann ab, und na toll, das machte alles nur noch viel peinlicher und schlimmer!

[OOC: Ne, ich würde auch mal sagen, lassen wir uns mal überraschen, was draus wird. Soviel ist aber schon mal sicher: Sevda wird sich in der nächsten Zeit immer enorm peinlich aufführen, wenn sie Hiro begegnet.^^]
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Hiroto Lonsky am Mi Jul 23, 2014 4:08 pm

Hiros Herz hämmerte, als würde er einen Marathon laufen. Wie unsagbar peinlich! Was war denn nur mit ihm los? Er hatte doch sonst auch keine Probleme, mit Mädchen zu reden! Und Sevda… sie kannte er doch schon so lange; sie hatten ja auch schon ein paar Mal miteinander zu tun! Sie war doch keine komplett fremde Person!

Und doch… Er biss sich auf die Unterlippe und versuchte wiederum ihre seidigen Haare zu ignorieren, den hilfesuchenden, schon fast resignierten Blick, den sie ihm zuwarf; warum machte ihm das nur so viel aus? Bedrückt knibbelte er an seinen Fingernägeln und wusste nicht mehr, was er tun sollte. Dann erhob er sich langsam.

„Also… ich wollte dir das nur sagen. Hoffentlich….“ reißt du mir nicht den Kopf ab. Hetzt mir keinen Fluch an den Hals. Sprichst du jemals wieder mit mir. „renkt sich das bald wieder ein.“ Er traute sich nur verstohlen, Sevdas Gesicht zu betrachten und fühlte sich so elend wie schon lange nicht mehr.

„Also…“ wieder schluckte er und wünschte sich weit fort. Langsam ging er in Richtung Tür und nahm sich fest vor, als allererstes nach der Landung, einen Spiegel für Sevda in der Stadt zu kaufen! „Ich wollte auch gar nicht lange stören.“ Er deutete vage zu dem Buch, das noch auf ihrem Bett lag und lächelte schüchtern, während er sich rückwärts bewegte. Es fühlte sich wie ein Rettungsanker an, als seine Hand die Türklinke erreichte.



[OOC: ich wollte dir noch die Möglichkeit der Antwort geben, wenn nicht, editiere ich und schicke Hiro so schon raus. Mag Sevda „zufällig“ mit in die Stadt? *kicher*sie können sich ja begegnen…]
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Sevda Ersoy am Do Jul 24, 2014 5:43 pm

[OOC: Also so direkt wird Sevda sich nicht anschließen, erstens, weil sie jetzt glaub ich erst mal wieder runterkommen muss^^, und zweitens weil ich nicht weiß, wie ich so das WE über zum Posten komme. Aber danach, mal schauen, kann ich sie evtl. irgenwohin nachschicken. ;) ]

Als Hiroto allmählich andeutete, dass er gleich gehen würde, löste sich die Anspannung in Sevdas Brustkorb ein wenig. Er würde nach heute wahrscheinlich nie wieder mit ihr sprechen, weil sie sich so unsagbar peinlich verhalten hatte, aber darüber konnte sie jetzt erst mal nicht nachdenken. "Ja...", gab sie dämlich zurück, riss sich dann aber noch einmal zusammen: "Danke jedenfalls, ähm, dass du mir - also. Danke fürs Bescheid sagen." Sie begleitete ihn zur Tür, obwohl das bei dieser Zimmergröße eigentlich wirklich unnötig war, und dann wusste sie nicht so recht, wie sie ihn verabschieden sollte. Jetzt, wo sie so blöd neben ihm stand, musste sie ja irgendwas tun, oder? Aber ihm die Hand schütteln? Nein, das war doch bescheuert. Also hingen ihre Hände irgendwie planlos auf Brusthöhe in der Luft und Sevda schnaufte noch einmal - frustriert von sich selbst - "Danke."

Und jetzt wäre es ihr sehr recht, wenn Hiroto gehen würde, damit sie unter ihre Decke kriechen und nie wieder hervorkommen konnte. Oder wahlweise auch in einem Erdloch versinken. Gab es für sowas einen Zauber? Damit der Boden sich öffnete und sie einfach verschwinden konnte? Wenn ja, und soviel war sicher, diesen Zauber musste sie lernen!
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Hiroto Lonsky am Do Jul 24, 2014 8:21 pm

[OOC: no problem^^]

Sie stand auf und kam zu ihm herüber. Hiro schluckte und versuchte sich seine Nervosität nicht ansehen zu lassen. Wie sie so vor ihm stand…  mit den offenen Haaren... und dem Blick in ihren dunklen Augen…

Hiro blinzelte und blickte zu Boden. „Keine Ursache.“ murmelte er und öffnete die Tür, um auf den Korridor zu stolpern. „Bis bald.“
Sogar in seinen Augen sah es nach einer Flucht aus.

Tbc: 15:00-18:30 Uhr: Freizeit - Wanderweg (Rundweg) und Gebirgswege
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Sevda Ersoy am So Jul 27, 2014 5:43 pm

Es kam ihr beinahe so vor, als würde Hiroto von ihr wegrennen, als er aus dem Zimmer ging, so eilig hatte er es. Sie konnte es ihm nicht verübeln, immerhin hatte sie sich aufgeführt wie... wie... jedenfalls nicht angebracht, und eher wie ein Freak. Sie schloss die Tür hinter dem Jungen, schluckte den dicken Kloß in ihrem Hals runter und ließ sich auf ihr Bett fallen.

Sie fühlte sich jämmerlich. So hatte sie sich den Anfang dieses Schuljahrs nicht vorgestellt, mit Geheimnissen und Gerüchten und einem kaputten Spiegel und dieser ganzen blöden Sache mit Simon, den sie seit ihrem Geburtstag kaum noch anzusehen wagte aus Angst, ihr Blick würde zu viel verraten. Ein wenig wälzte sie sich auf dem Bett hin und her, den Kopf zu voll von Dingen, um ihr Buch weiterzulesen. Sie wäre gern in den Speisesaal gegangen, um sich etwas zu essen zu holen, denn allmählich bekam sie Hunger, aber sie hatte keine große Lust, gerade irgendwem zu begegnen. Für einen kurzen Moment bekam sie Heimweh nach ihren Geschwistern, aber nein, an so etwas wollte sie gar nicht denken.

Stattdessen beschloss sie, einen Brief an ihre Cousine Alena zu schreiben.

tbc: kommt noch

[OOC: Sevda ist jetzt erst mal hier geparkt und kommt wahrscheinlich erst zum Abendessen wieder. Wenn aber vorher wer von euch sie gern als Spielpartnerin hätte, sagt bescheid, dann hole ich sie hier raus. ;)]
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/8. Klasse)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten