Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Hiroto Lonsky am So Feb 16, 2014 5:11 pm

Hiro schüttelte den Kopf. „Du musst nicht für ich Sorgen, dass kann ich schon allein!“ zischte er ihr zu und blickte zu dem Drachen. Oder jedenfalls zu dem Ort, wo der Zwergdrache eben noch gewesen war. Oh.

Hiro blickte sich schnell um. Kattlas Sachen lagen jetzt zwar unbeobachtet herum, aber von dem Zwergdrachen war nichts mehr zu sehen. Wie lange hatten sie sich eigentlich unterhalten? Wie laut waren sie gewesen und warum hat keiner von beiden auf den Drachen geachtet?

„Kattla?“ Seine Stimme klang kein bisschen zuversichtlich mehr, als er mit der freien Hand blind nach ihrer Schulter suchte. „Zwergdrachen können nicht klettern, oder?“ Er umklammerte Kattlas Schulter und drängte sie, aufzustehen. „Los, aufstehen!“ zischte er und blickte sich nach einem geeigneten Baum um.

Vor dem Busch schnaubte etwas und durch Hiro ging ein Funken, wie ein elektrischer Schlag. Ohne auf den Plan zu achten, zog er Kattla hoch und zerrte sie rennend zu dem Baum. „Los doch!“ brüllte er und hörte, wie es in den Büschen in der Nähe rauschte, als breche ein Tier hindurch! Er wirbelte herum und blickte dem Drachen entgegen; es war nur etwa 20 Meter von ihnen getrennt. Seine kleinen Augen funkelten aufgebracht und es hing ihm noch eine Scheibe Salami aus dem Maul.

„Pluteus*“ rief er und hoffte inständig, Matt hatte Recht behalten.


(OOC: * ein Zauberspruch, den Matt Lonsky und Agatha Schweif im Drachenreservat in Rumänien lernten; es ist ein spezieller Drachenzauber, der einen drachensicheren Schutzwall um Menschen aufbaut; die Größe des Walls ist von den Zauberfertigkeiten des Zauberers abhängig.)
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Kattla Halgebrünn am So Feb 16, 2014 5:50 pm

Kattla sah verwirrt zu Hiroto auf, als dieser sie beunruhigt an der Schulter packte. "Was ist los?" fragte sie flüsternd und sah an dem Gestrüpp vorbei. Ihre Gesichtszüge entgleisten. "Feuerkrabben-Mist..." sagte sie, als der Drache nicht mehr zu sehen war. Dann ging Alles ziemlich schnell. Der Lindwurm hatte die Beiden entdeckt und Kattla wurde von dem Jungen hoch gezerrt. Adrenalin schoss durch ihr Blut. Abgehezt rannte sie mit dem Jungen mit. Sie hörte, wie der Drache näher kam. Jetzt musste schnell etwas passieren!

Plötzlich richtete Hiroto seinen Zauberstab auf und rief 'Pluteus'. Eine kleine, magische Barriere baute sich auf. Der kleine Drache prallte tatsächlich daran ab. Kattla sah den jungen Zauberer verdutzt an. "Du kannst Drachenbarrieren aufbauen..." stellte Kattla beeindruckt fest. Doch sie machte sich keine Illusionen. Lange würde der Schutzwall vermutlich nicht halten; Der Junge war immerhin kein Drachenwärter. Die Hexe sah sich um.

Da! Dort war ihr Gepäck! Und ihr Stab! Wie aus einem Reflex, rannte sie los. "Halte ihn so lange auf, wie du kannst!" rief sie ihm zu, während sie auf ihre Sachen zu stürmte...

avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Hiroto Lonsky am So Feb 16, 2014 6:10 pm

Es klappte tatsächlich! Der kleine Drache prallte direkt vor Hiro an eine unsichtbare Mauer, fiel rückwärts und schüttelte sich kurz. Ein ungläubiges Lächeln huschte über Hiros Gesicht, verging jedoch fast sofort wieder, als er bemerkte, dass Kattla nicht die Bohne daran dachte, auf den Baum zu klettern!

„Kattla!“ Das durfte doch nicht wahr sein! schoss ihm durch den Kopf, als das Mädchen lossprintete! Und der Drache ebenfalls! Fluchend rannte Hiro los! Ein Teamplayer war sie jedenfalls nicht!

Keine Gefühle, nur das rauschende Blut in seinen Ohren und das hämmernde Herz in seiner Brust und er versuchte dem Zwergdrachen den Weg zu Kattla abzuschneiden. Mit schnellen, eleganten Sprüngen näherte er sich ihr auf seinen kleinen, plump wirkenden Beinen und Hiro sah, erkannte, dass sie es nicht bis zu ihrem Zauberstab schaffen würde! Verdammt!

„Impedimenta!“ rief er und sah, wie die Bewegungen des Drachen langsamer wurden; aber er stoppte nicht! Vielleicht war das ja die Zeit, die Kattla brauchte, um zu ihrem Zauberstab zu gelangen? „Oppugno!“ rief er und sah, wie sieben graubraune Kanarienvögel auf den Drachen zuschossen und ihm um das Gesicht flogen.

Hiro rannte weiter; viel Zeit hatten sie nicht.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Kattla Halgebrünn am So Feb 16, 2014 6:36 pm

Hiroto attackierte den Zwergdrachen mit verschieden Flüchen. Er musste ihr Zeit verschaffen! Sie musste es schaffen! Atemlos stürzte sie sich auf ihr Gepäck. Das schuppige Ungetüm war gerade damit beschäftigt, die Vögel abzuschütteln, die Hiroto auf es gehetzt hatte. Kattla griff nach ihrem Zauberstab. Ihr Kopf dröhnte. Es musste funktionieren... Sie richtete ihren Stab auf den Drachen und rief: „Emeto*!“ Diesen Zauber hatte ihr ihre Mutter beigebracht. Hoffentlich würde er seinen Zweck erfüllen.

[ooc: *Emeto. Ein Zauber, der eigentlich unter die Kategorie 'Heilzauber' fallen sollte. Für gewöhnlich wird er benutzt, um den Magen von größeren Tieren zu 'reinigen'. Hier benutzt Kattla ihn jedoch, um den Drachen unkontrolliert brechen zu lassen. Wink]
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Hiroto Lonsky am So Feb 16, 2014 6:44 pm

Und sie schaffte es! Beinahe hätte Hiro triumphierend aufgeschrien, rannte aber lieber weiter. Kattla jagte dem Vieh einen Fluch an den Hals und Hiro beobachtete im Vorbeirennen, wie der Drache sich zuerst einen Vogel schnappte, ihn genüsslich mit den spitzen Zähnen zerbiss und ihn dann mit einem halb zerkauten belegten Salamibrotes ausspuckte.

Mit einem angewiderten Gesichtsausdruck kam Hiro bei Kattla an und zwang sich, zu fokussieren. „Los!“ Mit hektischen Bewegungen suchten sie Rucksack und Utensilien zusammen, doch da würgte der Drache gar nicht mehr besonders viel hervor und schien sich wieder in ihre Richtung zu bewegen.

Schnell krallte sich Hiro alles, was er in die Hände bekommen konnte und schubste Kattla vor sich her, damit sie sich in Bewegung setzte. „Nichts wie weg von hier!“
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Kattla Halgebrünn am So Feb 16, 2014 6:59 pm

"Ja!" stimmte sie dem Jungen atemlos zu, als dieser sie zum Rennen drängte. Ohne sich noch einmal umzudrehen, sprintete sie, so schnell sie ihre Füße tragen konnten. Der Fluch sollte dieses blöde Vieh zumindest etwas beschäftigen! Zumindest so lange, bis sie sich in Sicherheit bringen konnten. Bäume und Gestrüpp zogen an den beiden Zauberschülern vorbei. Nach einer Weile machten Kattlas Lungen schlapp und sie keuchte erschöpft. Das Mädchen ließ sich auf einen Baumstumpf fallen und atmete schwer. "Das... Ist.." Sie sah Hiroto an. "...Ja.. Noch einmal … gut gegangen..." sprach sie, während sie nach Luft schnappte.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Hiroto Lonsky am So Feb 16, 2014 7:37 pm

Sie rannten und Hiro merkte recht schnell, dass Kattla weder so schnell noch so ausdauernd war wie er. Also lief er hinter ihr und achtete darauf, dass der Zwergdrache ihnen nicht folgte oder – wenn er denn schon einmal dabei war – kein Ungarischer Hornschwanz!

Er selbst wäre noch weiter gelaufen, aber Kattla schien völlig außer Atem, sodass sie zuerst langsamer wurde und schließlich stehen blieb. Sie keuchte und schleppte sich auf einen Baumstumpf. Hiro folgte und blieb vor ihr stehen – den Zauberstab noch immer erhoben. Man konnte ja nie wissen. Er selbst atmete schnell und stoßweise, aber durch das regelmäßige Jogging hatte er wohl mehr Kondition als das Mädchen.

Er blickte auf sie hinunter und musste ein Grinsen unterdrücken. Jetzt fand er ihre Situation ziemlich lustig. „Und? Hast du alle Sachen oder müssen wir nochmal zurück, weil eine Puderdose fehlt?“ Amüsiert atmete er tief durch und stützte sich mit einer Hand auf sein Knie. Wenn Kattla jetzt nicht sofort nach Rungholt wollte, würde er sie persönlich zurück zum Anger schleifen.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Kattla Halgebrünn am So Feb 16, 2014 8:01 pm

Kattla musste sich kurz sammeln, bevor sie eine Antwort geben konnte. Sie grinste. "Werd' jetzt bloß nicht aufmüpfig." sagte sie, als sie ihren Atem beruhigte. Sie begann, ihren Rucksack zu durchwühlen. Es fehlte nichts Wichtiges. Nur ihr Proviant natürlich. Aber das Desinfektionsmittel war zumindest noch da. Kattla war auf ihren Wanderschaften immer vorbereitet. Sie traute sich auch in gefährliche Gebiete. Wie dieses hier, zum Beispiel. Ihr Vater hatte ihr Vieles beigebracht; Sie erinnerte sich gerne an die Ausflüge in die Wildnis und an das Zelten an der kühlen Waldluft... Sie hob das Fläschchen und sprühte das Mittel auf ihre Bisswunde. Kattla biss ihre Zähne zusammen und schloss kurz ihre Augen. Es brannte ganz schön. Aber es würde ihr helfen.

Danach nahm sie wieder ihren Zauberstab hervor und legte ihn auf ihren Arm. "Episkey." sagte Kattla mit ruhiger Stimme. Ihre Mutter wäre vermutlich in der Lage, diese Wunde vollständig zu heilen. Kattla schaffte es, dass nur noch Blutergüsse und ein paar Kratzer übrig blieben. Den Episkey-Zauber übte sie schon längere Zeit regelmäßig, aber sie würde wohl noch eine Weile brauchen, um damit sehr tiefe und große Wunden heilen zu können...

Kattla fühlte sich schon sehr viel besser. Sie richtete sich auf und streckte sich kurz. Dann sah sie Hiroto mit einem gelassenen Lächeln an. "Aber du musst zugeben... Es hat schon etwas Spaß gemacht, oder?"
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Hiroto Lonsky am So Feb 16, 2014 8:13 pm

Hiro grinste nun doch und entspannte sich etwas. Trotzdem blieb er stehen „Was heißt hier werden?“ Er fühlte sich großartig und beobachtete Kattla, wie sie ihre Wunde versorgte. Es sah ziemlich geübt und fachmännisch aus, ging ihm durch den Kopf und er blickte wieder in der Gegend herum. Vielleicht wurden sie ja jetzt von einem Kolibri angefallen!

Er atmete einmal durch und Kattla stand auf. Er grinste sie nun doch an. „Spaß? Ich weiß ja nicht, was du die letzten Minuten erlebt hast… anscheinend war das was anderes.“ Er rollte übertrieben mit den Augen und schüttelte schließlich den Kopf.

„Wenn du so etwas noch mal vorhast, sag mir Bescheid, dann gehe ich woanders lang.“ Er holte seinen Rucksack nach vorn, öffnete den Reißverschluss und wühlte ein eingepacktes belegtes Brot hervor. „Hunger?“ Auf den Schreck konnte er etwas zu Essen gebrauchen.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Kattla Halgebrünn am So Feb 16, 2014 8:29 pm

Kattla nickte auf seine Frage. „Ja, gerne.“ antwortete sie, als er ihr ein belegtes Brot anbot. Ihr Blick lag dann eine Zeit lang ruhig auf ihrem Mitschüler. Das Mädchen wirkte so, als wolle sie noch etwas los werden, als wäre noch nicht Alles gesagt worden, was gesagt werden sollte. Sie öffnete ihren Mund, nur um ihn wieder zu schließen. Sie wirkte nicht verunsichert, aber sie schien nach den richtigen Worten zu suchen. Die Hexe musste wieder einmal feststellen, wie schlecht sie in so etwas doch war...

Schließlich konnte sie ihre Stimme doch noch erheben: „Also...“ Begann sie. „Ich muss zugeben; Du hast mir den Hintern gerettet.“ Sie sah zur Seite und spielte mit ihrem Pferdeschwanz. Doch sie lächelte. „... Also Danke.“
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Hiroto Lonsky am So Feb 16, 2014 9:20 pm

Hiro gab ihr ein belegtes Bort, nahm sich selbst eins, packte es aus und biss sofort hinein. Sein Magen knurrte murrend und er grinste ein bisschen deshalb. Dann sah er zu Kattla und hörte auf zu kauen. Hatte sie sich an etwas verschluckt? Sie guckte so…. ungewohnt.

Als sie etwas unsicher mit ihren Haaren spielte, fiel ihm der Groschen. Sie versuchte sich zu entschuldigen! Hiro musste sich ein breites Grinsen verkneifen und schluckte stattdessen den Bissen hinunter. Er kannte sie nicht besonders gut, aber irgendwie hatte er den Eindruck, die Worte gerade fielen ihr schwer. Sehr schwer.

„Ja, ich hab dir den Hinter gerettet.“ Er hob herausfordernd die Augenbrauen, dann entspannte er sich und lächelte beschwichtigen. „Gern geschehen.“ Er winkte ab. Er hätte sowieso nicht anders reagieren können; Leuten, die Hilfe brauchten, keine zu geben, lag ihm nicht.

„Los, lass uns gehen. Oder hast du noch große Lust, hier rumzustehen und darauf zu warten, dass der Zwerg wiederkommt?“
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Mo Feb 17, 2014 12:05 am

Kattla biss in ihr Sandwich. Sie war schon recht hungrig; Dieser Zwergdrache hatte sie fast den ganzen Tag auf Trab gehalten. Und ihren Proviant hatte der Gute auch gleich gefressen! Sie schluckte einen Brocken hinunter, als der junge Zauberer antwortete. Sie zeigte mit ihrem Sandwich auf ihn und sagte: "Ich hab doch gesagt, du sollst nicht so aufmüpfig sein. Außerdem hätte Jeder deinen Part übernehem können, also spiel dich mal nicht so auf." sagte sie und biss wieder in ihr Sandwich, während sie ihm einen leicht kühlen Blick zuwarf. Sie mochte es so gar nicht, wenn man auf ihrem Stolz herum hackte. "Siehscht du den Anger denn irgendwo?" fragte sie mit vollem Mund.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Hiroto Lonsky am Mo Feb 17, 2014 8:34 pm

Hiro hätte sich beinahe an seinem Sandwich verschluckt, weil er sich das Lachen nicht verkneifen konnte. Als er wieder atmen konnte, stöhnte er auf. „Hey, jetzt weiß ich, dass es dir wieder gut geht! Du meckerst wieder!“ Er schlug sich mit dem Faustrücken ein paar Mal auf die Brust, um den letzten Würgereiz loszuwerden und hustete.

„Jetzt mal im Ernst,“ sagte er und wedelte mit dem Sandwich herum, als könne er damit seine Argumente bekräftigen, „das hätte nicht jeder gemacht und das weißt du.“ Er grinste. Kattla zu ärgern, fand er grad richtig super.

Seine Stimme wurde versöhnlicher. „Und sich zu bedanken tut doch gar nicht so weh, oder?“ Er grinste wieder.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Di Feb 18, 2014 11:20 pm

Kattla blinzelte den Jungen verwirrt an. Sie konnte ihn tatsächlich nicht vergraulen. Was bei Merlins Barte fand er so witzig? Warum scherzte er mit ihr, als wären sie alte Freunde? Das Mädchen musste sich plötzlich eingestehen, dass sie mit seiner offenen und zwanglosen Art leicht überfordert war. Ihre Kaltschnäuzigkeit schien einfach an ihm abzuprallen. Und dennoch; In Kattla machte sich ein wohliges Gefühl breit.

"Du hast Recht; Nur eine Dumpfbacke würde so etwas tun." lautete ihre Antwort, doch sie musste lächeln und ihre Stimme hörte sich weich an. Sie näherte sich dem Jungen und blieb dicht vor ihm stehen. Kattla sah zu ihm auf. Ruhiger fügte sie dann hinzu: "... Aber du hast Glück: Ich mag Dumpfbacken." Sie legte den Kopf schief, grinste und schob sich dann an ihm vorbei.

"Kommst du? Wir wollten zurück, oder?"





avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Hiroto Lonsky am Di Feb 18, 2014 11:37 pm

Völlig perplex starrte Hiro auf Kattla, als sie vor ihm stehen blieb und ihn ansah. Sie mochte ihn? Sie mochte ihn? Oh, Mann… Sein Herz schlug ihm bis zum Hals; so etwas hatte noch nie ein Mädchen zu ihm gesagt…

Er grinste – und hoffte, es würde nicht gekünstelt rüberkommen – und schluckte. Ihm fiel nichts ein, was er hätte sagen können; dafür war sie viel zu nahe! Doch dann grinste sie und ging weiter. Hiro atmete aus, obwohl er gar nicht mitbekommen hatte, dass er den Atem anhielt.

Was sollte das denn jetzt? Was war in Kattla gefahren? Er vergaß sein Sandwich in den Händen und folgte Kattla den Pfad entlang. Oh, Mann, was für eine peinliche Situation, er… Moment mal, warum eigentlich peinlich? Stand Kattla etwa auf ihn? Dabei war er doch jünger? Ein dümmliches Grinsen machte sich auf seinem Gesicht breit, das er schnell hinter einer Fassade aus Coolness versteckte. Das erste Mädchen, das auf ihn stand? Das musste er sofort nachprüfen!

„Und ich mag taffe Mädchen in Not.“ Er grinste überlegen, obwohl ihm nicht auffiel, wie uncool diese Worte eigentlich klangen.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Mi Feb 19, 2014 12:07 am

Kattla hob eine Augenbraue und grinste Hiroto belustigt an. "Oha... Das war gerade ganz schön uncool, Kleiner." Sie schüttelte mit dem Kopf und zuckte dann mit den Achseln. "Du kannst zwar Drachenbarrieren zaubern, aber ansonsten hast du nicht Viel auf dem Kasten, was?" Das Mädchen schlenderte gelassen den Pfad entlang. "Da draußen gibt es sicher noch genug 'taffe Mädchen in Not'." Sie sah ihn an und zwinkerte. "Vielleicht auch Eines in deinem Alter."
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Hiroto Lonsky am Mi Feb 19, 2014 12:22 am

Enttäuscht ließ Hiro die Schultern ein wenig hängen, ehe er sich zusammen riss und weiterlief, als sei nichts geschehen. Er hatte sich wohl getäuscht… vielleicht war die ganze Sache mit Mädchen doch komplizierter, als er es dachte. Wusste man nicht sofort, wenn man vor der Richtigen stand? Gab es da nicht ein magisches Feuerwerk oder wenigstens irgendwelche Funken? Schlug das Herz dann nicht so heftig und sagte einem, dass man seine Suche beenden konnte? Sowas halt?

Doch Hiro blieb cool. Und wechselte das Thema. „Ja, mein Cousin hat mir die Drachenbarriere mal gezeigt. Er war mal in Rumänien im Drachenreservat dort und hat dort einen echten, lebenden Tatsu gesehen. Und wohl noch ein paar andere Drachenarten. Und bei der Gelegenheit hat er den Schutzzauber gelernt.“ Er grinste breit. Hiro erzählte gern von seinem Cousin Mattias Lonsky; neben seinem Bruder Haru sein großer Held!

Hiro nahm seinen Rucksack nach vorn und kramte daraus zwei Äpfel hervor. Einen hielt er Kattla hin. „Und ich glaube, zum Anger geht’s in die Richtung.“ Er nickte einen schmalen Pfad entlang.
avatar
Hiroto Lonsky

Anzahl der Beiträge : 304
Anmeldedatum : 28.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Sa Feb 22, 2014 12:14 am

Kattla hörte dem Jungen zu, während sie durch den Wald schlenderte. "Dein Cousin scheint es drauf zu haben." kommentierte sie nur, während sie in das grinsende Gesicht von Hiroto blickte. Sie wusste nicht, was sie sonst sagen sollte. Sie selbst erzählte anderen Leuten nur selten von ihrer Familie.

Schließlich kamen sie an eine Gabelung und Hiroto deutete auf einen schmalen Weg. Die junge Hexe lehnte den Apfel mit einem höflichen "Nein Danke" ab. Sie nickte ihm zu und folgte dem Pfad. Noch einmal atmete sie die frische Waldluft ein und lächelte. Sie freute sich schon auf einen entspannten Abend im Langhaus, wo sie Amabella von ihrem kleinen Erlebnis erzählen würde.

[occ: Ende.]
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Timeplay: Mädchen gegen Wildnis

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten