Sommer, Sonne, Eulenkauf

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Aurelius Bielstein am Di Jan 28, 2014 6:39 pm

Charaktere: Kattla Halgebrünn, Aurelius Bielstein
Ort : das Anwesen der Eulenzuchtstätte Dinkelsack
Zeit: Sommerferien vor dem aktuellen Schuljahr.


Der Sommer hatte begonnen, die Sonne schickte ihre warmen Strahlen an diesem Nachmittag über den gepflegten Hof, der zur Eulenzuchtstätte Dinkelsack gehörte. Wie gewohnt, waren die Kieselsteine der Wege erst heute Morgen magisch gereinigt worden, um ihre hübsche weiße Farbe vollends zur Geltung zu bringen. Die Blumen in den Randbeeten erstrahlten in satten Farben und das Wohnhaus erstrahlte in einem warmen Gelbton. Der weiße Lattenzaun, der das Gehöft umrundete, verlieh dem Anwesen einen einträchtigen, geruhsamen Anschein.

Frau Dinkelsack hatte auf der Terrasse alles vorbereiten lassen; bunte Kekse auf goldenen Tellern, eine Porzellanteekanne, die Tee niemals erkalten ließ und einige kühle Erfrischungsgetränke standen auf dem filigranen Tisch bereit, rundherum ein paar anmutige Stühle mit kuscheligen Sitzkissen. Für Schatten sorgten ein paar Rosenranken, die sich elegant darüber legten und dem Sonnenstand folgten.

Zufrieden nickte Frau Dinkelsack. Es war alles vorbereitet für die Kunden.

Sie blickt über den Platz und sah in einiger Entfernung Aurelius, den 16jährigen Gehilfen, der bereits ein paar Eulen auf edlen Sitzstangen ablegte, die in regelmäßigen Abständen auf einem kleineren Areal des Hofes standen. Sie verzog das Gesicht. Er war noch immer nicht fertig.

Es war ihr schleierhaft, was ihr Ehemann an dem Jungen fand! Sie selbst war wenig begeistert von ihm. Er war höflich und zuvorkommend, keine Frage, aber diese Grundmanieren waren doch selbstverständlich! Seit ihr Ehemann diese Idee hatte, Aurelius auszubilden, konnte sie ihn immer weniger leiden! Elende Vernarrtheit eines Mannes ohne gebürtigen Nachfolger!

Sie blickte über den Hof zum edlen, rosenbewachsenen Torbogen. Sie müssten bald eintreffen.
avatar
Aurelius Bielstein

Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Di Jan 28, 2014 7:48 pm

Der Himmel war klar und die Sonne spendete eine angenehme Wärme. Das Wetter war großartig. Leider nicht großartig genug, um über den heutigen Tagesplan hinweg zu täuschen. In einer Eulen-Zuchtstätte hocken, und sich von einer aufgeblasenen, alten Schachtel über Vögel voll labern lassen. Kattla konnte ihr Glück nicht fassen. Aber sie war für ihren Vater hier. Und für den Laden. Jyta hatte heute keine Zeit und ihre Mutter war bei der Arbeit. Und ihr Vater wollte unbedingt Jemanden dabei haben, der ihm helfen sollte, eine neue Posteule auszusuchen.

Kattla lief schon seit einer Weile neben ihrem Vater her. Das gelbliche Haus war langsam in Sicht. Sie sagte: „Wir können immer noch einen Rückzieher machen und einfach in die Bogenfleet gehen...“  Fenrik sah seine Tochter ernst an und erwiderte: „Die Eulen von Frau Dinkelsack haben uns immer sehr gute Dienste erwiesen. Sie sind vermutlich die Zuverlässigsten auf dem Markt... Wir machen also keinen Rückzieher.“ meinte er.

„Ist ja schon gut. Falls du mich später suchst; Ich bin wahrscheinlich abgehauen.“
„Kattla...“
„Ich mache nur Witze... Denke ich.“
„Du benimmst dich gefälligst dort.“
„Jaja...“

Die beiden Leute waren schließlich da und betraten den großen Hof der Eulenzüchterei. „Guten Tag, Frau Dinkelsack. Lange ist es her!“ grüßte ihr Vater sie freundlich und legte einen Arm um Kattlas Schulter. „Das hier ist meine jüngere Tochter, Kattla.“ „Guten Tag. Freut mich, sie kennen zu lernen.“ sagte sie, wie aufs Stichwort, und sah die blonde Dame mit einem höflichen Lächeln an. So alt war sie gar nicht. Jyta übertrieb wieder.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Aurelius Bielstein am Di Jan 28, 2014 8:26 pm

Frau Dinkelsack grüßte Herrn Halgebrünn euphorisch und lächelte Kattla freundlich an. Die Manieren der jungen Dame gefielen ihr außergewöhnlich gut.

Mit einer freundlichen Handbewegung komplimentierte sie ihre Gäste zu den Sitzgelegenheiten der Terrasse.

„Bitte, mein guter Herr Halgebrünn. Bitte nehmen Sie doch eine kleine Erfrischung zu sich und erzählen Sie. Sie haben ja gar nichts von Dolore erzählt!“

Die Kekse lockten, die Erfrischungsgetränke strömten eine verführerische Kühle aus und die Sitzkissen auf den Stühlen sahen besonders bequem aus.
avatar
Aurelius Bielstein

Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Di Jan 28, 2014 9:17 pm

Frau Dinkelsack fragte nach Dolore... Und schon wurde das Gespräch auf das freudige Thema der toten Eule gelenkt... Kattla seufzte leise. Dolore wurde sehr alt. Kattla fand sie vorgestern  in der Voliere. Normalerweise kam die alte Eule immer schon angeflogen, wenn Kattla sie Morgens mit toten Mäusen füttern wollte. Aber diesmal hatte sie sich nicht gerührt...

Innerlich verkrampfte sich das Mädchen, als sie an diesen Tag zurück denken musste. Es fühlte sich nicht richtig an, weil sie von dem Tod der Eule nicht so betroffen war, wie der Rest ihrer Familie. Jyta hatte sogar kurz geweint... Doch Kattla nicht. Es war eine Art Feststellung: Die Eule war tot. Ja, eine Feststellung. Kattla fragte sich, ob sie gefühllos war.

Nach ein paar kurzen Worten zwischen ihrem Vater und Frau Dinkelsack schaffte es das Mädchen tatsächlich, sich umsehen zu dürfen. Es war Alles ziemlich edel. Mutter würde dieser Ort bestimmt gefallen, dachte sie sich. Irgendwann gelang Kattla zu einer Reihe mit Sitzstangen, auf denen schon Eulen saßen. Die Eine war Dolore sehr ähnlich, deswegen trat Kattla näher heran und sah in die großen Augen des Greifvogels. Sie hob ihren Arm, weil sie die Eule am Kopf streicheln wollte, doch dann bemerkte sie, dass sie nicht alleine war.

In unmittelbarer Nähe stand ein Junge, den sie vorher nicht gesehen hatte. Er war recht groß, aber vielleicht in ihrem Alter. Sie ließ ihren Arm wieder sinken. „Oh.“ gab sie von sich, als hätte er sie bei etwas ertappt. Vielleicht sahen es die Angestellten nicht so gerne, wenn man die Vögel ohne Erlaubnis anfasste.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Aurelius Bielstein am Di Jan 28, 2014 9:33 pm

Aurelius hatte alle Hände voll mit Artemis zu tun, der heute etwas bockig war. Aber der große, stattliche Uhu war Frau Dinkelsacks Prestige-Exemplar, weshalb er ganz dringend ebenfalls auf die Sitzstange sollte. Aurelius seufzte, als Artemis wieder einmal nach ihm schnappte, weil ihm das grelle Licht unbehaglich war.

„Na komm schon. Ich kann es doch nicht ändern.“ Aurelius schubste Artemis liebevoll auf eine Sitzstange, als er ein Mädchen bemerkte, die zu den Eulen herüberschlenderte. Er lächelte; das musste die erwartete Kundin sein. Sein Blick huschte zu dem Herrenhaus; Frau Dinkelsack war nicht zu sehen. Also gut, dann die Tochter des Kunden.

Sie schien ihn nicht zu bemerken und Aurelius musste lächeln. Ja, die wenigstens Kunden beachteten ihn. Das war er gewöhnt.

Zärtlich gab er Artemis eine tote Maus, um ihn für die Unannehmlichkeit zu entschädigen, jetzt auf einer Sitzstange anstatt in seiner Voliere zu sitzen.

>> „Oh.“

Aurelius musste grinsen. Sie hatte ihn bemerkt, Glückwunsch. Aber besonders freundlich war sie nicht. Nun gut, auch das war er gewöhnt.

„Guten Tag.“ Er drehte sich um und lächelte das Mädchen höflich an. Sie konnte in seinem Alter sein und machte ein überraschtes Gesicht. „Ich bin Aurelius. Kann ich Ihnen schon einmal behilflich sein?“
avatar
Aurelius Bielstein

Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Di Jan 28, 2014 10:41 pm

„Du hast mich gerade nicht wirklich gesiezt, oder?“ fragte die Hexe und zog eine Augenbraue in die Höhe. Der Junge war ja nicht wesentlich älter, als sie, oder? Ob er ihr helfen konnte? Ja! Mit einem Kamin und etwas Flohpulver! „... Ähm, nein, ich sehe mir nur die Eulen an... und so.“ antwortete sie und musterte den Jungen. Ob das wohl der Sohn dieser Dinkelsack war... Oder eher ihr Enkel?

„Ich bin nur hier, um schon mal die Verfassung der Eulen zu prüfen.“ sagte sie. Dann blickte sie zu den Vögeln und legte gespielt-nachdenklich ihren Finger ans Kinn. „Ja, mhm...“ meinte sie dann mit nachdenklicher Miene. „Sehr schöne Exemplare. So... eulig.“ sprach sie und grinste dann.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Aurelius Bielstein am Di Jan 28, 2014 10:53 pm

Höflichkeit war nie verkehrt, dachte Aurelius und lächelte. Er übergab Artemis die Maus völlig und folgte dem Mädchen mit dem Blick. Ob es ihre Absicht war, sich nicht vorzustellen?

„Es sind noch nicht alle Eulen draußen. Frau Dinkelsack möchte dir“ er betonte die Anrede und hob eine Augenbraue, „noch mehr Eulen zeigen. Damit die Auswahl größer ist.“ Er fasste in einen ledernen Beutel, der um seine Hüfte hing und wühlte eine tote Maus heraus, die er Artemis hinhielt. Der Uhu konnte alles gebrauchen, was seine Laune aufhellen konnte.

„Hast du denn schon eine Vorstellung, was es sein darf?“ Freundlich stellte er sich vor Artemis und deutete auf eine kleine Schleiereule, die ihre Augen zudrückte, um die Sonnenstrahlen zu ignorieren. Das Mädchen schien ja wenig begeistert zu sein.

„Wir haben viele eulige Eulen.“ Er grinste und streichelte die Schleiereule am Flügel.
avatar
Aurelius Bielstein

Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Di Jan 28, 2014 11:22 pm

Kattla beobachtete, wie der Junge eine tote Maus aus seinem Beutel kramte und sie einem großen Uhu überreichte. "Noch mehr Eulen also..." sagte die junge Hexe. Das hieß, dass würde sich eine Weile hinziehen. So wie sie ihren Vater kannte, brauchte er eine halbe Ewigkeit, um sich endlich mal für eine Eule zu entscheiden...

Auf seine Frage antworte sie: "Ja. Unsere Letzte war auch ein Uhu... Die Eule muss öfters kleinere Pakete ausliefern, also sollte sie schon groß und robust sein." erklärte das junge Mädchen. Sie musterte die imposante Eule, die ganze Zeit von dem Jungen gefüttert wurde. "Die da ist interessant. Sie scheint bockig zu sein. Das gefällt mir." sagte Kattla und sah sich den Vogel näher an.

Sie lächelte. "Gib mir mal eine Maus. Ich will versuchen, sie zu füttern." sagte sie und blickte das Tier herausfordernd an. Dann sah sie wieder fordernd zu dem schwarzhaarigen Kerl und streckte ihm ihre flache Hand aus.


Zuletzt von Kattla Halgebrünn am Mi Jan 29, 2014 2:31 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Aurelius Bielstein am Di Jan 28, 2014 11:32 pm

„Artemis.“ Aurelius wühlte eine weitere Maus aus dem Lederbeutel und legte sie sacht in die ausgestreckte Hand des Mädchens. „Sein Name ist Artemis. Und er ist eigentlich ganz nett. Er mag nur die grelle Sonne heute nicht so.“

Er machte einen Schritt zur Seite, damit das Mädchen den Uhu betrachten konnte. „Wir haben noch andere Uhus, wenn er deinem Vater nicht gefällt. Ich kann mir vorstellen, dass Päckchen für das Geschäft,“ er  hob fragend eine Augenbraue. Das mit dem Geschäft war geraten. „von einer freundlichen Eule überreicht werden sollte. Eine, die Kunden nicht gleich beißt, weil ihr das Wetter nicht behagt.“

Er lächelte und beobachtete Artemis scharf. Beim geringsten Anzeichen schlechter Laune dem Mädchen gegenüber, würde Aurelius eingreifen.
avatar
Aurelius Bielstein

Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Di Jan 28, 2014 11:53 pm

„Ach. Ein Finger mehr oder weniger, was machst das schon?“ scherzte Kattla und sah den Jungen mit einem schiefen Lächeln an. Mit einem ruhigen Nicken nahm sie die tote Maus entgegen und stellte sich neben den Jungen. „Jaja, für das Geschäft. Wir haben einen Laden und so weiter.“ erzählte Kattla zwar, konzentrierte sich aber nicht so wirklich auf den Jungen, sondern auf den Raubvogel.

„Artemis... Das hat was.“ gestand das Mädchen ein. Sie sah zu dem Uhu. Ja, ein wenig wie Dolore. Vielleicht war das ja nur ein Hirngespinst, aber Kattla fand, dass Dolores Augen nur etwas heller waren. Behutsam, aber selbstsicher, reichte sie dem Vogel die Maus.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Aurelius Bielstein am Mi Jan 29, 2014 12:06 am

Aurelius lächelte, beobachtete aber weiter Artemis. Der Uhu beäugte die Maus – seine dritte-  doch seine gelben Augen wanderten zu dem Mädchen. Ein winziger Wink nur, den das Mädchen sicher nicht mitbekam und Aurelius war sich plötzlich nicht mehr sicher, ob das eine gute Idee war, Artemis überhaupt aus der Voliere geholt zu haben.

Artemis trat von einem Fuß auf den Anderen und fixierte die Augen des Mädchens. Aurelius schüttelte kurz den Kopf und trat einen Schritt vor. „Ja, das reicht jetzt, mein Freund. Benimm dich.“ Er streckte ihm die Hand entgegen, als schimpfe er mit ihm und strich ihm dann über das Brustgefieder. Der Uhu schien entrüstet zu seufzen. „Sei freundlich!“

Entschuldigend lächelte Aurelius das Mädchen an. „Entschuldige bitte. Er ist heute wirklich schlecht drauf.“ Ob sie wusste, dass der Uhu sich gerade für einen Angriff fertig gemacht hatte? Aber das verschwieg er lieber fürs Erste. Es wäre so viel einfacher, wenn sie sich für eine andere Eule interessieren würde.
avatar
Aurelius Bielstein

Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Mi Jan 29, 2014 1:11 am

Was schwafelte der Kerl mit der Eule, als wäre sie ein Kind? Seltsamer Kauz. Aber Kattla sagte Nichts dazu. War vielleicht so ein Eulenzüchter-Ding... Und vielleicht war es ja gar nicht so ungewöhnlich, mit Tieren zu sprechen, zu denen man eine Bindung aufgebaut hat. Mit Dolore hatte Kattla nie gesprochen... Bedeutete das, sie hatte nie eine Bindung zu ihr? … Das Mädchen schüttelte diesen Gedanken ab. Vielleicht führte sie auch einfach nur nicht gerne Konversationen mit Eulen! Was sollte das auch bringen?

"Das ist schon in Ordnung." sagte sie und winkte ab. Scheinbar war die Eule zu schlecht gelaunt. Dann halt nicht. Sie warf Artemis einen letzten Blick zu und drehte sich dann zu dem schwarzhaarigen Jungen. Sie legte ihren Kopf leicht schief und sah ihn an. „Sag mal, wie heißt du eigentlich nochmal?“ fragte sie. Kattla kannte sich zwar nicht allzu gut mit dem Verhalten dieser Vögel aus, aber der Junge schien die Eule besänftigt zu haben. Vielleicht wäre sonst noch etwas schief gelaufen; Da konnte sie ja wenigstens noch mal nach seinem Namen fragen. Denn den hatte sie vorhin nicht wirklich mitbekommen.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Aurelius Bielstein am Mi Jan 29, 2014 1:30 am

Aurelius bemerkte den fragenden Blick des Mädchens und überlegte, ob sie wohl Erfahrung mit Tieren hatte. Dann fragte sie nach seinem Namen und er musste wieder lächeln. Freundlich streckte er ihr die Hand hin.

„Aurelius.“ Er lächelte auf sie hinunter. Vielleicht würde sie ihm ja jetzt ihren Namen verraten. Mit der anderen Hand strich er Artemis beruhigend über den Flügel. "Mein Name ist Aurelius."
avatar
Aurelius Bielstein

Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Mi Jan 29, 2014 2:01 am

"Ah, ja, genau, Aurelius." sagte sie und nickte. Stimmt, da war ja was. Aurelius hob ihr seine Hand hin. Kattla sah den Jungen zu erst kurz schweigend an, bevor sie seine Hand umfasste und sie schüttelte. "Ich heiße Kattla." stellte sie sich dann vor. Sie ließ wieder los und sah sich dann neugierig um. „Also, Aurelius...“ Sie hatte die tote Maus immer noch in ihrer anderen Hand. Und den Korb der Eule würde sie nicht einfach so hinnehmen. „Welche Eule kann ich denn füttern, ohne das Risiko eingehen zu müssen, meine Finger zu verlieren, hm?“ fragte sie.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Aurelius Bielstein am Mi Jan 29, 2014 2:09 am

Aurelius grinste. Keck war das Mädchen ja. Und sie ließ sich nicht einschüchtern. Freundlich deutete er auf eine gepunktete Sperbereule und führte Kattla mit einer höflichen Handbewegung dorthin.

„Portos hier ist ganz friedlich. Und er hat heute Morgen das Frühstück verweigert. Aber keine Angst, das ist kein Zeichen von Unwohlsein oder gar Krankheit, vielmehr hat er es letzte Nacht wohl etwas übertrieben.“ Er stellte sich neben die gepunktete Eule, die schläfrig ein Auge öffnete und lächelte verschwörerisch. „Portos war länger weg letzte Nacht. Und ich bin mir nicht ganz sicher, was er so angestellt hat. Besser, ich sage Frau Dinkelsack nichts darüber. Sie wird ihm die Ausflüge noch verbieten wollen.“

Er zwinkerte Kattla zu und strich Portos liebevoll über den Flügel. Die Eule machte ein leises, wohliges Geräusch und öffnete beide Augen.
avatar
Aurelius Bielstein

Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Mi Jan 29, 2014 2:26 am

Kattla ließ sich zu einer kleinen Eule führen, die mit geschlossenen Augen auf ihrer Stange saß. Portos, so hieß der Vogel laut Aurelius. Als der Junge über den Vogel sprach, zuckten ihre Mundwinkel leicht nach oben. Er schien diese Tiere wirklich zu lieben. Sie wusste nicht so recht, wieso, aber irgendwie fand sie solche Leute ja sympathisch... Trotzdem betrachtete Kattla die Sache nüchtern: Wahrscheinlich hat das Federvieh einfach nur die ganze Nacht Mäuse gejagt und war dann am Morgen überfressen.

„Ja, man muss der Alt...- ähm, Frau Dinkelsack, ja nicht Alles erzählen.“ erwiderte sie auf sein Zwinkern und näherte sich der Eule. Kattla hielt dem Vogel die kleine Leckerei hin. Diesmal mit mehr Zuversicht.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Aurelius Bielstein am Mi Jan 29, 2014 2:42 am

Aurelius grinste, versuchte aber die Beinahe-Beleidigung seiner Chefin galant zu überspielen. Kattla blickte schnell durch, das musste er ihr lassen.

Verschlafen blickte Portos zu der toten Maus in Kattlas Hand und Aurelius erkannte sein Interesse – auch wenn sich der Vogel kaum bewegte. Es waren diese winzigen Bewegungen auch nur einer Feder, das Zusammenspiel der Augenbewegungen und der kleinsten Kopfdrehung, die Aurelius verrieten, wie sich Eulen im Moment fühlten. Er konnte es nicht erklären, er hatte sie schon immer als lebendes, fühlendes Wesen mit eigenem Kopf gesehen.

Zufrieden nickte er leicht; wenigstens Portos ließ sich füttern. Langsam, als koste es ihn mehr Überwindung, als er zugeben wollte, streckte sich Portos; zuerst ein Fuß nach hinten, dann der zweite, während er noch immer die Maus beäugte. Schließlich schüttelte er sich und beugte sich vor. Vorsichtig und fast zärtlich nahm der dem Mädchen die tote Maus mit dem Schnabel aus der Hand.

Aurelius lachte; ein heller Klang, der über den Platz hallte und alle Eulen zu einen wohligen, kollektiven Seufzen animierte. „Na, wir haben uns aber angestellt, der Herr.“ Er strich Portos liebevoll über die Schwanzfedern und die Eule gab einen zufriedenen Ton von sich.

„Es sind nicht alle Diven, musst d wissen.“ Aurelius grinste und deutete zu einer hübschen Schneeeule. „Patricia da drüben ist eher eine kleine Draufgängerin. Sie hat schon einmal übel mit Artemis gekämpft und wenn Herr Dinkelsack nicht eingegriffen hätte…“ Er pfiff einmal und schüttelte den Kopf. „Aber sie ist sehr zuverlässig.“

avatar
Aurelius Bielstein

Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Mi Jan 29, 2014 2:40 pm

Kattla beobachtete die kleine Eule aufmerksam. Na los, du kleines Federvieh, nimm sie einfach. Dachte sich das Mädchen, als sich der Vogel erst langsam streckte und die tote Maus auf Kattlas Hand begutachtete. Dolore hatte sich nie so angestellt. Nun gut, sie war auch eine verfressene Eule. Immerhin hatte sie auch Nahrung von Kattla angenommen... Das Mädchen fand, sie hatte kein gutes Händchen für Tiere. Sie hatte nicht die nötige Empfindsamkeit dafür. Sie war nicht, wie Aurelius.

Schließlich nahm die kleine Sperbereule den Leckerbissen aus ihrer Hand und das Mädchen nickte zufrieden. Sie betrachtete die Eule mit einem leichten Lächeln, als sie den Nager langsam verschlang. Mit ihrem Finger fuhr sie leicht über die Brustfedern des Greifvogels. Mit der anderen Hand legte sie eine Haarsträhne nach hinten. Als der Junge anfing, zu lachen, sah sie etwas verwirrt zu ihm auf. Sie ließ ihre Hand sinken und hob eine Augenbraue, doch sie schwieg.

Aurelius zeigte ihr eine andere Eule. Eine Schneeeule. Kattla gefiel das Tier und die Beschreibung des Jungen ließ Patricia ein Stück sympathischer erscheinen. „Schade, dass ich nicht einfach für meinen Vater entscheiden kann.“ sagte Kattla. „Aber er übernimmt auch den unangenehmeren Teil dieser Sache... Obwohl ein paar Kekse bestimmt auch nicht schlecht wären.“ sprach sie und hob kurz die Schultern. „Aber vielleicht kann ich ihm einen kleinen Schubs in die richtige Richtung geben... Du hast mir immerhin ein paar kleine Tipps gegeben.“
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Aurelius Bielstein am Mi Jan 29, 2014 3:05 pm

Aurelius machte ein gespielt-bedauerndes Gesicht. „Nein, mit Keksen kann ich nicht dienen. Da musst du dich in die Höhle der Löwin begeben.“ Er unterdrückte ein Glucksen und schüttelte leicht den Kopf. Er durfte nicht immer so über Frau Dinkelsack sprechen; auch wenn es stimmte.

„Aber du hast noch gar nicht alle Eulen gesehen, die ich euch zeigen möchte. Einige sind noch in ihren Volieren.“ Er deutete hinter sich zu den kleineren Scheunen, die nebeneinander standen und deren Tore offen standen. „Wenn ich dich einen Moment allein lassen kann, hole ich den nächsten Schwung. Wenn Frau Dinkelsack kommt, wird sie mir die Leviten lesen, dass ich noch nicht fertig bin.“

Er lächelte Kattla offen an. „Du kannst mich auch belgeiten, wenn du magst.“

avatar
Aurelius Bielstein

Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Mi Jan 29, 2014 3:50 pm

Du hast doch noch gar nicht alle Eulen gesehen... Das Mädchen runzelte leicht die Stirn. "Jap, das weiß ich..." sagte sie. Eigentlich war es nicht so schlimm, wie sie anfangs gedacht hatte. Was wahrscheinlich daran lag, dass sie mit einem Gleichaltrigen abhängen konnte und nicht in den Schlaf gelangweilt wurde. Auf den Vorschlag des Jungen nickte Kattla und sah ihn forsch an. "Warum nicht? Wie du dir denken kannst, habe ich momentan nichts besseres vor." ... Außer abhauen. Aber das war vielleicht nicht der beste Plan. Und wenn Aurelius endlich mal zum Potte kam, dann konnte ihr Vater auch schneller die Eulen begutachten.
... Natürlich sah Kattla nicht ein, dass sie es war, die ihn von seiner Arbeit abhielt.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Aurelius Bielstein am Mi Jan 29, 2014 4:36 pm

Lächelnd nickte Aurelius und deutete zu einem Nebengebäude. Er ging über den Platz und tauchte in den kühlen Schatten des Gebäudes ein.

„Hier wohnen die Schleiereulen. Sie sind gern unter sich.“ erklärte er und ging zu ein paar geräumigen und sauberen Volieren. Er öffnete eine Tür, streckte einen Arm halb aus und pfiff leise. Nichts passierte. Aurelius pfiff noch einmal und aus einer Ecke hörte man, wie eine Eule ihr Federkleid schüttelte.

„Gulliver, komm schon.“ Wieder schüttelte es sich und Aurelius seufzte. „Ich weiß nicht, warum man Eulen ausgerechnet an so einem heißen, sonnigen Tag begutachten lässt. Keine Eule hat an so einem Tag Lust, sich überhaupt zu bewegen!“ Etwas an genervt wühlte er aus seiner ledernen Beutel einen Eulenkeks. „Gulliver.“ Seine Stimme hatte einen einfühlsamen Tonfall angenommen. „Na, komm schon.“

Eine helle Schleiereule erschien und landet lautlos und elegant auf Aurelius Unterarm. „Na, geht doch.“ Aurelius drehte sich um und lächelte Kattla an. „Willst du ihn nehmen? Er ist noch etwas verschlafen.“

Der Junge ging auf Kattla zu und streckte ihr den Arm mit der Eule entgegen. „Einfach auf den Arm.“ sagte er und lächelte ihr aufmunternd entgegen.
avatar
Aurelius Bielstein

Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Mi Jan 29, 2014 5:04 pm

Aurelius führte sie zu einer Voliere, in der sich scheinbar viele Schleiereulen befanden. Er rief eine Eule namens Gulliver herbei, die auf seinem Arm landete. Kattla sah den Jungen ein wenig überrascht an, als er ihr die Eule auf seinem Arm anbot.

„Ja, klar.“ Sie hob ihren Arm und fragte währenddessen: „Sag mal, machst du hier schon deine Ausbildung oder so was? Oder gehst du noch zur Schule?“ Kattla sah die Schleiereule neugierig an.


Zuletzt von Kattla Halgebrünn am Mi Jan 29, 2014 5:18 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Aurelius Bielstein am Mi Jan 29, 2014 5:15 pm

(OOC: es ist eine Schleiereule ^^)

Aurelius lächelte, als er Gulliver zärtlich auf Kattlas Arm schubste. „Nein. Ich habe vor ein paar Jahren als Gehilfe angefangen, um mein Taschengeld aufzubessern. Aber jetzt ist alles anders.“ Er hob verschwörerisch die Augenbrauen und blickte sie keck an.

„Herr Dinkelsack will mir die Ausbildung zukommen lassen, aber Frau Dinkelsack möchte, dass ich zuerst den Blocksbergabschluss mache. Das erscheint ihr wichtig.“

Er grinste und wandte sich zu einer anderen Voliere, in der ein Steinkauz müde den Kopf hob. „Deshalb verlasse ich den Hof.“ Etwas traurig umfasste Aurelius die Käfigtür und hielt einen Moment inne. Er würde alles zurücklassen. Dann atmete er tief ein. Aber nur für zwei Jahre. Und die Ferien war er schließlich wieder hier.

Er lächelte, öffnete die Tür und pfiff. Der Steinkauz beäugte ihn neugierig und flog herüber. „Unsere lokale Schule bietet den Blocksbergabschluss nicht an, also werde ich nach den Ferien nach Rungholt gehen.“ Er grinste sie an und streichelte den Steinkauz am Gefieder. „Was machst du eigentlich? Außer Eulen shoppen?“
avatar
Aurelius Bielstein

Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Kattla Halgebrünn am Mi Jan 29, 2014 5:41 pm

Das Mädchen spürte die Klauen der Eule auf ihrer Haut, die Hexe sah den Vogel interessiert an. Kattla musste jedoch kurz inne halten, als Aurelius auf einmal so schwermütig wirkte. Oh man. Würde er jetzt anfangen, sentimental zu werden, oder so etwas? Mit so etwas kam sie ja überhaupt nicht klar... Sollte sie sich verpflichtet fühlen, ihn aufmuntern zu müssen? Sie sah den Jungen nur vorsichtig an. Er schien sich schnell wieder zu fassen, worüber Kattla froh war. Gefühle waren manchmal schon eklig.

"Was? Im Ernst, du gehst nach Rungholt?" platzte es erstaunt aus dem Mädchen heraus. Selbst Gulliver sah ihn überrascht an... Zumindest glaubte Kattla, dass er es tat. "Ich gehe dort nämlich zur Schule, weißt du?" fügte sie hinzu und überging seine Frage vor lauter Verblüffung.
avatar
Kattla Halgebrünn

Anzahl der Beiträge : 246
Anmeldedatum : 26.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Aurelius Bielstein am Mi Jan 29, 2014 5:51 pm

Überrascht hob Aurelius die Augenbrauen. Was für ein Zufall!

„Und? Wie ist es da? Ich bin schon sehr neugierig. Wie ergeht es dir da? Man hört ja viel Gutes.“ Interessiert blickte er Kattla an und vergaß die Eulen um ihn herum. Am liebsten hätte er sie ausgefragt! Irgendwie fühlte er sich wohl; jetzt würde er schon jemanden kennen, wenn er in die neue Schule kam.
avatar
Aurelius Bielstein

Anzahl der Beiträge : 311
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sommer, Sonne, Eulenkauf

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten