Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Seite 4 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Agatha Schweif am Mi Feb 12, 2014 3:16 pm

Gemeinsam wirkten sie den Drachenschutzzauber, doch dieser würde gerade mal sie beide schützen – wenn überhaupt. Der Tatsu war schutzlos! Agatha griff nach Matts freier Hand und fühlte sich sofort besser.

Matt drehte sich um und rief dem Tatsu zu, er solle fliehen, doch dieser hob seinen Kopf und blickte die Jugendlichen an; seine Miene schien undurchschaubar. Ihr Herz raste; es ging alles so schnell, als der Grünling auch schon seinen Rachen aufriss und Matt sie hinter sich zerrte. Es war vorbei; sie wusste, sie würden sterben. Der Schutzzauber würde niemals dem Feuerangriff eines Grünlings standhalten. Sie blickte Matt in die Augen, in seine wundervollen Augen, die sie mehr als alles in der Welt ein Gefühl der Sicherheit gaben. Sie fasste ihn mit der freien Hand an dem Hemdstoff seiner Schulterpartie und war bereit. Solange sie Matt sehen, ihn spürten konnte, war sie bereit.

Er sprach etwas zu ihr, das sie durch den Lärm nicht verstehen konnte und wünschte sich, ein letztes Mal seine Stimme zu hören. Dann brach das Feuerinferno über sie herein und ein ohrenbetäubender Krach erschütterte den Boden.

Sie fühlte, wie der Bann brach; fühlte, dass sie eigentlich Toast hätten sein sollen und hob den Kopf. Rötliche Schlieren umgaben sie; umspielten Matt und Agatha wie ein zartes Flimmern in der Hitze. Der Grünling brüllte um sich und ging auf wundersame Weise zurück in sein Gehege! Agatha blickte auf, die eine Hand noch um Matts Hemd gekrallt und sah einige Mitarbeiter, die erschrocken, aber konzentriert im Korridor standen und gemeinschaftlich ein Dutzend Zauber wirkten!

Agatha sah auf; das Gehege war demoliert! Das Dach war regelrecht aufgesprengt, alle Gitterstäbe verbogen. Der Tatsu! Er musste doch geflohen sein, ohne dass Agatha es mitbekommen hatte. Sie blickte zu Matt auf und genoss, es zu können. Weil er noch da war. Sie atmete schwer; ein Wunder? Es war ihr egal. Er war noch da! Weil ihre Knie begannen zu zittern – es musste das Adrenalin sein – fiel sie Matt um den Hals und drückte ihn an sich. Er war noch da. Nie war sie dankbarer. Er war noch da.

(OOC: Puh! Kurve bekommen! :d)
avatar
Agatha Schweif

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 01.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Mattias Lonsky am Mi Feb 12, 2014 3:35 pm

Matt schlang seine Arme um Agatha und drückte sie fest an sich, als könne er dadurch ihr Leben schützen. Eine Welt, in der es keine Agatha gab, erschien ihm unglaublich trostlos. Vielleicht würde der Drache nur ihn treffen und Agatha würde überleben. Das wäre okay ... wirklich, das wäre es.

Doch dann ... war es vorbei. Matt sah auf. Hilfe war gekommen ... endlich! Unendliche Dankbarkeit erfüllte ihn. Agatha fiel ihm um den Hals und erneut drückte er sich an sie. „Alles gut ... alles ist gut ...“, murmelte er zusammenhangslos. Er sah auf, der Tatsu war weg. Erleichterung ergriff Matt: auch ihm war nichts passiert, er hatte fliehen können.

Er ließ Agatha los und nickte in Richtung Ausgang. Die Erwachsenen wollten bestimmt eine Erklärung hören und er würde ihnen durchaus eine liefern. Er sah sich um und erblickte Dimitri. Ohne weiter darüber nachzudenken ging er auf ihn zu, packte ihn am Kragen und stieß ihn an die Gehegewand.

„Ich hab schon viele Idioten kennengelernt in meinem Leben – aber du bist mit Abstand der dümmste von allen!“, knurrte er ihn an. Er bebte vor Zorn, seine Augen blitzten gefährlich. Wegen Dimitri wäre Agatha fast gestorben! Und der Tatsu ebenfalls! Und er hatte sich noch Vorwürfe gemacht, dass er sich nicht gefreut hatte für ihn und Agatha. Er beugte sich vor und zischte Dimitri leise zu, so dass es sonst niemand hören konnte: „Agatha hat etwas tausendmal besseres verdient als dich, Arschloch. Halt dich fern von ihr oder ich verwandle dich ein Schaf und werfe dich dem Grünling zum Fraß vor!“
avatar
Mattias Lonsky

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 16.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Agatha Schweif am Mi Feb 12, 2014 4:53 pm

Und es war vorbei! Erleichterung, verspätete Angst und sogar Wut ballten sich in ihrem Bauch zusammen und ergaben eine Übelkeit erregende Mischung. Plötzlich stürmte Matt weg und Ileana erschien. Sie drückte Agatha an sich und schluchzte fast. Überall laute Stimmen, jemand, der ihren Namen rief. Sie löste sich von Ileana und Dr. Matei stand vor ihr; Dimitris und Ileanas Vater. Sie kannte ihn noch von früher.

„Gatha?“ Besorgt legte er ihre eine Hand auf die Schulter. „Ich dachte, du kommst erst heute Nachmittag? Zur Party?“ Er zog die Mädchen aus dem Gehege, während im Hintergrund mehrere Zauberer versuchten, den Grünling zu beruhigen, den Zaun zu reparieren und den Zauberbann wieder auf die Gitterstäbe zu bekommen.

„Nein“ etwas irritiert blickte sie den großen Mann an; ihn hatte sie immer gemocht. „Es war doch heute Vormittag ausgemacht…“ Sie schüttelte den Kopf und blickte von Einem zum Anderen. „Wer hat die Klappe zugemacht, während Matt und ich noch drin waren?“ Der Schreck saß ihr noch in den Knochen; eigenartig, normalerweise konnte sie sich von Schrecken schneller erholen.


Matt hatte Dimitri an die Wand gepresst und zischte ihm böse Worte ins Gesicht. Und für einen kurzen Moment ließ er es zu; das schlechte Gewissen übermannte ihn. Doch als Matt sagte, er solle sich von Agatha fern halten, packte er Matt ebenfalls am Hemd und hielt dagegen!

„Es tut mir leid, was passiert ist, aber hör auf mich so anzublaffen! Du hast überhaupt kein Recht, über so etwas zu bestimmen! Du hattest drei Jahre Zeit und bist nicht bei ihr gelandet!“
avatar
Agatha Schweif

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 01.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Mattias Lonsky am Mi Feb 12, 2014 6:17 pm

Matt ließ sich nicht beeindrucken, wenn es sein musste würde er Dimitri blau und bunt schlagen! Er war so wütend, wie selten – nein, wie noch nie! – in seinem Leben.

„Ich will nicht bei ihr Landen“, knurrte er zurück. Lüge. Er wollte schon, er durfte nicht. „Aber ich lass nicht zu, dass ein Vollpfosten wie du sie bekommt!“ Doch plötzlich ließ er wie von der Tarantel gestochen von ihm ab. Auf seinem Gesicht war für eine Sekunde der totale Schrecken abgezeichnet.

Ich lasse es nicht zu!

Was tat er da? Er verhielt sich gerade wie Anselm! Welches Recht hatte er dazu. Er streifte Dimitris Hand weg und wandte sich ab.
„Ach, weißt du was? Scheiß drauf. Agatha ist im Gegensatz zu dir intelligent. Sie würde eher einen Knallrümpfigen Kröter küssen als sich auf einen Idioten wie sich einzulassen“, zischte er Dimitri zu und lief in Richtung Agatha davon. Er musterte sie und wirkte plötzlich verunsichert. Hatte sie gehört, was er ihr zugemurmelt hatte? Er betete, dass sie es nichtbgetan hatte!
avatar
Mattias Lonsky

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 16.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Agatha Schweif am Mi Feb 12, 2014 6:42 pm

Ileana blickte Agatha an. „Ich weiß nicht, ich bin so schnell gerannt, wie ich konnte. Ihr drei wart allein.“

Dr. Matei blickte die Mädchen an. „Wenn du es nicht warst und Matt auch nicht... dann…“ seine Miene verfinsterte sich und er blickte sich um; nach seinem Sohn.

Agatha fiel es wie Schuppen von den Augen. Dmitri! Wie konnte er nur so blöd sein? Wutentbrannt wirbelte sie herum. Wo war er, dieser aufgeblasene Schleimklumpen?

Doch plötzlich stand Matt neben ihr und sah betrübt aus; als sitze ihm noch der Schreck in den Knochen. Ihre Wut bändigend, sah sie ihn an. „Hey, alles klar?“

Und dann kam Dimitri schuldbewusst und mit hängenden Schultern, aber irgendwie gleichzeitig selbstsicher – wie passte das nur zusammen? – zu ihnen herüber geschlendert. Er erwartete eine Standpauke von seinem Vater – und schien sich gleichzeitig als Held zu sehen! Wut schoss in Agatha hoch, was für ein Idiot! Was für ein hirnrissiger, vollkommener Idiot!

Und als er die Andeutung eines Grinsens in ihre Richtung machte, brannte bei ihr eine Sicherung durch. Ohne nachzudenken, holte sie aus und gab Dimitri eine schallende Ohrfeige! „Du Idiot! Du selbstverliebter, arroganter Idiot!“
avatar
Agatha Schweif

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 01.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Mattias Lonsky am Mi Feb 12, 2014 6:47 pm

Matt begegnete Agathas Blick und versuchte, darin zu lesen. Doch er konnte nicht erkennen, dass sie ihn anders ansah. Natürlich, der Schreck saß ihr noch in den Gliedern. Ob er sie einfach darauf ansprechen sollte? Vielleicht könnte er sich auch noch herausreden, wenn sie es wirklich gehört haben sollte.

Doch da kam Dimitri und Agatha verpasste ihm eine Ohrfeige und schrie ihn an. Matt konnte nicht anders, als breit zu grinsen. Ein lauthalses Loslachen konnte er immerhin gerade noch verhindern, nicht aber den lockeren Kommentar: „Hab’s dir gesagt, Bro.“
avatar
Mattias Lonsky

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 16.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Agatha Schweif am Mi Feb 12, 2014 8:05 pm

Ileana hielt Agathas Hand, ehe sie ihren Zauberstab zücken konnte und hielt sie fest. Dimitri taumelte überrascht einen Schritt rückwärts und Dr. Matei unterdrückte ein Grinsen. Doch Agatha ließ sich nicht abhalten.

„Hast du denn überhaupt keinen Funken Verstand? Hast du niemals etwas gelernt, obwohl du schon seit Jahren hier rumgammelst?“ Sie deutete in die Richtung des Grünlings, mit dem noch immer mehrere Leute kämpften. „Den Bann von einem jungen, Walisischen Grünling zu heben? Den Tatsu derart behandeln? Was geht in deinem Spatzenhirn nur vor sich? Warum zum verklebten Bart Merlins wolltest du nur diese blöde Schuppe?“

Ileana hielt noch immer Agathas Zauberstabhand fest und Dr. Matei schien das Schauspiel zu genießen. Er brauchte seinem Sohn gar keine Standpauke zu geben, schien sein Gesichtsausdruck zu sagen.

Dimitri machte ein bestürztes Gesicht und hielt sich noch immer die Wange. Nicht, weil sie schmerzte; schmerzhafter war die Geste gewesen. „Aber…“ er schluckte; so aufgebracht hatte er Agatha noch nie erlebt. „Aber, die Drachenschuppe. Ich dachte... naja... weil dein Zauberstab… also der Kern…“

Agatha starrte ihn an. Warum war er nur so hirnverbrannt! Warum hatte er sich und alle anderen in solche Gefahr begeben? Warum….? Und plötzlich blieb ihr der Atem weg. Er wollte sie beeindrucken… weil… sie schluckte. Fand er das etwa romantisch? Er wollte sie wirklich aus diesem Grund heute hier haben? Es ging ihm nicht um eine Art Klassentreffen, er wollte sie hier haben?

Sie entspannte sich und Ileana wagte es, ihren Zauberstabarm loszulassen. Agatha hob einen Finger. „Lass solche Scherze in Zukunft! Oder ich zaubere dir etwas weg, das nicht wieder nachwächst!“

Sie konnte seine Visage nicht ertragen! Wutentbrannt packte sie Matt am Arm und stampfte zurück zu den Gebäuden; raus aus den Gehegen! Raus aus Dimitris Umfeld!




„Sie hat sich gar nicht verändert.“ Dr. Matei grinste Ileana an, doch diese schüttelte den Kopf.

„Doch, hat sie.“ Sie stemmte eine Hand in die Hüfte und sah ihren Bruder anklagend an. „Sie kann mehr Zaubersprüche, die echt wehtun!“
avatar
Agatha Schweif

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 01.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Mattias Lonsky am Mi Feb 12, 2014 8:25 pm

Matt konnte sein Grinsen nicht mehr abstellen. Er feixte Dimitri noch über die Schulter hinweg zu und ließ sich dann von Agatha weg führen. Irgendwie war er trotz der Geschehnisse gerade auf Hochstimmung. Er würde wohl doch nicht mit ansehen müssen, wie Agatha sich verliebte. Dafür war Dimitri eindeutig zu bescheuert und Agatha zu clever.

Als sie außer Hörweite waren schlug sein Herz jedoch plötzlich recht schnell. „Sag mal, ähm, Agatha ...“, begann er zögernd und vermied es, ihr in die Augen zu sehen. Er druckste noch ein wenig herum, dann fragte er recht leise: „Was ist da gesagt habe, im Drachengehege ... hast du ... also hast du das gehört?“ Er versuchte es so nebensächlich wie möglich klingen zu lassen – und es klang so extrem betont nebensächlich, dass klar war, wie wichtig ihm das gerade war.
avatar
Mattias Lonsky

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 16.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Agatha Schweif am Mi Feb 12, 2014 8:49 pm

Sie eilte aus den Abteilungen, ohne auf die Leute zu achten, die zu den Gehegen rannten. Heillose Aufregung herrschte, als sich die Neuigkeit verbreitete, dass der Tatsu geflohen war. Wutschnaubend stampfte sie weiter. Dmitri war so ein Idiot! Ein Trottel! Ein … ihr fielen keine Worte mehr ein. Hatte er das wirklich getan, um sie zu beeindrucken? War es ihm also ernst? Verdammt, sie hatte sich noch an den Glauben geklammert, es sei wirklich nur eine Art Klassentreffen!

Matt holte auf.

>> „Was ist da gesagt habe, im Drachengehege ... hast du ... also hast du das gehört?“<<

Perplex blieb sie mitten auf dem Hof stehen. „Was?“ In ihr summten und brummten die Gedanken. “Was soll ich gehört haben?” Sie zitterte, doch ob es an dem vergangenen Schreck lag oder an der Erkenntnis, Dimitri wollte bei ihr landen konnte sie selbst nicht sagen. Sie musste sich zwingen, sich auf Matt zu konzentrieren. „Was meinst du?“
avatar
Agatha Schweif

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 01.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Mattias Lonsky am Mi Feb 12, 2014 8:56 pm

Sie wusste es nicht, die hatte es nicht gehört. Ein Stein fiel von Matts Schultern und er lächelte zufrieden.

„Ach, nicht so wichtig“, meinte er und verschränkte die Hände hinter dem Kopf. „Ob der Tatsu wohl wieder kommt?“
avatar
Mattias Lonsky

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 16.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Agatha Schweif am Mi Feb 12, 2014 9:27 pm

Verwirrt blickte Agatha Matt an. „Was?“ Sie schüttelte den Kopf. Fing er etwa auch mit irgendwas an? „Was meinst du?“

Der Tatsu? Warum denn jetzt ein Ablenkungsmanöver?

Doch in dem Moment kam Ileana um die Ecke. „Ach, hier seit ihr!“ Besorgt fasste sie Agatha am Arm, blickte Matt an und lächelte dann sacht. „Dem Deppen hast du es ganz schön gegeben.“ sagte sie und deutete hinter sich.

Agatha schüttelte den Kopf. Sie war nicht zum Scherzen aufgelegt und Ileana verstand es. Sie nickte. „Kommt, wir gehen was essen.“

//Aber ich hab gar keinen Hunger// lag Agatha auf der Zunge, doch als sie Matt ansah, nickte sie. Vielleicht aber er? Und beruhigen musste sie sich; ihre Hände zitterten immer noch.

Ileana schimpfte auf Dimitri und führte die beiden in die Kantine. Es war ein heller, freundlich wirkender Raum, der fast vollständig leer war. Auf fast allen Tischen standen noch halbaufgegessene Portionen Mittagessen; wahrscheinlich waren alle Leute draußen in den Gehegen zur Schadensregulierung. Das würde wohl noch ein übles Nachspiel geben.

Agatha war weder zum Essen, noch zum Reden zumute, doch sie behielt eine gewahrte Fassung aufrecht; Matt zuliebe. Ileana schubste die beiden zur Essensausgabe und drückte jedem ein Tablett in die Hand. Selbst nahm sie sich eine riesenhafte Portion Kartoffelbrei, Erbsengemüse und eine Gulaschartige Substanz, stellte ein großes Glas Wasser darauf und wartete, worauf die anderen beiden Lust hatten.

Missmutig blickte Agatha über das Büffet. Sie hatte überhaupt keinen Appetit. Zögerlich blickte sie Matt an. Wahrscheinlich würde sie das nehmen, was er nahm.
avatar
Agatha Schweif

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 01.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Mattias Lonsky am Mi Feb 12, 2014 9:38 pm

Matt war in bester Laune und ließ sich bereitwillig zur Kantine führen. Er hatte tatsächlich Hunger. Und immer wieder kam ein breites grinsen auf sein Gesicht, dann bemerkte er es und er versuchte, wieder neutral drein zu blicken. Doch er sah immer wieder Agatha vor sich, wie sie Dimitri eine Ohrfeige gab und musste wieder grinsen. Ab und zu lachte er sogar leise. Bei der Essensausgabe sah er Gerichte, die er noch nie im Leben gegessen hatte! Er beigte sich von allem Unbekannten eine große Portion auf den Teller – denn was Essen angelangte war er sehr experimentierfreudig und hatte praktisch alles gerne.

Als sein Teller so überladen war, dass er befürchten musste, auch nur eine Erbse könne den Haufen zum umkippen bewegen, stellte er sich zu Ileana. Wieder tauchte das Gesicht von Dimitri vor seinem geisteigen Auge auf, und wie Agatha ihm eine schmierte und wieder kicherte er – scheinbar grundlos – vor sich hin.
avatar
Mattias Lonsky

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 16.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Agatha Schweif am Mi Feb 12, 2014 9:43 pm

Agatha drückte sich an der Essensausgabe herum und wusste immer noch nicht, was sie nehmen sollte. Matt und Ileana warteten schon auf sie.



Matt kicherte leise und Ileana blickte zu ihm auf. Ihre grünen Augen schienen ihn durchdringen zu wollen und sie grinste ihn an. „Na? Gut gelaunt? Kaum zu glauben, nachdem, was gerade passiert ist. Bist wohl ein Adrenalin-Junkie?“ sie stieß ihm freundschaftlich in die Seite.
avatar
Agatha Schweif

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 01.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Mattias Lonsky am Mi Feb 12, 2014 9:59 pm

Matt verlor fast seinen Teller, als Ileana ihn in die Seite stieß und balancierte eine Weile erschrocken damit herum. Dann aber schaffte er es und antwortete unbesorgt und ohne nachzudenken: „Nö, aber ich habe immer wieder die Szene vor Augen, wie Agatha diesem Idioten eine Ohrfeige verpasst!“ Wieder musste er grinsen, doch dann bemerkte er erst, dass Ileana ja die Schwester des Idioten war und das Grinsen erlosch schlagartig. „Oh, nein! Ich, tut mir leid, ich vergaß...“
avatar
Mattias Lonsky

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 16.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Agatha Schweif am Mi Feb 12, 2014 10:04 pm

Ileana lachte. „Nein, du hast völlig Recht. Er ist ein Idiot! Ein kompletter Idiot!“ Sie trat einen halben Schritt näher und beugte sich zu Matt hoch, um leiser sprechen zu können. „Und ehrlich gesagt, hab ich Gatha nur festgehalten, weil Dad anwesend war. Ich war viel neugieriger darauf, was sie mit ihm gemacht hätte, wenn wir allein gewesen wäre, wenn du verstehst, was ich meine.“ Sie zwinkerte ihm zu und blickte zur Essensausgabe. Agatha stand immer noch unschlüssig da.
avatar
Agatha Schweif

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 01.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Mattias Lonsky am Mi Feb 12, 2014 10:08 pm

Matt war positiv überrascht und schaute mit einer gehobenen Augenbraue zu Ileana hinab. Dann grinste er. „Ich habe ihm gedroht, dass ich ihn in ein Schaf verwandeln und dem Grünling zum Fraß vorwerfen werde.“ Wieder musste er schmunzeln, wie über einen guten Witz. „Wollen wir uns hinsetzen? Agatha kommt sicher nach, wenn sie sich endlich entschieden hat.“
avatar
Mattias Lonsky

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 16.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Agatha Schweif am Mi Feb 12, 2014 10:14 pm

Ileana hob die Augenbrauen und grinste. Die Aussicht, mit Matt einen Moment allein zu sein, schien ihr zu gefallen. „Klar.“

Sie winkte Agatha und deutete in den Speiseraum. Diese nickte missmutig und schon stieß Ileana Matt wieder freundschaftlich an die Seite – diesmal keck mit der Hüfte. Gemeinsam suchten sie sich einen freien – und sauberen – Platz und Ileana setzte sich frech neben Matt.

„Also.“ Unbekümmert nahm sie ihr Besteck in die Hand und rückte ein paar Servietten zur Seite. „Was soll ich also davon halten, Matt?“ Sie betonte seinen Namen, als halte sie ihn für etwas absolut Besonderes. „Du stehst auf Adrenalin, auf Jungfrauen in Nöten? Also ein Held, ja?“ Sie zwinkerte ihm wieder zu und berührte wie zufällig mit ihrem Ellenbogen den seinen.
avatar
Agatha Schweif

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 01.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Mattias Lonsky am Mi Feb 12, 2014 10:21 pm

Kaum hatten sie sich gesetzt machte sich Matt auch schon mit Heißhunger über sein Essen her. Er konnte bei gewissen Speisen nicht mal sagen, aus was sie bestanden. Es schmeckte ungewohnt und sonderbar, aber doch ziemlich lecker. Der Tag wurde doch langsam besser. Vergnügt bis er in ein Brot mit rotem Aufstrich. Er hatte Marmelade erwartet, doch es war herb und pikant und er verzog kurz das Gesicht, biss einige Male darauf herum und nickte dann anerkennend.

// „Du stehst auf Adrenalin, auf Jungfrauen in Nöten? Also ein Held, ja?“//

„Schmeckt gut das Zeug“, sagte er gleichzeitig und sah sie dann überrascht an. „Warum Jungfrauen? Ist dein Bruder eine? Seinetwegen bin ich nämlich in das Gehege, der Tatsu hätte Hackfleisch aus ihm gemacht.“ Warum hatte er das eigentlich getan? Sein Leben für den Idioten auf’s Spiel gesetzt? Und gedankt hatte der Narr ihm auch nicht dafür. Vermutlich hatte er noch nicht einmal geschnallt, dass sein Leben in Gefahr gewesen war. Er zuckte mit den Schultern und verschlang den Rest des Brotes.
avatar
Mattias Lonsky

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 16.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Agatha Schweif am Mi Feb 12, 2014 10:27 pm

Ileana hob die Augenbrauen, versuchte sich ihre Verwirrung aber nicht anmerken zu lassen. „Also hast du es wegen Dimitri gemacht? Nicht wegen Gatha?“ Sie schob sich einen Löffel voll … Breiähnlichem in den Mund.

„Und so wie du eben noch über ihn geschimpft hast, hätte ich nicht gedacht, dass du das wegen dem Vollpfosten gemacht hättest.“ Sie tupfte sich mit einer Serviette den Mund. „Sag mal, stimmt es? Habt ihr beide in den ganzen letzten drei Jahren nie…?“ Sie biss sich auf die Unterlippe und blickte Matt herausfordernd an.

„Ich meine, ich könnt es verstehen. Sie ist toll und du….“ Sie ließ ihren Blick einmal über Matts Gestalt wandern.
avatar
Agatha Schweif

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 01.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Mattias Lonsky am Mi Feb 12, 2014 10:38 pm

Matt runzelte verwirrt die Stirn. Irgendwie wurde er nicht schlau aus Ileana. Was interessierte sie das denn? Bei Dimitri war es klar gewesen, er hatte seine Chancen bei Agatha abwägen wollen. Aber Ileana?

Ah!, fiel es ihm wieder ein. Na klar, sie ist ja Agathas Freundin. Wobei, warum fragt sie dann nicht Agatha selber? Versteh einer die Weiber, ehrlich ey ...

„Und ich was?“, fragte er leichthin und machte sich weiter über das Essen her.
avatar
Mattias Lonsky

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 16.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Agatha Schweif am Mi Feb 12, 2014 10:42 pm

„Du?“ Ileana schien das Essen vollkommen vergessen zu haben. „bist…“ Sie legte wie zufällig eine Hand auf seinen Oberschenkel und blickte ihn von unten heraus herausfordernd an. Alles oder nichts, dachte sie und lächelte verschmitzt.
avatar
Agatha Schweif

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 01.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Mattias Lonsky am Mi Feb 12, 2014 10:58 pm

Matt, den Mund immer noch voller Essen, sah auf sie herunter und glaubte, gerade etwas auf dem Schlauch zu stehen. Und warum legte sie ihre Hand auf ihr Knie? Seine Mutter machte das auch, wenn sie ihm beispielsweise etwas erklären musste, meist etwas Trauriges. Wollte sie ihn trösten? Er schluckte seinen Bissen herunter und sah sie verständnislos an. Was sollte dieser Blick? Und jetzt lächelte sie auch noch. Er fühlte sich total überfordert und wartete darauf, dass sie den Satz beendete. Irgendwie gefiel ihm die Situation nicht.

„Geht’s dir gut?“, fragte er schließlich und sah sie besorgt an.
avatar
Mattias Lonsky

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 16.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Agatha Schweif am Mi Feb 12, 2014 11:10 pm

„Ob es mir gut geht, liegt bei dir.“ sagte Ileana süffisant, doch in dem Moment schreckte sie zurück, nahm ihre Hand auf den Tisch und hielt eilig ihr Glas mit dem Getränk an die Lippen. Agatha tauchte auf. Ihr Gesicht etwas missmutig verzogen und auf dem Lippen ein müdes Lächeln.

„Hey. Tut mir leid, dass es so lange gedauert hat.“ Sie setzte sich Matt gegenüber und stellte ihre Tablett auf den Tisch. Salzkartoffeln, Grüne Bohnen mit Karotten und eine helle Soße.

„Ich wünsche euch guten Appetit.“ Ohne aufzublicken, begann sie, ihre Gabel aufzunehmen.

Ileana schenkte Matt einen Blick, der alles hätte bedeuten können. Resignation lag jedenfalls nicht darin.
avatar
Agatha Schweif

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 01.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Mattias Lonsky am Mi Feb 12, 2014 11:15 pm

Matt schaute absolut dumm aus der Wäsche. Vollkommen perplex starrte er Ileana an, auch als Agatha ankam starrte er sie noch verständnislos an. Er murmelte ihr zwar ein „Ach, kein Ding“ und ein „Guten Hunger“ zu, studierte jedoch immer noch an dem seltsamen Verhalten von Ileana herum. Das war das zweite Mal heute, dass er in so eine Situation geraten war, wo er das Gefühl hatte, etwas sehr Essentielles nicht zu bemerken.

„Wie es liegt bei mir?“, fragte er schließlich verwirrt. Er hatte wirklich keinen Plan was sie damit hätte meinen können. Was hatte er denn mit ihrer Laune zu tun? Er kannte sie noch nicht einmal. Oder war sie so empathisch, dass sie automatisch die Laune ihrer Mitmenschen annahm?
avatar
Mattias Lonsky

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 16.01.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Agatha Schweif am Mi Feb 12, 2014 11:30 pm

Agatha hob den Kopf und blickte von Matt zu Ileana. Doch Ileana sah unschuldig auf ihr Essen.

„Mh?“ machte sie und blickte auf. „Ich meinte, das ist gut, dass dir das Essen schmeckt.“ Sie sah zu Agatha und deutete dann auf Matt, als erzähle sie etwas Geheimes. „Er ist ein ziemlich guter Esser, was?“ Sie zwinkerte der Freundin zu und stopfte sich etwas Gulasch in den Mund.

Agatha lächelte; seltsam, aber so war Ileana schließlich. Sie hatte sie irgendwie vermisst. „Ja, wenn es ums Essen geht, versteht Matt keinen Spaß.“ Sie grinste zu ihm herüber. Sein Gesichtsausdruck könnte sie sich den ganzen Tag ansehen.

Sie schüttelte den Kopf. „Sag, Ileana. Wann kommen die anderen eigentlich an? Und wann geht die Party los?“

Ileana tat völlig unbeeindruckt und schluckte ihren Bissen hinunter. „Die meisten tröpfeln während des frühen Nachmittages ein. Wenn ihr wollt, können wir noch ein bisschen die Gegen unsicher machen“ Sie grinste und schien den Gedanken großartig zu finden, mehr Zeit mit Matt zu verbringen.

„Klar. Gern.“ Doch Agatha war wenig begeistert. Sie blickte Matt fragend an.
avatar
Agatha Schweif

Anzahl der Beiträge : 362
Anmeldedatum : 01.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ferien-"Spiele" in Rumänien - Sommerferien 10/11. Klasse

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 4 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten