Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Gwigalois Neander am Do Jan 16, 2014 9:32 pm

Spieler: Ben, Teddy, Isaac, Donatus, Gwi
Ort: Rungholt
Zeit: Tag der Anreise/vor dem Abendessen (aktuelles Schuljahr)

Ben, Teddy, Isaac und Gwi verließen das Hauptgebäude und schlugen den Weg in Richtung der Langhäuser ein. Von dort planten die drei ihre Inselerkundungstour in Richtung des Leuchtturms zu beginnen, der majestätisch in den Himmel voller schwarzer Wolken ragte. Auf halbem Weg kam ihnen ein anderer Junge entgegen. Gwigalois war sich nicht mehr ganz sicher, wie er hieß. Donatello? Don-Anton? Irgendetwas in der Art. Er hatte mit ihm noch nicht gesprochen aber er hatte mit ihnen zusammen seine weiße Schärpe bekommen. Er war also auch ein Fünftklässler.

"Hallo", grüßte Gwi, der mit Ben vorneweg lief, während Teddy und Isaac hinter ihm in ein Gespräch vertieft waren. "Wir machen eine kleine Inseltour. Magst Du mitkommen?" Es erschien ihm nur folgerichtig, den anderen Jungen wenigstens zu fragen. Wenn er keine Lust auf sie hatte oder auf einen Spaziergang über die Insel, würde er schließlich einfach ablehnen können.
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am Do Jan 16, 2014 10:07 pm

Eine Inseltour also. Und er war mit dabei! Sie hatten ihn gefragt, ob er mitgehen wollte! Isaac war sehr zufrieden und lief hinter den anderen her. Die neue Schule versprach wirklich besser zu werden als das Muggelgymnasium.

Naja, vermutlich nicht von den Schulfächern her, dachte Isaac, aber ich glaube, hier werde ich zum ersten Mal sowas wie ... Freunde finden! Bei dem Gedanken musste er – wie er es so oft machte – wieder seine Hände heben und vor sein Gesicht halten, um das breite Grinsen zu verbergen. So grundlos zu grinsen war ja schon etwas ungewöhnlich und er wollte nicht auffallen (wobei es auch nicht gerade normal war, sich grundlos die Hände vor das Gesicht zu halten).

„Teddy?“, fragte er, als er seine Gesichtszüge wieder unter Kontrolle hatte und schaute den Jungen neben sich an. „Magst du ... also magst du mir etwas über ... über dich erzählen?“ Die Frage klang etwas unsicher, doch die Neugierde, die dahinter steckte, war aufrichtig.
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Theodor Alvin Haberich am Fr Jan 17, 2014 12:25 am

Sie schlenderten zu dem Leuchtturm und Isaac und er bildeten das Schlusslicht der kleinen Prozession. Isaac fragte etwas und Teddy konnte nicht verhindern, dass seine Wangen rot anliefen. Wie würde Isaac reagieren? Dass er zwei Jahre lang geglaubt hatte, seine Schwester habe ihm das Leben zerstört, bis er seine eigene magische Begabung einfach nicht mehr kontrollieren konnte? Und es schließlich rauskam, dass er auch ein Zauberer war?

Er seufzte. „Da gibt’s nicht so viel zu erzählen.“ Er schloss die Augen. Der erste Kerl auf dieser Schule, der ein Freund hätte werden können und er belog ihn! „Also… nunja. Meine Mom ist eine Hexe und meine Schwester auch. Deshalb gehen sie und ich nach Rungholt. Vorher war sie nämlich auf dem Mädcheninternat unserer Tante. Die ist auch eine Hexe.“ Er zuckte mit den Schultern. Natürlich, das letzte war offensichtlich. Er schüttelte wieder den Kopf.

„Wie sieht´s bei dir aus?“ fragte er, auch um von sich abzulenken.
avatar
Theodor Alvin Haberich

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Donatus Tauglanz am Fr Jan 17, 2014 11:38 am

"Eine Inseltour? Klingt gut. Komme gerne mit." antwortete Donatus gelassen. Die ganzen neuen Mitschüler ließen mittlerweile seinen Kopf brummen, er konnte sich verflixt nochmal nicht erinnern ob er mit dem Jungen schonmal geredet hatte, geschweige denn wer er war.

Mit halbem Ohr bekam er mit, wie Isaac sich mit dem anderen Jungen unterhielt und diesen 'Teddy' nannte, wohl auch aus einer Zaubererfamilie.
An Isaac erinnerte er sich vom Kai, aber die anderen hatten einfach in seinem Gedächtnis noch keine Namen. "Ich bin Donatus, Nachtkrabs." stellte er sich einfach mal vor und nickte jedem grüßend zu. Im Gehen die Hand zu reichen fand er jetzt eher umständlich.

"Wollen wir zuerst zum Leuchtturm?" meinte Donatus noch. Selbiger sah mit den schon etwas dunkleren Wolken ziemlich spektakulär aus.

[OOC: Ich werde leider am Wochenende nicht den ganzen Tag posten können, ich bin bei Freunden, aber sicher 1-2mal am Tag.]
avatar
Donatus Tauglanz

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.07.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Gwigalois Neander am Fr Jan 17, 2014 3:01 pm

"Oh", entfuhr es Gwigalois als Donatus sich vorstellte. "Du bist der vierte Junge in unserem Zimmer." Das erklärte das verbleibende freie Bett. "Ich bin Gwigalois, auch Nachtkrabs. Das ist Ben." Er deutete zu dem Jungen bei ihm. "Er ist auch Nachtkrab und Isaac ebenfalls." Er wandte sich leicht um. Teddy und Isaac unterhielten sich angeregt miteinander. "Der andere Junge ist Theodor... ehm Teddy. Er ist bei den Elwetritschen." Gwi sah wieder nach vorne. "Und zum Leuchturm wollten wir auch als erstes. Er ist sehr imposant. Ich frage mich, ob man auf ihn steigen darf."

[OOC: Ich muss am WE eh arbeiten. Aber im Timeplay müssen wir auch nicht hetzen, =^.^=]
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Theodor Alvin Haberich am Fr Jan 17, 2014 3:16 pm

Kurz blickte Teddy zu dem neuen Jungen, der ihnen begegnet war. Auch ein Fünftklässler? Sie waren zu viert im Zimmer? Unwillkürlich musste Teddy an Theo denken. Aber ob er gleich von „Glück“ sprechen wollte, diese Entscheidung verkniff er sich mal lieber.

„Hey.“ Er nickte dem Neuen freundlich zu und wandte sich dann wieder an Isaac.
avatar
Theodor Alvin Haberich

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am Fr Jan 17, 2014 4:59 pm

Isaac hörte Teddy interessier zu und wollte gerade eine weitere Frage stellen und auf seine Frage antworten, als Donatus sich dazu gesellte. Er lächelte ihm zu. Er hörte zu, wie Gwi sie ihm alle vorstellten – auch wenn sie sich schon begegnet waren, aber das konnte er ja nicht wissen.

//"Und zum Leuchturm wollten wir auch als erstes. Er ist sehr imposant. Ich frage mich, ob man auf ihn steigen darf."//

„Nein, nein, darf man nicht“, mischte er sich ein. „Schülern ist das Betreten des Leuchtturmes verboten. Auf dem Leuchtturm liegt übrigens ein mächtiger Zauber, der die Insel von Muggeln verbirgt und der der Insel die Fähigkeit gibt zu fliegen, ja, ja. Und er liegt am höchsten Punkt der Insel.“


Ooc: Isaac hat vor seiner Ankunft ein Buch gelesen wie Hermine "Geschichte von Hogwarts" - wenn es sowas gibt. Sollte es das nicht geben oder Isaac etwas wissen, was nicht offiziell in einem Buch steht, dann einfach Bescheid geben, dann editiere ich.
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Ben Müller am Fr Jan 17, 2014 8:18 pm

Ben war aufgeregt, was ihn auf der Insel alles erwarten würde. Sicherlich gab es hier viel zu entdecken! Und er war froh, dass er die anderen Fünftklässler bei sich hatte. So war er nicht alleine und hatte jemanden bei sich - vielleicht sogar jemanden, der sich schon ein bisschen auskannte, auch wenn sie natürlich alle neu hier waren. Ein weiterer Fünftklässler schloss sich ihnen kurzerhand an und stellte sich dann als Donatus vor - ebenfalls bei den Nachtkrabs. Ben lächelte. "Hallo Donatus", höflich nickte er dem Jungen, der wohl ebenfalls mit Ben in einem Zimmer wohnen würde, zu. Da Gwi ihn bereits vorgestellt hatte, nannte Ben nicht noch einmal seinen Namen.

Was Isaac über den Leuchtturm sagte, war interessant. "Cool", sagte er begeistert. "Woher weißt du das?" Auch wenn es natürlich schade war, dass die Schüler den Leuchtturm nicht betreten durften, war es doch spannend zu hören.
avatar
Ben Müller
Weiße Schärpe
Weiße Schärpe

Anzahl der Beiträge : 336
Alter : 26
Anmeldedatum : 22.11.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Gwigalois Neander am Mo Jan 20, 2014 3:22 pm

[OOC: Kein Beitrag seit 48 Stunden. Da poste ich dazwischen, =^.^=.] Gwigalois überlegte. Jetzt, da Isaac es sagte, glaubte er sich auch erinnern zu können, genau das gehört zu haben. In dem Leuchtturm brannte nicht einfach nur ein Licht für die Schiffe. Es strahlte irgendeine Magie aus, welche der Insel erlaubte, sich zu bewegen. Das musste eine unglaubliche Macht sein, die in Rungholt schlummerte.

"Ich bin schon so gespannt, wie es ist, wenn die Insel fliegt", sagte er. "Fliegt sie so schnell wie ein Vogel? Oder so schnell wie ein Flugzeug? Oder etwa noch viel schneller und man ist schon in wenigen Augenblicken am Ziel?" Darüber hatte er noch nichts gehört. Anscheinend war es ein Geheimnis. Die Jungen setzten sich wieder in Bewegung und liefen in Richtung des Leuchtturms, der unübersehbar die Insel überragte.
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Theodor Alvin Haberich am Mo Jan 20, 2014 5:45 pm

„Bekommen wir das überhaupt mit?“ Teddy schlenderte missmutig neben den anderen her. Das Gequatsche über Zauber nervte ihn langsam. Warum liefen die Deppen nicht schneller? Je eher sie an ihrem Ziel ankamen, desto schneller konnte er weiter… ähm, zurück aufs Zimmer, natürlich.

„Ich meine, wenn die Insel einfach so fliegen würde, dann würde es hier einen Super-Wind geben. Und je nachdem, wie schnell die Insel ist, würden wir alle weggeweht werden. Also wird die Insel mit einer Art Schutzschild umgeben sein. Ist doch völlig klar.“

Arglos zuckte er mit den Schultern und ging weiter. Also wirklich, jeder, der mal einen Comic oder eine Geschichte von Isaac Asimov in der Hand hatte, wusste so etwas! Rudimentäre Science Fiction!


(OOC: Kennt ihr "Das Weltwissen der Siebenjährigen"? Daran erinnert ich Teddys Argumentationskette gerade ^^)
avatar
Theodor Alvin Haberich

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am Di Jan 21, 2014 9:48 pm

„Ich habe darüber gelesen“, erklärte Isaac Ben auf seine Frage hin. Wie genau die Insel fleigen würde wusste er nicht – darüber war nichts in dem Buch gestanden, das ihm seine Mutter gegeben hatten.

Die Fünftklässler erreichten schließlich den Leuchtturm:

[Ortsbeschreibung:]
Die Insel ist von einem Sandstrand umgeben, der am Leuchtturm felsig wird. Hier am höchsten Punkt der Insel befindet sich ein magisch errichtetes Kliff, das steil zum Meer herabfällt. Der Ausblick von den Felsen ist wunderschön, nicht nur, wenn Rungholt an seinem ursprünglichen Ort steht. Den Leuchtturm dürfen die Schüler jedoch nicht betreten. Er ist mit einem speziellen Zauber geschützt und sorgt einerseits mit Magie dafür, dass die Insel von Muggeln nicht wahrgenommen wird und dennoch kein Schiff durch Rungholt zu fahren versucht, andererseits liegt hier die Quelle für Rungholts magische Fähigkeit, sich als Fliegender Anger von Ort zu Ort zu bewegen.



Isaac blieb in einigem Abstand zum Kliff stehen und schaute sich stattdessen den Leuchtturm genauer an. Er konnte daran nichts Magisches entdecken und schaute dann zur Inseln. Sie war schon ziemlich groß fand er. Ob sie das alles würden anschauen können vor dem Abendessen? Dann erinnerte er sich an das unterbrochene Gespräch mit Teddy.

„Ist dein Vater denn ein Muggel?“, fragte er ihn. Er hatte ja nur von der Mutter und der Schwester erzählt. Doch kaum hatte er die Frage gestellt, bereute er es sofort. Vielleicht hatte Teddy absichtlich nichts über ihn erzählt! Vielleicht waren die Eltern geschieden oder der Vater war verstorben oder ... Rasch füge Isaac darum hinzu: „Weil, bei mir ist das so. Mein Vater ist ein Muggel und meine Mutter eine Hexe.“


Ooc: Vielleicht sollten wir etwas schneller die Orte wechseln, sonst sind wir in einem halben Jahr noch nicht fertig. Wink
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Theodor Alvin Haberich am Di Jan 21, 2014 9:56 pm

Teddy starrte auf den riesigen Leuchtturm, der majestätisch in den dunklen Himmel ragte. Von hier aus fühlte er sich klein und unbedeutend, wenn er dort hinaufblickte und die Möwen beobachtete, die kreischend ihre Kreise zogen. Wow.

Teddy schluckte, als Isaac so unverblümt eine Frage über seinen Vater stellte. Egal, dachte er und wappnete sich, die Anderen würden es sowieso bald herausbekommen.

„Ja, mein Dad ist Muggel. Er hatte keine Ahnung, dass Tatjana, meine Mom und ich zaubern können.“ Missmutig blickte er zu dem Leuchtturm und ballte eine Hand zur Faust. Sollten sie doch alle wagen, etwas zu sagen.

Teddy blickte Isaac an und ein Lächeln huschte über sein Gesicht. Genau wie er? Das war ja cool. „Und? Hatte er das gewusst? War es für ihn auch so ein Schock, als er es herausbekam?“

(OOC: ich antworte auf eine direkte Frage, will mich eigentlich nicht vordrängeln. Sorry)
avatar
Theodor Alvin Haberich

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Donatus Tauglanz am Mi Jan 22, 2014 5:22 pm

"Ich habe keine Ahnung wie die Insel fliegt. Wusste bis eben  nichtmal dass der Zauber dafür auf dem Leuchtturm liegt. Hoffe aber dass es nicht Nachts passiert während wir alle pennen, das will ich nicht verpassen!" meinte Donatus in die Runde.

Das Gespräch sonst in der Runde ging um Muggel-Eltern, was dem Jungen sympathisch war. Vielleicht konnten die anderen ja auch nicht so gut zaubern, dann wäre er hier nicht mehr so der Außenseiter wie in seiner Familie.

"Blöd, dass wir nicht rauf können, von oben ist sicher 'ne gute Übersicht über die Insel, hätten wir schauen können wo wir als nächstes Hingehen." sprach Don gelassen weiter. "Sollen wir einfach loslaufen und schauen wo wir ankommen? Ich hab jedenfalls noch keinen Plan wo was ist." ergänzte er noch.
avatar
Donatus Tauglanz

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.07.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Gwigalois Neander am Mi Jan 22, 2014 8:15 pm

Gwi sah ein wenig bedauernd zum Strand. Er wäre gerne Baden gegangen, aber nun hatte er sich doch den anderen angeschlossen, um die Insel zu erkunden. Er nahm nicht an, dass er heute noch zum Baden kommen würde. Insgeheim zuckte er mit den Schultern. So lange die Insel nicht in die Schweiz fliegen würde, würde er an jedem anderen Tag noch im Meer plantschen können und die dunklen Gewitterwolken waren eigentlich auch nicht so einladend.

"Dann vielleicht hier lang?", schlug Gwi vor. "Wenn wir an den Klippen entlang gehen, kommen wir unten am Dorf raus." Dort gab es ein Cafe, das sich 'Zum Irrlicht' nannte und Tee in allen Geschmacksrichtungen verkaufte. Gwi wusste davon aus den Unterlagen, die seine Mutter zugeschickt bekommen hatte, als es darum ging, auf welche Zauberschule er gehen sollte. "Daneben muss irgendwo das Quidditchfeld sein."
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am Mi Jan 22, 2014 8:54 pm

//„Und? Hatte er das gewusst? War es für ihn auch so ein Schock, als er es herausbekam?“//

Isaac erstarrte bei der Frage, seine Augen weiteten sich leicht. Die Frage war ja eigentlich abzusehen gewesen. Nun war es Isaac, der schlucken musste. Warum fiel es ihm eigentlich so schwer, über seinen Vater zu reden? Immerhin hatte er ihn seit sieben Jahren nicht mehr gesehen.

„Ja, ja ... nein, nein“, stammelte er und zwang sich zu einem Lächeln. „I-ich meine: Ja. Es war ein Schock für ihn, glaube ich.“ Er erinnerte sich lebhaft daran. Das Gefühl zu schweben, schwerelos zu sein, das Wohnzimmer von oben zu betrachten und dann der Schrei. Isaac schüttelte rasch den Kopf, als hoffe er die Bilder dadurch vertreiben zu können.

Froh darüber, dass die anderen Jungen gerade über das nächste Ziel diskutierten, nutzte er die Gelegenheit, um vom Thema abzulenken: „Gute Idee, Gwigalois. Das Dorf würde ich gerne sehen.“ Naja, eigentlich war das nur die halbe Wahrheit. Wirklich interessieren tat es ihn nicht.
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Theodor Finkenstein am Mi Jan 22, 2014 9:28 pm

Theo hatte sich kurzerhand dazu entschlossen, einen Ausflug zu machen und diesen neuen Ort zu erkunden. Er hatte ein kurzes Mittagsschläfchen gehalten und war jetzt erholt. Zu erst war er kurz beim Tritscharium gewesen. (In Grimheven züchtete leider Niemand Elwetritschen!) Dann hatte aber der große Leuchtturm seine Aufmerksamkeit erregt. Also folgte er seiner Neugierde einfach.

„...Oh, ihr auch hier?“ fragte der Junge etwas überrascht, als er auf der Klippe ankam und die Gruppe, die aus seinen Klassenkameraden bestand, erblickte. Da waren Isaac, der andere Theodor, Gwi und... ein Junge, den er bisher noch nicht kannte. Aber so wie es aussah, war er auch ein Fünftklässler.
avatar
Theodor Finkenstein

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 13.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Theodor Alvin Haberich am Mi Jan 22, 2014 9:38 pm

Isaac schien nervös; auch schlimmer Erinnerungen? Teddy ging auf seinen Themenwechsel ein; man musste nichts überstürzen.

Das Dorf besichtigen? Ja, wenn es denn sein musste…

Teddy konnte kaum länger die gelangweilte Maske aufrechterhalten, als die Jungs um ihn herum auch noch so begeistert wirkten. Ja, natürlich würden sie sich alles ansehen; das war immerhin wichtig. Das hatte nichts mit Neugier oder so zu tun…

Und plötzlich, als er schon glaubte, seine Laune könne unter diesen Zauber-Verrückten nicht mehr sinken, trat Theo um die Ecke! Auch das noch!

Er musste an sich halten, um nicht mit den Augen zu rollen. Würde der Typ ihm jetzt sieben Jahre lang auf dem Fuße folgen? Dann blickte er sich um; naja, sie waren ja in einer Klassenstufe…

„Hey, Theo.“ Grüßte er den Anderen und nickte ihm zu. Ja, es ist eine Insel! hätte er ihm am Liebsten noch entgegen gepfeffert.
avatar
Theodor Alvin Haberich

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Gwigalois Neander am Fr Jan 24, 2014 3:55 pm

"Hallo Theodor", grüßte auch Gwigalois den dazustoßenden Jungen. "Ja, wir sehen uns ein wenig um. Als nächstes wollten wir nach unten in das Dorf. Kommst Du mir?" Mit Theo hatte Gwi bisher noch nicht mehr als zwei Sätze geredet. Er wohnte mit Teddy zusammen und mit diesem hatte Gwi ihn auch zum ersten Mal auf dem Schiff gesehen. Das machte ihm Theodor nicht gerade sympathischer, aber er fand es selbst als ungerecht, gleich solche Vorurteile zu haben. Bestimmt war Theodor auch sehr nett und mit Teddy würde er sicher auch noch auskommen - irgendwie. Isaac schien ihn immerhin zu mögen und Isaac fand Gwi sehr nett.
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Theodor Alvin Haberich am So Jan 26, 2014 2:56 pm

(OOC: lalalaa und weiter geht´s ^^)

Die Gruppe wurde immer seltsamer, schoss Teddy durch den Kopf, als die Jungen kollektiv auf den Leuchtturm starrten. Zugegeben, er war groß, imposant und der schwache magische Lichtschein an seiner Spitze war schon faszinierend; und wie wirkte der Zauber, der die Insel schütze? Und fliegen ließ? Und wer hatte den Zauber gewirtk? War es die Direktorin persönlich?

Teddy schüttelte den Kopf und wandte seinen Blick auf die Möwen, die kreischend um den Turm herum flogen. Ja, als ob er noch nie einen Leuchtturm gesehen hätte!

„Los, dann gehen wir. Sonst erwischt uns das Gewitter noch, während wir uns hier die Beine in den Bauch stehen!“ Teddy wandte sich den Weg entlang.
avatar
Theodor Alvin Haberich

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am Mo Jan 27, 2014 4:26 am

„Hallo Theodor“, sagte Isaac höflich und lächelte dem Jungen zu, obwohl ihm nur halb danach zumute war – was aber mit Theodor nichts zu tun hatte. Immerhin hatte Theodor gesagt, dass er es cool fand, dass er so groß war. Aber ein bisschen eingeschüchtert war Isaac langsam schon, weil so viele Jungen hier waren. Und er unter ihnen, ohne dass ihm einer etwas Böses wollte. Eigentlich zu schön, um wahr zu sein ... Er durfte es auf keinen Fall vermasseln!

Er folgte Teddy, als dieser den Weg zum Dorf einschlug.
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Theodor Finkenstein am Mo Jan 27, 2014 6:01 pm

Theodor lächelte und nickte Gwigalois zu: "Na klar!" antwortete er. Das Dorf war bestimmt klasse! Außerdem wäre es bestimmt lustig, mit dem Jungs abzuhängen! In Grimheven gab es nicht viele Kinder in seinem Alter. Er musste zugeben, dass Gwi ihn ein wenig an Felix, einen dicklichen Jungen aus seiner Nachbarschaft, erinnerte. Er wusste, dass Felix Schokoladenfrösche mochte. Vielleicht mochte Gwi sie ja auch? Kurz fasste Theodor in seine Hosentasche, in der sich eine Packung mit Schokofröschen befand. Er überlegte, ob er sie ihm geben sollte. Sein Onkel hatte sie ihm vorhin zum Abschied geschenkt, aber eigentlich aß er die Süßigkeiten nicht so gerne und die Karten sammelte er auch nicht... "Sammelst du eigentlich Schokofrosch-Karten?" fragte er ihn schließlich einfach, während sie in Richtung Dorf liefen.
avatar
Theodor Finkenstein

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 13.01.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Gwigalois Neander am Mo Jan 27, 2014 6:44 pm

Die Gruppe war größer geworden und umfasste bis auf Ben und Sofia inzwischen wohl die ganze Klasse. Zusammen liefen die Kinder an den Klippen entlang hinunter zu dem sandigen Bereich. Ein Weg führte hier entlang und direkt zu den wenigen Wohn- und Geschäftshäusern auf Rungholt, welche die Bezeichnung 'Dorf' eigentlich nicht wirklich verdienten.

Als Theodor das Gespräch auf Schokofrosch-Karten brachte, nickte Gwigalois eifrig. "Ja, ich sammel die", erklärte er. "Ich habe schon ziemlich viele. Meine Mutter arbeitet in einer Eisdiele und dort gibt es auch Schokofrösche zu kaufen. Manchmal bringt sie mir einen von der Arbeit mit." Er wollte nicht, dass die anderen dachten, er wäre ein verwöhntes Einzelkind, das jeden Tag einen Schokofrosch gekauft bekam. Aber der Job seiner Mutter erklärte natürlich seine große Sammlung. "Was ist mit Dir? Sammelst Du sie auch?" Vielleicht würde er hier auf Rungholt endlich jemanden zum Tauschen finden.
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Donatus Tauglanz am Mi Jan 29, 2014 3:57 pm

Donatus war kurz irritiert gewesen als er die Spannungen bemerkte die plötzlich in der Gruppe auftauchten. Er war zwar wegen seiner großen Geschwisterschar daran gewöhnt dass man nicht immer jeden jederzeit um sich haben wollte. Aber eben wegen seiner Großfamilie war es für ihn selbstverständlich dass man echte Zwistigkeiten rasch klärte, weil bei so vielen Leuten niemand Zeit für längeren Knatsch hatte.

Obwohl bei den Karten nicht direkt angesprochen meinte Don: "Ich hab auch noch ettliche Schokofroschkarten. Ich sammel nicht, hab die aber immer aufgehoben. Wenn du magst kannst du die mal durchschauen Gigaluis." Es war dem Jungen zwar nicht bewusst, aber er hatte den Namen von Gwigalois nicht korrekt ausgesprochen. Er hatte diesen noch nie gehört und war phonetisch vorgegangen, sprich er hatte es so wiederholt wie er es verstanden hatte. Und die Begriffe 'Giga' und 'Luis' kannte er eben.

"Sammelst du auch?" wandte sich Donatus noch an Isaac. Der war ihm sehr sympathisch, vor allem wegen der Schachspielerei.
avatar
Donatus Tauglanz

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.07.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am Mi Jan 29, 2014 8:09 pm

Isaac sah sich alles genau an und lief dabei neben Teddy her. Als sie anderen Jungen vor ihnen über Schokofrösche zu reden begannen hörte er aufmerksam zu. Er fand es irgendwie lustig, dass man Freude am Sammeln von diesen Schokofröschen haben konnte. Seine Mutter hatte ihm einmal einen solchen mit gebracht und Isaac hatte fast den Schock seines Lebens bekommen, als der Schokofrosch plötzlich auf seine Nase gesprungen war. Seit da machte er einen großen Bogen um diese Dinger. Die Karten aber waren schon okay. Sie waren informativ. Allerdings fand Isaac, dass es doch recht spärliche Informationen waren – da lernte man von einem Buch einiges mehr.

Isaac war positiv überrascht, als Donatus ihn in das Gespräch mit einbezog und nun bereute er es plötzlich, dass er nicht auch Schokofrösche sammelte. Wenigstens hätte er dann etwas gemeinsam mit den anderen Jungen, ein Thema, über das sie sich unterhalten konnten. Naja, aber Donatus spielte immerhin auch Schach.

„Nein, dieses Hobby pflege ich nicht, nein, nein“, antwortete er und schüttelte den Kopf.
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Theodor Alvin Haberich am Mi Jan 29, 2014 8:20 pm

Schokofroschkarten? Teddy verzog missmutig das Gesicht. Wenn sie sich über Fußballsammelkarten unterhalten hätten, dann hätte er gepunktet. Aber so…

Er lief stumm neben Isaac her und hoffte, bald anzukommen.
avatar
Theodor Alvin Haberich

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Fünftklässler entdecken Rungholt

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten