Ein-Tages-Timeplay: Aufstand der Tritschen

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach unten

Re: Ein-Tages-Timeplay: Aufstand der Tritschen

Beitrag  Amalia Holthus am Mo Jan 13, 2014 3:04 pm

Amy klopfte sich die Schmerzen von den Knien. Jedenfalls hatte ihr Vater das immer gesagt, wenn sie sich als Kind weh getan hatte. Aber irgendwie, so war Amy überzeugt, klappte das wirklich.

„Kein Problem So schnell entzündet sich nichts.“ Dann blickte sie Dora überrascht von der Seite aus an. „Kannst du wirklich schon ein paar Heilzauber?“ Da waren ja ihre eigenen Zaubersprüche, die sie so fleißig gelernt hatte, völliger Kinderkram!
avatar
Amalia Holthus

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 06.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein-Tages-Timeplay: Aufstand der Tritschen

Beitrag  Isodora von Rabenstein am Mo Jan 13, 2014 3:30 pm

Dora zuckte mit den Schultern. Natürlich hatte sie zu Hause schon geübt! Wer machte sowas nicht? "Ich habe die Aussprache und die Zauberstabsbewegung mit meinem Vater geübt, aber ich hab es noch nie ausprobiert. Ich kann Wunden reinigen und schließen, obwohl dafür eher Murtlap-Essenzen geeignet ist. Und ein Schien-Zauber kann ich auch. Blutungen stoppen kann ich auch, wenn es sich nicht um innere Blutungen oder Arterien-Blutungen handelt... naja, mein Vater ist Heiler musst du wissen..." Sie schaute Amy noch mal von oben bis unten an ehe sie grinsend sagt: "Die Hose kannst du jedenfalls weg tun, die ist ja fast zerstört!"

Isodora von Rabenstein

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 06.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein-Tages-Timeplay: Aufstand der Tritschen

Beitrag  Amalia Holthus am Mo Jan 13, 2014 3:36 pm

Innere Blutungen? Ging sowas überhaupt? Und Arte—was? Verwirrt zog Amy die Stirn kraus. Dora schien echt schon Ahnung zu haben…

Doch dann machte sie eine wegwischende Handbewegung. „Die Hose ist jetzt auch egal! Die Tritschen sind wichtig!“ Sie deutete auf das Tritscharium, aus dem noch immer laute und empörte Laute stoben. „Was hat dieses Mädchen gemacht, dass die Tritschen so ausflippen. Komm, wir gucken nach!“

An den Gedanken, einen Erwachsenen zu Hilfe zu holen, würde Amy auch in hundert Jahren nicht kommen.
avatar
Amalia Holthus

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 06.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein-Tages-Timeplay: Aufstand der Tritschen

Beitrag  Isodora von Rabenstein am Mo Jan 13, 2014 4:30 pm

Zögerlich ging Dora hinter Amy her. Sie war immer noch nicht überzeugt, dass es dem Mädchen gut ging und vor allem, dass sie nun in den Tritschen-Stall gingen, konnte nicht gut sein, für ihre Wunden. Nahher würden sie sich noch entzünden. Dora hatte schon ein paar Mal Bilder gesehen, von infizierten Wunden; da konnte einem echt der Appetit vergehen.

Kurze Zeit später waren sie wieder am Tritscharium angekommen, wo vor allem noch die Mutter-Tritsche aufgeregt gackerte. Zögerlich öffnete Dora die Tür und ging hinein, ohne, dass eine der Tritschen entwisch.

"Pass auf, dass sie nicht raus kommen. Einfangen können wir sie nämlich niemals!"

Isodora von Rabenstein

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 06.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein-Tages-Timeplay: Aufstand der Tritschen

Beitrag  Amalia Holthus am Mo Jan 13, 2014 4:41 pm

Dora öffnete die Tür des Tritschariums und sofort schwoll der Lärm der Wesen an. Amy schluckte. Dora hatte mehr Mut, als sie ihr zugestanden hätte. Sie nickte und schlüpfte hinter Dora in das Haus, sorgsam darauf bedacht, keine Elwetritsche entkommen zu lassen.

Das Innere des großen Raumes war in mehrere Parzellen unterteilt; eine große für den Schwarm und ein paar kleinere für führende Tritschen-Mütter. Aus irgendeinem Grund waren alle Zwischentüren offen, sodass alle Tritschen wild umherliefen, flatterten und sich gegenseitig zu beschimpfen schienen. Die jeweiligen Ausgänge in den Außenbereich, waren geschlossen, weshalb die Mädchen auch vorhin keine Tritschen in den Außengehegen sehen konnten.

Kurz überlegte Amy, ob es nicht besser gewesen war, im Elwetritschen-Haus untergekommen zu sein anstatt bei den Wolpertingern und ob ihr das einen Pluspunkt bei den Wesen hier gebracht hätte, als sie auch schon eine Hand zur Faust ballte und sich umblickte.

„Was für ein Durcheinander.“ seufzte sie, als plötzlich eine aufgebrachte Tritschenmutter auf die Mädchen zustürmte!
avatar
Amalia Holthus

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 06.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein-Tages-Timeplay: Aufstand der Tritschen

Beitrag  Isodora von Rabenstein am Mo Jan 13, 2014 5:01 pm

[OOC: ich erfinde jetzt einfach, wie man mit Tritschen umgehen muss, ob das in diesem Fall funktioniert, darf dann Amy entscheiden]

Dora war ziemlich geschockt bei dem was sie vorfand. Wie konnte man nur so unverantwortlich sein? Jeder wusste doch, dass man die Tritschenmütter zweier Pazellen nicht zusammen lassen konnte. Kein Wunder also, dass die Tier so aufgeregt waren. Zwei Tritschenmütter schienen in der Mitte zu kämpfen, oder sich zu Mindest laut stark an zukeifen. Plötzlich stürmte eine weitere auf die Mädchen zu und Dora bekam es mit der Angts zu tun. So aggressiv hatte sie eine Tritsche noch nie gesehen! Sie war schon oft im Tritscharium gewesen, welches sie auf Rabenstein hatten, einfach um ihrer strengen Mutter zu entkommen. Aber sowas hatte sie noch nie erlebt. Resolut machte sie sich ein Stück größer und sagte klar: "Du gehst zurück in deine Pazelle!" Sie nahm ihren Zauberstab und schickte ihre Magie da durch. Damit zeigte sie dann von der Tritsche auf eine leere Pazelle. Normalerweise klappte sowas immer...

Isodora von Rabenstein

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 06.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein-Tages-Timeplay: Aufstand der Tritschen

Beitrag  Amalia Holthus am Mo Jan 13, 2014 5:12 pm

Plötzlich zückte Dora ihren Zauberstab und keifte die Mutter-Tritsche an! Sowas hatte Amy noch nie erlebt! Obwohl sie viel über das Verhalten von Elwetritschen gelesen hatte, bevor sie herkam – jeder gute Auror bereitete sich so gut es ging auf einen Fall vor – so wusste sie nicht, wie man mit so einer Situation umging!

Zu ihrer Verwunderung hielt die Mutter-Tritsche inne und starrte die Mädchen nur an. Vorsorglich bewaffnete sich Amy auch mit ihrem Zauberstab, auch wenn sie nicht wusste, was sie damit anfangen sollte. Die Mutter-Tritsche starrte weiter und Dora starrte weiter die Tritsche an. War es ein Kampf Wille gegen Wille?

Doch Amy sah einen Elwetritschen-Hahn, der mit stolzen Schritten auf die Mädchen zuging. Amy drehte sich ihm entgegen, Dora im Rücken wissend. Auroren schützten sich in Extremfällen immer gegenseitig! Dann fasste sie Mut und tat es wie Dora.

„Du gehst zurück in deine Parzelle!“

Da brach das Chaos los.
avatar
Amalia Holthus

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 06.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein-Tages-Timeplay: Aufstand der Tritschen

Beitrag  Isodora von Rabenstein am Mo Jan 13, 2014 5:35 pm

Doras Magie war noch nicht ausgereift, daher war es für sie schwierig die Verbindung zwischen ihrer Magie, Zauberstab und Tritsche zu halten. Wenn sie jetzt loslassen würde, dann würde die Tritsche sie angreifen! Hinter ihr stand Amy und tat es ihr gleich, doch was sie nicht sah, war dass Amy dies an einem Hahn versuchte. Hähne waren nicht mit Magie zu überwinden, da war einfühlsamkeit gefragt, aber weder Amy noch Dora wussten, wie sie mit einem aufgebrachten Hahn umzugehen hatten. Daher fing nun der Hahn an wie wild zu kreischen und flatterte los. Gleichzeit verlor Dora, abgelenkt vom Hahnangriff, die Verbindung zur Tritsche, die nun ebenfalls zum Angriff überging.
"Oh mein Gott! Die greifen an!" rief sie. Jetzt hatte sie wirklich Angst, gleichzeitig konnte sie sich nicht mehr bewegen. Die Tritschenmagie hatte über ihre Magie zum Mindest für den Moment, gewonnen.

Isodora von Rabenstein

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 06.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein-Tages-Timeplay: Aufstand der Tritschen

Beitrag  Amalia Holthus am Mo Jan 13, 2014 5:59 pm

Panik stieg in Amy auf. Der Hahn machte überhaupt nicht das, was er sollte! Dann schrie Dora auf und Amy versuchte, sich zwischen sie und den aufgebrachten Tritschen zu stellen. Geistesgegenwärtig griff sie nach einer Handvoll Stroh und schleuderte es den beiden Wesen entgegen.

„Lasst uns in Ruhe!“ polterte sie und schob Dora mit ihrem Hinterteil langsam zurück zur Tür. Das letzte, was sie gebrauchen konnten, war noch mehr Angriffsfläche für noch mehr Tritschen! „Los, verschwindet! Wir wollen euch doch gar nichts!“

Mit einer Hand fingerte sie nach dem Türgriff. „Los, Dora, raus hier!“ Und gerade, als sie die Tür öffnete, sprang die Mutter-Tritsche auf sie, flatterte wild und krallte sich in ihren Unterarm, der ihren Zauberstab hielt.
avatar
Amalia Holthus

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 06.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein-Tages-Timeplay: Aufstand der Tritschen

Beitrag  Isodora von Rabenstein am Mo Jan 13, 2014 6:34 pm

In Panik ließ sich Dora von Amy nach draußen schieben, doch nun war die Tür auf und nicht nur die beiden angreifenden Tritschen, auch andere kamen hinter den beiden Mädchen her, während Amy versuchte die eine Tritsche abzuwehren und Dora einfach nur unbeweglich war vor Angst. Jetzt waren schon zwei oder drei der Tiere entwischt und flatterten laut kreischend über die Insel. Das war natürlich sehr unauffällig, daher war sich Dora sicher, dass gleich ein Lehrer oder ein älterer Schüler aufmerksam würde und die beiden Mädchen retten würde.

Isodora von Rabenstein

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 06.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein-Tages-Timeplay: Aufstand der Tritschen

Beitrag  Amalia Holthus am Mo Jan 13, 2014 7:45 pm

Das blöde Mistvieh von Mutter-Tritsche hatte sich in Amys Unterarm gekrallt und es fühlte sich an, als zerfleische sie alles bis auf den Knochen. Erschrocken taumelte Amy rückwärts, taumelte ins Freie und stieß an Dora. Wild schreiend fiel zu nach hinten und wurde von der Tritsche begraben!

„Was ist denn hier los?“ Eine aufgeregte Stimme drang durch das wilde Gegacker der Ewletrischen und plötzlich wurde die Mutter-Tritsche von Amy weggezerrt. Ihr Arm fühlte sich an, als sei alles bis auf den Knochen weggerissen, doch erstaunlicheweise hielt sie den Zauberstab noch in Händen.

Herr Weinstein war aus dem Wohnhaus gestürmt, eine dicke Schutzbrille auf der Nase und mit Drachenhandschuhen an beiden Händen. Mit seinem Zauberstab hielt sie die Mutter-Tritsche schwebend in der Luft. Ach, damit hatte er Amy gerettet, schoss ihr durch den Kopf, während sie unbeholfen aufstand und sich umblickte.

Dora stand vor Angst angewurzelt da und Amy gesellte sich so schnell es ging zu ihr.
„Ihr zwei!“ Herr Weinsteins Augen schienen zu glühen, als er einen aufgebrachten Hahn davon abhielt, sich auf die Mädchen zu stürzen. „Nicht bewegen!“ Und mit routinierten, aber leicht hektischen Bewegungen brachte er die zwei gefangenen Elwetritschen zurück ins Gebäude.

Fehlten noch die fünf anderen, die bereits über die Insel flatterten…

Mit einem mulmigen Gefühl im Bauch und Schmerzen, die man nicht wegklopfen konnte, klammerte sich Amy an Doras freie Hand.
avatar
Amalia Holthus

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 06.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein-Tages-Timeplay: Aufstand der Tritschen

Beitrag  Isodora von Rabenstein am Mi Jan 15, 2014 10:18 am

Doras Panik ging langsam wieder zurück, als Herr Weinstein die Tritschen in Schach hielt, doch Amy schien so langsam die Effekte des Adrenalins zu spüre, denn sie klammerte sich an ihre freie Hand als hätte sie Angst, Dora könnte sich in Luft auflösen (was sie jetzt auch gerne machen würde). "Also... wir..." fing sie an zu stottern. Die Angst war wohl doch noch nicht ganz weg.
"Also da war ein Mädchen." murmelte sie leise. Reiss dich zusammen, Isodora von Rabenstein, stell dich gerade hin und benimm dich, wie man es von dir erwartet.

"Ich bin Isodora von Rabenstein, und das ist Amalia Holthus, wir sind in der Fünften Klasse. Wir wollten uns nur die Tritschen anschauen, aber als wir hier ankamen, waren die Tritschen ganz aufgeregt, weil ein anderes Mädchen, bereits im Tritscharium drin war und die ganzen Pazellen aufgemacht hatte. Wir wollten die Tritschen wieder beruhigen, aber wir hatten nicht genug Magie..." beschämt senkte sie ihren Blick. Das der Lehrer vielleicht sie selbst für das Chaos verantwortlich machen würde, daran dachte sie nicht.

Isodora von Rabenstein

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 06.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein-Tages-Timeplay: Aufstand der Tritschen

Beitrag  Amalia Holthus am Mi Jan 15, 2014 1:45 pm

Herr Weinstein machte ein finsteres Gesicht – finsterer ging es wohl nicht! Dann blickte er hastig zu den freilaufenden Elwetritschen, zu Amys Unterarm und machte ein noch finstereres Gesicht. Amy schluckte Schmerzendtränen hinunter.

„Das entscheide nicht ich!“ bellte er und wirbelte den Zauberstab erbost umher. „Fräulein von Rabenstein, bringen sie Fräulein Holthus sofort – sofort – in den Krankenflügel! Ein Verfolgungszauber liegt auf ihnen und ich rate Ihnen, keine Umwege zu gehen! Ich werde die Direktorin von diesem Fall unterrichten! Los jetzt!“

Und mit einer weiteren Handbewegung scheuchte er die Mädchen davon. Amy klammerte sich noch immer an Dora und setzte sich in Bewegung. Wenn Erwachsene so schrien, hörte sie lieber.
avatar
Amalia Holthus

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 06.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein-Tages-Timeplay: Aufstand der Tritschen

Beitrag  Isodora von Rabenstein am Mi Jan 15, 2014 2:03 pm

Dora wollte gerade wiedersprechen, aber ihr schien es besser einfach dem zu folgen, was Herr Weinstein ihnen auftrug. Hoffentlich glaubte die Direktorin nicht, dass es ihre beider Schuld war. Nachher bekamen sie noch eine Strafe... und das am ersten Tag!
"Komm Amy. Geht es mit deinem Arm?" fragte sie, als sie das Tritscharium hinter sich gelassen hatten. "Es blutet schon ziemlich heftig. Wir sollten uns beeilen, bevor dein Kreislauf zusammen bricht." Das hatte Dora schon mehrfach von ihrem Vater gehört: wenn Leute heftig bluetet, dann brachen sie auch häufig zusammen, vor allem, wenn das Adrenalin nachlässt.

[OOC: wollen wir das dann so langsam beenden?]

Isodora von Rabenstein

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 06.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein-Tages-Timeplay: Aufstand der Tritschen

Beitrag  Amalia Holthus am Mi Jan 15, 2014 2:32 pm

Amy ließ sich von Dora über die Insel zum Haupthaus führen. Kreislaufzusammenbruch? Wovon erzählte Dora da? Besser nicht drauf eingehen, dachte sie und lief weiter. Dann würde es auch nicht eintreten…

Während sie mit einem leichten Schock nebeneinander herliefen, blickte Amy an sich hinunter. Die Hose. Sie war vollkommen schmutzig und an manchen Stellen zerrissen. Mit einem schlechten Gewissen blickte sie zögerlich auf Doras Kleid. Schmutzig. Nicht zerrissen, aber schmutzig.

„Tut mir leid, um dein Kleid.“ murmelte sie und blickte betroffen zu Boden, während sich ihr Unterarm anfühlte, als falle er bald ab.

(OOC: ja gern. War jetzt def. Länger als ein Tag Very Happy Kurz zusammenfassen: Krankenflügel, Klotterbeck, Strafarbeit; Eule an Amys Eltern, sie braucht mehr Hosen Very Happy)
avatar
Amalia Holthus

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 06.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein-Tages-Timeplay: Aufstand der Tritschen

Beitrag  Isodora von Rabenstein am Mi Jan 15, 2014 4:18 pm

Isodora wusste es zu diesem Zeitpunkt noch nicht, als sie mit Amalia an der Hand im Krankenflügel erschien und das Mädchen sofort verarztet wurde, aber spätestens als die beiden bei der Direktorin im Büro saßen und verzweifelt versuchten, sich zu rechtfertigen, oder als sie in der Strafarbeit saßen. Da wusste sie, dass Dora und Amalia beste Freudinnen werden würden. Und noch etwas ist Dora aufgefallen: Während sie sich nicht verletzt hatte, waren Hosen für solche Abenteuer doch besser und vor allem: sie musste dringend mehr Heilzauber lernen!

Isodora von Rabenstein

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 06.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein-Tages-Timeplay: Aufstand der Tritschen

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten