Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am So Jan 12, 2014 12:03 am

Sie musste lächeln, obwohl sie nicht wusste, warum.

„So schlimm ist es bei mir nicht. Der Vorteil, wenn man nicht abhängig ist.“ Sie betonte das letzte Wort und blickte Clue amüsiert an.

Das erste Mal übrigens, seit er hier bei ihr an den Dünen war…

Kurz schüttelte sie den Kopf und blickte wieder zu Boden. War doch eh alles egal.

„Ist eh eine schlechte Angewohnheit.“ Sie nahm noch einen Zug, wirbelte den Rauch mit der Zunge im Mund herum und stieß ihn wieder aus.
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am So Jan 12, 2014 12:08 am

"Stimmt", erwiderte Clue und nickte. "Naja, es geht. Dank Rungholt hab ich meine Sucht relativ gut im Griff", erklärte er grinsend. "Das Problem sind aber die Ferien. Sobald ich Zuhause bin..." Clue beendete den Satz nicht. Bei den Asphaltengeln rauchte er ständig. Zumindest wenn sie genügend Zigaretten hatten.

"Jeder Mensch hat eine schlechte Angewohnheit." Clue zuckte mit den Schultern. Und es gab so viele Angewohnheiten, die viel nerviger waren als das Rauchen. Da war er doch ganz froh, dass es bei ihm hauptsächlich die Zigaretten waren.

"Hast du dich schon ein bisschen auf der Insel umgesehen?" fragte er dann, denn schließlich war Aurora ja neu hier. Für sie war alles hier fremd und unbekannt. Genau so wie Clue sich vor einem Jahr gefühlt hatte.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am So Jan 12, 2014 12:15 am

Ja, mit schlechten Angewohnheiten hatte sie auch so ihre Erfahrungen gemacht. Aber das würde sie ihm nicht auf die Nase binden. Das ging ihn schließlich nichts an.

„Nein, aber ich habe schon genug gesehen.“ Anjun und das angebliche Feuer. Sie machte ein missmutiges Geräusch und entlockte der Zigarette einen letzten Zug, ehe sie sie im Sand begrub.
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am So Jan 12, 2014 12:24 am

Sie hatte schon genug gesehen? Das klang nicht so als würde Aurora über die Insel sprechen. Wahrscheinlich war sie irgendeinem der spießigen Reinblüter begegnet. Clue nickte. Für eine Sekunde überlegte er, ob er Aurora von seinem ersten Tag hier erzählen sollte, aber dann beschloss er es zu lassen. Wahrscheinlich würde sie das gar nicht interessieren. War ja schließlich auch nicht so spannend. Offiziell kam er von einer Reinblüter-Familie - wie sollte er dann seine Gedanken erklären können? Wie würde er ihr verständlich machen können, warum er sich hier nicht zugehörig fühlte?

"Eigentlich hab ich gedacht, ich treffe hier draußen vielleicht meinen Mitbewohner", sagte er schließlich, um nicht nur zu schweigen, auch wenn das Aurora vielleicht lieber gewesen wäre. "Aber hab ihn nicht getroffen." Clue zuckte mit den Schultern. Er hatte keine Ahnung, wo Flo sich herumtrieb. Vielleicht war er mittlerweile ja sogar in ihrem gemeinsamen Zimmer angekommen. Vielleicht hätte Clue ihm doch einen Zettel hinterlassen sollen.

Clue stützte sich auf seinen Unterarmen ab, sodass er wieder im Sand lag. "Fängt wohl bald an zu regnen", murmelte er dann mit einem Blick nach oben in den Himmel.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am So Jan 12, 2014 12:28 am

Eigentlich wartete er auf seinen Mitbewohner?

„Klasse, noch ein Kerl.“ murmelte sie und machte ein missmutiges Geräusch. „Ist der auch so wie du?“ Nicht auszuhalten, dachte sie, doch dann fiel ihr ein, dass ein zweiter Anjun wahrscheinlich viel schlimmer wäre.

„Ja, Wetter.“ Wie interessant.
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am So Jan 12, 2014 12:35 am

Clue musste lachen. Aurora war auf ihre spezielle Art irgendwie doch ganz sympathisch. "Ich weiß nicht. Wie bin ich denn?" fragte er zurück. War Flo so wie er? Zumindest klamottentechnisch waren die beiden sich ähnlich. Florentin hatte zwar keine bunten Haare, aber auf der Nixe hatte Clue gesehen, dass er sich zumindest die rechte Seite seiner Haare abrasiert hatte. Eigentlich waren Florentin und Clue sich sehr ähnlich, aber Clue wollte erst einmal abwarten, was Aurora darauf antworten würde. Wie schätzte sie ihn ein? Aber eigentlich wusste er das ja schon: Sie hielt ihn für einen Spießer. Der erste Spießer mit blauen Haaren.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am So Jan 12, 2014 12:41 am

„Du?“ Aurora lächelte. Das würde ja schon fast spaßig sein, ihn zu beschreiben.

„Du bist ein Spießer, ein Heuchler, ein Lügner und hast überhaupt keine Ahnung von Mädchen.“ Sie grinste ihn an. „Stimmt das so in etwa?“
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am So Jan 12, 2014 12:46 am

Neugierig hörte Clue sich an, was Aurora über ihn sagte. Spießer. Heuchler. Lügner. Keine Ahnung von Mädchen. Das waren äußerst interessante Punkte. Clue grinste Aurora an, aber in seinem Inneren spürte er einen kleinen Stich. Mit einigen Punkten traf Aurora da ziemlich genau ins Schwarze. Clue war ein Lügner. Das durfte er sich jedoch auf keinen Fall anmerken lassen, also schüttelte er den Kopf. "Wenn du das von mir denkst, dann kennst du mich aber schlecht", sagte er grinsend. Aber gleichzeitig fragte er sich, ob Aurora nicht mit allen Punkten Recht hatte. War er vielleicht tatsächlich ein Spießer? Und hatte er wirklich keine Ahnung von Mädchen? Clue dachte an Sternchen. Müsste er nicht in Berlin sein, wenn er Ahnung von Mädchen hatte? Hätte er sie wirklich allein lassen dürfen? Sternchen lebte mit den Asphaltengeln auf der Straße. Und klar, sie hatte gesagt, sie wolle, dass Clue nach Rungholt geht. Aber was, wenn sie das nur so gesagt hatte? Was, wenn sie es gesagt hatte, aber gleichzeitig erwartet hatte, dass Clue blieb? Mädchen waren manchmal sehr gegensätzlich, sehr verwirrend, undurchsichtlich. Mädchen waren kompliziert. "Aber wenn du mich so einschätzt, nun.. dann..", er zuckte mit den Schultern, "ich glaube, dann ist Florentin nicht so wie ich - oder wie das, was du von mir denkst."
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am So Jan 12, 2014 12:51 am

Auroras Lächeln verflog und sie blickte aufs Meer.

„Wie sollte ich dich beschreiben können? Wir kennen uns seit fünf Minuten! Ich habe nur beschrieben, wie alle Kerle sind.“

Wie alle Kerle waren…. In ihr stieg wieder dieses Gefühl auf und sie bekämpfte es sofort. Dieses Gefühl… der Schwäche, das sie so hasste. Dieses Gefühl… der Hilflosigkeit.

Am Liebsten hätte sie Clue um eine weitere Zigarette gebeten.
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am So Jan 12, 2014 12:56 am

Oh, so langsam begann Clue zu verstehen, woher der Wind wehte. Scheinbar hatte Aurora ein gebrochenes Herz. "Dann kennst du die Falschen", sagte Clue schulternzuckend, denn so waren sicherlich nicht alle Kerle. Zumindest kannte Clue genug, die anders waren. Und sich selbst zählte er ebenfalls dazu.

"Jetzt bist du ja hier." Aufmunternd lächelte er, auch wenn Aurora in Richtung Meer blickte. "Hier kannst du bestimmt andere Jungen kennenlernen." Clue verkniff sich den Kommentar, dass es hier jedoch trotzdem einige Spießer gab. Aber das wusste Aurora vermutlich sowieso schon. "Du solltest dich nicht so sehr auf etwas fixieren", fügte er hinzu. "Wenn du schon von Anfang an davon ausgehst, dass Jeder so ist, wie die, die dir früher begegnet sind, wirst du nie erkennen, wie die neuen Bekanntschaften wirklich sind." Clue musste grinsen, weil das, was er da von sich gab, eigentlich gar nicht nach ihm klang - sondern viel mehr nach Sven, der so etwas Ähnliches auch zu ihm gesagt hatte, als er neu nach Rungholt gekommen war.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am So Jan 12, 2014 1:01 am

Aurora blickte Clue mit hochgezogenen Augenbrauen an.

„Wo hast du denn den tiefsinnigen Clown her?“ Sarkastisch schüttelte sie den Kopf. „Klar behaupten alle Kerle, dass sie anders sind. Aber das sind sie nicht. Weder Zauberer, noch Muggel, noch Väter oder Brüder….“

Plötzlich verkrampfte sie sich leicht. Oh, das wollte sie gar nicht sagen. Mist, dachte sie und hoffte, Clue hätte es überhört. Es stimmte ja gar nicht…. Das waren ihre Träume…
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am So Jan 12, 2014 1:10 am

Aurora schien wenig überzeugt zu sein und irgendwie konnte Clue das verstehen. Wenn man von einem - oder sogar von mehreren - Menschen enttäuscht worden war, war es schwer daran zu glauben, dass die Dinge auch anders laufen konnten. Clue hatte keine Ahnung, was Aurora passiert war, aber er horchte auf, als sie 'noch Väter oder Brüder' sagte. Lief es etwa in ihrer Familie nicht gut? War das ihr Problem?

Wenn die Familie nicht so war, wie man es sich vorstellte, war das immer ein großes Problem. Clue kannte das nur zu gut. Aber Clue hatte die Asphaltengel gefunden - und jetzt waren die seine Familie. Aber was, wenn man das nicht hatte? Was, wenn man nur seine Familie hatte und die nicht so war, wie man es sich wünschte? Was, wenn man sich mit seiner Familie nicht wohl fühlte aber trotzdem gezwungen war, bei ihnen zu sein?

Eigentlich konnte Aurora in diesem Fall ja froh sein, jetzt hier auf Rungholt zu sein, aber andererseits war ihr Bruder ebenfalls hier. Sie hatte wenig Chancen, ihrem Bruder aus dem Weg zu gehen. Aber vielleicht täuschte Clue sich ja auch völlig. Vielleicht hatte Aurora das auch einfach nur so gesagt, ohne sich etwas dabei zu denken.

Nachdenklich zuckte Clue mit den Schultern. "Du solltest den Jungen hier vielleicht trotzdem eine Chance geben. Und wenn es nur ein Einziger ist, der dir beweist, dass es auch welche gibt, die anders sind." Kurz lächelte er. Er war sich eigentlich sicher, dass Aurora früher oder später jemanden treffen würde, der ihr genau das zeigte: Dass es auch anders laufen konnte. Dass nicht alle Männer gleich waren.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am So Jan 12, 2014 1:16 am

Er hatte es überhört. Gut so. Aber jetzt redete er wieder Bullshit. Okay, den Zahn musste sie ihm einfach ziehen.

„Wie kommst du nur darauf, dass ich hier einen Jungen kennen lernen will? Was sollte ich denn mit so einem tun?“ Sie zog die Stirn kraus und bekämpfte die Gefühle und Erinnerungsfetzen in ihrem Kopf.

Nie wieder könnte sie einem Zauberer trauen… und für die Alternative war sie irgendwie am gänzlich falschesten Ort.

avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Amabella Moorstein am So Jan 12, 2014 1:32 pm

pp: Langhaus: Elwetritschen - Zimmer (Mädchen/ 10. Klasse)

Amabella gelangte auf dem direkten Weg in die Dünen und sie setzte sich alleine und mit ausreichenden Abstand zu allen, auf die letzte Düne vor dem Meer. Unten waren noch eiige Schüler im Wasser, oder lagen auf dem Strand. Sie hörte jemanden schreien, aber sah, dass es nur zwei 12. Klässler waren. Schließlich holte sie ihre Malsachen hervor und begann die Szenerie vor ihr zu malen. Es war wirklich herrlich wieder hier zu sein.
avatar
Amabella Moorstein

Anzahl der Beiträge : 685
Alter : 29
Anmeldedatum : 08.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am Mo Jan 13, 2014 1:40 am

Eine Sekunde überlegte Clue, ob er skeptisch die Augenbrauen verziehen sollte. Was Aurora mit einem Jungen sollte? Vorher im Speisesaal hatte sie sich noch ganz anders angehört. War das hier überhaupt Aurora oder hatte man sie unterwegs verwechselt? Hatte sie vielleicht eine Zwillingsschwester, die genauso aussah wie sie? Aber irgendetwas sagte Clue, dass solch eine Bemerkung gerade nicht angebracht wäre und deshalb schüttelte er den Kopf. "So war das doch gar nicht gemeint", fing er an zu erklären. "Hab ja nicht gesagt, dass du gleich heiraten sollst. Aber einfach Menschen kennenlernen, Freundschaften schließen." Clue zuckte mit den Schultern. Soso. Freundschaften. Das so etwas aus Clues Mund kam, war seltsam. Er hatte in dem einen Jahr, in dem er hier auf Rungholt war, zumindest bisher noch nicht besonders viele Freundschaften geschlossen. Manchmal bedauerte er das ein wenig, doch sobald er in den Ferien Zuhause in Berlin war, vergaß er das völlig. Und besser er hatte wenig Freunde hier, als wenn er ständig irgendwelche Menschen belügen musste. Wenn er zu viele Freundschaften schloss, würden die Lügen irgendwann ans Licht kommen.

"Gegenfrage: Wieso solltest du hier niemanden kennenlernen wollen?" Clue lächelte und hob entschuldigend die Schultern. "Kein Mensch ist gern allein", sagte er dann und fragte sich, ob dieser Satz wirklich die Wahrheit war. Dominic zum Beispiel. Dominic war gerne allein gewesen. Wenn aber kein Mensch gerne alleine war .. was war dann mit ihm? Hatte er ebenfalls nur gelogen? Hatte er allen etwas vorgespielt? Und was war mit Clue selbst? Er bevorzugte das Alleinsein - allerdings auch nur, weil er sonst zu große Probleme hätte.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Sofia Dreyer am Mo Jan 13, 2014 1:50 am

PP: Rungholt Hauptgebäude: Eulerei (+Malin)

Lachend flog Sofia mit Malin über den Dünen an der Schule hinweg auf der Suche nach einem Schüler, leider konnte sie keinen finden. Egal. Dafür war es umso schöner, am liebsten würde sie hier gar nicht mehr weg! Und das Gesicht von Elias.. es war zum Schnecken melken! „Malin, siehst du jemanden?“
avatar
Sofia Dreyer

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 13.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Malin Amalie Lilienweiß am Mo Jan 13, 2014 1:52 am

Malin flog mit Sofia über die Dünen und genoss es regelrecht. Sofia machte sich super, sie lernte das viel schneller als sie damals. Wobei, das konnte damit zusammen hängen, dass sie damals kaum etwas hatte tun dürfen das erste Mal. Zuerst hatte Greifenklau geredet und irgendwas erklärt, dann durften sie nur ein bisschen über dem Boden schweben. Und erst dann ging es höher, immer nur schrittweise. Ts, lächerlich! Die jungen Vögel wurden doch auch einfach aus dem Nest geworfen, oder so.

// „Malin, siehst du jemanden?“//

Malin sah sich um und konnte auf den ersten Blick auch nichts erkennen. Doch was war das? Diese Haare würde sie unter tausenden wiedererkennen! Wer mochte das andere Mädchen sein und worüber redeten sie wohl gerade? Doch Malin kam nicht einmal der Gedanke, dass sie stören könnte. Sie flog etwas tiefer und winkte Clue zu, nahm die Hände vom Besen und formte einen Trichter vor dem Mund, ohne dabei die Balance beim Fliegen zu verlieren.

„YO CLUE!“, brüllte sie zu ihm hinunter. „ICH SCHWÖR’S: NUR FLIEGEN IST SCHÖNER!“ Schallend (und fast ein wenig irre) lachend packte sie den Besenstil und beschleunigte das Tempo. Richtung Meer flogen die beiden Mädchen davon.

Tbc: Rungholt: Strand und Warnpfosten (+Sofia)
avatar
Malin Amalie Lilienweiß

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 01.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am Mo Jan 13, 2014 1:39 pm

Warum wollten Menschen immer auf Biegen und Brechen, dass alle sich vertrugen, alle sich liebhaben und niemand ein Problem mit der Nase eines anderen hatte? Warum konnte Clue es nicht einfach auf sich beruhen lassen, dass sie keinerlei Interesse daran hatte, einen weiteren Kerl dichter als 20 Meter an sich ranzulassen?
Jedenfalls emotional…

>>"Kein Mensch ist gern allein"<<

Gerade als sie den Mund aufmachen wollte, flogen zwei Gestalten auf Besen heran. Ein kleiner Zwerg, der aussah, als könne er sich kaum die Schnürsenkel allein zubinden und ein hübsches Mädchen mit roten Wangen, die etwa in Auroras Alter schien. Das ältere Mädchen brüllte Clues Namen und winkte, ehe die beiden wieder davon sausten.

Unweigerlich musste Aurora grinsten.

„Na, deine Freundin?“ Sie genoss die Ablenkung. Vielleicht würde er dieses leidige Thema vergessen. Sonst würde sie tatsächlich noch sagen, was ihr auf dem Herzen lag…
Wie sollte man Freundschaften schließen, wenn man nicht wusste, was man wirklich fühlte?

Freundschaften… Clue war vielleicht ein komischer Vogel…
Mit wem auf dieser Insel-der-Idioten sollte sie denn Freundschaften schließen?


Zuletzt von Aurora Bielstein am Mo Jan 13, 2014 2:59 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am Mo Jan 13, 2014 2:40 pm

Plötzlich hörte Clue jemanden seinen Namen rufen. Verwirrt drehte er den Kopf und sah ... Malin. Malin mit einem kleineren Mädchen - auf dem Besen! Flogen die beiden da etwa tatsächlich einfach so durch die Gegend? Bevor Clue auch nur annähernd darauf reagieren konnte, waren die beiden jedoch schon längst wieder davongesaust.

"Das?" erwiderte Clue kopfschüttelnd, "das da ist Malin. Sie spielt im Quidditchteam. Oder.. naja.. sie ist total verrückt auf Quidditch." Das war wohl die bessere Erklärung. "Heute Morgen in Hamburg wollte sie mich schon wieder einmal dazu überreden, ebenfalls Quidditch zu spielen." Clue verdrehte die Augen.

Und dann fiel ihm ein, dass Malin ihn vorhin auch damit zugequasselt hatte, dass Simon und Amabella bestimmt ein Paar waren. Würde sie das Gleiche jetzt auch über ihn und Aurora rumerzählen? Clue seufzte. Er saß hier mit Aurora ganz alleine im Sand. Sonst war niemand zu sehen. Das könnte für Malin das gefundene Fressen sein. Auf der anderen Seite schien sie jedoch auch genug andere Dinge zu tun zu haben. Scheinbar brachte sie einer neuen Fünftklässlerin gleich das Fliegen bei. "Wenn sie jetzt mit der Kleinen ein Quidditch-Opfer gefunden hat, braucht sie mich wenigstens nicht mehr", stellte Clue grinsend fest.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am Mo Jan 13, 2014 2:50 pm

Er quasselte etwas von Quidditch und dem älteren Mädchen auf dem Besen. Dann seufzte er und Aurora hob die Augenbrauen. Also fand er das Thema Quidditch langweil? Nein, eher, wenn diese Malin damit anfing? Eins plus Eins… sie grinste.

„Und wenn dieser Marlin“ sie grinste und dachte an den Fisch, „sich jetzt mehr um diese Fünftklässlerin kümmert, als um dich? Versuchst du sie dann auch nicht mehr mit diesen Haaren zu beeindrucken? Oder deiner betonten Desinteressierten Art?“
Bingo.
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am Mo Jan 13, 2014 3:02 pm

"Was?" Clue grinste. Das konnte Aurora doch nicht wirklich denken. "Ich versuche überhaupt nicht Malin zu beeindrucken", erwiderte er kopfschüttelnd. "Wieso sollte ich überhaupt jemanden hier beeindrucken wollen?" Clue zuckte mit den Schultern. Auch wenn das vielleicht viele dachten - seine bunten Haare hatte er nicht, um irgendjemanden zu beeindrucken oder um ein besonderes Image zu haben. Die bunten Haare gefielen ihm einfach. Bei den Asphaltengeln hatte es sich eben so ergeben. Viele von ihnen hatten bunte Haare und so war Clue auch dazu gekommen und hatte es beibehalten.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am Mo Jan 13, 2014 3:10 pm

„Ja klar.“ Aurora grinste und entspannte sich immer mehr. Sie blickte aufs Meer und schüttelte den Kopf.

„Der Mensch kann sich eine Menge einreden, mein Freund.“ Mit voller Absicht hatte sie diese Bezeichnung gewählt und musste ein schelmisches Grinsen unterdrücken. Ach, langsam kam sie wieder in Spiellaune.
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am Di Jan 14, 2014 4:10 pm

Überrascht sah Clue auf, als Aurora sie 'mein Freund' nannte. Natürlich hatte sie das nicht so gemeint, aber es klang seltsam, diese Worte aus ihrem Mund zu hören und Clue musste ein Grinsen unterdrücken. "Richtig", erwiderte Clue. "Das tun die Menschen auch die meiste Zeit. Sich irgendetwas einreden", sagte er und nickte. "Aber in meinem Fall..." Lächelnd schüttelte Clue den Kopf. "Meine Freundin wäre wenig begeistert davon, wenn ich Interesse daran hätte, Malin zu beeindrucken", erklärte er und brachte zum ersten Mal Sternchen ins Spiel. Wieso hatte er sie nicht gleich erwähnt? Ein kleines bisschen tat es ihm leid, dass er Sternchen bisher verschwiegen hatte. Aber andererseits - was wenn Aurora jetzt Fragen stellte? Wie sollte er das erklären? Wie konnte er das erklären? Sternchen war Muggel. Und das durfte niemand erfahren. Auf keinen Fall konnte er einfach so erzählen, dass er mit einer Muggelgeborenen zusammen war - mit einer Muggelgeborenen, die auf der Straße lebte, Piercings hatte, ihre Haare färbte ... Clue fuhr sich mit der rechten Hand durch die Haare und seufzte leise. Hoffentlich fragte Aurora nicht nach.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am Di Jan 14, 2014 4:52 pm

Aurora machte ein enttäuschtes Gesicht, während sie auf die herannahenden Wolken blickte. War ja klar. Die netten Typen sind alle schwul… oder belegt.

„Ach, wie schade.“ In ihrer Stimme klang weniger Bedauern mit, als Schalk. „Hab ich Glück, dass ich diesem Glückspilz hier begegne oder war sie klüger als wir beide und geht auf eine andere Schule?“

Dann dachte sie an Clues blaue Haare; ungewöhnlich für Zauberer, normales Haarfärbemittel zu gebrauchen. „Oder geht sie auf eine normale Schule?“ Für Muggel.
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Amabella Moorstein am Mi Jan 15, 2014 2:38 pm

Amabella hatte gefühlte Stunden damit verbracht, den Strand, die Wellen und die Wolken so lebensnah wie möglich zu zeichen. Man sah eine Person surfen, zwei, die mit dem Besen über Meer und Strand fliegen, zwei die Schachspielten, Gruppen, die sich unterhielten, oder im Sand lagen. Über alles drohten dunkle Wolken das ruhige Paradies zu zerstören. Amabella war recht zu frieden mit sich, als es plötzlich anfing zu donnern.

Und dann fielen die ersten Tropfen. Dick und nur wenige, aber sie wusste, dass es jetzt gleich richtig anfangen würde. Also packte sie alles schnell ein, benutzte einen Wasser-Abweis-Zauber auf ihren Rucksack und lief dann schnell zum Haupthaus. Schließlich würde es gleich Abendessen geben und sie hatte die Hoffnung, dass das schlimmste danach wieder vorbei war. Nichts war nämlich schlimmer als im Regen über die Insel laufen zu müssen

tbc: Abendessen (18:30-20 Uhr): Hauptgebäude: Speisesaal
avatar
Amabella Moorstein

Anzahl der Beiträge : 685
Alter : 29
Anmeldedatum : 08.02.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten