Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am Fr Jan 10, 2014 5:27 pm

An der Küste ragen hohe Sanddünen auf, bewachsen mit scharfkantigem Gras. Hier ist es recht windgeschützt, was im Sommer viele Schüler dazu animiert, es sich mit einer Strandmatte hier gemütlich zu machen. Außerdem hat man einen guten Blick über die Insel mit den verschiedenen Gebäuden, allen voran dem Leuchtturm, der alles überragt. Bevor das Gelände zum Strand hin abfällt, stecken mehrere kleine rote Holzposten im Boden und markieren gut sichtbar den Bereich, der noch zum fliegenden Anger gehört und der, der vor Ort im Watt zurückbleibt, wenn Rungholt seinen Standort wechselt. Man sollte darauf achten, die Insel nie zum falschen Zeitpunkt zu verlassen, wenn man nicht zurückgelassen werden will...
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am Fr Jan 10, 2014 5:35 pm

Pp: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/11. Klasse)

Sie war einfach geflüchtet, hatte sich aus dem Staub gemacht, ohne auf ihre Mitschüler zu achten. Irgendwie schien im Aufenthaltsraum der Bär zu steppen, aber es war ihr egal. Der Schmerz in ihrer Hand, in ihrem Fuß und ihrem Herzen ließ, sie blind über die Insel rennen, bis sie völlig außer Atem auf einer Düne auf die Knie fiel und beide Händen in den Sand grub.

Was für ein beschissener erster Tag! Klugsscheißer, Streber, Spießer! Diese Schule war alles, was sie in ihren Albträumen gesehen hatte! Ein Gefühl, das sie zu ersticken drohte, die Enge in ihrem Kopf, in ihrer Brust, hatte sie wieder eingeholt. Wie damals; wie fast jede Nacht.

Japsend versuchte sie, Luft zu schnappen, während sie ein paar Büschel Gras umklammerte. Sie wusste, sie würde ihren Albträumen niemals entkommen können. Das Feuer verzehrte sei weiter…



---


Irgendwann setzte sie sich auf den weichen Boden, winkelte die Knie an und legte ihre Hände darauf ab. Die Schuhe in dem feinen Sand vergraben, gedankenverloren das Blut beobachtend, das ihr stetig über die Finger tropfte und kleine, rote Perlen im Sand hinterließ, brachte sie die Zeit herum.

Was sollte sie hier? Sie gehörte hier nicht hin.

Arora gab sich Mühe, nichts zu denken, nichts zu fühlen, während ihr der Wind die Haare verwirbelte und sich immer mehr kleine, rote Perlen im Sand bildeten. So war alles einfacher. Unmittelbarer. Und eindeutiger.

Und langsam, ganz langsam, wurde sie ruhiger. Und ein paar Zeilen stiegen in ihr auf.... Zeilen eines Liedes, das sie früher gern gesungen hatte. Leise hörte sich ihre Stimme an, etwas heiser, aber noch genauso glockenklar und rein, wie schon seit Jahren. Manche Leute konnte sie mit ihrer Gesangsstimme verzaubern... aber im Moment legte sie es nicht darauf an; sie war sowieso allein.

"When I was a young girl I used to dream of a lover
To be my shining knight of strength one day
He'd cary me to a castle in the heavens and battle all my dragons on the way
And he'd ride down on a great white horse he'd bring me love I was longing for
He'd bring me joy and lasting peace on a great white horse he'd ride away with me"

(OOC: youtube: the great white horse; bitte selbst suchen. Ob es ein Muggellied oder Zaubererlied sein soll, kann sich der erste Zuhörer aussuchen^^)

avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am Sa Jan 11, 2014 9:52 pm

pp: Langshaus: Wolpertinger - Zimmer (Jungen/10. Klasse)

Gemütlich lief Clue durch die Gegend. Vielleicht sollte er zu dem Punkt gehen, an dem der fliegende Anger von der restlichen Welt getrennt wurde. Wenn er hinter einem der Warnposten rauchen würde, war er ja theoretisch gar nicht mehr auf Rungholt. Oder so ähnlich. Während er darüber nachdachte, lief er durch den Sand und grinste vor sich hin. Er freute sich auf seine Zigarette und hoffte, dass dort nicht so viele Schüler sein würden. Das war zwar ziemlich unwahrscheinlich, weil vermutlich viele jetzt erst einmal die Insel erkunden wollten - und auch weil bald ein Gewitter kommen würde. Aber andererseits war es der erste Tag. Vielleicht waren die anderen eher am Strand oder beim Leuchtturm. Oder in der Eulerei, um ihrer Familie zu schreiben. Vielleicht hatte Clue ja gute Chancen, relativ alleine bleiben zu können.

Doch plötzlich hörte er eine Stimme. Eine singende Stimme. Erstaunt sah Clue sich um. Hatten sie jetzt etwa Lautsprecher angebracht? Das hatte er schon immer vermisst. Die Musik war sein Leben und ohne MP3-Player war es meist ziemlich ruhig. Vor allem musste man ohne Kopfhörer im Ohr stecken zu haben, auch ständig die Stimmen der Leute um einen herum ertragen, was ziemlich nervig sein konnte.

Aber Lautsprecher konnten hier doch eigentlich keine sein. Clue stand mitten in den Dünen. Und dann sah er ihre schwarzen Haare leicht im Wind wehen. Aurora. Die schon wieder. Clue verdrehte grinsend die Augen und überlegte kurz, ob er einfach weitergehen sollte. Aber irgendetwas hielt ihn auf. Eine Weile blieb er stehen und lauschte ihrem Gesang.

Das Lied, das sie sang, klang wunderschön - aber irgendwie ziemlich traurig. Clue fragte sich, warum sie genau das sang. Hatte es eine besondere Bedeutung? War es ihr Lieblingslied? Mit langsamen Schritten ging er auf sie zu. "Hätte nicht gedacht, dass du so gut singen kannst", sagte er grinsend und ließ sich in der Nähe von ihr in den Sand fallen.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am Sa Jan 11, 2014 9:58 pm

Das Lied zerwühlte ihr Inneres, während sie die roten Tropfen beobachtete, die ab und zu in den Sand fielen. Sie bewegte von Zeit zu Zeit ihre Finger, damit die Wunden offen blieben.

Plötzlich hörte sie eine Stimme hinter sich und ehe sie zusammen zucken konnte, setzte sich jemand neben sie.

Clue!

Von allen Zauberern auf dieser verdammten Insel voller Idioten, war es ausgerechnet Clue!

„Ja.“ sagte sie nüchtern, ohne aufzublicken. „Ist ´ne Gabe.“ Hoffentlich ging er bald wieder.
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am Sa Jan 11, 2014 10:02 pm

"Cool", erwiderte Clue immer noch grinsend, während er seine Zigarettenschachtel herauszog. Hoffentlich hatte Aurora nichts dagegen. Aber andererseits - was interessierte es ihn denn, wer etwas dagegen hatte, dass er rauchte? Eigentlich war er noch nicht dort, wo er sein wollte. Er saß nicht hinter einem der Warnposten. Also war er noch auf Rungholt. Eigentlich durfte er nicht rauchen. Aber außer Aurora war niemand zu sehen, deshalb zündete er sich seine Zigarette an.

"Was war das für ein Lied?" fragte er dann und bedauerte es etwas, dass Aurora aufgehört hatte zu singen. Er hob den Kopf und sah zu dem Mädchen, das ihn nicht anstarrte, sondern hinunter in den Sand sah. Er folgte ihrem Blick und plötzlich sah er ... rote Punkte. Rote Punkte im Sand? Skeptisch kniff Clue die Augen zusammen. Blutete sie etwa? "Hey", fing er an, aber wusste dann nicht, wie er sie danach fragen sollte. Vorsichtig rückte er im Sand ein Stück näher zu ihr.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am Sa Jan 11, 2014 10:05 pm

Clue machte Geräusche und fragte irgendwas. Konnte der Depp nicht einfach verschwinden? Seine Stimme hörte sich besorgt an, als er etwas näher rückte. Doch ihr stieg ein Geruch in die Nase.

Aurora hob den Kopf und sah eine brennende Zigarette in Clues Hand. Wow. Er war ja doch zu was gut.

„Hey, hast du auch eine für mich?“
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am Sa Jan 11, 2014 10:11 pm

"Was?" Verdattert sah Clue Aurora an. Hatte sie ihn gerade nach einer Zigarette gefragt? Das war ihm hier noch nie passiert. Die meisten fanden es eklig, wenn er rauchte. Meistens hatten sie etwas gegen den Geruch - oder Gestank, wie sie sagten. Das hatte er ja erst vorhin mit Malin erlebt. Und natürlich hielten sich auch die meisten der Schüler hier an die Regeln.

"Rauchen ist hier verboten", sagte er und sah sich um. Wollte er seine Zigaretten jetzt wirklich mit dem Mädchen teilen? Er seufzte. Rauchen ist verboten. Wie bescheuert. Er saß selbst rauchend hier, also war das sicherlich kein gutes Argument. Wieder sah Clue in den Sand. "Wenn du mir sagst, woher die Bluttropfen kommen", erwiderte er und sah Aurora dann fest in die Augen. "Dann bekommst du eine."
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am Sa Jan 11, 2014 10:17 pm

>> "Rauchen ist hier verboten",<<

Beinahe hätte Aurora mit den Augen gerollt. Was für ein Spießer trug denn blaue Haare? Clue natürlich!

Dann wollte er sie auch noch erpressen. Oh, Mann, und ein Arsch war er auch. Aber eigentlich hätte es sie nicht wundern sollen; er war ein Kerl.

„Die Bluttropfen kommen von meiner Hand, Schlauberger. Und wenn du deine achsotollen Zigaretten nicht teilen magst, kannst du Spießer auch gleich wieder gehen.“ Sie wollte keine Spielchen spielen; davon hatte sie heute eindeutig genug.
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am Sa Jan 11, 2014 10:20 pm

Clue seufzte und ließ sich rückwärts in den Sand fallen. "Mein Gott, bist du gereizt", sagte er kopfschüttelnd. Sie hatte ihn Spießer genannt. Auch wenn er wahrscheinlich nicht lachen sollte, fand er das doch ziemlich lustig. Spießer. Natürlich. Clue war der Oberspießer hier.

Lachend setzte er sich wieder auf und zog eine Zigarette aus der Schachtel. "Hier. Vielleicht geht's dir danach besser", murmelte er, während er Aurora die Zigarette entgegenstreckte.

Über die Bluttropfen wollte sie scheinbar nicht reden, also entschied Clue, dass er auch nicht weiter danach fragen würde. Zumindest vorerst nicht.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am Sa Jan 11, 2014 10:24 pm

Ging ja doch.

Mit der linken, unverletzten Hand, griff Aurora nach der Zigarette. Ja, das wäre jetzt genau das richtige. Kurz überlegte sie wie sie sie anzünden sollte… So eine blutende Hand war schon nervig. Sollte sie ihn um Hilfe bitten? Nein, lieber würde sie sich im Meer ertränken!

„Danke.“ murmelte sie und nahm die Zigarette zwischen die Lippen. Umständlich zückte sie ihren Zauberstab. Ob sie mit links eine Flamme hinbekommen würde? Naja, würde sich gleich zeigen….
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am Sa Jan 11, 2014 10:27 pm

Sie hatte sich sogar bedankt! Damit hatte Clue nicht gerechnet. Ein Lächeln huschte über seine Lippen, während er Aurora beobachtete, wie sie sich die Zigarette ... nun. Sie zückte ihren Zauberstab. Wollte sie sie etwa mit dem Zauberstab.... Doch dann fiel Clue wieder ein, dass er hier auf einer Zaubererschule war. Natürlich zündeten sich Zauberer auch ihre Zigaretten mit dem Zauberstab an. War ja eigentlich logisch. Ob Clue das auch lernen konnte? Das würde vielleicht einen besseren Eindruck machen, als wenn er sich wie ein Muggel verhielt und die Zigarette mit einem Feuerzeug anzündete. Gespannt sah er Aurora an und wartete, was passieren würde.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am Sa Jan 11, 2014 10:32 pm

Aurora murmelte etwas und eine kleine, blaue Flamme züngelte an der Spitze ihres Zauberstabes und erstarb fast sofort wieder. Am liebsten hätte sie geflucht. Sie versuchte es erneut, es erschien eine grüne Flamme, die aber ebenfalls gleich erstarb. Fast wie ihre Geduld.

Missmutig verzog Aurora das Gesicht. Noch einmal, eine rote Flamme, die unruhig hin- und her züngelte und schließlich erstarb. Sie schloss die Augen und kratzte das letzte bisschen Geduld zusammen. Eine gelbe Flamme erschien und blieb gerade so lange bestehen, dass sie die Zigarette anzünden konnte.

Genüsslich zog Aurora an der Zigarette, die ihren Mundraum erfüllte und pustete den beißenden Rauch wieder aus. Der bittere Geschmack in ihrem Mund würde alles abtöten; Gefühle, Stimmung, Gedanken. Sie schloss die Augen und versuchte Clue neben sich zu ignorieren.

(OOC: ja, ihm darf auffallen, dass sie eigentlich nur pafft^^)
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am Sa Jan 11, 2014 10:40 pm

Perfekt schien Aurora diesen Zauber jedoch nicht zu beherrschen. Zumindest bezweifelte Clue, dass erst einmal eine blaue, dann eine grüne und eine rote Flamme erscheinen musste, bevor sie mit der gelben Flamme die Zigarette anzünden konnte. Aber immerhin - nach einer Weile hatte sie die Zigarette angezündet. Und sie schloss die Augen. Hieß das sie wollte ihre Ruhe? Oder genoss sie einfach nur die Zigarette, weil sie schon lange nicht mehr geraucht hatte? Allerdings waren sie ja noch nicht so lange auf Rungholt. Wenn sie jetzt bereits seit einigen Wochen hier wären, hätte Clue dieses Verhalten verstanden.

Nachdenklich beobachtete Clue das Mädchen. Sie war wirklich ein Rätsel. War sie vorhin noch eher aufdringlich gewesen, zog sie sich jetzt völlig zurück. Clue fiel auf, dass sie nur paffte und er fragte sich, was es an Aurora noch so alles zu entdecken gab.

Da sie die Augen geschlossen hatte, sah sie nicht, was Clue tat - das war gut. In Ruhe ließ er seinen Blick über ihren Körper schweifen bis er schließlich bei ihrer Hand ankam. Wie sie ja bereits gesagt hatte, blutete sie. "Meinst du nicht, dass der Sand deiner Wunde nicht gerade gut tut?" fragte Clue leise, fast flüsternd.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am Sa Jan 11, 2014 10:45 pm

Er sagte etwas. Oh, Mann, dachte sie und holte einen Teil ihres Gehirns aus der Versenkung zurück an die hässliche Oberfläche der Realität. Er hatte etwas geflüstert. Klang es besorgt? Sie hatte die Nase voll von besorgten Kerlen. Oder von Kerlen allgemein. Konnte sie nicht einfach ihre Ruhe haben?

„Ist mir egal.“ sagte sie und zog erneut an der Zigarette, ohne die Augen zu öffnen. Sie bewegte ihre rechte Hand und die Wunden begannen erneut zu bluten. Vielleicht steckten noch ein paar Glassplitter drin. Fühlte sich jedenfalls so an.
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am Sa Jan 11, 2014 10:55 pm

Clue verdrehte die Augen. Aurora ließ die Augen geschlossen und dann bewegte sie ihre Hand. Machte sie das etwa mit Absicht? Brachte sie die Wunde absichtlich zum Bluten? Ohne groß darüber nachzudenken, griff Clue nach Auroras Handgelenk und hielt sie fest - nicht brutal, aber doch bestimmt. Gleichzeitig machte er sich darauf gefasst, dass Aurora ihn gleich schlagen würde. Schlagen oder treten. Um sich schlagen. Abhauen. Wegrennen. Ja, das war die wahrscheinlichste Reaktion.

In diesem Moment wünschte Clue sich, er hätte ein paar Heilzauber gelernt. Aber das hatte er nicht. Er war kein besonders guter Zauberer. Aber er kam von der Straße. Eigentlich kannte er sich mit Wunden ein wenig aus. Doch diese Wunde sah ziemlich schlecht aus. Vor allem weil sie schon eine Weile zu bluten schien und Aurora es wohl genau darauf anlegte. "Wer war das?" fragte Clue, obwohl er ahnte, dass Aurora ihm diese Frage nicht beantworten würde - und obwohl er befürchtete, dass es auch Aurora selbst gewesen war, die sich diese Wunde zugeführt hatte. "Wie ist das passiert?"
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am Sa Jan 11, 2014 11:05 pm

Und plötzlich griff jemand – nein – plötzlich griff Clue! nach ihrem Handgelenk und zog es zu sich. Aurora riss die Augen auf, packte mit der gesunden linken Hand die Schulterpartie seines Hemdes und versuchte sich loszureißen. Er wagte es, sie anzufassen! Was glaubte er eigentlich, für wen er sich hielt?

>> "Wer war das?"<<

Ihre Augen sprühten Funken, als sie sich gegen den Griff stemmte, sein Hemd an der Schulter umklammerte und ihn am Liebsten am Kragen gewürgt hätte.

>> "Wie ist das passiert?"<<

„Das geht dich einen feuchten Scheiß an!“ zischte sie, doch merkte sie, dass sie gegen seine Stärke machtlos war; dass sie seinen Griff, wenn er es nicht wollte, niemals lösen konnte. Und allein diese Tatsache machte sie fast rasend! Sie hasste es, schwach zu sein!
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am Sa Jan 11, 2014 11:11 pm

"Okay", erwiderte Clue ruhig. "Okay." Er ließ ihr Handgelenk jedoch nicht los. Wenn er sie jetzt losließ, dann würde sie vermutlich abhauen. "Dann erzähls mir nicht. Du musst es mir nicht erzählen." Clue fragte sich, warum er plötzlich so verständnisvoll war. Und dann wurde es ihm klar: Weil ihn das an Zuhause erinnert. Diese seltsame Situation mit Aurora erinnerte ihn an Berlin. An Berlin und an die Asphaltengel. Und genau das war ziemlich seltsam, denn normalerweise passierte hier rein gar nichts, was ihn an Berlin erinnerte.

Mit der Hand, mit der er Aurora nicht festhielt, kramte Clue in seiner Tasche und zog eine Packung Taschentücher hervor. "Halt still", sagte er zu Aurora und ließ sie los. Wenn sie unbedingt abhauen wollte, dann sollte sie eben gehen, aber vielleicht hatte Clue ja Glück und sie würde bleiben. "Ich verbind dir das jetzt", erklärte er. "Sind nur Taschentücher, wird also nicht sehr widerstandsfähig sein. Also... pass einfach ein bisschen auf, okay? Und nachher lässt du jemanden drüber schauen, der sowas professioneller verbinden kann als ich." Hoffentlich würde sie das zulaufen. Hoffentlich würde sie auf Clue hören.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am Sa Jan 11, 2014 11:19 pm

Alles in ihr schrie; schrie auf in einem Anfall von verletztem Stolz, Panik und… ja was?

Dann ließ er sie los, obwohl sie sich noch in seinem Kragen gekrallt hatte. Und holte Muggeltaschentücher heraus. Der Blick auf die Packung Papiertaschentücher inmitten dieser Schule, in dieser Umgebung arroganter Zauberer, ließ sie perplex inne halten. Was? War? Clue?

avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am Sa Jan 11, 2014 11:26 pm

Sie rannte nicht weg. Clue lächelte. Doch dann wurde sein Blick wieder ernst. Sorgfältig breitete er ein Taschentuch über ihrer Verletzung aus und versuchte es mit anderen Taschentüchern zu fixieren. Es war nicht perfekt, aber besser als wenn sie ihre Hand völlig ungeschützt im Sand liegen ließ. Als der Verband aus Taschentüchern ihre Wunde komplett bedeckte und einigermaßen fest saß, nickte Clue. "So. Schon besser." Und erst dann fiel ihm auf, dass das Verhalten, was er gerade gezeigt hatte, viel zu sehr das Verhalten eines Muggels gewesen war. Ein Zauberer würde eine Wunde doch nicht mit ganz normalen Taschentücher verbinden! Erschrocken hielt er die Luft an. Doch er hatte sich schnell wieder unter Kontrolle. "Natürlich hätte ich es auch mit einem Heilzauber versuchen können, aber... ich bin darin noch nicht so gut und bevor ich es noch schlimmer mache, mache ich es lieber auf eine ungefährlichere Art", erklärte er Aurora mit einem Lächeln. So ganz stimmte das zwar nicht, aber im Großen und Ganzen hatte er auch nicht wirklich gelogen.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am Sa Jan 11, 2014 11:36 pm

Er verband ihre Hand. Seine Bewegungen waren sorgfältig und gekonnt; geübt. Er gab sich große Mühe, ihr nicht noch mehr Schmerzen zuzufügen. Und aus irgendeinem Grund brannte ihre Haut, dort, wo er sie berührte. Ein paar Mal zuckte sie zusammen, weil es wehtat, doch im Großen und Ganzen hielt sie still.

Warum tat er das? Es war ihr ein Rätsel.

Was sagte er da über einen Heilzauber? Über sein Können? Für sie sah der improvisierte Verband gut aus, warum spielte er sein Können denn herunter? Niemand, der auch nur ein wenig von Heilzaubern verstand, würde eine Wunde, in der noch Glassplitter steckten, mit einem Wundverschlusszauber behandeln.

Erst als er fertig war und ihr Handgelenk frei, merkte sie, dass sie die ganze Zeit seinen Hemdkragen umklammert hatte. Langsam ließ sie den Stoff los und entspannte sich etwas.

„Danke.“ Sie blickte zu Boden. Was war gerade passiert?
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am Sa Jan 11, 2014 11:40 pm

Und schon wieder bedankte sie sich. Clue lächelte, weil er sich darüber freute. Erst, als sie ihn losließ, fiel ihm auf, dass sie ihn die ganze Zeit festgehalten hatte. "Aber du solltest später wirklich jemanden drüberschauen lassen", fing er das Thema noch einmal an, nur um sicherzugehen, dass Aurora ihn auch verstand. "Die Wunde sollte nämlich eigentlich gründlich gereinigt werden. Damit konnte ich jetzt leider nicht dienen." Wahrscheinlich gab es auch dafür einen Zauberspruch, aber da Clue den nicht kannte, hatte er nur die Möglichkeit des Verbindens gehabt, um wenigstens dafür zu sorgen, dass nicht noch mehr in die Wunde kam.

"Rauchst du Zuhause auch?" fragte er dann, um das Thema zu wechseln. Sich über das Rauchen zu unterhalten, war vielleicht etwas entspannter, als weiterhin über Auroras Wunde zu reden.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am Sa Jan 11, 2014 11:48 pm

Warum war er besorgt? Es war doch ihre Sache, wenn die Hand noch immer schmerzte, wenn sie sich vielleicht entzündete oder ihr innerhalb von drei Tagen abfiel. Warum war ihm das wichtig? Blauhaariger Spießer!

Doch erst als er nach ihren Rauch-Gewohnheiten fragte, fiel ihr ihre Zigarette wieder ein. Wo war die überhaupt abgeblieben?

Überrascht blickte sie sich um und entdeckte den noch brennenden Glimmstängel im Sand hinter ihr. Sie streckte die linke Hand aus und angelte nach ihr.

„Ab und zu.“ gab sie zu und nahm einen Zug. „Aber mein Bruder hat mein Päckchen weggeworfen, bevor wir auf die Fähre sind.“ Ja, Aurelius wollte seit Monaten ständig auf sie „aufpassen“, wie er es nannte. Schrecklich.
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am Sa Jan 11, 2014 11:54 pm

Der Bruder. Clue seufzte. Er war eindeutig spießig. Das hatte er sich ja gleich gedacht. Er hatte Aurora die Zigaretten abgenommen, bevor sie auf die Fähre gegangen waren. "Klar, verständlich. Rauchen ist ja auch verboten", erwiderte er, konnte sich ein Grinsen aber nicht verkneifen. "Zum Glück hab ich niemanden, der mir meine Zigaretten abnimmt." Darüber war er wirklich froh. Zuhause interessierte es sowieso keinen, ob er rauchte oder nicht - oder besser gesagt: Zuhause waren die Asphaltengel. Und die rauchten ebenfalls. "Hoffentlich war die Packung nicht mehr so voll", sagte er dann. "Wäre schade um die Zigaretten, wenn dein Bruder sie weggeworfen hat." Andererseits dachte Clue aber auch gleichzeitig, dass es wunderbar für den Finder der Packung sein musste, wenn die Schachtel noch ziemlich voll gewesen wäre.

Irgendwie wunderte Clue sich darüber, dass er sich jetzt mit Aurora über solch banale Themen unterhielt und das auch noch völlig normal. Immer noch hatte er relativ wenig über ihr Leben erfahren, aber wenigstens konnten sie über den Zigarettenkonsum sprechen. Clue unterdrückte den Drang, sich eine zweite Zigarette anzuzünden. Er musste ein bisschen sparen. Vor allem, wenn er jetzt zukünftig auch Aurora mit Zigaretten versorgen musste.
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Aurora Bielstein am Sa Jan 11, 2014 11:56 pm

Sie verzog missmutig das Gesicht, bei de Erinnerung an die Zigaretten.

„Doch. War noch nicht einmal geöffnet. Sollte ja eine Weile vorhalten.“ Sie konnte ein Grinsen nicht unterdrücken. „Ich kann wohl kaum erwarten, dass es hier irgendwo einen Automaten gibt, oder?“
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Clue Zandor am So Jan 12, 2014 12:00 am

"Ohje", Clue seufzte. Klar, einerseits machte das Sinn. Schließlich hätte es ja nicht viel gebracht, wenn sie eine halbleere Packung mitgenommen hätte, aber andererseits war die Schachtel, die Clue gerade mit sich herumtrug, schon zur Hälfte leer. Aber er hatte ja noch ein paar Schachteln dabei. "Sieht schlecht aus. Ich hab zumindest noch keinen Automaten gefunden." Seufzend zuckte er mit den Schultern. "Ich hab noch etwas Vorrat und spätestens in den nächsten Ferien werd ich mir Nachschub holen. Aber naja. Ist schon ein kleiner Entzug manchmal, wenn ich hier bin."
avatar
Clue Zandor

Anzahl der Beiträge : 462
Alter : 25
Anmeldedatum : 07.02.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Rungholt: Dünen und Warnpfosten

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten