Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Sevda Ersoy am Do Jan 09, 2014 12:05 pm

Der kleine, viereckige Raum im zweiten Stock ist der einzige Ort auf Rungholt, an dem man die Schulglocke nicht hören kann und das, obwohl sie direkt hier hängt. Der Zauber wurde allerdings nötig, weil es zudem der einzige Raum war, der als Eulerei zur Verfügung stand und man die Tiere nicht unnötig erschrecken wollte. So drängen sich hier tagsüber mehrere recht verschlafene Schuleulen und die Haustiere einiger Schüler in kleinen Schlafnischen.
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Sevda Ersoy am Do Jan 09, 2014 12:15 pm

pp: 15:00-16:00 Uhr: Ankunft und Teetrinken - Hauptgebäude: Speisesaal (EG)

Ein Gefühl von Angekommensein und Geborgenheit ergriff Sevda, als sie die Eulerei betrat. Wie viele Stunden hatte sie wohl schon auf dem Boden sitzend verbracht und Briefe geschrieben? Nun gut, es war sehr dunkel hier und manchmal etwas kühl, und der Geruch der Eulen war meist doch eher unangenehm, aber Sevda mochte es, sich mit den Tieren zu umgeben, sie waren so schön und hier drinnen meist oft so ruhig, es hatte immer eine fast meditative Wirkung auf Sevda.

Sie setzte sich auf den Boden in ihre gewohnte Ecke und zog ein Pergament, ihre Feder und ein Tintenfass aus ihrer Rocktasche - Dinge, die sie sich auf dem Weg hierher noch aus ihrem Koffer geholt hatte.

Sie begann ihren Brief mit den Worten: "Sevgili nine,..." und war dann für eine lange Zeit damit beschäftigt, ihrer Großmutter von der turbulenten Überfahrt, der neuen Mitschülerin und von Simon zu erzählen. Es hatte noch nie etwas gegeben, was sie ihrer Oma nicht erzählt hätte, und so füllte sich das Pergament ganz von selbst.

[OOC: Wenn jemand Sevda ein wenig Gesellschaft leisten will, freue ich mich. Wenn nicht, pausiert sie hier wohl bis zum Abendessen.^^]
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am Do Jan 09, 2014 10:02 pm

pp: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Isaac fand den Raum auf Anhieb. Er hatte schon ein bisschen etwas von Haupthaus gesehen jetzt und musste sagen, dass ihm die Schule rein optisch ganz gut gefiel. In der Eulerei angekommen musste er feststellen, dass er nicht die einzige Person war hier. Ein älteres Mädchen war noch hier und schrieb einen Brief.

„G-Guten Tag“, grüßte er die Fremde höflich und nickte ihr zu. Dann blickte er ich etwas hilflos um. Ob Sofia hier irgendwo war? Doch eher er sie entdeckt hatte, flatterte der kleine Sperlingskauz auch schon von selbst auf ihn zu. Isaac freute sich unheimlich. Vielleicht würde er sich ja doch noch mit seiner Eule anfreunden?

„Hallo Sofia“, begrüßte er seine Eule flüsternd und hoffte, dass das andere Mädchen nicht bemerken würde, dass er mit seiner Eule redete – sie würde ihn bestimmt für verrückt halten!
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Sevda Ersoy am Fr Jan 10, 2014 2:28 am

Sevda schreckte ein wenig auf, als sie eine gestotterte Begrüßung hörte. Sie war so versunken gewesen in ihren Brief, dass sie niemanden kommen hören hatte, und der Junge, den sie jetzt vor sich sah, kam ihr nicht bekannt vor. Ein Fünftklässler? Dafür war er aber ziemlich groß.

Erst wollte sie einfach weiterschreiben an ihrem Brief, aber dann sah sie, wie ein kleines Käuzchen auf den Jungen zuflog und sich bei ihm niederließ, und wie der Junge ihm leise etwas zumurmelte. Neugierig reckte sie ihren Hals. "Oh wie süß, ist das deine?", fragte sie den Jungen. Sie hoffte, sie wirkte nicht zu aufdringlich, aber sie liebte nun mal Eulen, und diese kleine hier war eine besonders niedliche, wie sie fand.
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am Fr Jan 10, 2014 4:19 am

Sofia hatte es sich zuerst auf Isaacs ausgestreckter Hand niedergelassen, dann flatterte sie ihm auf den Kopf. Das schien wohl ihr Lieblingsplatz zu sein. Isaac lächelte sanft, ihm machte es nichts aus. Das fremde Mädchen sprach ihn an und Isaac merkte zu seiner Überraschung, dass er nicht eingeschüchtert war von ihr. Irgendwie fühlte er sich gerade nicht mehr unsicher. Ob das an Sofia lag? Oder vielleicht war es einfach das Mädchen. Sie schien irgendwie überhaupt nicht ... einschüchternd zu sein.

Isaac lächelte ihr zu.
„Ja. Das ist Sofja Wassiljewna Kowalewskaja“, erklärte er. Lustigerweise fand Isaac es seltsam, eine Eule als Haustier zu halten, aber fand es nicht ungewöhnlich, ihr einen ellenlangen Namen zu geben. „Ähm ... ich bin Isaac Maria Seeberger.“ Isaac biss sich auf die Zunge. Maria! Er hatte seinen Zweitnamen genannt, er war doch so ein Trottel! Er konnte es schon hören ‚Haha, wie ein Mädchen!’. „Ähm, ja, ja - nein, nein ... und wie ... äh, heißt du?“ Ein rascher Ablenkungsversuch.
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Sevda Ersoy am Fr Jan 10, 2014 3:33 pm

Sevda lächelte den Jungen freundlich an. Mit Leuten, die jünger waren als sie, hatte sie schon immer besser umgehen können - wahrscheinlich, weil ihre jüngeren Geschwister immer da gewesen waren und sie sich oft um sie gekümmert hatte.

//„Ja. Das ist Sofja Wassiljewna Kowalewskaja“//

"Wow", staunte sie, "deine Eule hat ja einen ganz schön langen Namen! Ist das Russisch? Oder polnisch?" Das Käuzchen war ein süßes Tier, wie es so auf dem Kopf des Jungen saß und sehr zufrieden dreinblickte.

//„Ähm ... ich bin Isaac Maria Seeberger.“//

Maria? Sevda wunderte sich ein wenig. "Ich habe noch nie einen Jungen kennengelernt, der mit zweitem Namen Maria heißt", erklärte sie ihm. "Aber ich kenne diesen Dichter, Rainer Maria Rilke. Von ihm mussten wir mal ein Gedicht auswendig lernen in der Grundschule..."

Sevda versuchte, sich an die wenigen Verse zu erinnern, die sie in der vierten Klasse gelernt hatten. Sie erinnerte sich noch, wie sie das Gedicht in ihr Heft schreiben mussten und einen Strand oder ein Meer dazu malen sollten. Nach und nach kamen ihr die Worte wieder in den Sinn.

Sie murmelte: "Vorüber die Flut. Noch braust es fern.
Wild Wasser und oben Stern an Stern.
Wer sah es wohl, O selig Land,
Wie dich die Welle Überwand.
Noch braust es fern.
Der Nachtwind bringt Erinnerung und eine Welle verlief im Sand."

Jetzt war sie ein bisschen verlegen. Sie hatte nicht angeben wollen damit, dass sie ein Gedicht auswendig konnte, das sie vor mehreren Jahren lernen musste, sie hatte nur die Worte so schön gefunden. Um ihre Verlegenheit zu überspielen, sagte sie rasch: "Ich bin Sevda Ersoy. Leider habe ich keinen so schönen zweiten Namen wie du. Du bist neu hier, oder?"

Sie wollte immer noch nicht so recht glauben, dass dieser groß gewachsene, intelligent wirkende Junge ein Fünftklässler war. Vielleicht hatte er ja für seine sechste oder siebte Klasse die Schule gewechselt hierher?
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am Fr Jan 10, 2014 4:23 pm

Isaac starrte Sevda mit offenem Mund an und war fürs erste sprachlos. Sie war sie erste Person, die er je getroffen hatte, die erriet, woher sein Zweitname kam. Sie kannte Rilke. Sie ... sie kannte sogar ein Gedicht von ihm auswendig. Sevda Ersoy ... ein arabischer Name. Sie sah auch irgendwie türkisch aus, fand er. Und sie hatte Rilke in der Grundschule gelesen, also schien sie ein Muggelkind zu sein.

Schließlich fand Isaac ein Gedicht, das passte, das seinem Erstaunen Ausdruck verlieh und wie eine Antwort war. Mit leiser Stimme aber sehr bewusst, den Sinn de Worte erfassend und nicht sinnlos rezitierend, begann er:

„Vor lauter Lauschen und Staunen sei still,
du mein tieftiefes Leben;
dass du weisst, was der Wind dir will,
eh noch die Birken beben.
Und wenn dir einmal das Schweigen sprach,
lass deine Sinne besiegen.
Jedem Hauche gieb dich, gieb nach,
er wird dich lieben und wiegen.
Und dann meine Seele sei weit, sei weit,
dass dir das Leben gelinge,
breite dich wie ein Feierkleid
über die sinnenden Dinge.“

Er lächelte leicht. Rilkes Gedichte zu rezitieren ... es kam ihm ein wenig vor wie zu Hause bei seiner Mutter. Ein wohlig warmes Gefühl. Und das hier, in der fremden Zauberschule, vor der er solche Angst gehabt hatte ... teilweise immer noch hatte.

„Das ist auch von Rilke“, erklärte er. „Mein Zweitname kommt tatsächlich von ihm. Er ist der Lieblingsdichter meiner Mutter. Und meiner auch, ja, ja. Und Isaac kommt von Isaac Newton, vielleicht hast du auch schon von ihm gehört? Und Sofja Wassiljewna Kowalewskaja, das ist wirklich Russisch. Sie war eine russische Mathematikerin, erste unterrichtende Professorin für Mathematik und Kämpferin für Frauenrechte.“

Isaac wusste nicht genau, warum er ihr das alles erzählte. Doch irgendwie hatte er bei ihr keine Angst, dass sie ihn auslachen würde.

„Und dein Name ist arabisch, oder? Es gibt auch einen türkischen Dichter mit deinem Nachnamen: Mehmet Âkif Ersoy. Leider habe ich noch nicht türkisch gelernt, nein, nein. Drum hab ich keines seiner Gedichte gelesen. Aber ich weiß, er hat den Text der türkischen Nationalhymne verfasst.“

Etwas verspätet erinnerte er sich an ihre Frage und fügte noch rasch hinzu: „Ähm, ja, ich bin neu hier. Fünfte Klasse, Nachtkrabs, ja, ja.“
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Sevda Ersoy am Fr Jan 10, 2014 6:17 pm

Sevda staunte nicht schlecht, als Isaac selbst ein Gedicht von Rainer Maria Rilke aufsagte - es war viel länger und wesentlich komplizierter als das, was Sevda eben vorgetragen hatte. Wirklich ein cleverer Junge, dieser Isaac!

Je mehr Sevda über den Jungen erfuhr, desto mehr kam sie ins Staunen. Er war benannt nach einem Dichter und einem Wissenschafter - "was genau Isaac Newton gemacht hat, weiß ich nicht, aber ich kenne seinen Namen und weiß, dass er Wissenschaftler war", beantwortete sie Isaacs Frage - und seine Eule hieß wie eine berühmte russische Mathematikerin und Feministin. Welcher kleine Junge benannte denn seine Eule nach einer Mathematikerin? Sevdas kleine Schwester Nilgül hatte eine Kuscheltierkatze, die sie Barbie genannt hatte. Isaac musste wirklich ein außergewöhnliches Kind sein.

Als der Junge dann auch noch Mehmet Ersoy kannte, war sie vollkommen sprachlos. Sie kannte weder den Text noch so ganz richtig die Melodie der Hymne und der deutsche Junge wusste sogar, wer sie geschrieben hatte?! Nun gut, sie war nicht die Hellste, aber es bedrückte sie schon, dass ein Fünftklässler mehr über ihr eigenes Land wusste als sie.

"Ja...", hauchte sie nur zusammenhanglos und nicht als direkte Antwort auf irgendeine von Isaacs Fragen oder Aussagen. Orientierungslos blickte sie auf den Brief in ihrem Schoß, als wüsste sie plötzlich nicht mehr, was sie hier eben tat.
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am Fr Jan 10, 2014 7:22 pm

Oh. Hatte er sie jetzt doch zu sehr zugelabert? Er schluckte und räusperte sich verlegen.

„Ähm ... ja, ja – nein, nein“, murmelte er etwas hilflos. „Tut mir leid, ich wollte dich nicht beim Schreiben stören.“ Er deutete auf den Brief in ihrem Schoß. Dann hob er sein eigenes Schreibsett. „Ich wollte auch noch einen Brief an meine Mutter schreiben.“ Er zögerte. „Da-darf ich ihr von dir erzählen? Dass du Rilke kennst und das Gedicht von eben? Das würde sie sicher freuen ...“
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Sevda Ersoy am So Jan 12, 2014 1:31 pm

Oh, jetzt hatte sie wohl den Jungen verlegen gemacht, weil der Junge sie in Verlegenheit gebracht hatte... Das war nicht ihre Absicht gewesen. 'Reiß dich zusammen, Sevda, und verstöre nicht arme Fünftklässler an ihrem ersten Tag!', schimpfte sie innerlich mit sich selbst. Sie räusperte sich, um sich zu besinnen und antwortete dann mit einem Lächeln: "Nein, schon in Ordnung, du hast mich nicht gestört, ich bin sowieso fast fertig."

Als Isaac sie auch noch fragte, ob er seiner Mutter von ihr erzählen durfte, musste sie sich wirklich sehr zusammenreißen, um nicht selbst mit dem Stottern anzufangen, wie der Junge es plötzlich tat. Einen hochroten Kopf hatte sie jedenfalls, und sie hoffte, dass man es im Halbdunkel der Eulerei nicht sehen konnte. "Gern darfst du das, wenn du es möchtest." Sie biss sich auf ihre Lippe und starrte nach unten auf ihr Pergament. Na toll. Wenn sogar ein Fünftklässler es schaffte, sie so aus der Fassung zu bringen, dann hatte sie wirklich ein Problem mit Jungs. Und dagegen musste sie dringend was tun - sie hatte nur noch keine Ahnung, was.

"Weißt du was?", sagte sie, als sie sich wieder ein wenig gefasst hatte, "Ich werd meiner nine auch von dir erzählen. Ähm, meiner Oma, meine ich."
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am So Jan 12, 2014 4:24 pm

Isaac starrte Sevda mit großen Augen an. Von ihm erzählen? Was gab es denn über ihn zu erzählen? Vielleicht, dass er auch Rilke kannte? Ein verlegenes Lächeln schlich sich auf seine Lippen. „Ähm ... ja? Okay ...“ Er kicherte leicht. Dann setzte er sich an den Boden, der Rücken an der Wand angelehnt und das Schreibset auf den Knien. Das blaue Tintenfass wurde aufgeschraubt, eine dünne Feder darin getaucht und er begann mit dem Schreiben.

Isaac schrieb schnell und scheinbar einen halben Roman. Isaac hatte eine sehr feine, geschnörkelte, verbundene Handschrift – sehr schön und gleichmäßig und irgendwie auch ein wenig mädchenhaft. Zwei Blätter Pergament schrieb er voll, dann faltete er sie zusammen und steckte sie in einen kleinen Briefumschlag. Als wisse Sofia, dass nun ihr großer Auftritt kam, sprang sie von seinem Kopf auf seine Knie und Isaac knüpfte den Brief an ihr Bein.

„Der Brief ist für Mama, ja?“, fragte er den Sperlingskauz unsicher. Sofia zwickte ihn sanft in den Finger. „S-Schaffst du das?“ Und wie als Antwort auf die Frage breitete sie die kleinen Flügel auf und flatterte durch das offene Fenster davon. Isaac sprang auf und schaute der kleinen Eule besorgt hinterher. Schaffte sie das wirklich? Sie war so klein und der Weg war weit! Und wenn sie erschöpft wäre und nicht mehr fliegen könnte, würde sie mitten auf dem Meer sein! Warum hatte er nur eine solche kleine Eule gekauft? Warum hatte er nicht eine Schuleule genommen? Isaac biss sich auf die Lippen.

„Was, wenn ihr was passiert?“, fragte er laut und seine Stimme zitterte leicht.
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Malin Amalie Lilienweiß am Mo Jan 13, 2014 1:40 am

PP: Langhaus Nachtkrabs Zimmer (Jungen/10. Klasse) (+Sofia)

Nachdem die Mädchen die Langhäuser hinter sich gelassen hatten, beschloss Malin, Sofia den Rest der Insel zu zeigen und flog zum Hauptgebäude.

„Hier ist so die Hauptschule“, rief sie erklärend und stieg etwas höher. „Und das hier ist die Eulerei. Hier kann man Briefe schreiben und dann den Eulen mitgeben und so.“

Malin konnte schemenhaft einen Jungen am Fenster stehen sehen und winkte ihm grinsend zu. Dann flogen sie weiter.

Tbc: Rungholt: Dünen und Warnpfosten (+Sofia)
avatar
Malin Amalie Lilienweiß

Anzahl der Beiträge : 182
Anmeldedatum : 01.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Sevda Ersoy am Mo Jan 13, 2014 4:05 pm

Sevda schmunzelte und fügte am Ende noch einen Absatz hinzu, in dem sie erklärte, dass sie gerade einen sehr netten Fünftklässler namens Isaac Maria kennengelernt hatte, der sehr klug war, Gedichte auswendig konnte und sie ein bisschen an Sezal erinnerte. Nur dass Sezal nicht stotterte und keine Gedichte auswendig lernte, sondern seine Zeit lieber mit Modellflugzeugen und Holzbasteleien und solchen Dingen verbrachte.

Dann rollte sie das Pergament zusammen, addressierte es und ging hinüber zu den Schuleulen. Sie wählte eine hübsche, braune Zwergohreule, die sie schon öfter auf die Reise zu ihrer Großmutter geschickt hatte, und raunte ihr zu: "Wie immer, der Brief ist für meine Großmutter. Flieg nicht ins Haus, sonst kriegt meine Mutter die Krise. Leg den Brief einfach an der Türmatte der Hintertür ab."

Sevda hatte immer wieder Ärger von ihrer Mutter bekommen, wenn sie Eulen geschickt hatte, weil sie sich immerzu Sorgen machte, was denn die Nachbarn von diesen Tieren halten würden - aber auf gewöhnlichem Postwege Briefe zu schicken war von Rungholt aus einfach unmöglich, weil diese ja oft um die halbe Welt gingen und so Wochen oder Monate brauchen konnten.

Eigentlich wollte sie sich gerade von Isaac verabschieden, der jetzt am Fenster stand und seiner Eule hinterherblickte - hatte er so schnell geschrieben oder hatte sie sich zu viel Zeit gelassen? - da murmelte der Junge:

//„Was, wenn ihr was passiert?“//

Sevda stellte sich neben Isaac an das Fenster, aus dem auch gerade ihre Eule davonflatterte und lächelte ihn aufmunternd an. Er war vielleicht gerade mal fünf Zentimeter kleiner als sie - Sevda hoffte wirklich, sie würde noch wachsen. Dann beruhigte sie ihn: "Keine Sorge, Eulen und auch kleine Kauze sind sehr viel robuster als sie aussehen. Deswegen benutzen wir sie auch, und nicht Tauben, die zwar leichter zu zähmen sind, aber es nicht gewohnt sind, so weite Strecken zu fliegen und auch nicht bei jeder Witterung. Deine Sofia wird es schon schaffen."

Dann wandte sie sich zum Gehen. Durch das Fenster hatte sie gesehen, dass ein Gewitter sich angebahnt hatte, und sie wollte unbedingt trockenen Fußes ins Langhaus gehen und sich eine Jacke besorgen. Wenn sie nämlich zum Abendessen gehen musste, würde sie sonst unweigerlich nass werden.

"Bis bald, Isaac Maria!", sagte sie und machte sich auf den Weg.

tbc: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am Mo Jan 13, 2014 5:00 pm

Isaac lächelte Sevda zu. Ihre Worte beruhigten ihn tatsächlich. Er mochte Sevda irgendwie, obwohl er sie noch kaum kannte. Aber bei ihr fühlte er sich irgendwie ... sicher. Er glaubte nicht, dass Sevda jemals über ihn lachen würde. Vielleicht war sie eine potentielle Wegschauerein ... aber das war okay.

// "Bis bald, Isaac Maria!"//

„B-Bis bald! Aber-“ Doch Sevda war gegangen, bevor er sie hatte bitten können, ihn nur Isaac zu nennen. Er konnte nur hoffen, dass sie ihn nicht so vor seinen Klassenkameraden nennen würde. Er würde zum Gespött des ganzen Jahrganges werden! Obwohl ... das würde er vielleicht sowieso, wenn er nicht endlich ein bisschen auf sein besserwisserisches Geschwafel aufpasste.

Dann sah Isaac zwei Leute auf einem Besen vorbei fliegen. Er machte große Augen. War das eine Sofia? Und die andere winkte ihm zu! Irgendwie wurde ihm schon beim Anblick mulmig zumute. Er lehnte sich aus dem Fenster und schaute ihnen nach, bis sie um eine Ecke flogen und aus seinem Blickfeld verschwanden.

Und dann blickte Isaac nach unten.

Er bereute es sofort. Diese Höhe! Panik, Schwindel und Übelkeit kamen in ihm hoch und rasch trat er vom Fenster zurück und schloss die Augen. Um ihn herum drehte sich alles. Er ließ sich zu Boden gleiten, mit dem Rücken zur Wand, zog die Beine an den Körper, schlang die Arme darum und bettete seitlich den Kopf darauf. Tief holte er Luft und ließ sie langsam wieder entweichen.

Einatmen. Ausatmen.

(Ooc: Ich parke Isa auch mal da. Wenn noch jemand vorbei kommen will nur zu, ansonsten bleibt er bis Mittwoch hier.)
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Hannah Mais am Di Jan 14, 2014 4:20 pm

pp: 15:00-16:00 Uhr: Ankunft und Teetrinken - Hauptgebäude: Speisesaal (EG)

Eigentlich sah alles aus wie immer. In dem halben Jahr, das Hannah und Helena nicht hier gewesen waren, hatte sich von außen betrachtet nicht viel verändert. Das war gut, denn so gab es nicht so viele Dinge, an die man sich neu gewöhnen musste. Vielleicht waren ein paar neue Lehrer da oder ein paar neue Schüler, die sie kennenlernen würden. Aber das war doch aufregend!

Gut gelaunt marschierte Hannah in die Eulerei und freute sich darauf, endlich wieder eine der Schuleulen auf die Reise schicken zu dürfen. Sie hoffte, dass es ihre Lieblingseule immer noch gab.

In der Eulerei stand ein kleiner Junge, der aus dem Fenster sah. Wahrscheinlich hatte er gerade seine Eule losgeschickt. Hannah lächelte. "Hallo", sagte sie freundlich und setzte sich dann auf den Boden, um dort ihren Brief zu schreiben.

Hi Mama, hi Papa,
wir sind gut hier angekommen. Es ist alles beim Alten! Wir haben natürlich alte Bekannte wieder getroffen und Helena ist sofort mit ihren besten Freunden verschwunden - deshalb hat sie selbst natürlich auch keine Zeit, einen Brief an euch zu schreiben, aber ich soll liebe Grüße ausrichten!

Gut, so ganz stimmte das natürlich nicht. Von Grüßen hatte Helena nichts gesagt ... aber das mussten ihre Eltern ja nicht unbedingt wissen.

Das Wetter ist nicht so toll hier. Wahrscheinlich gibt es heute Abend noch ein Gewitter. Ich hoffe bei euch ist das Wetter besser!
Ich melde mich dann bald wieder.
Liebe Grüße, Hannah.

P.S.: Ich habe mich im Speisesaal mit jemandem unterhalten, der Interesse daran hätte, einmal unseren Zirkus zu besichtigen. Wir fliegen dieses Jahr in die Schweiz. Was meinst du, Mama? Ist es möglich, dass der Zirkus dort ein paar Tage Aufenthalt hat? Oder ist ein anderer Ort praktischer?


Mit einem Lächeln nickte sie und rollte den Brief zusammen, bevor sie aufstand und zu den Eulen lief. Sofort entdeckte sie die Eule, die sie als ihre Lieblingseule auserkoren hatte. Sie war schneeweiß und legte den Kopf schief, als Hannah näher kam, so als würde sie das Mädchen ebenfalls erkennen - zumindest bildete Hannah sich das ein. "Hallo meine Liebe", flüsterte sie leise. "Schau mal, ich hab hier einen Brief für meine Eltern. Magst du den für mich nach Tauberbischofsheim fliegen?"

Und dann sah sie der Eule hinterher, wie sie aus dem Fenster davonflog und sich auf den Weg machte. Hannah lächelte. Es war wunderbar, wieder auf Rungholt zu sein.
avatar
Hannah Mais

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 07.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am Di Jan 14, 2014 4:54 pm

Isaac hörte, wie jemand eintrat und hob leicht den Kopf an. Ein Mädchen. Älter. Vielleicht Achte Klasse oder so. Sie schien ihn nicht zu bemerken und er ließ den Kopf wieder auf die Arme fallen. Es dauerte noch ein paar Minuten, bis der Schwindel völlig abgeklungen war. Und auch dann blieb er weiterhin am Boden sitzen und überlegte, was er nun tun sollte. Vielleicht ins Zimmer gehen und sich etwas hinlegen? Oder ein Buch lesen?

Irgendwann hörte er das Mädchen flüstern und hob erneut den Kopf. Sie redete mit einer Eule? Dann war das vielleicht doch nicht so ungewöhnlich? Die Eule flatterte mit dem Brief davon und das Mädchen sah ihr nach. Isaac bettete den Kopf wieder seitlich auf die Arme und hoffte, dass das Mädchen ihn weiterhin übersehen würde. Wenn sie ihn jetzt sah würde sie sich sicher fragen, was er da die ganze Zeit am Boden zu suchen hatte. Aber andererseits: Wenn er jetzt aufstehen würde, dann wüsste sie auch, dass er die ganze Zeit hier gesessen hatte. Also einfach sitzen bleiben und möglichst leise atmen..
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Gwigalois Neander am Mi Jan 15, 2014 3:12 pm

pp: Langhaus: Elwetritschen - Zimmer (Jungen/5. Klasse) (+ Ben, + Teddy, + Theo)

[OOC: Hinweis: Hier herrscht noch kein Unwetter.]

Die vier Jungen betraten die Eulerei. Alles war voller Eulen. Sie saßen auf Stäben und in Nischen, je nach ihrer Art. Eine Stange war mit dem Schriftzug "für Schuleulen" gekennzeichnet. Gwigalois kannte das von der Eulerei in Frankfurt, der magischen Poststation in derselben Straße, in der auch das Eiscafe war, in dem seine Mutterarbeitete. Er hatte sich zwar immer für einen Muggel gehalten, aber wie man eine Eule schickte, wusste er. "Hallo", grüßte er ein älteres Mädchen, als sie hereinkamen. Sonst war auf den ersten Blick niemand da. "Isaac ist anscheinend schon gegangen", stellte Gwi zu Ben, Teddy und Theo fest.

Er ging zu der Sitzstange. Eine Eule kam heruntergeflogen und Gwi band ihr seinen Brief an den Fuß. "Das ist Frankfurt am Main", sagte er zu der Eule, welche nur die Augen verdrehte als wäre das doch selbstverständlich. Aber Gwi kannte das. Seine Mutter hatte schon einmal eine Eule geschickt bekommen für eine Frau Neander in Frankfurt an der Oder. Lustiger Weise schien es dort auch Neanders zu geben. Vermutlich von derselben hochnäsigen Verwandtschaft, die seine Mutter aus dem Haus geworfen hatte. Auf keinen Fall wollte Gwi, dass so jemand seinen Brief bekam und ihn wohlmöglich auch noch öffnete.

[OOC: Okay, 'Jungs'... wollen wir unsere Inselbesichtigung im Timeplay spielen? Oder belassen wir es dabei, sie einfach nur nicht auszuspielen (also sie machen natürlich ihre Tour aber wir spielen es halt nicht aus)? So oder so müssten die Charas dann in den nächsten Zeitslot. Ich schiebe gerne, sobald jeder von Euch gepostet hat, ^^.]
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Theodor Alvin Haberich am Mi Jan 15, 2014 5:55 pm

Mitspieler: Theo, Gwi, Ben, Isaac, Hanna, Teddy

Als Teddy eintrat, sah er ein älteres Mädchen und grüßte freundlich, aber distanziert. Seine Aufmerksamkeit galt etwas anderem.

Er war noch nie in einer Eulerei gewesen! Teddy hatte es von vornherein kategorisch abgelehnt, eine Eule geschenkt zu bekommen, als Tante Margarete davon anfing. Er hatte sich bisher noch nicht einmal in die Nähe dieser Viecher getraut!

Und jetzt sollte er eine Eule verschicken?

Neugierig sah er sich in dem Turm um, betrachtete die Sitzstangen, Nischen und vielen verschiedenen Eulen, die ihn beäugten oder entspannt vor sich hin dösten. Keine machte einen besonders aggressiven Eindruck oder so.

Verstohlen beobachtete er Gwi, wie er seinen Brief an eine Eule gab und ihr sagte, in welche Stadt sie denn sollte. Mh. Würde die Stadt reichen oder sollte er die ganze Adresse nennen? Unsicher biss er sich auf die Unterlippe. Wenn er doch nur jemanden fragen könnte…

Er blickte sich wieder um und plötzlich erkannte er ihn! Isaac! Beinahe hätte er laut auf gejohlt, doch etwas  hielt ihn zurück. Was war mit ihm los? Er saß zusammen gekauert in einer Ecke und rührte sich nicht. Dabei musste er doch bemerkt haben, dass sie alle da waren…

Ohne auf sich aufmerksam zu machen, ging Teddy wie zufällig zu Isaac und kniete sich vor ihn hin. Er berührte ihn sacht an der Schulter.

„Hey, Kumpel. Alles klar bei dir?“ flüsterte er, damit die Anderen es nicht so mitbekamen.
avatar
Theodor Alvin Haberich

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am Mi Jan 15, 2014 6:26 pm

Isaac blickte auf, als er Gwis Stimme vernahm. Er lächelte milde. Er mochte Gwi ganz gerne. Und dann bemerkte er, dass Gwi nicht alleine gekommen war: Ben und die beiden Theodors waren auch da. Teddy! Er wollte schon nach ihnen rufen, da fiel ihm ein, dass er ja immer noch einfach nicht tuend in der Eulerei am Boden saß. Das war schon etwas peinlich, fand er. Vielleicht würden sie ihn nicht bemerken und er könnte ihnen nachrennen, wenn sie die Eulerei wieder verließen?

Doch dann hatte Teddy ihn schon erspäh und kam wie Zufällig auf ihn zu. Er spürte die Berührung auf seiner Schulter und die Worte Teddys zauberten ihm ein Lächeln auf die Lippen. Kumpel! Und er hatte gefragt, ob alles in Ordnung sei! Rasch rappelte sich Isaac auf und hoffte, dass nicht alle bemerkt hatten, wie er da wie ein Häufchen Elend dagesessen hatte. Als er wieder aufrecht da stand winkte er Gwi, Ben und Theodor zu.

„Ja, ja, es geht mir gut“, antwortete Isaac und er meinte es so. Der Schwindel war vorbei. „Ich habe Sofia mit einem Brief zu Mutter geschickt. Und ich habe eine nette ältere Schülerin kennen gelernt: Sevda Ersoy. Und du? Schreibst du deiner Mutter auch einen Brief?“


Ooc: Von mir aus können wir die Tour gerne einfach überspringen und dann im nächsten Plot kurz zusammenfassen. Wenn ihr sie aber ausspielen wollt, habe ich auch nichts dagegen...


Zuletzt von Isaac Maria Seeberger am Mi Jan 15, 2014 7:01 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Ben Müller am Mi Jan 15, 2014 6:47 pm

Begeistert betrat Ben mit den anderen zusammen die Eulerei. Es war Wahnsinn! So viele Eulen auf einem Fleck hatte Ben noch nie gesehen - was wohl auch darauf zurückzuführen war, dass er sich nie besonders mit Eulen beschäftigt hatte. Ben war froh, dass er kein Haustier hatte, aber in diesem Moment wünschte er sich ein kleines bisschen doch, eine eigene Eule zu besitzen. Das wäre viel einfacher. Er würde seine Eule kennen und sie würde sein Zuhause kennen. Sie würde den Brief an seine Eltern abschicken können, ohne dass Ben sich darüber Sorgen machen musste. Wie funktionierte das denn mit einer der Schuleulen?

Unsicher beobachtete Ben, wie Gwi seinen Brief an eine der Eulen band. Während er seinen Mitschüler beobachtete, tat er es ihm gleich und band einer Eule seinen Brief an den Fuß. Doch dann wusste er nicht, was er tun sollte. Wusste sie, wo sie hinfliegen musste? Sollte er ihr es noch einmal sagen? Ben räusperte sich kurz und flüsterte dann leise die Adresse seiner Eltern. Nur für den Fall, dass die Eule das sonst nicht wusste.

[ooc: von meiner Seite aus können wir es so handhaben, dass wir die Tour einfach nicht ausspielen.]
avatar
Ben Müller
Weiße Schärpe
Weiße Schärpe

Anzahl der Beiträge : 336
Alter : 25
Anmeldedatum : 22.11.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Gwigalois Neander am Mi Jan 15, 2014 7:21 pm

Wie aus dem Nichts tauchte Isaac plötzlich auf. Anscheinend hatte Gwi ihn schlichtweg übersehen als er hinter einer der Säulen gewesen war. Jetzt sprach er mit Teddy, während Ben seinen Brief wegschickte. Gwigalois sah aus der Eulerei hinaus und über Rungholt. Von hier oben hatte man einen tollen Blick. Dort vorne war der Leuchtturm, ein riesiges Gebäude, und dort drüben stand ein Gewächshaus, in dem sich die rabenschwarzen Wolken spiegelten. Dann gab es eine Art Pavillon und weiter hinten war der kleine Wald zu sehen. Kleine Häuser schmiegten sich in kleine windgeschützte Einbuchtungen. Eins davon hatte einen großen umzäunten Bereich wie für Hühner oder eher für Tritschen. Weiter hinten war der Strand, an dem man viele Schüler als kleine Strichmännchen erkennen konnte, die am Strand saßen oder im Meer tobten. Gwi seufzte und wartete, dass Teddy und Isaac fertig wurden.

[OOC: Julia mag mit Donatus die Inseltour mitspielen. Also wäre ich fürs Timeplay. Wenn alle ihre Briefe geschickt haben und Isaac erfahren hat, dass die Jungs eine Tour planen, schiebe ich die Charas zusammen weiter zum Abendessen. So lange setzt Gwi aus. Er hat schließlich alles erledigt, =^.^=.]
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Theodor Alvin Haberich am Mi Jan 15, 2014 11:04 pm

Unschlüssig stand Teddy neben Isaac und begutachtete die Eulen, während er den eilig gekritztelten Zettel in den Händen hielt. Gwi hatte es vorgemacht, aber sollte er echt einfach zu einer Eule gehen, sie anquatschen, ihr den Zettel geben und das war´s?

Kleinlaut drehte er sich zu Isaac. „Hey, Isaac. Kannst du mir helfen? Was soll ich tun?“ Er hielt ihm den Zettel hin und machte ein fragendes Gesicht. Mann, war ihm das peinlich!
avatar
Theodor Alvin Haberich

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am Mi Jan 15, 2014 11:52 pm

Verwundert blickte Isaac zu Teddys Umschlag. Dann lächelte er. Waren Teddys Eltern vielleicht Muggel? Dass auch Teddy sich mit gewissen Sachen nicht auskannte beruhigte Isaac ein wenig. Und dass nun er ihm einmal helfen konnte, das gefiehl ihm ganz gut.

„Komm mit“, sagte er und führte ihn zu der Stange mit den Schuleulen. „Also, du suchst dir eine davon aus. „Du brauchst die Adresse nicht zu nennen, sag ihr einfach, für wen der Brief ist. Die Eule findet den Empfänger immer, auch wenn der sich nicht zu Hause befindet oder sich gar an einem unüblichen Ort ist.
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Theodor Alvin Haberich am Do Jan 16, 2014 12:15 am

Etwas kleinlaut und beschämt folgte Teddy Isaac, der ganz souverän eine Schuleule aussuchte und darauf deutete. Aha, dachte Teddy und schluckte. Nur den Namen, was?

Er wählte eine hübsche Schleiereule aus, hielt ihr den Zettel hin und murmelte. „Für Mama.“ Dann zog er die Stirn kraus. „Also, für Edelgart Haberich.“

Skeptisch betrachtete er den Vogel, der den Zettel scheinbar gelangweilt – oder entrüstet, weil es  kein richtiger Brief war? – in den Schnabel nahm und anmutig davon flog. War das jetzt richtig?

Teddy drehte sich zu Isaac und sprach leiser, damit die anderen es nicht mitbekamen. „Danke, Kumpel.“

Dann wandte er sich zu den Anderen. "Sind wir hier fertig? Können wir gehen?"

tbc: 18:30-20:00 Uhr: Abendessen - Hauptgebäude: Speisesaal (EG) (+Isaac, +Gwi, +Ben)

Hinweis von Lenila: Theodor Fink bleibt hier stehen. Grim darf den Chara an einem beliebigen Ort im Spiel einfach neu einsetzen, wenn er wieder da ist. Es genügt, wenn er mit "pp: Wiedereinstieg" beginnt. Da er wenig Zeit fürs Play hat, darf er das ausnahmsweise machen.
avatar
Theodor Alvin Haberich

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Hannah Mais am Mo Jan 20, 2014 3:50 pm

Lächelnd beobachtete Hannah wie einige Fünftklässler in die Eulerei kamen, ihre Briefe verschickten, sich fröhlich miteinander unterhielten und dann wieder verschwanden. Sie erinnerte sich noch gut daran, wie sie neu auf Rungholt gewesen war. Sie war froh gewesen, dass Helena bei ihr war, denn das hatte alles viel einfacher gemacht. Und dann... dann hatte Helena ihre neuen Freundinnen und Freunde gefunden, während Hannah bisher noch keine richtig gute Freundin hier gefunden hatte. Klar, sie hatte einige Bekanntschaften, mit denen sie sich gerne unterhielt, aber insgeheim wünschte sie sich manchmal auch so eine Freundschaft, wie Helena sie hatte.

Als draußen das Gewitter losging, blieb Hannah eine Weile in der Eulerei stehen und sah aus dem Fenster. Sie sah viele Schülerinnen und Schüler, die rannten, um noch einigermaßen trocken in den Langhäusern anzukommen - und ... dann sah sie plötzlich ein Mädchen und einen Jungen, die es scheinbar gar nicht eilig hatten. In aller Ruhe standen sie im Regen, liefen ganz langsam.

Hannah kniff die Augen zusammen und versuchte zu erkennen, wer die beiden waren, doch auf die Entfernung war es etwas schwer. Jedoch glaubte sie zu erkennen, dass der Junge blaue Haare hatte. So viele Schüler mit blauen Haaren gab es auf Rungholt nicht. Allerdings kannte Hannah seinen Namen nicht. Er war erst letztes Jahr neu an die Schule gekommen und da war Hannah ja nur ein halbes Jahr hier gewesen. Seltsam. Manche Leute hier waren wirklich seltsam.

Kopfschüttelnd wendete sie sich vom Fenster ab und beschloss in den Speisesaal zu gehen.

tbc: 18:30-20:00 Uhr: Abendessen - Hauptgebäude: Speisesaal (EG)
avatar
Hannah Mais

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 07.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten