Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Jungen/5. Klasse)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Jungen/5. Klasse)

Beitrag  Gwigalois Neander am Mi Jan 08, 2014 9:05 pm

Jede Jahrgangsstufe hat ein eigenes Zimmer mit Betten, Truhen und einem Tisch in der Raummitte. Jeder Raum besitzt ein Fenster mit Blick in Richtung Haupthaus und eine Tür zum Gang, der die Zimmer verbindet und am Gruppenraum endet. Die Schüler der zwölften Klasse wohnen direkt angrenzend an den Gruppenraum und müssen sicherstellen, dass die Nachtruhe eingehalten wird. Die anderen Zimmer folgen in numerischer Reihenfolge. Die Fünftklässler wohnen somit am Ende des Ganges.

Bei bis zu vier Schülern gibt es für jeden Schüler ein Himmelbett (zwei links und zwei rechts) mit schweren Vorhängen, die man über Nacht zuziehen kann. Die Wand dahinter kann jeder Schüler dekorieren wie er möchte. Bei mehr als vier Schülern stehen Etagenbetten in den Zimmern, die ebenfalls Vorhänge besitzen. Für Kinder aus Muggelhaushalten stehen Schultruhen bereit, in welche sie ihre Sachen einräumen können. Für die jüngeren Schüler ist ab 20.00 Uhr Bettruhe. Die Tutoren kommen dann kurz vorbei, schauen nach dem Rechten und ziehen die schweren roten Vorhänge mit den goldenen Kordeln zu.

In diesem Zimmer wohnen:
- Ben
- Isaac
- Gwi

Persönliche Dekoration im Zimmer:
[noch keine]
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Jungen/5. Klasse)

Beitrag  Gwigalois Neander am Do Jan 09, 2014 4:56 pm

pp: 15:00-16:00 Uhr: Ankunft und Teetrinken - Hauptgebäude: Speisesaal (+ Ben, + Isaac)

Durch einen kleinen Eingangsbereich betraten sie das Langhaus. Rechts waren die Toiletten, wie Gwi gleich zur Kenntnis nahm, links ging es in einen großen Raum, der anscheinend als Aufenthaltsraum diente und auf Gwi sehr groß wirkte. Von dort führte ein Flur weiter, von welchem rechts und links Türen abzweigten, die mit Nummern beschriftet waren und auf der einen Seite durchweg ein Jungensymbol trugen, auf der anderen ein Mädchensymbol. Am Ende des Flurs öffnete Gwi die Tür mit dem Jungensymbol und der Nummer Fünf.

"Das ist also unser Zimmer", sagte er als sie eingetreten waren. Drei Himmelbetten standen hier, zwei links, eins rechts. Gwis Truhe stand an der hinteren Wand neben einem Schrank, in welchen man wohl Sachen einräumen konnte, wenn man wollte. Gwi öffnete seine Truhe und holte als erstes Kuschels Reisebox heraus und dann die Futter- und die Wasserschüssel. Dann hielt er inne. Die Schalen würde er wohl an sein Bett stellen, doch wo würde er schlafen? In einem der beiden linken Betten oder in dem rechten.

"Habt Ihr was dagegen, wenn ich hier am Fenster schlafe?", wollte er wissen und deutete zu dem vorderen linken Bett. "Dann kann ich Kuschel abends rein- und raus lassen." Die Katze würde vermutlich durch das Fenster kommen und nicht einmal durch das ganze Langhaus - oder?
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Jungen/5. Klasse)

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am Do Jan 09, 2014 5:07 pm

Isaac folgte den beiden anderen Jungen und schaute sich alles genau an. Im Zimmer angekommen fühlte er sich gleich etwas wohler. Das war also der Rückzugsort. Allerdings, wenn Ben oder Gwi sich plötzlich ähnlich aufführen würden, wie die Jungen aus seiner letzten Klasse, dann wäre das hier die Hölle. Doch sie schienen zumindest keinen tyrannischen Eindruck zu machen. Er musste nur aufpassen, dass er ihnen keinen Anlass dazu gab.

// Habt Ihr was dagegen, wenn ich hier am Fenster schlafe?"//

Isaac schüttelte den Kopf. Er musste etwas lächeln. Eine Katze im Zimmer. Doch das Lächeln verging ihm rasch. Nicht, dass diese Sofia jagen würde! Da erst fiel ihm auf, dass seine Eule nirgendwo hier war. Dabei hatte er doch seiner Mutter einen Brief schreiben wollen ... Aber bestimmt gab es hier eine Art Eulenhaus. Das wäre auch sehr abartig, wenn Eulen bei einem im Zimmer schlafen würden. Zu Hause stand Sofias Eulenkäfig immerhin auch im Gang.

„Wo willst du schlafen, Ben?“, fragte er seinen Mitschüler und warf dann noch in die Runde: „Und wisst ihr, wo die Eulen sind?“
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Jungen/5. Klasse)

Beitrag  Ben Müller am Do Jan 09, 2014 8:38 pm

Aufgeregt betrat Ben das Zimmer gemeinsam mit Isaac und Gwigalois. Das Zimmer lag ganz hinten. War das gut oder schlecht? Ben war sich nicht sicher. Einerseits war es gut, denn so lagen viele Zimmer zwischen dem Aufenthaltsraum und ihrem Zimmer. Falls also jemand unerlaubt hereinkam, würde er erst zu allerletzt bei ihnen landen - außer er hatte es direkt auf sie abgesehen! Andererseits war es aber auch schlecht, denn so war der Weg viel weiter. Was, wenn es brennen würde? Nervös knetete Ben seine Finger, doch als er dann im Zimmer stand, musste er lächeln.

Im Zimmer standen drei Himmelbetten. Zwei davon auf der linken Seite und eines auf der rechten Seite. Eigentlich sah es ziemlich gemütlich aus hier. Ben würde sich wohl doch wohl fühlen, zumindest dachte er sich das jetzt. Und dann fing Gwi an auszupacken und von Kuschel zu reden - das war wohl seine Katze. "Oh, klar", erwiderte Ben, als Gwi fragte, ob es okay war, wenn er am Fenster schlafen würde.

Und dann fragte Isaac ihn, wo er gerne schlafen würde. "Ähm", erwiderte Ben nervös. Er hatte die Wahl zwischen dem zweiten Bett auf der linken Seite und dem einzelnen Bett auf der rechten Seite. "Wäre es in Ordnung, wenn ich das Bett links nehme?" fragte er und hoffte, dass das für Isaac okay war. Hoffentlich hatte er nicht insgeheim auch das Bett links gewollt! Das wäre ein schlechter Anfang. "Oder.. oder willst du dort schlafen?" fügte er schnell hinzu.


Zuletzt von Ben Müller am Do Jan 09, 2014 9:22 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Ben Müller
Weiße Schärpe
Weiße Schärpe

Anzahl der Beiträge : 336
Alter : 25
Anmeldedatum : 22.11.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Jungen/5. Klasse)

Beitrag  Gwigalois Neander am Do Jan 09, 2014 9:21 pm

Anscheinend hatte er sein Bett damit. Gwi stellte die Futterschüssel ans Bettende und hielt dann Inne. Wasser würde er wohl von den Waschräumen holen müssen, denn ein Waschbecken gab es im Zimmer nicht. Aber es war nicht weit. Nur den Gang hinunter, durch den Aufenthaltsraum und im Eingangsbereich die linke Tür. Das konnte man sogar im Dunkeln in der Nacht finden. "Während Ihr das klärt, gehe ich mal kurz für Kuschel Wasser holen", sagte er und betrat den Flur. [OOC: Gwi ist für eine Runde nicht im Raum, ^^.]
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Jungen/5. Klasse)

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am Do Jan 09, 2014 9:38 pm

Isaac schüttelte lächelnd den Kopf.
„Es ist mir egal, wo ich schlafe“, antwortete er Ben vollkommen aufrichtig. Dann ging Gwi an ihm vorbei aus dem Raum und Isaac beschloss: „Ich werde dann nachher ausräumen. Ich mag zuerst einen Brief an meine Mutter schreiben.“

Die beiden Jungen schienen wohl auch nicht recht zu wissen, wo die Eulen waren. Aber Isaac hatte vorne im Aufenthaltsraum eine ältere Schülerin gesehen – diejenige, die sich als Evi und Tutorin vorgestellt hatte. Er würde einfach sie fragen gehen. Etwas unschlüssig stand er in der Türe. Sollte er fragen, was die Jungen vorhatten? Aber am Ende würde es den Anschein erwecken, er wolle sich aufdrängen. Und er verstand es schon, dass man ihn vielleicht bei allem dabei haben wollte.

Also ging Isaac schweigend zu seinem Koffer, öffnete es und holte sein Schreibset hervor: Eine Mappe mit drei verschiedenen Federn, einem Block Pergamentpapier und drei kleinen Tintenfässchen in drei verschiedenen Farben (blau, schwarz und grün). Dann stand er wieder auf und überlegte, ob er Ben sagen sollte, wo er hin ging. Einerseits war das schon aufdringlich, andererseits wäre es auch unhöflich, einfach zu gehen ohne etwas zu sagen. Er entschied sich für ein Mittelding: „Also bis später, ja?“
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Jungen/5. Klasse)

Beitrag  Ben Müller am Do Jan 09, 2014 9:44 pm

Ben war etwas erleichtert, als Isaac lächelnd den Kopf schüttelte. "Gut", erwiderte er ebenfalls lächelnd. Dann hatte er damit sein Bett. Hoffentlich würde er in diesem Zimmer gut schlafen können.

"Hmm", erwiderte Ben, als Isaac sagte, er wollte einen Brief an seine Mutter schreiben. "Ich habe von einem.. Turm gehört, in dem die Eulen sind. Von da aus kann man Briefe verschicken", sagte er und zuckte mit den Schultern. "Allerdings weiß ich nicht genau, wo der ist", fügte er dann hinzu. Einen Brief schreiben war aber eine gute Idee. Seine Mutter wartete sicher die ganze Zeit darauf. "Hast du eine eigene Eule?" fragte er Isaac, denn plötzlich fiel ihm ein, dass er ja gar keine Eule besaß. Wie sollte er dann einen Brief schreiben? Gab es hier Briefkästen? Er hatte bisher noch keinen gesehen. Und eine Eule hatte er auch nicht. Hoffentlich gab es irgendwelche Schuleulen, die Briefe verschickten - sonst würde seine Mutter vor Sorge durchdrehen!

Aber erst einmal würde er einige seiner Sachen auspacken. Den Brief an seine Mutter konnte er später immer noch schreiben. Vielleicht hatte er ja sowieso keine Eule und dann... ja, was war dann? Ben wusste es nicht. Aber darüber wollte er sich jetzt auch keine Gedanken machen.

"Ich werde noch ein bisschen meine Sachen auspacken", sagte er lächelnd zu Isaac. "Ich hoffe, wir sehen uns später wieder." Dann musste er lachen. "Naja, spätestens heute Abend zum Schlafen sehen wir uns ja wieder", fügte er kichernd hinzu.
avatar
Ben Müller
Weiße Schärpe
Weiße Schärpe

Anzahl der Beiträge : 336
Alter : 25
Anmeldedatum : 22.11.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Jungen/5. Klasse)

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am Do Jan 09, 2014 9:52 pm

Isaac nickte auf die Frage nach der Eule hin.
„Ja, habe ich“, antwortete er leise und hoffte halb, dass Ben ihn nicht gehört hatte. Es war ihm immer noch etwas peinlich, eine Eule als Haustier zu haben, auch wenn er Sofia seit dem Erlebnis auf dem Schiff sogar etwas lieb gewonnen hatte.

// "Ich werde noch ein bisschen meine Sachen auspacken", sagte er lächelnd zu Isaac. "Ich hoffe, wir sehen uns später wieder." Dann musste er lachen. "Naja, spätestens heute Abend zum Schlafen sehen wir uns ja wieder", fügte er kichernd hinzu.//

Isaac nickte und ging.

Tbc: Langhäuser: Nachtkrabs – Aufenthaltsraum
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Jungen/5. Klasse)

Beitrag  Gwigalois Neander am Do Jan 09, 2014 10:02 pm

Gwi kam mit einem Schälchen Wasser für Kuschel wieder und fand Ben alleine im Zimmer. "Huch, wo ist Isaac hin?", wollte er wissen. Die beiden hatten sich im Flur wohl verpasst, so dass Gwi ahnungslos war, wo der andere Junge abgeblieben war. Gwi stellte Kuschels Wasser neben die Futterschale und holte dann eine Schachtel mit Trockenfutter aus seiner Truhe. Nassfutter wollte er nicht hier im Zimmer füttern. Das würde furchtbar riechen. Er schüttelte ein paar der Leckerlis in die Schüssel und öffnete dann vorsichtig die Katzentransportbox, damit Kuschel herauskommen konnte. Doch vorerst blieb die rote Katze in der ihr vertrauten Katzenbox und Gwi wollte sie nicht hetzen. Er richtete sich auf und sah zu Ben.
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Jungen/5. Klasse)

Beitrag  Ben Müller am Fr Jan 10, 2014 9:17 pm

Ben hatte bereits damit begonnen, seine Sachen auszupacken. Seine Mutter hatte ihm extra Bilderrahmen gekauft, damit er hier Bilder von seiner Familie hatte. Lächelnd stellte er diese neben sein Bett. Vielleicht würde er sie irgendwann an die Wand hängen, wenn er irgendwoher Nägel bekommen würde. Vielleicht beim Magischen Werken.. das hatte er als AG gewählt.

Gerade fragte Ben sich, was wohl mit den leeren Koffern passierte. Blieben sie hier im Zimmer? Oder wurden sie von den Heinzeln später wieder abgeholt, so wie sie auch hergebracht worden waren? Wo wurden die Koffer aufbewahrt? Doch während er sich darüber Gedanken machte, kam Gwi mit einer Schale voll Wasser wieder zurück ins Zimmer.

"Oh, Isaac wollte einen Brief schreiben", erklärte Ben. "An seine Familie. Deswegen ist er gegangen, um die Eulen zu suchen." Das klang ziemlich doof, stellte Ben fest, nachdem er es ausgesprochen hatte. "Also.. äh.. er.. er ist zum Turm gegangen, in dem die Eulen..." Hilflos zuckte Ben mit den Schultern. Er wusste nicht, wie er sich ausdrücken sollte. "Naja. Er schreibt einen Brief", sagte er also und kam sich doof vor. Was hatte er denn jetzt für wirres Zeug vor sich hingestammelt?

Ben beobachtete, wie Gwi die Sachen für seine Katze richtete, doch von der Katze selbst war nichts zu sehen. Aber der Fünftklässler wusste, dass Katzen manchmal etwas länger brauchten, bis sie sich an eine neue Umgebung gewöhnten und sich gerne versteckten. Außerdem waren hier ja auch fremde Menschen im Zimmer und fremde Gerüche .. und bestimmt war all das ziemlich aufregend für die Katze!
avatar
Ben Müller
Weiße Schärpe
Weiße Schärpe

Anzahl der Beiträge : 336
Alter : 25
Anmeldedatum : 22.11.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Jungen/5. Klasse)

Beitrag  Gwigalois Neander am Fr Jan 10, 2014 9:39 pm

"Hast Du ihm gesagt, dass wir uns nachher mit Theodor vor dem Langhaus treffen wollen, um die Insel zu erkunden?", wollte er wissen. Er war noch nicht dazu gekommen, es Isaac zu erzählen. Sie waren so damit beschäftigt gewesen, das Langhaus zu suchen und Gwi war zu sehr abgelenkt gewesen von all den anderen Schülern und den vielen neuen Eindrücken. So eine Insel fühlte sich für ihn eher wie ein Urlaubsort an als wie eine Schule.

Er beugte sich über seine Truhe und suchte bei seinen Handtüchern seine Badehose, die er unter seiner Robe anziehen wollte, wenn sie losgingen. Sicher würden sie doch auch am Strand vorbei kommen, oder? Er würde so gerne baden. Echte Wellen in einem echten Meer. Bislang kannte Gwi nur das Muggel-Schwimmbad, in dem sie von der Schule gewesen waren. Ab und an war er auch im Main schwimmen gewesen, oder eher plantschen. Ein Fluss mit großen Schiffen war kein ungefährlicher Ort zum Baden.
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Jungen/5. Klasse)

Beitrag  Ben Müller am Fr Jan 10, 2014 9:49 pm

Erschrocken schüttelte Ben den Kopf. Das hatte er ganz vergessen! Er hatte Isaac nicht Bescheid gesagt! Jetzt dachte Gwi vielleicht, Ben wollte Isaac nicht dabei haben, dabei war dies gar nicht der Fall. Er hatte es schlicht und einfach vergessen, dass Isaac davon noch gar nichts wusste. "Er war so schnell weg", erklärte Ben zu seiner Verteidigung und kam sich ziemlich blöd dabei vor. Schon wieder. Das zweite Mal in kürzester Zeit. Vielleicht würde es auf Rungholt doch nicht so toll werden...

"Ich.. ich wollte sowieso auch gleich zu den Eulen", fügte er schnell hinzu. "Wenn ich ihn dort noch treffe, sag ich ihm Bescheid." Das war doch eine gute Idee! Aber dazu musste er den Ort, an dem die Eulen sich befanden, erst einmal finden. Aber das sollte das kleinste Problem sein. "Meine Eltern warten bestimmt schon auf einen Brief von mir", sagte er leise. "Magst du mitkommen oder willst du lieber erst hier bleiben und deine Sachen auspacken?" fragte er Gwi dann.
avatar
Ben Müller
Weiße Schärpe
Weiße Schärpe

Anzahl der Beiträge : 336
Alter : 25
Anmeldedatum : 22.11.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Jungen/5. Klasse)

Beitrag  Gwigalois Neander am Fr Jan 10, 2014 10:32 pm

"Nein, ich komme dann auch mit", entschied Gwi. Immerhin wollte auch er noch seiner Mutter schreiben. Er hätte das zwar lieber in Ruhe gemacht, aber wer konnte schon sagen, ob er heute noch Ruhe finden würde? Gwigalois angelte endlich seine Badehose aus der Truhe und holte dann seine bereits gepackte Schultasche hervor. Darin waren Federmäppchen und Briefbögen. "Wie wäre es, wenn wir die Briefe schnell hier schreiben, dann Theodor einsammeln und alle zusammen in die Eulerei gehen?", schlug er vor. "Wenn wir uns hier umsehen wollen, gehört so eine Eulerei doch ohnehin dazu, oder? Und auf dem Rückweg würde ich wirklich gerne an den Strand. Ihr müsst nicht mit ins Wasser, wenn Ihr nicht mögt, aber ich würde so gerne noch eine Runde schwimmen, bevor es regnen wird." Und dass es regnen würde, das war am Himmel offensichtlich. Dicke Sturmwolken hingen über der Insel.

[OOC: @Nienna: Wenn Du magst, schreib einfach, dass beide ihre Briefe schreiben und schieb sie dann ins Zimmer der 5er-Tritschen, weil Theodor nicht vor dem Langhaus steht. Dann holen wir einfach beide Jungs da ab und dann können wir noch Sofia einsammeln, oder? Das geht vielleicht am schnellsten.]
avatar
Gwigalois Neander

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 06.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Jungen/5. Klasse)

Beitrag  Ben Müller am Fr Jan 10, 2014 10:38 pm

Gwi wollte auch mitkommen. Und er hatte sogar eine gute Idee! Sie würden die Briefe gleich hier im Zimmer schreiben und dann gemeinsam in die Eulerei gehen. Begeistert nickte Ben. "Das ist eine gute Idee", sagte er und holte seine Schreibsachen heraus, um sich gleich daran zu machen, den Brief an seine Eltern zu schreiben. "Ja, der Strand.. den würde ich auch gerne sehen! Da gehen wir auf jeden Fall hin", bestätigte Ben. Auch wenn er zugeben musste, dass er vor dem Meer etwas Angst hatte. Wahrscheinlich würde er sich nicht hineintrauen, aber den Strand musste man ja wohl gesehen haben.

Kurz warf Ben einen Blick aus dem Fenster. Er konnte die Wolken gut sehen. Ja, wahrscheinlich würde es bald regnen. "Dann müssen wir uns beeilen, sonst fängt es noch an zu regnen, bevor wir uns richtig umgeschaut haben!" Schnell setzte er sich auf sein Bett und schrieb einen kurzen Brief an seine Mutter. Einen längeren Brief würde er ihr ein anderes Mal schreiben können. Jetzt ging es ja hauptsächlich darum, sie zu informieren, dass er gut angekommen war.

Als die beiden ihre Briefe beendet hatten, steckten sie sie ein und machten sich auf den Weg zum Langhaus.

tbc: Langhaus: Elwetritschen - Zimmer (Jungen/5. Klasse) (+ Gwi)
avatar
Ben Müller
Weiße Schärpe
Weiße Schärpe

Anzahl der Beiträge : 336
Alter : 25
Anmeldedatum : 22.11.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Jungen/5. Klasse)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten