Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Evgenia Ivanovic am Mi Jan 08, 2014 7:24 pm

Dies ist der eigentliche Hauptraum des Hauses. Er ist recht groß mit einer Tapete in einem dunklen Gelb an der Wand, in welche kleine Nachtkrabs gestickt sind. Wenn man sie anschaut, schlagen sie mit den Flügeln, zwinkern und hüpfen herum. Ansonsten verhalten sie sich aber ruhig. Die Wand gegenüber der Fensterfront ist allerdings ganz ohne Nachtkrabs und nur dunkelgelb gestrichen. Es ist eine gute Tradition von Rungholt, dass die Schüler diese Wand mit persönlichen Dingen schmücken können wie Postern, Bildern, Fotos oder anderen Dingen.

Im Raum steht ein großes Sofa, ebenfalls in Dunkelgelb gehalten, auf dem fünf Schüler bequem Platz finden. Es gibt zudem mehrere Sessel, die um den Kamin gruppiert sind, und eine Reihe von Tischen, an welchen man Brettspiele spielen oder Hausaufgaben machen kann. In einem Regal an der Wand steht eine Auswahl an Lexika und Schulbüchern sowie mehrere Schachteln Zauberschach, Explodierender Schnapp sowie ein ganz normales "Mensch-ärger-Dich-nicht"-Spiel. Auf einem Beistelltisch steht immer eine Karaffe frischer Saft und eine Schale mit Obst und Keksen. Schüler aus anderen Häusern sind hier gerne gesehen, jedenfalls bis zur Nachtruhe.

avatar
Evgenia Ivanovic

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 31.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Evgenia Ivanovic am Mi Jan 08, 2014 7:29 pm

pp: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/11. Klasse)

Evi kam aus ihrem Zimmer und setzte sich auf einen Stuhl bei einem Tisch. Sie setzte sich so hin, dass sie den Eingang im Auge behalten konnte. So würde sie, wenn ein neuer Schüler kam der etwas hilfesuchend drein schaute, diesem ihre Hilfe anbieten können.

Bis es soweit sein würde, dachte sich Evi, könnte sie genau so gut zeichnen. Sie tippte mit dem Zauberstab an ihr Tagebuch, murmelte das Passwort und öffnete es. Dann tauchte sie die Feder ins Tintenfass und begann zu malen.

avatar
Evgenia Ivanovic

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 31.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Aurora Bielstein am Do Jan 09, 2014 6:25 pm

Pp:  Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Aurora betrat den gemütlichen Aufenthaltsraum und blickte sich kurz um. Ein großer Raum, mit gemütlichen Sofas, Sesseln und Tischen für Was-auch-immer. Hausaufgaben würde sie sicher nicht machen. Irgendein Lufthauch ließ ihre schwarzen Haare kurz aufwallen und sie strich sie elegant zur Seite. Dann sah sie die bewegten Nachtkrabs an den Wänden und musste lächeln. War bestimmt für die Fünftklässler gedacht; wer würde sonst auf so einen Kitsch stehen?

Plötzlich bemerkte sie ein finster dreinblickendes Mädchen, das in einer Ecke saß und irgendwas auf ein Pergament kritzelte. Sie nickte ihr zu und lief mit eleganten Schritten zügig auf den Gang zu ihren Zimmern zu.

Auf der Höhe ihres Zimmers der 11. Klässler erkannte sie eine offen stehende Zimmertür. Sie blieb stehen und grinste diabolisch. Das Jungenzimmer? Und wie war das noch gleich mit dem Cousin des braunhaarigen Angebers? Sie entschied sich für ein bisschen Spaß.

Tbc: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Jungen/11. Klasse)
avatar
Aurora Bielstein

Anzahl der Beiträge : 356
Anmeldedatum : 03.01.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Isaac Maria Seeberger am Do Jan 09, 2014 9:55 pm

Pp: Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Jungen/5. Klasse)

Mit der Schreibmappe unter dem Arm kam Isaac von dem Gang mit den Zimmern zum Aufenthaltsraum. Zögernd trat er zu dem zeichnenden Mädchen. Er wollte sie nicht stören, doch als er näher kam, sah sie bereits auf und lächelte ihm aufmunternd zu, so dass er sich traute, die Frage zu stellen. Er ließ sich von Evi den Weg erklären, bedankte sich artig und verließ das Langhaus.

Tbc: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)
avatar
Isaac Maria Seeberger

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 30.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Evgenia Ivanovic am Do Jan 09, 2014 10:07 pm

Evi bemerkte, wie drei Fünftklässler vorbei gingen, doch sie schienen sich gut ohne sie zurecht zu finden. Einige ältere Schüler kamen ebenfalls vorbei und ihr Blick kreuzte kurz den eines älteren, ihr fremden Mädchens. Sie schien etwa in ihrem Alter zu sein. Vermutlich, so dachte sie, war das ihre neue Zimmergenossin. Sie wirkte auf den ersten Blick etwas eingebildet, aber Evi beschloss, sich nicht auf Äußerlichkeiten zu fixieren. Sie nickte ihr nur wortlos zu und senkte den Blick wieder.

Dann kam doch einer der Fünftklässler und fragte sie stotternd nach dem Weg zur Eulerei. Sie erklärte es ihm und er ging. Evi überlegte schon, ob das wohl alles gewesen war und ob sie sich zurück in ihr Zimmer verkriechen konnte, doch sie beschloss, noch eine Weile da zu bleiben.

Sie riss die fertige Eulenzeichnung aus dem Tagebuch und pinnte sie an die Wand, die die Schüler selber mit eigenem Kram vollpflastern konnten. Oft waren dort irgendwelche Quidditchmannschaften, was Evi so gar nicht begreifen konnte. Darum gab sie sich jedes Jahr Mühe, diesen Müll mit etwas künstlerischem aufzumotzen. Sie setzte sich wieder, tauchte die Feder ins Tintenfass und begann, ins Tagebuch zu schreiben.
avatar
Evgenia Ivanovic

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 31.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Leonard von Hess am Do Jan 09, 2014 11:45 pm

Leon ging gemeinsam mit seiner Cousine ins Langhaus. Jetzt stand der Teil an, der jedes Jahr von Neuem eine Freude, im ironischen Sinn. Es machte Arbeit den Lebensraum ihrer Haustiere aufzubauen, sodass sie sich darin wohlfühlten. Sie betraten den Gemeinschaftsraum der Nachtkrabs, um die große Kiste vorzufinden, die, die Heinzel dort abgeladen hatten.
Mit einem Zauber entfernte Leon die Holzkiste, die, die Terrain sicher umgeben hatte. Er machte sich daran, seines vorsichtig mit einem Schwebezauber aus dem seiner Cousine raus zu heben und sanft auf dem Boden aufkommen zu lassen. Nachdem er die Ausstattung, ebenfalls von ihrer getrennt hatte, sah er sich kopfschüttelnd Laras überdimensionales Terrarium an. Es wusste, dass es bei einer Echse dieser Größe notwendig war. Alles andere wäre unter Tierquälerei gefallen. Aber das sicher durch den Türrahmen zu bekommen, stellt eine Herausforderung da.
avatar
Leonard von Hess

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 05.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Lara Jenkins am Do Jan 09, 2014 11:59 pm

Skeptisch sah Lara ihren Cousin an. Vielleicht Quer durch die Zimmertür, die Höhe dürfte ungefähr reichen? Selbst mit eine Schwebezauber lief man Gefahr, das, das Glas den Rahmen Hallo sagte. „Wie wäre es mit verkleinern und im Zimmer wieder groß machen?“ Die Idee war nicht schlecht und besser als tausend Splitter zu riskieren.
Da Leon sich erst mal um Christine kümmern würde, er konnte die Spinne schließlich nicht ewig in der kleinen Box lassen, sah sie sich im Raum um Evgenia zu entdecken. Damit schlug sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. „Hey Eve hilfst du mir mal?“, rief sie dem Mädchen zu.
avatar
Lara Jenkins

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 30.06.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Evgenia Ivanovic am Fr Jan 10, 2014 5:41 pm

Da herrschte einige Unruhe und Krach und irgendwie glaubte Evi sogar, das Bersten von Scherben zu vernehmen. Dann stürmte das Mädchen von vorhin vorbei nach Draußen. Evi seufzte. Hoffentlich war das nicht die neue Mitbewohnerin. Sie hatte keine Lust, Therapeutin zu spielen.

Dann kamen Leon und Lara herein und sie sah von ihrem Tagebuch auf und betrachtete ihr Unterfangen mit dem Terrarium. Sie sah ein ähnliches Problem: Wie wollte sie das heil in ihr Zimmer bringen?

Sie tauchte die Feder erneut ins Tintenfass und schrieb den eben angefangenen Absatz noch zu ende, dann schloss sie Das Tagebuch und verstaute es zusammen mit dem Schreibzeug in ihre Umhängetasche. Gerade wollte sie ihre Hilfe anbieten, da hörte sie Lara sagen: //„Hey Eve hilfst du mir mal?“//

„Selbstverständlich“, entgegnete sie, stand auf, zückte ihren Zauberstab und ging zu Lara hinüber. „Wir könnten es verkleinern?“, schlug sie vor. „Oder wir bringen es mit etwas Tricksen einfach so rein. Dellen kann man eh auch wieder heil zaubern.“
avatar
Evgenia Ivanovic

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 31.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Lara Jenkins am Fr Jan 10, 2014 8:41 pm

Lara beobachtete wie Leon, die Sachen schwebend an ihr vorbei in das Zimmer der Jungen transportierte. Zu seinem Glück war Lady Christine nicht so anspruchsvoll, und gab sich mit deutlich weniger Lebensraum zufrieden. Trotzdem, auch wenn es jedes mal wieder von neuen Zeitaufwendig und umständlich war, Laguna waren ihr diese Umstände wert.
Sie drehte sich zu ihrer Hausgenossin, mit einem nachdenklichen Ausdruck auf dem Gesicht. Tricksen, allein war das schwierig bis unmöglich. Und da es schon zwei starke Männer, in Form ihres Vater und ihres Onkels gebraucht hatte, um es auf das Schiff zu tragen, blieb ihnen nur die schwebende Variante. Sie musterte Eve und nickte.

„Wenn man es vorsichtig sicher durch den Gang dirigiert, könnte es klappen. Das Becken sollte hochkant gedreht eigentlich knapp durch den Türrahmen passen.“ Es war umständlich, aber zu zweit möglich. Sie ging zu den Becken, um das Zubehör das noch darin lag, vorsichtig auf dem Tisch an der Wand abzulegen. Mit einem Blick, der sagte können wir, folgte Lara Eves Beispiel und zog ihren Zauberstab.
avatar
Lara Jenkins

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 30.06.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Evgenia Ivanovic am Sa Jan 11, 2014 2:25 am

Evi nickte ebenfalls und hob den Zauberstab gemeinsam mit Lara: „Locomotor!“

Der Kasten kam in die Schwebe und die Mädchen hielten ihn etwa 50 Zentimeter über dem Boden.

„Ich gehe voraus“, beschloss Evi. In der linken Hand hielt sie den Zauberstab und mit der rechten fasste die das Terrarium leicht an der Seite, um es zusätzlich noch etwas zu lotsen. Den Zauberstab und den Zauber aufrecht haltend, ging sie rückwärts den Gang entlang Richtung Zimmer, langsam und geduldig immer einen Schritt nach dem anderen.

Bei der Zimmertüre angelangt ließ sie das Terrarium kurz los und öffnete die Türe, dann drehten sie das Becken hochkant hin und brachten es langsam, Zentimeter für Zentimeter durch die Türe. Das war eine Sache, die Evi recht gut beherrschte: Es erforderte Fingerspitzengefühl, Geduld und Konzentration. Tatsächlich gelang es ihnen, das Terrarium ohne Zusammenstoß ins Zimmer zu bringen.

Tbc:  Langhaus: Nachtkrabs - Zimmer (Mädchen/10. Klasse) +Lara
avatar
Evgenia Ivanovic

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 31.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Sofia Dreyer am Mo Jan 13, 2014 1:15 am

pp: Langhaus: Elwetritschen - Zimmer (Jungen/5. Klasse) (+Malin)

Der zweite Landeflug in die Schwebe klappte schon wesentlich besser und wie zuvor wiederholte Sofia das Handanlengen um durch das Fenster blicken zu können. Sie klopfte kurz und erspähte eine seltsame Truppe. Was machten die dort? Was war das für ein Glaskasten? Irritiert starrte sie mit offenem Mund die Mädchen und den Jungen an. "Eh Malin, die machen da komische Sachen drin, Elias ist nicht da. Wo sind die Schlafräume?" Sie winkte den Schülern grinsend zu ehe sie sich zu Malin umdrehte.

Tbc: Langhaus Nachtkrabs (Jungen/10. Klasse) (+Malin)
avatar
Sofia Dreyer

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 13.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Sevda Ersoy am Mo Jan 13, 2014 4:27 pm

pp: Hauptgebäude: Eulerei (Glockenturm)

Sevda war so schnell sie konnte in das Langhaus gehastet, weil sie auf dem Weg hierher schon mehrmals Donnergrollen gehört hatte. Als sie schließlich die angenehme Temperatur und Stille des Aufenthaltsraumes umgab, fühlte sie sich gleich viel besser. Sie hatte nicht unbedingt etwas gegen Gewitter, nur mochte sie es nicht allzu sehr, draußen zu sein, wenn eines kam.

Ein paar Neuntklässler saßen an einem der Tische und spielten ein Brettspiel und ein Mädchen, das Sevda für eine Sechstklässlerin hielt, saß in einem Sessel und las ein Buch. Sevda selbst hielt das für eine gute Idee, auch sie hatte sich ein Buch mit hergebracht. Es war die Biographie einer Magizoologin, die in den 1920er Jahren in New York gelebt und dort den großen Magizoologischen Zoo ins Leben gerufen hatte. Es war schon seit Jahren Sevdas Traum, eines Tages dort hinzureisen und all die großartigen Tiere zu bestaunen: Die Einhörner und Zweihörner und die Abraxaner, die Doxys und Feen und Knarls und Kniesel und all die Wesen, von denen Sevda bisher nur in Büchern gelesen hatte. Aber um dorthin zu kommen, musste sie erst einmal noch älter werden und Geld verdienen - es würde kein leichtes werden.
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Evgenia Ivanovic am Di Jan 14, 2014 12:12 am

Pp: Langhaus Nachtkrabs Zimmer (10. Klasse/Mädchen)

Nachdem sie Lara bei der Sache mit dem Terrarium geholfen hatte kam Evi wieder in den Aufenthaltsraum, der sich zu ihrem Leidwesen nun etwas gefüllt hatte. Den Tisch beanspruchten nun ein paar Neuntklässler und dazu setzen wollte sie sich nicht unbedingt. Dann war da noch irgendeine Schülerin im Sessel und lass ein Buch, und die Türkin. Wie war nochmals ihr Name? Irgendwie fand Evi sie ja ziemlich cool, warum auch immer. Sie nickte ihr zu und überlegte dann, ob sie vielleicht besser ins Zimmer gehen sollte. Es waren schon recht viele Leute hier. Doch andererseits verhielten sie sich recht ruhig bis jetzt. Man konnte es ja versuchen.

Also setzte sich Evi auf das Sofa, kramte ihr Tagebuch und Schreibzeug hervor und begann zu zeichnen. Dieses Mal nahm sie Kohle zum zeichnen. Es entstand ein Kamin und ein Feuer und daraus hervor brach ein schlangenähnliches Wesen - eine Aschwinderin. Als die Zeichnung beinahe fertig war, zückte eine Stecknadel, stach sich leicht in den Finger ihn den rechten Zeigefinger. Geschickt fing sie den hervorquellenden Blutstropfen mit der Nadel auf und vermengte es mit den kreideschwarzen Augen der Aschwinderin auf der Zeichnung, so dass diese, wenn das Blut erst Mal getrocknet wäre, in einem Glutrot aus der Zeichnung hervorstechen würden.
avatar
Evgenia Ivanovic

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 31.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Sevda Ersoy am Di Jan 14, 2014 12:29 am

Sevda sah nur aus Reflex auf, als jemand den Aufenthaltsraum betrat, und sah, dass es Evgenia war. Und sie nickte ihr zu! Unsicher lächelte Sevda zurück und vergrub dann ihren Blick schnell wieder in ihrem Buch, weil sie nicht so genau wusste, was sie sonst tun sollte.
Wenn Sevda Evgenia sah, dann fiel ihr als einzige und treffendste Beschreibung immer nur das Wort cool ein. Dieses Mädchen war wirklich, wirklich cool, mit ihren Lederarmbändern und ihren Hosenträgern und allem, sie wirkte einfach komplett unnahbar, so wie Sevda es manchmal selbst gern wäre. Manchmal hatte Evgenia sich sogar schon mit ihr unterhalten, meist im Magizoologischen Zirkel, und sie hatte Sevda einiges Spannendes zur Eulenpflege erzählt, aber das waren nur kurze, oberflächliche Gespräche gewesen. Auf keinen Fall würde Sevda es wagen, das ältere Mädchen tatsächlich selbst anzusprechen. Schon gar nicht als sie beim nächsten Aufblicken sah, dass Evgenia in ihr Skizzenbuch vertieft war. Sevda hatte Evgenia schon oft mit dem Buch gesehen und hätte gerne gewusst, was sie dort drinnen zeichnete und schrieb, aber sie war sich sicher, dass es etwas sehr privates war.

Sevda versuchte, sich wieder auf ihr Buch zu konzentrieren, aber ihre Augen huschten immer wieder zu Evgenia. Wenn sie doch auch nur so selbstsicher und sportlich und schlank und talentiert und freundlich sein könnte!
avatar
Sevda Ersoy

Anzahl der Beiträge : 150
Anmeldedatum : 02.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Evgenia Ivanovic am Di Jan 14, 2014 12:44 am

Evi machte noch ein paar Kohlentriche auf das Blatt, verlieh dem Bild noch einen leicht surrealen Tuch, indem die einzelnen Bausteine im Kamin irgendwie in das Schuppenkleid der Schlange überzugehen schienen und mit ein paar weiteren Strichen verzerrte sie noch leicht die Perspektive. Ja, so passte es ihr ganz gut. Sie riss das Blatt aus dem Tagebuch und schwenkte es etwas in der Luft, damit das Blut schneller trocknete.

Dann erhob sie sich und pinnte es ebenfalls an die Wand, direkt neben das schon gezeichnete Eulenbild. Danach klopfte sie sich die an den Händen haftende Kreide an den Kleidern ab und setzte sich wieder in den Sessel. Kurz begegnete sie dem Blick der Türkin und lächelte ihr kurz zu. Dann schaute sie wieder auf das Tagebuch in ihrem Schoss. Gedankenverloren blätterte sie durch die Seiten. Sollte sie noch einen Eintrag schreiben oder noch etwas zeichnen oder lieber etwas zum Lesen holen?

Ooc: Kann man die Deko an der Wand eigentlich irgendwo festhalten, so wie in den Zimmern?
avatar
Evgenia Ivanovic

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 31.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Lara Jenkins am Di Jan 14, 2014 3:08 am

„Noch ein paar Zentimeter! Halt!“ Lara ging vor und dirigierte, das Becken vorsichtig, damit es nicht im Raum gegen nichts stieß, in der Raum. Sie legte das reichhaltige Zubehör, das sie transportiert hatte, Vorsicht auf den Boden, neben ihren Bett ab.Lara suchte nach einem einem geeigneten Platz, der sich schnell fand.
Dort stand ein Tisch, auf dem sie ein Mitbewohner schon heimisch gemacht hatte. Aber an solchen Kleinigkeiten stört sich Lara herrlich wenig! Der Platz war ideal für Laguna, die Meinung ihrer Mitschüler dazu, interessierte das Mädchen nicht.

Sie half Evi das Terrarium in die waagrechte zurück zu bringen und es auf dem, erwählten, zwangsgeräumten Platz, auf den Boden aufzusetzen. Eve ging. Sie schloss die Tür und ging zu der Box, die ihr Cousin auf dem Bette abgestellt hatte. Das Tier bewegte sich unruhig in dem Behältnis und wollte unbedingt raus. Vorsichtig hob sie ihre Badagame aus der Box raus und setzte ihn auf ihrem Bett ab. Neugierig begann die Echse, das Zimmer und das herumliegen Gepäck ihrer Mitbewohner zu erkunden.

Lara ging zurueck in den Aufenthaltsraum. Sie würde sich gleich an die Mammut Aufgabe machen, alles komplette einzurichten. Erstmal war Laguna happy, weil er seinen Auslauf hatte. „Hast du dieses Jahr wieder vor in der Mannschaft zu spielen?, setzte sie sich zu Evgenia. Ihr Seitenblick traf kurz auf ein juengeres Mädchen, das, Eve zu beobachten schien.
avatar
Lara Jenkins

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 30.06.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Evgenia Ivanovic am Di Jan 14, 2014 3:33 am

Evi schaute auf, als Lara sich zu ihr setzte und sie ansprach.

„Oh, ich hatte es schon vor eigentlich“, entgegnete sie und zuckte leicht mit den Schultern. Sie war nicht so versessen auf Quidditch wie Lara, aber es war doch ein guter Ausgleich und es machte Spaß ... und Felipa flog ja auch. Sie hatte sogar gesagt, dass sie sich darauf freute, mit ihr zu fliegen. Evi lächelte bei den Gedanken und musste ein Kichern unterdrücken. Nein, so weit durfte sie es nun doch nicht kommen lassen! Irgendwo hörte diese Schwärmerei auf ... nämlich da, wo sie Gefahr lief, sich deswegen lächerlich zu machen.

„Naja, aber wer weiß? Vielleicht hat es inzwischen auch Nachzügler, die besser sind als ich. Das werden wir dann bei den Auswahlspielen sehen.“ Beflügelt von einer Idee zückte Evi erneut den Kohlestift und begann zu zeichnen. Die groben Skizze erkannte man schnell: ein Besen, darauf ein Spieler oder eine Spielerin, fliegend in der Luft, ein Quaffel unter dem Arm. „Freust du dich auf das neue Schuljahr, Lara?“, fragte Evi ohne aufzublicken, während sie weiter malte.
avatar
Evgenia Ivanovic

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 31.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Donatus Tauglanz am Di Jan 14, 2014 4:13 pm

pp: 15:00-16:00 Uhr: Ankunft und Teetrinken - Hauptgebäude: Speisesaal (EG)

Donatus war nur sehr kurz im Schlafraum gewesen, seine Sachen hatte er zu einem der Betten am Fenster gebracht. Seine Eule war zum Glück nicht dagewesen, vermutlich war sie gleich in die Eulerei gebracht worden. Hoffte er zumindest.

Da sonst keiner dort war zum dem Zeitpunkt als er dort aufschlug war er weiter in den Aufenthaltsraum gegangen. Hier waren nur einige ältere Schüler anwesend.

Der knochige Junge sah das große Sofa und war sofort verliebt. Mit einem deutlichen Pflumpf ließ er sich darauf nieder, diskret öffnete er den obersten Hosenknopf und lümmelte sich auf das gute Stück.

Neugierig sah er sich um.
avatar
Donatus Tauglanz

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.07.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Evgenia Ivanovic am Di Jan 14, 2014 4:19 pm

Erneut ließ Evi den Blick durch das Zimmer gleiten und erhaschte einen Blick auf einen weiteren jungen Schüler – vermutlich Fünftklässler. Obwohl er für einen Fünftklässler recht groß aussah. Vielleicht auch ein Quereinsteiger? Auf jeden Fall jemand neues.

„Wie viele gibt es eigentlich von denen?“, fragte sie, ohne eine Antwort zu erwarten. Sie klappte das Tagebuch mit der halbfertigen Zeichnung zu und erhob sich. Sie schaute Lara an und erklärte: „Ich bin gleich wieder da, ich geh nur schnell schauen, ob alles in Ordnung ist bei ihm.“

Sie schritt zu dem Jungen auf dem Sofa hinüber und lächelte ihn an. „Hey. Na, alles klar?“
avatar
Evgenia Ivanovic

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 31.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Donatus Tauglanz am Di Jan 14, 2014 4:31 pm

Evgenia Ivanovic schrieb:Sie schritt zu dem Jungen auf dem Sofa hinüber und lächelte ihn an. „Hey. Na, alles klar?“

Donatus sah auf und antwortete: "Ja alles klar." und ergänzte dann mit träumerischem Blick und schwärmender Stimme: "Dieses Kuchenbuffet ist der Hammer. Gibt es das öfters?"

Währenddessen musterte er die Person vor sich aus dem Augenwinkel. Groß, dunkle Haare und Augen, eindeutig eher rebellisch gekleidet. Echt alt, Donatus schätzte mindestens 17, vielleicht sogar schon 18 Jahre. Schien trotzdem ganz vernünftig zu sein.

"Bin übrigens Donatus Tauglanz." meinte er und streckte dem jungen Mann seine Hand hin.
avatar
Donatus Tauglanz

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.07.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Evgenia Ivanovic am Di Jan 14, 2014 4:41 pm

Evi musste lächeln bei der Erwähnung des Kuchenbuffets. Der Junge sah irgendwie aber nicht so aus, als ob er viel Süßes vernaschen würde. Entweder hatte er einen guten Stoffwechsel oder er bekam Zuhause nicht so viel zu Essen.

Sie erwiderte seinen Händedruck. „Mich kannst du Evi nennen. Und ja, solche Kuchenbuffets gibt’s jeden Tag. Das ist schon klasse.“ Sie überlegte, ob sie damit ihre Pflicht schon getan hatte und ihn allein lassen sollte – denn wie sie aus eigener Erfahrung wusste, waren manche Leute lieber allein – oder ob sie noch etwas bleiben sollte. Sie entschied sich, noch etwas zu bleiben und auf nonverbale Anzeichen des Überdrusses zu warten.

„Ich bin in der 11. Klasse und damit Tutorin. Wenn du also ein Anliegen oder Fragen hast, kannst du dich jederzeit an mich wenden. In welcher Klasse bist du?“
avatar
Evgenia Ivanovic

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 31.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Donatus Tauglanz am Di Jan 14, 2014 5:18 pm

Evgenia Ivanovic schrieb:„Ich bin in der 11. Klasse und damit Tutorin. Wenn du also ein Anliegen oder Fragen hast, kannst du dich jederzeit an mich wenden. In welcher Klasse bist du?“

Uh was? Tutorin? Ein Mädchen? Huch da hatte sich Donatus aber gewaltig geirrt. Ein Glück dass er das noch nicht laut ausgesprochen hatte. Jetzt würde Evi hoffentlich nie erfahren dass er sie für einen Jungen gehalten hatte.

Dann sickerten so langsam ihre Worte in sein Bewusstsein. Sagte sie eben 'Jeden Tag'? Er starrte sie mit offenem Mund an und war für fast eine Minute nicht in der Lage auch nur einen Ton hervorzu bringen. Dann verzog sich sein Mund langsam zu einem breiten, strahlendem Grinsen.

"Ja, das ist wunderbar." entgegnete Donatus etwas zusammenhangslos und sah dabei aus als wollte er Evi umarmen. Konnte sich aber gerade noch beherrschen, immerhin war sie ein Mädchen und noch dazu Tutorin. Oh ach ja, und sie hatte eben was gefragt.

"Äh ...... fünfte Klasse. Wirklich jeden Tag?" brachte er hervor.
avatar
Donatus Tauglanz

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 06.07.09

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Evgenia Ivanovic am Di Jan 14, 2014 7:47 pm

Evi war überrascht wie freudig Donatus die Botschaft des täglichen Tee und Kuchens auffasste. Er sah wirklich sehr glücklich aus – offenbar schien sie ihn nicht zu stören. Allerdings hatte sie auch gerade Lara mitten im Gespräch stehen lassen. Allzulange sollte sie wohl nicht hier verweilen.

„Ja, jeden Tag“, entgegnete sie lächelnd. „Nicht immer so üppig wie heute, aber Tee und Kuchen gibt’s hier täglich.“ Eigentlich eine geniale Sache, wenn Evi so darüber nachdachte. Zumindest der Tee. Ein Tag ohne Tee war wie eine Kunstausstellung des Surrealismus ohne ein Werk von Salvador Dalí.

„Du bist ziemlich groß für einen Fünftklässler“, fuhr Evi fort. „Genau wie der andere Junge, Isaac. Hast du deine Mitschüler schon kennengelernt?“
avatar
Evgenia Ivanovic

Anzahl der Beiträge : 159
Anmeldedatum : 31.12.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Lara Jenkins am Di Jan 14, 2014 10:03 pm

Freute sie sich? Vor ihr lag ein schönes Jahr mit Anjun. Eine tolle Zeit mit Leon und den Leuten, die sie hier kennen gelernt hatte. Und ihre Eltern hatten, diesmal keinen Grund zu beschweren über ihre Noten. Dank ihres, in dem Punkt sturen Cousins, hatte sich Lara auch in den Fächer angestrengt, die sie nicht interessierten.
Sie kam nicht dazu zu Antworten da Eve aufstand, um sich kurz um einen 5. Klässlern zu kümmern. Kurz schien bei ihr zu bedeuten, einen Small Talk zu beginnen. Ein kurz war respektabel, und da sie Tutorin war, war sie bereit noch einmal darüber hinweg zu sehen. Normalerweise stufte sie ein solches Verhalten als Respektloses ihr Gegenüber ein, womit man sich bei Lara nicht beliebt machte.
Eve hatte mit den ersten Antwort Minuspunkte bei ihr gesammelt. Eve war keine schlechte Spielerin, allerdings erwartete Lara mehr von den Spielern, die es wert waren von ihr in die Mannschaft gewählt zu werden. Motivation und den Willen, gewinnen zu wollen. Und an beiden hatte Lara, nach deren lapidaren Antwort ihre Zweifel.
avatar
Lara Jenkins

Anzahl der Beiträge : 532
Anmeldedatum : 30.06.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Leonard von Hess am Di Jan 14, 2014 10:05 pm

Leon kehrte nachdem er Christine in ihr Terrarium gesetzt hatte in den Raum zurück. Der Spruch, den er in den Ferien entwickelt hatte, war, was an der Freude in seinem Gesicht abzulesen war, erfolgreich. Damit würden sie in Zukunft viel Zeit sparen, bei dem sonst sehr langatmigen einrichten ihrer Terrarien. Christine hatte sich über ihr, mit der Hilfe von etwas Magie, perfekt einrichteten Zuhause nicht beschwert, und hatte sich sofort in ihre Hölle verkrochen.
„Der Spruch, du weißt schon, woran ich in den Ferien gearbeitet habe, hat funktioniert. Es sollte auch bei dir klappen!“
Lara drehte sich zu Leon, sich ehrlich für ihn freuend. Schließlich hat er viel Energie in die Sache gesteckt. Das sparte ihr auch jede Menge Arbeit und sie vertraute auf den glasklaren Verstand ihres, so gut wie Zwillingsbruders.
Leon lächelte als Lara sich bei ihm bedankte. Allerdings war ihm auf gefallen, wie sie Evi musterte. Er kannte diesen Blick. Irgendwas störte sie an dem Mädchen, was bei seiner Cousine selten gut war. „Gib ihr ne Chance!“
Damit nahm sich Leon das Buch, was er aus seinem Zimmer mitgenommen hatte und machte es sich auf dem gemütlichen Sofa bequem, das bereits von mit von einem Jungen besetzt war, mit dem Eve sich gerade unterhielt. Er lehnte sich zurück und vertiefte sich in sein Buch. Eine Abhandlung die groß und breit Einstein Relativitätstheorie erklärte. Auch wenn schwerer und komplizierter Stoff war, bot es ausgezeichnetes Futter für sein Gehirn, oder vielleicht gerade deshalb.
avatar
Leonard von Hess

Anzahl der Beiträge : 325
Anmeldedatum : 05.10.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Langhaus: Nachtkrabs - Aufenthaltsraum

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten